Norton Family

Julian Krüger
Pro Norton Family Premier bietet einen sehr zuverlässigen Filterschutz, den die geschützten Personen gemeinsam mit dem Administrator verwalten und verändern können.
Kontra Musiküberprüfung und die Option, bestimmte Applikationen zu blockieren, fehlen
Fazit In Sachen Bedienung und Funktionalität hat die Software Bestnoten verdient. Alle drei gängigen Methoden zur Website-Filterung – URL-/Kategorie-/ und Stichwortfilterung – werden verwendet und versprechen ein sicheres Internet für Groß und Klein.
Norton Family Zum Anbieter

Norton Family Test

Sicherheit

4,65 Pkt

Topmoderne Website-Filterung

Wer das Internet filtern möchte, zum Beispiel um es kindgerechter zu machen oder Arbeitnehmer ein Stück weit in ihren Möglichkeiten der Internetaktivität zu beschneiden, der beginnt im Allgemeinen mit der Blockierung von Websites. Mit einer modernen Internet-Filter-Software kann er diese Regulierung ganz einfach und unkompliziert in die Wege leiten - teils automatisiert, teils manuell. Norton Family Premier gibt dem Administrator drei Filtermethoden zur Auswahl:

  • URL-Filterung
  • Kategorie-Filterung
  • Stichwortfilterung

Sie können entweder gemeinsam oder einzeln verwendet und individuell angepasst werden. So kann der Administrator explizit Webseiten seiner Wahl sperren oder freigeben, gefilterte Stichworte festlegen und die Kategorien, die er für das jeweilige Profil für angemessen hält, bestimmen. Die Nutzer der einzelnen Profile haben jederzeit die Möglichkeit, Rücksprache mit ihm zu halten und so zum Beispiel, um die Freigabe bestimmter Seiten zu bitten.

Facebook ist mehr als "Nur ein bisschen chatten"

Viele Eltern, die ihre Kinder bei Facebook oder anderen sozialen Netzwerken in die Freundesliste aufnehmen, glauben, einen guten Einblick über das zu haben, was ihre Schützlinge dort so treiben. Natürlich ist dem weit gefehlt. Wie auch bei der Verwendung von Instant Messengern kann man sich nie sicher sein, mit wem das Kind worüber redet und wieviel persönliche Informationen dabei unter Umständen in falsche Hände geraten. Family Premier unterstützt besorgte Eltern, indem es regelmäßig Meldung über Facebook-Aktivitäten und Unterhaltungen in Chats gibt. So können zum einen persönliche Details und auch das Kind selbst geschützt werden, bevor es zu spät ist.

Schwachstellen: Videos, Musik und Games

Family Premier lässt eine Überwachung von YouTube zu, die Aufschluss über die angeschauten Videos gibt. Ferner wirbt Norton auch mit der Beobachtung der Online-TV-Plattform Hulu, allerdings ist diese in Deutschland gar nicht verfügbar und nur für amerikanische Nutzer interessant. Gelangt man auf eine unblockierte Seite, die Video- oder Audiodateien bereitstellt, greift Family Premier hingegen nicht ein und lässt den unkontrollierten Zugriff auf  diesen Inhalt zu. Gleiches gilt im Übrigen auch für den Download solcher Dateien über den direkten Weg oder durch Peer-to-Peer-Programme. Während die Seiten von Browsergames wenigstens manuell auf die Blacklist gesetzt werden können, muss das Verwenden von Spielesoftwares noch auf altmodische Weise von Angesicht zu Angesicht verboten werden. Alles in allem wurde hier nicht weit genug gedacht und nur das Nötigste zur Verfügung gestellt. Pluspunkt an dieser Stelle: Auf dem Smartphone installiert ist Family Premier dazu in der Lage, die Installation von Apps zu überwachen und bestmmte App-Kategorien oder einzelne Apps zu sperren.

Norton bietet mit Norton Security und Norton Mobile Security zudem noch Sicherheitssoftware an.

Bedienung

4,95 Pkt

Norton lässt es sich nicht nehmen, die von der Software gebotenen Filtermethoden mit zahlreichen Features zu versehen, was die Bedienung des Programms extrem vereinfacht.

  • Warnmeldungen per Email
  • Wöchentliche bzw. monatliche Aktivitätsberichte
  • Überwachen von Online-Zeiten
  • Zeitbegrenzung
  • Individuelle Profile mit Rücksprachefunktion
  • Passwortgeschützter Administratorbereich
  • Blacklist/Whitelist

Aktivitätsberichte können drei Monate lang eingesehen werden

Die beobachteten Aktivitäten an Computer und Mobiltelefon werden bis zu 90 Tage lang im Archiv aufbewahrt. Wer aktuelle Daten möchte, kann sich per Einstellung wöchentlich oder monatlich (oder beides) einen Bericht per Email zusenden lassen. Eine sofortige Warnmeldung erscheint im Postfach, wenn auf eine blockierte Webseite zugegriffen werden möchte oder Warnungen ignoriert werden. In Anbetracht der gesammelten Informationen kann der Administrator Veränderungen an der Website-Blacklist oder Kategorisierung vornehmen. Damit nicht einfach von einem anderen Benutzer Änderungen an diesen Einstellungen getätigt werden, ist der Administratorbereich durch ein eigenes Passwort abgesichert. Norton Family Premier zeichnet die im Internet verbrachte Zeit auf und bietet die Möglichkeit, diese stundengenau oder auf bestimmte Wochentage zu begrenzen.

Performance

4,95 Pkt

Norton Family Premier hat keine großen Ansprüche an die Computer-HardwareMac-Computer müssen aber schon über wesentlich mehr Potential verfügen. Hier sollte mindestens ein Intel Core 2 Duo-Prozessor und 2 GB Ram zur Verfügung stehen, damit die Software läuft.

Systemanforderungen
BetriebssystemWindows XP (32-Bit), Vista, 7, 8, Mac OS X (ab 10.7), Mac iOS (ab 3), Android (2.2, 4.2)
Prozessormin. 300 MHz
Arbeitsspeicher512 MB RAM
Festplattenspeicher100 MB

Die Software besitzt eine deutsche Sprachausgabe und ist mit den drei gängigen Internetbrowsern Microsoft Internet Explorer, Mozilla Firefox und Google Chrome kompatibel. Allerdings wird bei den ersten beiden Browsern nur die 32-Bit-Version unterstützt.

Hilfe & Support

4,90 Pkt

Hat man ein technisches Problem mit der Software, lässt Norton einen nicht im Stich. Die Website umfasst ein großes Angebot an Untersützung auf verschiedenen Support-Kanälen. Wer ein bisschen rumstöbern und sich mit anderen Kunden austauschen möchte, kann auf das Community-Forum zurückgreifen. Die gängigsten Probleme mit Norton-Produkten findet man hier mit großer Sicherheit wieder. Ist das Problem gravierend, hat man zwei Möglichkeiten: Entweder meldet man sich via Ticket für den Online-Chat an oder greift zum Telefon und wählt die Nummer der Support-Hotline. Zu den angegebenen Geschäftszeiten verspricht Norton recht kurze Wartezeiten von etwa drei Minuten. Als besonders hilfreich stellt sich die Möglichkeit der Support-Mitarbeiter, per Remote-Zugriff zu helfen, dar.

Zusammenfassung

4,86 Pkt

Norton hat mit Family Premier eine mehr als gute Internet-Filter-Software auf den Markt gebracht. Gerade die Website-Filterung lässt, dank dreifacher Filterung, keine Wünsche offen. Ähnlich verhält es sich mit der Überwachung von Instant-Messengern und anderen Chats, die einer ständigen Kontrolle unterliegen. Stellt das Programm ungewöhnliches Verhalten fest, sendet es eine Warnmeldung an eine vordefinierte Email-Adresse, sodass der Administrator zügig reagieren kann. Weitere Features der Software sind das Überwachen der Online-Zeiten, die Möglichkeit diese per Einstellung zu bregrenzen und das Verschicken wöchentlicher oder monatlicher Aktivitätsberichte. Die Anbindung an den produktübergreifenden Norton-Support bietet eine sehr gute Anlaufstelle, wenn der Kunde ein technisches Problem oder eine allgemeine Frage hat. Negativ anzumerken ist das Fehlen einiger medialer Filtermethoden, sodass Videos, Musik und Spiele im Ernstfall konsumiert werden können, ohne dass der Administrator es mitbekommt.

Norton Family Zum Anbieter