LOADING

Casual-Dating

Die besten Casual-Dating-Anbieter im Vergleich

Datingpotential

Anmeldung & Bedienung

Sicherheit & Zahlung

Hilfe & Support

Erotische Fantasien ausleben

Wofür brauche ich Casual-Dating-Dienste

hollaDie Bedeutung eines Casual-Dates ist die eines lockeren Dates ohne weitere Verpflichtungen. Immer mehr Menschen nutzen heute die Möglichkeit, mit dem anderen – oder auch dem eigenen Geschlecht in Kontakt zu treten, ohne daraus eine feste und dauerhafte Beziehung resultieren zu lassen. Sowohl homo- als auch heterosexuelle Menschen können auf der Basis von Casual-Dating völlig zwanglos auf Gleichgesinnte treffen, Kontakte knüpfen, suchen oder sich finden lassen. Das Internet erleichtert die Möglichkeiten des Casual-Datings, denn inzwischen gibt es viele Casual-Dating-Dienste, die sich genau auf diese Zielgruppe spezialisiert haben und für Interessenten die Möglichkeit bereithalten, sich auf der Plattform zu registrieren und so auf unkomplizierte Weise mit anderen Interessierten in Kontakt zu treten. Schwieriger gestaltet sich schon die Wahl der richtigen Plattform, da die Unterschiede teilweise gravierend sind. Nutzer sollten zuvor bestimmte Auswahlkriterien treffen, um den passen Casual-Dating Dienst zu finden. Die Varianten der Casual-Dating-Dienste sind sehr breit gestaffelt. Vom Flirtportal, auf dem sich möglicherweise nicht einmal persönliche Kontakte ergeben über das Dating-Portal, das persönliche Kontakte ermöglicht bis hin zum letztlichen "Fremdgeh-Portal", ist die Auswahl an Casual-Dating Dienste inzwischen sehr groß und jeder kann nach den eigenen Bedürfnissen entsprechend Kontakte knüpfen. Im großen Netzsieger-Vergleichstest haben wir die zehn besten Anbieter miteinander verglichen und weisen auf die jeweiligen Stärken und Schwächen der Angebote hin. Die Top-Platzierungen wurden dabei von Joyclub (#1) und C-Date (#2) belegt.

Casual-Dating-Dienste - Worauf sollte ich bei der Auswahl achten?

Qualität der Profile

Bei den Diensten liegt der Unterschied oft schon darin, dass einige Portale eine Anmeldung ohne eine detaillierte Identitätsprüfung zulassen, während andere Portale wiederum die Vorlage des Personalausweises verlangen, bevor sich der Interessent registrieren kann. Sollte auf eine Identitätsprüfung verzichtet werden, besteht natürlich die Gefahr, dass unter den zahlreichen Kontakten auch einige Fake-Profile schlummern. Dies erhöht zwar auf den ersten Blick die aktive Nutzerzahl, spiegelt jedoch keinesfalls die Realität wider. Üblicherweise sind solche Portale, auf denen eine geprüfte Registrierung erfolgt, kostenpflichtig, während die anderen Portale meist auch eine zumindest eingeschränkte – kostenlose Nutzung gestatten.

Kosten und Verpflichtungen

Ein weiteres wichtiges Kriterium, bevor man sich auf einem Portal für das Casual-Dating anmeldet, ist die Frage, ob es vollständig oder wenigstens zeitlich befristet kostenfrei genutzt werden darf. Im Falle von kostenpflichtigen Portalen sollte sich in jedem Falle eine Prüfung der anfallenden Kosten für die Dauer der Mitgliedschaft anschließen. Einige Portale bieten dagegen eingeschränkte Nutzungsmöglichkeiten, welche die kostenfreie Anmeldung sowie das Durchstöbern anderer Nutzerprofile umfassen. Im Falle einer anstehenden Kontaktaufnahme würden hier erst etwaige Kosten anfallen. Dies kann gerade dann, wenn man einen vermeintlich sehr interessanten Teilnehmer gefunden hat, zu ungeprüften Kurzschlussentscheidungen führen. Langfristige Abonnements können zudem zu hohen Kosten führen, so dass eine einjährige Mitgliedschaft schon einmal 200 Euro kosten kann. Einige Portale bieten wiederum die Möglichkeit, dass Frauen sich kostenlos anmelden können und alle Funktionen nutzen dürfen, während die Mitgliedschaft lediglich für Männer kostenpflichtig ist.

Welche Kommunikationsmöglichkeiten gibt es?

Eine der preiswertesten und einfachsten Möglichkeiten ein Casual-Date in die Wege zu leiten, ist die Nutzung privater Nachrichten. Natürlich können auch Chatanfragen versandt oder beantwortet werden. Einige Portale bieten sogar die Möglichkeit, mit den Teilnehmern über die Plattform anonym über das eigene Smartphone zu kommunizieren. Eine Vorstellungsnachricht als spezielle Nachrichtenvariante, mit der man dem Gegenüber das eigene Interesse unverbindlich signalisieren kann, bietet auch für eher kontaktscheue Teilnehmer die Möglichkeit, mit anderen Usern in Kontakt zu treten, ohne vorher eigenständig eine kreative E-Mails entwerfen zu müssen. Eine Alternative bei anderen Diensten ist die Karte, mit der man auf feinsinnige und zurückhaltende Weise einen ersten Schritt auf andere Teilnehmer machen kann. Die Medienanfrage bietet beispielsweise die Möglichkeit, selektiv mit anderen Teilnehmern private Videos oder Bilder auszutauschen, ohne sie der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen zu müssen. Ein empfehlenswerter Dienst ist vielleicht zeitlich eingeschränkt aber in vollem Umfang nutzbar, denn einige Portale bieten auch die Möglichkeit, den Dienst vollumfänglich, aber zeitlich eingeschränkt kostenlos nutzen zu können und sich dann erst nach einem bestimmten Zeitraum für die komplette und kostenpflichtige Nutzung zu entscheiden. Interessant ist immer ein breites Angebot von Kommunikationsmöglichkeiten auf der Plattform mit den jeweiligen Teilnehmern, um so prüfen und selektieren zu können, mit welchen Teilnehmern langfristig auch ein privater Kontakt gewünscht ist. Fakt ist, dass die Anzahl der Kontakte umso höher ausfällt, je breiter die Kommunikationsmöglichkeiten des Dienstes gestaffelt sind.

Erfolgsaussichten

Während es zahlreiche kostenlose Portale auf dem Markt gibt, die tausende von Teilnehmern haben, aber dennoch kaum Erfolgsaussichten für den einzelnen Teilnehmer bieten, stehen wiederum andere Dienste zur Verfügung, die zwar kostenpflichtig sind, dafür aber eine gute Erfolgsquote versprechen. Die Faustregel lautet hier: Die Erfolgsaussichten fallen umso geringer aus, je einfacher, unverbindlicher und günstiger die Anmeldung auf dem Portal ausfällt. Wer sich nur mit einigen persönlichen, ungeprüften Daten anmelden und möglicherweise sogar verschiedene Profile mit der eigenen E-Mail-Adresse ohne weitere Kosten eröffnen kann, befindet sich auf einem Portal, das zwar auf den ersten Blick möglicherweise viele Teilnehmer hat, diese aber nicht unbedingt auch zum gewünschten Erfolg führen. Kostenpflichtige Dienste, die zudem eine geprüfte Mitgliedschaft umsetzen, haben deshalb vielleicht weniger, dafür aber deutlich erfolgsversprechende Kontakte im Angebot. Wichtig ist vor allem aber die Anmeldung auf dem richtigen Portal wer beispielsweise nach erotischen Kontakten sucht, wird auf einem Freundschaftsportal oder einem Portal, welches Teilnehmer für virtuelles, unverbindliches Flirten nutzen, weniger erfolgreich sein. Hier lohnt es, genau hinzuschauen.

So bewerten wir

Die genaueren Einzelheiten zu den einzelnen Portalen haben wir von Netzsieger für Sie in den jeweils gleichrangig behandelten Bewertungskategorien Datingpotential, Anmeldung & Bedienung, Sicherheit & Zahung und Hilfe und Support aufgeschlüsselt und fassen am Ende jeden Tests unsere Eindrücke in einem resümierenden Fazit zusammen.

Datingpotential

In diesem Abschnitt sind alle Informationen zur Zusammensetzung der Community eines Portals zu finden. Wie viele Männer und Frauen nutzen den Dienst, wie ist die Altersverteilung und welche Interessensgruppen sind vertreten? Denn damit eine Suche auch zügig zum gewünschten Erfolg führen kann, sollte man sich natürlich auf einer Seite anmelden, die den eigenen Wünschen am ehesten entspricht.

Anmeldung und Bedienung

Die Konditionen bei der Anmeldung können recht kompliziert sein. Preise, Echtheitsprüfungen und verschiedene Tarife werden deshalb hier detailliert erklärt. Liegt die Registrierung erst einmal hinter einem, können User endlich alle Funktionen nutzen. Welche es gibt und ob sie einfach zu finden und zu benutzen sind, das erklärt und beschreibt Netzsieger.

Sicherheit und Zahlung

Zur Sicherheit zählt nicht nur der Schutz der Daten der Mitglieder und die Überprüfung der Accounts auf Fakes, auch Jugendschutz und seriöse Zahlungsmöglichkeiten gehören zu den notwendigen bürokratischen Angelegenheiten. Ob alles dabei seine Richtigkeit hat, kann der interessierte Nutzer hier nachlesen.

Hilfe und Support

Schließlich ist gelegentlich auch der Kontakt zum Betreiber eines Portals notwendig, wenn Fragen oder Probleme aufkommen. In diesem Kriterium bewertet Netzsieger, welche Kontaktmöglichkeiten es gibt und welchen persönlichen und professionellen Eindruck der Support macht.

Wofür brauche ich Casual-Dating-Dienste

hollaDie Bedeutung eines Casual-Dates ist die eines lockeren Dates ohne weitere Verpflichtungen. Immer mehr Menschen nutzen heute die Möglichkeit, mit dem anderen – oder auch dem eigenen Geschlecht in Kontakt zu treten, ohne daraus eine feste und dauerhafte Beziehung resultieren zu lassen. Sowohl homo- als auch heterosexuelle Menschen können auf der Basis von Casual-Dating völlig zwanglos auf Gleichgesinnte treffen, Kontakte knüpfen, suchen oder sich finden lassen. Das Internet erleichtert die Möglichkeiten des Casual-Datings, denn inzwischen gibt es viele Casual-Dating-Dienste, die sich genau auf diese Zielgruppe spezialisiert haben und für Interessenten die Möglichkeit bereithalten, sich auf der Plattform zu registrieren und so auf unkomplizierte Weise mit anderen Interessierten in Kontakt zu treten. Schwieriger gestaltet sich schon die Wahl der richtigen Plattform, da die Unterschiede teilweise gravierend sind. Nutzer sollten zuvor bestimmte Auswahlkriterien treffen, um den passen Casual-Dating Dienst zu finden. Die Varianten der Casual-Dating-Dienste sind sehr breit gestaffelt. Vom Flirtportal, auf dem sich möglicherweise nicht einmal persönliche Kontakte ergeben über das Dating-Portal, das persönliche Kontakte ermöglicht bis hin zum letztlichen "Fremdgeh-Portal", ist die Auswahl an Casual-Dating Dienste inzwischen sehr groß und jeder kann nach den eigenen Bedürfnissen entsprechend Kontakte knüpfen. Im großen Netzsieger-Vergleichstest haben wir die zehn besten Anbieter miteinander verglichen und weisen auf die jeweiligen Stärken und Schwächen der Angebote hin. Die Top-Platzierungen wurden dabei von Joyclub (#1) und C-Date (#2) belegt.

Casual-Dating-Dienste - Worauf sollte ich bei der Auswahl achten?

Qualität der Profile

Bei den Diensten liegt der Unterschied oft schon darin, dass einige Portale eine Anmeldung ohne eine detaillierte Identitätsprüfung zulassen, während andere Portale wiederum die Vorlage des Personalausweises verlangen, bevor sich der Interessent registrieren kann. Sollte auf eine Identitätsprüfung verzichtet werden, besteht natürlich die Gefahr, dass unter den zahlreichen Kontakten auch einige Fake-Profile schlummern. Dies erhöht zwar auf den ersten Blick die aktive Nutzerzahl, spiegelt jedoch keinesfalls die Realität wider. Üblicherweise sind solche Portale, auf denen eine geprüfte Registrierung erfolgt, kostenpflichtig, während die anderen Portale meist auch eine zumindest eingeschränkte – kostenlose Nutzung gestatten.

Kosten und Verpflichtungen

Ein weiteres wichtiges Kriterium, bevor man sich auf einem Portal für das Casual-Dating anmeldet, ist die Frage, ob es vollständig oder wenigstens zeitlich befristet kostenfrei genutzt werden darf. Im Falle von kostenpflichtigen Portalen sollte sich in jedem Falle eine Prüfung der anfallenden Kosten für die Dauer der Mitgliedschaft anschließen. Einige Portale bieten dagegen eingeschränkte Nutzungsmöglichkeiten, welche die kostenfreie Anmeldung sowie das Durchstöbern anderer Nutzerprofile umfassen. Im Falle einer anstehenden Kontaktaufnahme würden hier erst etwaige Kosten anfallen. Dies kann gerade dann, wenn man einen vermeintlich sehr interessanten Teilnehmer gefunden hat, zu ungeprüften Kurzschlussentscheidungen führen. Langfristige Abonnements können zudem zu hohen Kosten führen, so dass eine einjährige Mitgliedschaft schon einmal 200 Euro kosten kann. Einige Portale bieten wiederum die Möglichkeit, dass Frauen sich kostenlos anmelden können und alle Funktionen nutzen dürfen, während die Mitgliedschaft lediglich für Männer kostenpflichtig ist.

Welche Kommunikationsmöglichkeiten gibt es?

Eine der preiswertesten und einfachsten Möglichkeiten ein Casual-Date in die Wege zu leiten, ist die Nutzung privater Nachrichten. Natürlich können auch Chatanfragen versandt oder beantwortet werden. Einige Portale bieten sogar die Möglichkeit, mit den Teilnehmern über die Plattform anonym über das eigene Smartphone zu kommunizieren. Eine Vorstellungsnachricht als spezielle Nachrichtenvariante, mit der man dem Gegenüber das eigene Interesse unverbindlich signalisieren kann, bietet auch für eher kontaktscheue Teilnehmer die Möglichkeit, mit anderen Usern in Kontakt zu treten, ohne vorher eigenständig eine kreative E-Mails entwerfen zu müssen. Eine Alternative bei anderen Diensten ist die Karte, mit der man auf feinsinnige und zurückhaltende Weise einen ersten Schritt auf andere Teilnehmer machen kann. Die Medienanfrage bietet beispielsweise die Möglichkeit, selektiv mit anderen Teilnehmern private Videos oder Bilder auszutauschen, ohne sie der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen zu müssen. Ein empfehlenswerter Dienst ist vielleicht zeitlich eingeschränkt aber in vollem Umfang nutzbar, denn einige Portale bieten auch die Möglichkeit, den Dienst vollumfänglich, aber zeitlich eingeschränkt kostenlos nutzen zu können und sich dann erst nach einem bestimmten Zeitraum für die komplette und kostenpflichtige Nutzung zu entscheiden. Interessant ist immer ein breites Angebot von Kommunikationsmöglichkeiten auf der Plattform mit den jeweiligen Teilnehmern, um so prüfen und selektieren zu können, mit welchen Teilnehmern langfristig auch ein privater Kontakt gewünscht ist. Fakt ist, dass die Anzahl der Kontakte umso höher ausfällt, je breiter die Kommunikationsmöglichkeiten des Dienstes gestaffelt sind.

Erfolgsaussichten

Während es zahlreiche kostenlose Portale auf dem Markt gibt, die tausende von Teilnehmern haben, aber dennoch kaum Erfolgsaussichten für den einzelnen Teilnehmer bieten, stehen wiederum andere Dienste zur Verfügung, die zwar kostenpflichtig sind, dafür aber eine gute Erfolgsquote versprechen. Die Faustregel lautet hier: Die Erfolgsaussichten fallen umso geringer aus, je einfacher, unverbindlicher und günstiger die Anmeldung auf dem Portal ausfällt. Wer sich nur mit einigen persönlichen, ungeprüften Daten anmelden und möglicherweise sogar verschiedene Profile mit der eigenen E-Mail-Adresse ohne weitere Kosten eröffnen kann, befindet sich auf einem Portal, das zwar auf den ersten Blick möglicherweise viele Teilnehmer hat, diese aber nicht unbedingt auch zum gewünschten Erfolg führen. Kostenpflichtige Dienste, die zudem eine geprüfte Mitgliedschaft umsetzen, haben deshalb vielleicht weniger, dafür aber deutlich erfolgsversprechende Kontakte im Angebot. Wichtig ist vor allem aber die Anmeldung auf dem richtigen Portal wer beispielsweise nach erotischen Kontakten sucht, wird auf einem Freundschaftsportal oder einem Portal, welches Teilnehmer für virtuelles, unverbindliches Flirten nutzen, weniger erfolgreich sein. Hier lohnt es, genau hinzuschauen.

So bewerten wir

Die genaueren Einzelheiten zu den einzelnen Portalen haben wir von Netzsieger für Sie in den jeweils gleichrangig behandelten Bewertungskategorien Datingpotential, Anmeldung & Bedienung, Sicherheit & Zahung und Hilfe und Support aufgeschlüsselt und fassen am Ende jeden Tests unsere Eindrücke in einem resümierenden Fazit zusammen.

Datingpotential

In diesem Abschnitt sind alle Informationen zur Zusammensetzung der Community eines Portals zu finden. Wie viele Männer und Frauen nutzen den Dienst, wie ist die Altersverteilung und welche Interessensgruppen sind vertreten? Denn damit eine Suche auch zügig zum gewünschten Erfolg führen kann, sollte man sich natürlich auf einer Seite anmelden, die den eigenen Wünschen am ehesten entspricht.

Anmeldung und Bedienung

Die Konditionen bei der Anmeldung können recht kompliziert sein. Preise, Echtheitsprüfungen und verschiedene Tarife werden deshalb hier detailliert erklärt. Liegt die Registrierung erst einmal hinter einem, können User endlich alle Funktionen nutzen. Welche es gibt und ob sie einfach zu finden und zu benutzen sind, das erklärt und beschreibt Netzsieger.

Sicherheit und Zahlung

Zur Sicherheit zählt nicht nur der Schutz der Daten der Mitglieder und die Überprüfung der Accounts auf Fakes, auch Jugendschutz und seriöse Zahlungsmöglichkeiten gehören zu den notwendigen bürokratischen Angelegenheiten. Ob alles dabei seine Richtigkeit hat, kann der interessierte Nutzer hier nachlesen.

Hilfe und Support

Schließlich ist gelegentlich auch der Kontakt zum Betreiber eines Portals notwendig, wenn Fragen oder Probleme aufkommen. In diesem Kriterium bewertet Netzsieger, welche Kontaktmöglichkeiten es gibt und welchen persönlichen und professionellen Eindruck der Support macht.