LOADING

Bluetooth-Lautsprecher

Die besten tragbaren Lautsprecher im Vergleich

Allgemein

Akku

Konnektivität

Lieferumfang

Auch unterwegs satten Sound genießen

Das Wichtigste in Kürze
  • Dank eines integrierten Akkus mit langer Laufzeit und der Funktechnologie Bluetooth sind die Lautsprecher für den mobilen Einsatz sowohl in der Wohnung als auch für Outdoor-Aktivitäten geeignet.
  • Die Auswahl an Bluetooth-Lautsprechern ist riesig und bietet bereits für kleine Budgets ein gutes Klangerlebnis.
  • Die beste Klangqualität bieten hochpreisigere Bluetooth-Lautsprecher.

1. Neue Generation mobiler Lautsprecher

Was in den achtziger Jahren der Ghettoblaster war, ist heute der Bluetooth-Lautsprecher. Genau wie mit der damals revolutionären Technik lässt sich mit den Boxen im Mini-Format Musik jederzeit überallhin mitnehmen. Gegenüber ihren dreißig Jahre alten Vorgängern haben Bluetooth-Lautsprecher jedoch entscheidende Vorteile: Die Bluetooth-Boxen sind um ein Vielfaches kleiner und dadurch leichter, besitzen dank digitaler Musik einen besseren Klang und Bluetooth-Lautsprecher können durch die Bluetooth-Schnittstelle von unterschiedlichen Geräten mit Audio-Dateien versorgt werden. Denn die Funktechnologie der Bluetooth-Lautsprecher sorgt dafür, dass die Mini-Lautsprecher ohne ein angeschlossenes Speichermedium wie eine Kassette, eine CD, einen USB-Stick oder eine SD-Karte auskommen. Stattdessen beliefern Smartphone, Laptop oder Tablet die Bluetooth-Box mit Inhalten. Damit erhöht sich die Menge an Musik und anderen Audio-Daten enorm. Hinzu kommen Musikstreaming-Dienste, die einen nahezu unerschöpflichen Vorrat an Musik für die kleinen Boxen bereitstellen.

Vorteile von Bluetooth-Lautpsrechern

  • Kompakt und mobil
  • Drahtlose Verbindung zu Tablet, Smartphone und Co.
  • Für den Einsatz drinnen und draußen geeignet

2. Darauf sollten sie bei  Bluetooth-Lautsprecher achten

Was ist Bluetooth?
Bluetooth ist ein Industriestandard zur Funkverbindungen von zwei oder mehr Geräten auf kurze Distanz. In den neunziger Jahren entwickelt, gehört er mittlerweile zur Standardausstattung von mobilen Geräten wie etwa Smartphones oder Laptops.

Verbraucher, die auf der Suche nach dem für sie am besten geeigneten Bluetooth-Lautsprecher sind, stehen geradezu vor einer Wand aus Produkten. Da jeder Nutzer andere Anforderungen an einen Bluetooth-Lautsprecher stellt, gibt es nicht den einen universell besten Bluetooth-Lautsprecher. Unter Berücksichtigung der Kriterien, die wir im Folgenden ausführlich behandeln, findet jeder Interessent die passenden Bluetooth-Lautsprecher im Test. Verbraucher sollten vor dem Kauf eines Bluetooth-Lautsprechers daher diese Aspekte bedenken:

  • Einsatzort
  • Größe und Gewicht
  • Akku
  • Anschlüsse

Vielfältige Möglichkeiten im Haus

Welcher Bluetooth-Lautsprecher jeweils am besten geeignet ist, hängt stark davon ab, wo Verbraucher damit Musik hören wollen. Die handlichen Speaker eignen sich für viele Gelegenheiten. In der Wohnung werden Bluetooth-Lautsprecher schnell von Raum zu Raum getragen, um so die Musik immer mitzunehmen. Ein Wechsel vom Wohnzimmer in die Küche ist somit möglich, ohne dass die Musik unterbrochen werden muss. Bluetooth-Lautsprecher sind in vielen Fällen zudem mit Laptops kompatibel. Damit eignen sich Bluetooth-Boxen bestens, um die oft blecherne Soundausgabe der mobilen PCs aufzuwerten. Bluetooth-Lautsprecher eignen sich so nicht nur für einen kuschligen Kino-Abend im Bett, sondern auch für die nächste Reise. Ein weiterer Vorteil bieten Bluetooth-Lautsprecher mit Multiroom-Funktion, so dass mit mehreren mobilen Boxen mehrere Räume gleichzeitig von derselben Quelle mit Musik versorgt werden können. Das ist etwa bei einer Party in der eigenen Wohnung praktisch.

Der Sound für draußen

Bestens geeignet sind Bluetooth-Lautsprecher zudem für den Einsatz im Freien. Die Box auf dem Gartentisch platziert und mit Musik gefüttert, sorgt der mobile Lautsprecher für gute Stimmung an Sommerabenden. Gleiches gilt für den Einsatz der Bluetooth-Lautsprecher beim Camping mit Freunden und Familie oder auf einem Festival. Soll der portable Lautsprecher zum größten Teil draußen zur Verwendung kommen, empfiehlt sich eine Box mit Spritzwasserschutz oder ein Bluetooth-Lautsprecher, der wasserdicht ist, sowie eine lange Akku-Laufzeit aufweist.

Klang, Gewicht und Größe

Über die Mobilität des portablen Speakers entscheiden nicht zuletzt seine Größe, seine Form und sein Gewicht. Liegt der Verwendungsfokus des Bluetooth-Lautsprechers auf dem Außeneinsatz, empfiehlt sich ein Lautsprecher mit kompakter Form und geringem Gewicht, damit die mobile Soundanlage beim Transport möglichst wenig Platz einnimmt und den Träger nicht unnötig beim Tragen belastet. Zum Vergleich: Die kleinsten Boxen messen ungefähr 5x6x6 Zentimeter. Nach oben hin ist das Maß prinzipiell offen, da einige Bluetooth-Lautsprecher grundsätzlich für den Einsatz in der Wohnung konzipiert sind. Die tragbaren Boxen beginnen bei etwa 250 Gramm. Ab mehr als einem bis zwei Kilogramm sind Bluetooth-Lautsprecher für den dauerhaften Außeneinsatz nur noch bedingt zu empfehlen.

Das könnte sie auch interessieren:

Ein Lautsprecher, sei es nun ein Bluetooth-Lautsprecher oder ein fest in einem Raum installierter Lautsprecher, soll in jedem Fall einen guten Klang haben. Klar ist, dass ein kleiner, mobiler Bluetooth-Lautsprecher nicht die Klangqualität eines vollwertigen Sound-Systems im Wohnzimmer erreicht. Trotzdem können auch die mobilen Boxen durchaus ein fein differenziertes Klangbild erzeugen. Abstriche müssen Hörer bei allen Bluetooth-Lautsprechern beim Bass machen, was dem kompakten Design der Bluetooth-Lautsprecher geschuldet ist. Ansonsten haben die kleinen Boxen ein erstaunlich guten Klang und können dank der Funkausstattung flexibel eingesetzt und sogar miteinander verbunden und so als Stereo-Lautsprecher eingesetzt werden.

Mobilität durch Akkus

Neben dem Klang ist für Verbraucher die Akkulaufzeit wohl das wichtigste Kaufkriterium bei einem Mini-Lautsprecher, schließlich steht und fällt mit dieser die Mobilität und Flexibilität des Bluetooth-Lautsprechers. Während die Akkulaufzeit innerhalb einer Wohnung nicht so sehr auffällt, da hier stets eine Stromversorgung vorhanden ist, beendet ein schwacher Akku das Musikvergnügen unterwegs nur allzu schnell. Abhilfe leisten in dem Fall nur eine Powerbank oder ein austauschbarer Akku, sofern dies bei Bluetooth-Lautsprechern überhaupt möglich ist, da der Akku bei vielen Geräten fest verbaut ist. Wer die Bluetooth-Lautsprecher also möglichst lange im Freien, fernab der nächsten Steckdose, benutzen möchte, sollte auf eine mobile Box mit starkem Akkumulator setzen.

Vorteile durch Anschlüsse

Für die meisten Nutzer spielt dieser Punkt bei der Auswahl des richtigen Bluetooth-Lautsprechers eventuell eine untergeordnete Rolle, da ja die kabellose Übertragung zur Box im Vordergrund steht. Dennoch bieten Anschlussmöglichkeiten am mobilen Lautsprecher einige Vorteile, die bedacht sein wollen.

Wer den Wireless-Lautsprecher vornehmlich in den eigenen vier Wänden gebrauchen möchte, profitiert davon, wenn dieser noch über digitale und analoge Anschlüsse verfügt. Mit einem AUX-Anschluss etwa können Nutzer über einen 3,5mm-Klinken-Kabel ältere Abspielgeräte wie etwa CD-Player an die Bluetooth-Box anschließen. Gerade bei Bluetooth-Lautsprecher in den eigenen vier Wänden, die größer und schwerer sein dürfen, empfiehlt sich diese Möglichkeit. Ebenso bieten Bluetooth-Lautsprecher mit USB- oder SD-Karten-Slots ein zusätzliches Angebot für alle Eventualitäten.

Kaufempfehlungen

Folgende Punkte sind beim Erwerb eines Bluetooth-Lautsprechers zur Indoor-Nutzung zu beachten:

  • Netzteil im Leiferumfang
  • Anschlüsse für Klinke, USB, etc.
  • satter Sound durch einen möglichst großen Klangkörper
Bowers Wilkins
Unser Tipp: Bowers & Wilkins T7
Das kleine Schmuckkästchen von Qualitätshersteller Bowers & Wilkins überzeugt beim Indoor-Gebrauch im Vergleich mit dem besten Klang. Weiter als bis auf die Terrasse mag man das teure Luxusprodukt wahrscheinlich sowieso nicht mitnehmen.

Bei Bluetooth-Lautsprecher zur Outdoor-Nutzung liegen die Preferenzen etwas anders verteilt. Die Anschlüsse und die Qualität des Klangs rücken bei Outdoor-Lautsprechern etwas in den Hintergrund. Vor dem Erwerb sollten Interessenten die Bluetooth-Lautsprecher vergleichen und auf diese Punkte mehr Wert legen:

  • Möglichst lange Akku-Laufzeit und/oder Wechseloption für Akku
  • Handliches Format
  • Spritzwasserschutz
UE Boom 2
Unser Tipp: UE Boom 2
Der UE BOOM 2 bringt im Grunde alles mit, was wir von einem Outdoor-Lautsprecher erwarten: Das kompakte zylindrische Format eignet sich perfekt für den Transport, die Akkulaufzeit beträgt rund 17 Stunden und der BOOM 2 ist bis zu einem Meter wasserdicht.

3. Features und Optik

Zusätzliche Funktionen wie eine Freisprecheinrichtung oder die Verbindung eines Smartphones mittels Near Field Communication (NFC) sind nützliche Extras von Bluetooth-Lautsprecher, aber nicht unbedingt ein Kaufargument für den Großteil der Kunden. Sie können für Interessenten, die zwischen mehreren Bluetooth-Lautsprecher schwanken, jedoch ein ausschlaggebender Faktor sein.

Die wichtigsten Features von Bluetooth-Lautsprechern

Stereo Pairing

Echter Stereo-Sound ist mit einer einzigen Box natürlich nicht möglich, auch wenn die Hersteller hier gerne auf Tricks zurückgreifen, um den Klang ihres Bluetooth-Lautsprechers in diesem Punkt zu verbessern. Einige Modelle unterstützen jedoch das sogenannte Stereo Pairing. Es ermöglicht, dass zwei Bluetooth-Lautsprecher etwa vom selben Handy angesteuert werden, um damit echten Stereo-Sound zu schaffen.

Social Mode

Der Social Mode ist das umgekehrte Prinzip des Stereo Pairings. Bluetooth-Lautsprecher mit Social Mode können von mehreren Handys angesteuert werden. Mit diesem Feature spielen also verschiedene Nutzer die Musik von ihren Smartphones über die Box ab. Ein nützliches Gadget vor allem für Partys im Freien.

Multiroom

Multiroom-Lautsprecher mit Bluetooth-Funktion eignen sich für alle , die in ihrem Heim mehrere Räume gleichzeitig über Bluetooth-Lautsprecher beschallen möchten. Durch die Technik wird eine beliebige Anzahl von Boxen miteinander gekoppelt. Die Bluetooth-Lautsprecher können dann entweder die gleiche Musik in allen Räumen abspielen, gezielt nur in einem Raum aktiv sein oder ganz unabhängig voneinander in den Räumen individuelle Musik einspielen.

Freisprecheinrichtung

Vieltelefonierer können ihr nächstes Telefonat auch mit einem Bluetooth-Lautsprecher mit Freisprechfunktion testen. Wer sich für diese Option interessiert, sollte unbedingt auf die Qualität des verbauten Mikrofons im Bluetooth-Lautsprecher sowie einen leistungsstarken Akku achten, da die Funktion vorrangig an dessen Kräften zehrt.

WLAN

Für Home-User bietet sich neben der Bluetooth- vor allem die WLAN-Funktion an, mit welcher sie den Bluetooth-Lautsprecher mit dem lokalen Netzwerk verbinden können. Auch in Hinsicht auf die Multiroom-Funktion eignet sich das WLAN aufgrund seiner größeren Reichweite besser als die begrenzte Funkreichweite von Bluetooth.

Powerbank

Ein äußerst nützliches Feature für Outdoor-Nutzer ist die Powerbank-Funktion. Geräte, welche diese Funktion bereithalten, dienen als Stromspeicher, der etwa zum Laden des Handys genutzt werden kann. Da die Funkverbindung auch am Akku des Smartphones nagt, kann eine solche Funktion dafür sorgen, dass der Musikgenuss nicht mit dem leeren Akku des Smartphones endet. Allerdings müssen die Bluetooth-Lautsprecher über einen entsprechend großen und leistungsstarken Akkumulator verfügen.

NFC

Die Near Field Communication befindet sich mittlerweile in Kreditkarten, Tablets und Smartphones. Über eine kurze Distanz können dabei zwei Geräte miteinander kommunizieren und Daten austauschen. Bei Handys und portablen Boxen dient das NFC-Feature zur schnellen Verbindung beider Geräte, ohne dass Nutzer den manuellen Bluetooth-Prozess durchlaufen müssen.

Die schönsten Bluetooth-Lautsprecher

In puncto Optik beweisen die Hersteller von Bluetooth-Lautsprechern eine große Portion Kreativität und präsentieren neben einfachen, viereckigen Boxen auch zylindrische Boxen in stylischen Farben und Bluetooth-Lautsprecher in edler Retro-Optik. Da das Aussehen eines Bluetooth-Lautsprechers eine reine Geschmacksfrage ist, verzichten wir jedoch auf eine Bewertung im Bluetooth-Lautsprecher-Vergleich. Hier muss jeder für sich selbst entscheiden. Die aus unserer Sicht schönsten Bluetooth-Lautsprecher 2016 sind foglende:

UE Roll Lautsprecher
UE Roll 2
Der runde Knirps von UE ist nicht nur ein niedlicher Hingucker, sondern auch ein perfekter Begleiter für unterwegs. Seine flache Form und seine wasserdichte Beschaffenheit machen ihn zusammen mit einem ordentlichen Klangbild zum robusten Outdoor-Musiksystem.
Harman Kardon Go Lautsprecher
Harman Kardon Go + Play Wireless
In der Wohnung ist der Go + Play von Harman Kardon ein toller Blickfang. Mit modernem Design fügt sich der Bluetooth-Lautsprecher perfekt in jedes stylische Interieur und kann auch beim Sound mit der Konkurrenz mithalten. Die besondere Optik lässt sich der Hersteller allerdings gut bezahlen, wodurch der Go + Play kein Preis-Leistungs-Wunder ist.
House of Marley Bag of Rhiddim Lautsprecher
House of Marley Bag of Rhiddim
Ein einzigartiges Rastafari-Design beschert uns das House of Marley mit der Bag of Rhiddim. Die hochwertige Holzverkleidung macht das Boxensystem in Kombination mit der praktischen Tragetasche zum Highlight auf jeder Outdoor-Party. Klanglich gefallen die Boxen, allerdings ist auch der Preis in der Oberliga angesiedelt.

4. Technische Details

Da Bluetooth abwärtskompatibel ist – was bedeutet, dass die neueste Version auch mit allen älteren Versionen kommunizieren kann – müssen die Musik-Quelle wie etwa das Handy oder der MP3-Player und der Bluetooth-Lautsprecher nicht zwangsläufig über die gleiche Bluetooth-Version verfügen, damit die Verbindung funktioniert. Allerdings bestimmt die ältere Version darüber, welche Features von Bluetooth nutzbar sind. Die folgende Tabelle gibt eine Übersicht über die wichtigsten Entwicklungen, die mit den Updates der Bluetooth-Versionen hinzugekommen sind:

Versionsnummer Neu eingeführte Features
1.x Einführung des Standards mit 1 Mbit/s-Datenrate
2.x Erhöhung auf 3 Mbit/s
3.x Erhöhung auf 24 Mbit/s
4.x Reduzierung des Stromverbrauchs durch Low Energy
5.x Erhöhte Datenrate und Reichweite
Entwicklung des Bluetooth-Standards.

Die aktuelle Bluetooth-Version ist die Generation 4 beziehungsweise 4.1 und 4.2. Für 2017 wurde bereits ein Update auf Version 5 bekanntgegeben. Viele Details sind darüber bislang jedoch nicht bekannt. Die Bluetooth Special Interest Group (SIG) veröffentlichte zumindest die Informationen, dass sich die Reichweite für Low Energy von 50 auf 100 Meter und die Geschwindigkeit sowie die Datenmenge für Übertragungen erhöhen. Es dürfte jedoch einige Zeit dauern, bis Geräte mit der neuen Version flächendeckend zur Verfügung stehen, und auch die Auswirkungen auf Audio-Geräte sind noch unklar. Für Bluetooth-Lautsprecher ist speziell die höhere Reichweite interessant.

Tipp: Wenn Sie nicht wissen, welche Bluetooth-Version ihr Abspielgerät besitzt, helfen Ihnen die Herstellerangaben weiter.

Das steckt hinter aptX

Bei aptX handelt es sich um einen Audio-Codec, der die Qualität des Klangs der Boxen durch eine bessere Datenübertragung zwischen Quelle und Bluetooth-Lautsprecher erhöhen soll. Damit das funktioniert, müssen sowohl das Wiedergabegerät als auch der kabellose Lautsprecher über den Codec verfügen. Durch die Einschränkung des Verlusts bei der kabellosen Übertragung soll aptX auch über Bluetooth Musik in CD-Qualität liefern. Dafür muss diese natürlich erst einmal in entsprechender Qualität vorliegen. Und auch dann sind andere Eigenschaften für die Qualität wichtiger – auch wenn der Datenverlust geringer ausfällt. Die verbaute Elektronik und die Abmischung von Höhen, Mitten und Tiefen sind dafür ebenso entscheidend.

Was ist a2dp?

Advanced Audio Distribution Profile ist eine Technik, die Stereo-Audio-Signale über Bluetooth überträgt. Sie ist also zwingende Voraussetzung, dass der Bluetooth-Lautsprecher das Signal auch korrekt ausgeben kann. Alle mobilen Lautsprecher in unserem Vergleich verfügen über das Protokoll.

So werden Geräte gekoppelt

Die Kopplung zweier Bluetooth-Geräte erfolgt manuell. Das nachfolgende Video von Hypedefender zeigt anhand des Bose SoundLink Mini, wie der Vorgang in der Praxis genau funktioniert:

Geräte, die NFC unterstützen, vereinfachen den Prozess. Hier müssen Quelle und Bluetooth-Lautsprecher natürlich die Near Field Communication unterstützen.

5. So vergleichen wir

Der Markt für portable Bluetooth-Lautsprecher ist für Konsumenten nahezu unüberschaubar. Neben namenhaften Herstellern wie B&O, Teufel, Bose oder JBL, die für ihre Audioprodukte bekannt sind, und Technik-Giganten wie Sony oder Denon buhlen immer mehr No-Name-Marken mit Kampfpreisen um die Gunst der Bluetooth-Lautsprecher-Kunden. Natürlich ist die Klangqualität des mobilen Lautsprechers – neben dem Preis – das wichtigste Kaufkriterium. Zwischen den hochpreisigen Produkten lassen sich hinsichtlich der Audio-Qualität jedoch kaum hörbare Unterschiede festmachen, weshalb im Vergleich zusätzlich andere Kriterien für die Wertung ausschlaggebend sind. Gleiches gilt für günstige Produkte, die hinsichtlich der Qualität des Klangs zwar nicht mit High-End Bluetooth-Lautsprecher mithalten können, dafür aber eben im Preis überzeugen. Wir haben uns dazu entschieden, jeden Bluetooth-Lautsprecher zusätzlich anhand seiner Größe, seiner Schwere (subsummiert unter „Allgemein“), seiner Akku-Leistung, des Konnektivitäts-Angebots sowie Lieferumfangs zu beurteilen. In jeder Kategorie werden zwischen 0,00 und 5,00 Punkten vergeben. Der Durchschnitt der vier Punkte ergibt das Gesamtergebnis und legt damit die Platzierung jeder Box im Bluetooth-Lautsprecher-Vergleich fest.

Allgemein

Unter diesem Punkt fassen wir neben der Qualität des Klangs oder den Maßen des Bluetooth-Lautsprechers auch Eigenschaften wie eine Freisprechfunktion oder einen Spritzwasserschutz zusammen. Ferner prüfen wir hier, ob der Bluetooth-Lautsprecher über Eingänge für analoge und digitale Signale wie AUX, USB und SD verfügt. Je umfangreicher die Ausstattung einer mobilen Box ausfällt, desto flexibler ist sie im Gebrauch für den Käufer. Daher bewerten wir es positiv, wenn die Bluetooth-Lautsprecher viele Schnittstellen und Features bereithalten.

Akku

Die Relevanz eines Bluetooth-Lautsprechers mit einem ausdauernden, leistungsstarken Akkumulator hängt für Konsumenten in erster Linie vom Einsatzort des Bluetooth-Lautsprechers ab. So ist eine lange Akkulaufzeit für den Outdoor-Gebrauch sicherlich wichtiger, als wenn der portable Lautsprecher lediglich in der Wohnung in verschiedenen Räumen zum Einsatz kommt, wo die nächste Stromquelle nie weit entfernt ist. Dennoch ist die Maßgabe hier ganz klar: je mehr und je länger, desto besser. Lange Akkulaufzeiten, hohe Kapazitäten und die Möglichkeit, bei Bedarf weitere Batterien hinzuzufügen und den Akku auszutauschen, werden positiv bewertet.

Konnektivität

Für das korrekte Funktionieren zweier Bluetooth-Geräte ist es zwar nicht notwendig, dass beide über die gleiche Version verfügen, allerdings stehen Verbrauchern in einem solchen Fall die Vorteile der neueren Version nicht zur Verfügung. Daher sollten sowohl das Wiedergabegerät (etwa ein Smartphone) als auch der Speaker möglichst über die gleiche und noch aktuelle Bluetooth-Version 4.x verfügen. Neben dieser Funktechnik bieten viele mobile Lautsprecher auch NFC zur Übertragung an. Der Codec aptX sorgt für eine verlustfreie Datenübertragung, und mit AirPlay profitieren Apple-User von mehr Flexibilität.

Lieferumfang

Für den Geräteschutz legen einige Hersteller ihren Speakern Taschen oder Cases bei, was wir im Vergleich mit Pluspunkten belohnen. Ein solcher Schutz bietet vor allem Konsumenten einen Vorteil, die ihren Bluetooth-Lautsprecher häufig transportieren. Ebenso ist ein mitgeliefertes Netzteil immer von Vorteil, egal, ob die Lautsprecher hauptsächlich unterwegs oder in der Wohnung zum Einsatz kommen.

badgeFazit der Redaktion

Ob als tragbare Soundanlage im Haus, musikalische Entertainment-Box auf der Gartenparty oder als komfortable Sound-Lösung beim Camping und auf dem Festival-Zeltplatz: Bluetooth-Lautsprecher bieten ihren Nutzern eine Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten. Aber nicht nur bei den Einsatzmöglichkeiten erweisen sich die tragbaren Bluetooth-Lautsprecher als vielseitig. Auch Formen, Farben und Ausstattung unterscheidet Bluetooth-Lautsprecher mitunter erheblich voneinander. Unsere Recherchen ergaben jedoch, dass sehr günstige Mini-Speaker unter 50 Euro kein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten. Auf Dauer werden Musikliebhaber mit diesen mobilen Audio-Geräten keine besondere Freude haben. Hier lohnt sich auf jeden Fall eine höhere Investition in ein Bluetooth-Lautsprecher, um auch dauerhaft Musik in angemessener Qualität zu genießen. Das heißt aber nicht, dass es direkt eine High-End-Box sein muss, denn gute Wireless-Lautsprecher gibt es schon für unter 100 Euro, was auch der Preis-Leistungs-Sieger im Test zeigt.

Im Vergleich der Bluetooth-Lautsprecher stechen drei Produkte durch ihr Gesamtkonzept hervor. Der Bluetooth-Lautsprecher Bose SoundLink Mini II bietet einen überzeugenden, voluminösen Klang und eine Ausstattung, die sowohl im Freien als auch innerhalb der eigenen vier Wände vollkommen überzeugt. Das alles erhalten Kunden zudem zu einem fairen Preis für die Box. Nur knapp dahinter befindet sich der Bluetooth-Lautsprecher B&O Beoplay A2, der aufgrund seiner Masse weniger mobil ist, dafür aber die gesamte Konkurrenz bei der Akkulaufzeit aussticht. Trotz durchschnittlicher Leistung beim Klang landet der UE BOOM 2 in unserem Bluetooth-Lautsprecher-Vergleich auf dem dritten Platz. Denn was der kleinen Röhre an auditiver Brillanz fehlt, macht sie durch die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und ihre Outdoor-Qualitäten im Test wett.