Kaffeekapselmaschine

Die 7 besten Kaffeekapselmaschinen im Vergleich

Material Gehäuse
Maße
Leistung
Fassungsvermögen Wassertank
Wasserstandsanzeige
Anzahl Tassen
Milchaufschäumer
Abschaltautomatik
Abtropfschale
Farbe
Gewicht
Vorteile

Kaffeekapselmaschine-Ratgeber: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in K√ľrze
  • Kaffeekapselmaschinen produzieren Kaffeespezialit√§ten, indem sie hei√ües Wasser mit hohem Druck durch eine mit feinem Kaffeepulver gef√ľllte Kapsel pressen.
  • Der Br√ľhvorgang ist schnell und einfach: Der Kaffee wird per Knopfdruck in weniger als einer Minute zubereitet.
  • Viele Modelle bieten die Option, auch andere Kaffeevariationen sowie Kakao oder Tee aufzugie√üen.
  • Mit zus√§tzlichen Gadgets wie einem Milchaufsch√§umer oder Wasserfilter kann die Maschine f√ľr die individuellen Anspr√ľche optimiert werden.

Der schnelle Weg zum Kaffeegenuss

F√ľr viele Deutsche geh√∂rt der Kaffee zum Alltag ‚Äď ob morgens zum Fr√ľhst√ľck oder begleitend zum Nachmittagskuchen.¬†√úber 160 Liter¬†des hei√üen Wachmachers trinkt¬†laut¬†Statista¬†hierzulande jeder im Schnitt j√§hrlich, Tendenz steigend. Das entspricht ungef√§hr zwei Tassen am Tag. In B√ľros oder heimischen K√ľchen hat sich das Erscheinungsbild der Kaffeemaschinen √ľber die Jahre hinweg gewandelt. Zwar gibt es immer noch die klassischen Maschinen f√ľr Filterkaffee, sehr beliebt sind jedoch auch Kaffeekapselmaschinen, Kaffeepadmaschinen und Vollautomaten. Besonders die Anzahl an Kapselmaschinen ist rapide gestiegen, weil sie praktisch und leicht zu bedienen sind. Im Handumdrehen erzeugen sie verschiedene Kaffeespezialit√§ten und andere Hei√ügetr√§nke.

Wie funktionieren Kaffeekapselmaschinen?

Der Kaffee befindet sich in kleinen Kapseln, auch Aromakapseln genannt. Sie sind vakuumdicht verschlossen, damit das Kaffeepulver im Inneren sein Aroma m√∂glichst lange bewahrt. Die Kapsel wird in eine Vertiefung in der Maschine gelegt, die mit einem Deckel verschlossen wird. Auf Knopfdruck presst die Maschine aufgebr√ľhtes Wasser mit hohem Druck durch die Kapsel. Durch den Auslauf der Maschine kommt das hei√üe Kaffeegetr√§nk. Kaffee beziehungsweise Espresso produziert jedes Modell problemlos, einige bieten jedoch dar√ľber hinaus die M√∂glichkeit f√ľr Kakao oder Tee. Auch Milchkaffee-Variationen sind mit entsprechenden Kapseln oder einem externen Milchtank realisierbar. Die bekanntesten Hersteller setzen f√ľr gew√∂hnlich auf exklusive Kapseln, die nur mit der hauseigenen Maschine funktionieren.

Vor- und Nachteile von Kapselmaschinen

Einer der klaren Vorteile ist, dass der Kaffeetrinker aus einer gro√üen Bandbreite an Kapseln w√§hlen kann. F√ľr jede Kaffeevariation gibt es Optionen ‚Äď Espresso einzeln oder doppelt, Cappuccino, Latte Macchiato oder Caf√© Americano. Auch¬†verschiedene Bohnensorten, R√∂stungen und Aromen¬†lassen sich finden. Viele Hersteller bieten die M√∂glichkeit, hei√üe Schokolade oder Tee aufzubr√ľhen. Mit einem Ger√§t holen Sie sich als einen wahren Allesk√∂nner ins Haus. Noch dazu ist eine Tasse in den meisten F√§llen schon nach weniger als einer Minute fertig ‚Äď ein nicht zu verachtender Vorteil gegen√ľber Filtermaschinen.

Die meisten Geräte sind selbsterklärend; mit nur wenigen Optionen werden viele Getränkevariationen abgedeckt. Aber auch komplizierter wirkende Geräte sind schnell zu verstehen und schon bald gelingt die Kaffeezubereitung auf Knopfdruck wie im Schlaf. Ein besonderes System hat Tassimo mit Intellibrew entwickelt. Hier scannen Sie einen Barcode auf der Kapsel und die Maschine weiß sofort, was sie tun muss. Fehlbedienungen sind ausgeschlossen und der Geschmack bleibt immer gleich gut.

Ein Nachteil ist, dass viele Hersteller auf ihr eigenes Kapselsystem setzen und nur die hauseigenen Kapseln in ihren Ger√§ten funktionieren. Teilweise k√∂nnen sie sogar nur in bestimmten Shops oder online gekauft werden. Dementsprechend hoch sind die Preise f√ľr diese exklusiven Marken angesetzt. Discounter bieten immerhin manchmal in Aktionen g√ľnstigere Maschinen an, die nicht auf eine Marke festgelegt sind. Mitunter sind diese Ger√§te aber nicht von der besten Qualit√§t.

Des Weiteren l√§sst sich nicht von der Hand weisen, dass durch die Kapseln viel M√ľll entsteht. Einige Hersteller verwenden zwar Aluminiumkapseln, die recycelt werden k√∂nnen, allerdings sind diese in der Herstellung nicht sehr umweltfreundlich. Achten Sie also immer darauf, die Kapseln fachgerecht zu entsorgen. F√ľr manche von ihnen werden gesonderte Recycling-Stellen angeboten. Mit einem √∂kologisch nachhaltigen Lebensstil sind Kapselmaschinen dennoch schwer vereinbar.

Vorteile
  • Gro√üe Auswahl
  • Leicht zu bedienen
  • Schnell
Nachteile
  • Oft auf einen Hersteller beschr√§nkt
  • Hohe M√ľllproduktion
  • Relativ teuer

Die Kapselmaschinen sind sehr vielf√§ltig in ihren Ausf√ľhrungen. Je nachdem, welche Kaffeespezialit√§ten Sie am liebsten genie√üen oder wie h√§ufig auf den Automaten zugegriffen wird, k√∂nnen bestimmte Komponenten einen besonderen Einfluss haben. √úberlegen Sie, was Ihnen wichtig ist und w√§hlen Sie nach diesen Kriterien aus.

Pumpendruck

Wenn Sie einen guten Espresso trinken wollen, muss der Druck des Wassers bestimmte Voraussetzungen erf√ľllen. 15 Bar sollten es sein, damit das Getr√§nk seinen optimalen Geschmack entwickeln kann. Die meisten Modelle f√ľhrender Hersteller schaffen problemlos 19 Bar. Mit dem¬†richtigen Wasserdruck¬†entsteht auch die sch√∂ne Crema, der Kaffeeschaum auf der Oberfl√§che des Getr√§nks. Bei manchen Modellen l√§sst sich der Druck vor der Zubereitung manuell regulieren.

Wassertank

Die F√ľllmenge des Beh√§lters, in dem sich das Wasser f√ľr den Kaffee befindet, ist unterschiedlich gro√ü. Meist liegt sie zwischen einem halben und einem Liter. F√ľr B√ľros oder gr√∂√üere Haushalte, in denen viel Kaffee getrunken wird, empfiehlt sich ein entsprechend gro√üer Beh√§lter, damit dieser nicht so h√§ufig neu bef√ľllt werden muss. Falls das Wasser in Ihrer Region einen hohen H√§rtegrad aufweist, kann ein Wasserfilter f√ľr die Maschine sinnvoll sein. Er filtert Kalk und tr√§gt somit zur Reinheit des Wassers bei. Das kann den Geschmack des Kaffees positiv beeinflussen.

Aufheizzeit

Bevor der Kaffee zubereitet und genossen werden kann, muss sich erst einmal das Wasser f√ľr den Br√ľhvorgang aufheizen. Das sollte m√∂glichst schnell gehen. Gerade wenn die Zeit morgens dr√§ngt und noch ein Kaffee to go her muss, will man jedoch nicht minutenlang auf hei√ües Wasser warten. Einige Hersteller garantieren, dass ihre Kaffeekapselmaschinen schon nach h√∂chstens einer halben Minute einsatzbereit sind.

Sammelbehälter

Dieser Beh√§lter im Inneren der Maschine f√§ngt die benutzten Kapseln auf. Gr√∂√üere Maschinen fassen sogar mehrere Dutzend St√ľck. Doch unabh√§ngig davon, ob Sie einen gro√üen oder kleinen Auffangbeh√§lter haben, ist es ratsam, ihn etwa alle zwei bis drei Tage zu leeren, auch wenn er noch nicht ganz gef√ľllt ist. Andernfalls kann schnell ein unangenehmer Geruch entstehen oder sich Schimmel bilden.

Heiße Sache am Auslauf

Stellen Sie sicher, dass die T√ľlle, durch die der Kaffee in die Tasse flie√üt, nicht zu hei√ü wird. Wenn Sie beim Entnehmen des Getr√§nks aus Versehen mit dem Teil der Maschine in Ber√ľhrung kommen, kann es zu unangenehmen Verbrennungen f√ľhren. Modelle mit diesem Sicherheitsmangel fallen f√ľr gew√∂hnlich durch den Vergleichstest.

Zusatzfunktionen f√ľr optimalen Genuss

Je nach Modell und Hersteller kommt die Kaffeekapselmaschinen mit unterschiedlichen Einstell- und Zusatzfunktionen. Nicht alles ist essenziell, aber gerade Kaffee-Vieltrinker optimieren durch das ein oder andere Gadget ihren Genuss und erleichtern sich die t√§gliche Handhabung der Maschine. √úberlegen Sie vor dem Kauf, was Sie von der Maschine erwarten und was Sie f√ľr Annehmlichkeiten zu investieren bereit sind.

Milchaufschäumer
Milchaufschäumer

Wenn Sie gern Cappuccino oder Latte Macchiato trinken, sollte Ihr Kapselautomat eine Funktion zum Milchaufsch√§umen besitzen. √úber einen Schlauch wird die Milch direkt aus der T√ľte oder dem Glas gepumpt.¬†Erhitzt und aufgesch√§umt landet sie dann in der Tasse. Zwar gibt es auch Kapseln, die Milch in Pulverform beinhalten und so f√ľr die Zubereitung von Cappuccino genutzt werden, wer jedoch auf frische Milch Wert legt, ist mit einem Milchaufsch√§umer gut beraten. Nat√ľrlich kann dieser ebenso mit Alternativprodukten wie Mandel- und Sojadrinks verwendet werden.

Verstellbare Anstellfläche
Verstellbare Anstellfläche

Wenn Sie verschiedene Kaffeespezialit√§ten genie√üen wollen und daf√ľr Tassen unterschiedlicher Gr√∂√üe nutzen, muss der Ausguss entsprechend hoch liegen. Nur dann passen Espressotassen, Latte-Macchiato-Gl√§ser und herk√∂mmliche Kaffeebecher gleicherma√üen darunter. Damit der Kaffee nicht aus zu gro√üer H√∂he in die Tasse tropft und dabei wom√∂glich √ľber den Rand Spritzer verteilt, sollte der Untergrund, auf dem die Tasse abgestellt wird, in der H√∂he verstellbar sein.

Stand-by-/Abstellfunktion
Stand-by-Funktion

Mit einer automatischen Abstellfunktion bleibt das Ger√§t noch eine Weile im Stand-by-Betrieb, nachdem Sie es genutzt haben. So m√ľssen Sie es nicht neu starten, wenn Sie kurze Zeit sp√§ter noch eine weitere Tasse wollen. Auch f√ľr ein B√ľro, in dem mehrere Leute Zugang zur Maschine haben, ist eine solche Funktion sinnvoll. Der Zeitpunkt, nach der sich die Maschine abstellt, kann individuell gew√§hlt werden.

Wie teuer ist eine Kaffeekapselmaschine?

Ein¬†Vergleichstest der¬†Stiftung Warentest¬†von August 2020 zeigt, dass die teuren Ger√§te nicht unbedingt die besten sind. Eines der besten Ergebnisse weist die¬†K-fee One¬†auf, die lediglich rund 50 Euro kostet. Ein fast 400 Euro teures Ger√§t hingegen f√§llt mit ‚ÄěMangelhaft‚Äú durch den Test. In die Kalkulation sollte f√ľr den Kaufinteressenten der Preis f√ľr die Kapseln mit einflie√üen. Auch eventuelle Zusatzgadgets f√ľr die Maschine erh√∂hen den Preis. Laut¬†Stiftung Warentest¬†betragen die Kosten f√ľr eine Tasse Espresso bei den mit ‚ÄěGut‚Äú bewerteten Modellen zwischen 20 und 45 Cent. Gerade Singles beziehungsweise Haushalte mit wenigen Kaffeetrinkern bekommen f√ľr wenig Geld kleinere Maschinen, die ihren Anspr√ľchen absolut gen√ľgen.

Wie reinige ich die Kaffeekapselmaschine?

Damit sich kein Schmutz im Inneren der Maschine ansammelt, muss diese¬†regelm√§√üig gereinigt¬†werden. Die Modelle verf√ľgen √ľber unterschiedliche Reinigungsprogramme, die per Knopfdruck gestartet werden k√∂nnen. Ein Warnsignal macht den Nutzer in der Regel darauf aufmerksam, wann es so weit ist. Der Verbindungsschlauch zum Milchtank sollte einmal t√§glich mit hei√üem Wasser durchsp√ľlt werden. √úber die fachgerechte Pflege kl√§rt Sie das jeweilige Handbuch auf.

Den Auffangbeh√§lter sp√ľlen Sie, nachdem Sie ihn geleert haben, mit lauwarmem Wasser aus. Wischen Sie mit einem feuchten Tuch auch in den Ecken und Kanten, damit keine Kaffeesatzreste zur√ľckbleiben und trocknen Sie das Innere gut ab.

Um die Maschine zu entkalken, k√∂nnen Sie sie mit einer Essigl√∂sung reinigen. Diese mischen Sie im Verh√§ltnis 1:2 mit Wasser im Wassertank der Maschine und rufen im System das Entkalkungsprogramm auf. Alternativ funktionieren ein paar Spritzer Zitronens√§ure im Wasser. Achten Sie unbedingt darauf, das Ger√§t nach der Reinigung noch zwei- bis dreimal mit klarem Wasser zu durchsp√ľlen, um Reste des Entkalkers zu entfernen.

Weiterf√ľhrende Testberichte

Achtung: Hierbei handelt es sich um einen Vergleich. Wir haben die Kaffeekapselmaschinen nicht selbst getestet.

Im Vergleich der¬†Stiftung Warentest¬†wurden¬†Maschinen f√ľr Kaffeekapseln¬†wie auch -pads unter die Lupe genommen. Die meisten Ger√§te konnten mit der Note ‚ÄěGut‚Äú √ľberzeugen. Lediglich die¬†Zip Lux¬†von¬†Flytek¬†fiel durch, weil sie am Auslauf so hei√ü wird, dass Verbrennungsgefahr besteht, und ein erh√∂hter, wenn auch kein kritischer Wert an freigesetztem Blei gemessen wurde.

Den ersten Platz teilen sich mit dem Qualit√§tsurteil 1,9 die¬†Viva Elegante¬†von¬†Cremesso¬†sowie die¬†K-fee One.¬†Beide haben den geringsten Kostenwert pro Espresso ‚Äď er liegt bei 25 beziehungsweise 29 Cent pro Tasse. Auch bei der Zubereitungszeit macht ihnen keine der anderen getesteten Maschinen etwas vor. Die erste Tasse Espresso ist bei der¬†Cremesso¬†nach 42 Sekunden fertig, bei der¬†K-fee One¬†nach 37 Sekunden. Besonders hoben die Tester bei dem¬†Cremesso-Modell seine kaum zu h√∂renden Betriebsger√§usche hervor. Die zubereitete Crema ist sehr fein, zudem kann mit der Maschine Tee aufgegossen werden. Reinigen und Entkalken gestaltet sich bei dem Modell daf√ľr nicht so einfach. √Ąhnlich verh√§lt es sich beim Einsetzen von Kapselbeh√§lter und Abtropfschale.

Die¬†K-fee One¬†hingegen wurde mit ‚ÄěBefriedigend‚Äú in puncto Stromverbrauch bewertet. Die Tassenauflage ist sehr klein und nicht verstellbar. Mit einem Kaufpreis von 54 Euro ist sie jedoch eine der g√ľnstigsten Maschinen im Test. Auch sie √ľberzeugt mit ihrer feinen Crema und der Tee-Funktion. Beinahe punktgleich folgen mit einer glatten Zwei die¬†Nespresso-Kapselmaschinen¬†Essenza Mini¬†von¬†Krups¬†und¬†DeLonghi.¬†Diese haben mit den geringsten Stromverbrauch, daf√ľr sind die¬†Nespresso-Kapseln ziemlich teuer.

Die Stiftung Warentest berechnete die jährlichen Kosten der Maschinen und nahm dabei einen Verbrauch von zwei Espressokapseln pro Tag und setzte dabei einen Strompreis von 31 Cent pro Kilowattstunde voraus. Auch hier kann die Cremesso mit 370 Euro den Sieg einfahren. Die K-fee One, mit einem Euro Vorsprung knapp vor Tchibo Cafissimo easy, folgt schon mit 431 Euro. Fast doppelt so teuer wie der Testsieger sind die Nespresso-Modelle Vertuo Plus von Krups und DeLonghi. Sie schlagen mit 700 Euro pro Jahr zu Buche, ein Espresso kostet 45 Cent.