Unsere Redakteure bewerten die Produkte unabhängig, Netzsieger verdient aber gegebenenfalls Geld, wenn Sie unsere Links anklicken. Erfahren Sie mehr.

PC-Reinigungsprogramme

Die beste PC-Reparatur-Software im Vergleich

Timm Hendrich
Platz Produkt Bewertung Preis
1 AVG PC TuneUp 4,88 23,99 €
2 SystemCare Ultimate 4,69 29,99 €
3 System Mechanic 4,56 43,15 €
4 Ashampoo WinOptimizer 4,49 39,99 €
5 AVG TuneUp Utilities 4,35 29,99 €
6 Registry First Aid 3,60 12,86 €
7 Norton Utilities 2,50 89,98 €

Einfach und schnell den PC aufräumen

Jeder Computerbesitzer hat das schon einmal erlebt: Wenn ein Computer neu ist, dann arbeitet er schnell und sicher. Je länger das Gerät in Gebrauch ist, desto langsamer wird es. An dieser Stelle hat der User viele Möglichkeiten, um die Leistung seines Computers zu verbessern. Für die wichtigsten Probleme hat das Betriebssystem Windows selbst Lösungen parat. Diese kann der User aber nur dann anwenden, wenn er sie kennt und eine Ahnung hat, wo das Problem liegt. Deshalb wissen viele Nutzer sich nicht anders zu helfen, als dass sie den Computer von Zeit zu Zeit neuaufsetzen. Ganz abgesehen davon, dass auf diese Weise wertvolle Dateien verloren gehen und zunächst gesichert werden müssen, nimmt der Prozess viel Zeit in Anspruch.

Was ist ein PC-Reinigungsprogramm und für was brauche ich sie?

Besser ist es, das System durch eine Reparatursoftware regelmäßig von unnützem Ballast zu befreien. Dazu gehören nicht genutzte Programme, Registry-Einträge, alte Wiederherstellungs-Speicherpunkte und temporäre Dateien. Zu diesem Zweck kann der User spezielle Computerprogramme einsetzen, mit deren Hilfe die Betriebsprobleme des Rechners schnell gelöst werden können.

PC-Reparieren: Worauf muss ich achten?

Heute kann der Nutzer unter vielen kostenlosen Angeboten seine Reparatursoftware auswählen. Allerdings decken diese immer nur einen Teil des Problems ab: Zum Beispiel können manche Programme nur die unnötigen Daten entdecken; andere dagegen sind bloß zum Entfernen von Dateien auf der Festplatte geeignet. Wer sich damit gut auskennt und viel Zeit hat, der kann sich mit diesen Anwendungen Geld einsparen. Software, die mehrere Funktionen in sich vereinigt und diese auch noch aktuell hält, ist aber meistens kostenpflichtig. Wichtig ist auch, ob sich die Reparatur automatisieren lässt. Einen Computer zu reinigen ist eine Arbeit, die regelmäßig erfolgen muss. Eine gute Software übernimmt das automatisch und führt alle Schritte aus, ohne dass der Anwender einen Gedanken daran verschwenden muss. Ferner ist bei einer guten Software der Support wichtig, der bestenfalls auf Deutsch sein sollte.

Hammer und Schrabendreher
Reinigungsprogramme können langsamen Systeme durch verschiedene Werkzeuge wieder flotter machen.

Preis und Funktionsumfang

Es gibt auch bei der Reparatursoftware einige preisgünstige Angebote, welche jedoch oft nur auf einen ganz bestimmten Bereich beschränkt sind. Umfangreichere Angebote benötigen allerdings eine größere Geldinvestition. In diesem Fall bekommt der User nicht selten eine Einzelplatzlizenz sogar auf Lebenszeit. Vielfach kann er das Angebot zunächst testen. Manche Hersteller bieten sogar eine Testversion mit vollem Umfang an. Der User braucht somit nicht die Katze im Sack zu kaufen. Er kann damit mehrmals den Computer reparieren und die Software auf Herz und Nieren testen. Eine gute Software erkennt Fehler in der Registrierung, defragmentiert die Festplatte und kann fehlerhafte Sektoren reparieren. Oft erkennt die Software auch schadhafte Programme und kann diese entfernen.

Zeitplanung und Schnelligkeit

Ein PC-Reparaturprogramm sollte auf dem Computer regelmäßig Fehler beseitigen, denn nur so läuft das System immer schnell und zuverlässig. Viele Anwendungen haben deshalb einen bestimmten Zeitplan integriert. So kann zum Beispiel jeden Sonntagabend die PC-Reparatur erfolgen. Im optimalen Fall merkt der Nutzer davon gar nichts. Ungünstig ist es, wenn das System dann langsam läuft und sich auch die Arbeitsgeschwindigkeit des Computers während der Reparatur verlangsamt. Oft ist dann keine vernünftige Arbeit mehr möglich. Wenn die Reparatur jedoch in regelmäßigen Abständen stattfindet, sollte sie schnell erledigt werden.

Bedienbarkeit der Software

Selbst wenn die Software einen großen Funktionsumfang aufweist, sollte sie einfach zu bedienen sein. Im optimalen Fall läuft die Reparatur des Computers auf Knopfdruck. Viele User interessieren sich nicht dafür, was im Hintergrund abläuft und wollen nur, dass der PC normal funktioniert. Für andere Anwender ist es allerdings auch wichtig, dass es die Möglichkeit gibt, bestimmte Abläufe auch von Hand zu steuern. Diese müssen dann übersichtlich angeordnet und mit einem Klick zu erreichen sein.

Tastatur, blaue Enter
Im optimalen Fall läuft die Reparatur des Computers auf Knopfdruck.

Hilfe und Support

Falls es mit der Software Probleme gibt, sollte ein Support schnell erreichbar sein. Probleme können zum Beispiel beim Installationsprozess auftreten. Wer noch wenig Erfahrung mit der Installation hat, ist oft ein wenig unsicher und froh, wenn er eine kompetente Beratung am Telefon hat. Der schnellste Weg führt über das Telefon. Hier muss der Kunde darauf achten, ob der Anschluss kostenlos ist, oder ob Gebühren verlangt werden. Die normalen Telefongebühren sind meist nicht der Rede wert, bei teuren kostenpflichtigen Anschlüssen muss der User genau überlegen, ob er den Service in Anspruch nimmt. Insbesondere wenn sich der Anbieter im Ausland befindet, kann die Telefonrechnung am Ende des Monats sehr hoch ausfallen. Durch eine solche Hotline verteuert sich kostenlose oder preiswerte Software ganz erheblich. Manche Firmen bieten einen Live-Chat an. Bei diesem hat der Benutzer die Möglichkeit, mit einem kompetenten Mitarbeiter zu reden. Bei einem Support über E-Mail muss der Kunde meist ein paar Stunden bei einem guten, einige Tage bei einem passablen und sehr lange bei einem schlechten Kundenservice auf die Antwort warten. Vor allem bei günstiger Software dürfen sich User nicht zu viel erhoffen. Oft können sie Hilfe in Foren finden. Doch hier ist Vorsicht geboten: Da hier auch viele Laien unterwegs sind, ist die Hilfe nicht immer aktuell, kompetent und praxisnah. Besonders unsichere Verbraucher und Neulinge auf dem Gebiet der PC-Reparatur sollten daher darauf achten, dass es einen telefonischen Kundenservice gibt, der bestenfalls rund um die Uhr erreichbar ist.