LOADING

Musik-Streaming-Dienste

Die besten Musik-Streaming-Dienste im Vergleich

Unendlich viele Songs für jede Stimmung

Musik-Streaming-Dienste erlauben Verbrauchern den Zugriff auf eine riesige Musikbibliothek, die online verfügbar ist. Physische Datenträger gehören damit genauso der Vergangenheit an wie die unzähligen Mp3-Karteileichen auf diversen Festplatten. Die Streaming-Dienste arbeiten nach dem Abo-Modell: Nutzer zahlen für den Zugriff eine monatliche Gebühr, können sich jedoch in der Regel spontan entscheiden, wie lange das Abo laufen soll.

1. Musikportale - Einfach Musik streamen

Ein weiterer Vorteil solcher Portale: Eine physische CD kann durch Kratzer zerstört werden. Bei Musikstreamsist das nicht der Fall; die Titel laufen immer ohne Verschleiß und hören sich auch nach Jahren noch so gut an wie am ersten Tag. Da die Musikibliothek online im Cloudspeicher gespeichert ist, sthet sie Kunden immer dort zur Verfügung, wo sie ins Internet können. Wer über eine asureihcend schnelle und umfassende mobile Internetverbindung verfügt, nutzt die Dienste praktisch immer und überall.

2. Musik-Streaming Dienste: Worauf muss ich achten?

iphone musik
Die Lieblingsmusik einfach unterwegs hören.

Zunächst einmal ist bei der Wahl des passenden Musik-Streaming-Dienstes das Angebot entscheidend. Selbstverständlich sollte das Sortiment des Portals alle in Deutschland erhältlichen Titel enthalten. Manche Anbieter haben darüber hinaus Alben aus anderen Ländern im Angebot. Ein weiteres Kriterium ist der Preis. Musik-Streaming-Dienste haben geringe Kosten, denn sie benötigen keinen Lagerplatz CDs, diese Preisersparnis sollten sie an ihre Kunden weitergeben.

Verbraucher sollten sich die Frage stellen, ob es ein Rechtemanagement gibt, denn dieses schränkt die Nutzung der Musiktitel ein. So varriert das Angebot der Künstler durchaus zwischen den einzelnen Diensten. Um einen besseren Überblick und eine Orientierung bei der Kaufentscheidung zu bietet, haben wir einige der bekanntesten und beliebtesten Musik-Streaming-Portale genau unter die Lupe genommen und im Hinblick auf fünf wichtige Bewertungskriterien bewertet. Als die besten Musik-Streaming-Dienste stellen sich in unserem Vergleich Spotify, Juke sowie qobuz.

Umfang des Angebots

Bei den populärer Musikgibt es häufig keine großen Unterschiede, diese haben die meisten Streaming-Portale im Angebot. Die Spreu trennt sich erst bei Sonderwünschen vom Weizen. So sind Alben, deren Interpret vor zwanzig oder mehr Jahren aktuell war, nicht bei allen Anbietern zu finden. Wie groß der Umfang wirklich ist, lässt sich in der Regel nicht sofort herausfinden. Wer immer nur die neuesten Lieder hören möchte, der sollte mit den meisten Anbietern gut auskommen. Wichtig ist außerdem, ob komplette Alben vorhanden sind oder nur einzelne Lieder eines Interpreten.

Usability und Bedienkomfort

Streaming-Portale bieten Musik in unterschiedlichen Kategorien an. Der Musikliebhaber sollte sich so schnell wie möglich darauf zurecht finden und die Portale einfach und intuitiv bedienen können.

Kopfhörer Musik
Die verschiedenen Streaming-Portale können mit einfacher und intuitiver Bedienbarkeit punkten.

Eine solide Suchfunktion, die bei der Texteingabe schon erste Suchvorschläge liefert, kommt den meisten Nutzern sehr entgegen. Bei den umfangreichen Online-Bibliotheken ist eine Sortierfunktion unverzichtbar. Das Erstllen eigener Playlisten sollte reibungslos funktionieren. Hier sind die Benutzerfreundlichkeit und die Schnelligkeit wichtige Punkte. Wer Musik streamt, möchte diese in der Regel sofort genießen und nicht erst eine längere Zeit warten bis er sie beim nächsten Mal wiederfindet.

Ebenso einfach muss die Handhabung der Software sein. Weitere Bedienvorteile sind eine umfangreiche Bibliothek mit Zusatzinfos zu den Titeln. So freuen sich viele Nutzer über einen Zusatzinfos, vorgefertigte und stets aktuelle Playlists sowie Lyrics.

Preis und Bezugsmodelle

Da alle Streaming-Dienste auf Abo-Modelle setzen, ist es wichtig, auf die Kündigungsbedingungen zu achten. In den meisten Fällen verlängert sich das Abo stillschweigend, wenn der Nutzer nicht rechtzeitig innerhalb der Frist kündigt. Weiterhin sind die Laufzeiten von Interess, die für den Kunden zur Auswahl stehen. Im schnelllebigen Internet ist es nicht sinnvoll, ein Abo über einen längeren Zeitraum abzuschließen. Monatlich kündbare Abos sind dagegen branchenüblich und keine Abo-Fallen, in die der ahnungslose Nutzer stolpern könnte. Zudem bieten viele Anbieter auf dem stark umkämpften Markt Probezeiten an, mit denen Verbraucher den Dienst sorgenfrei auf Herz und Nieren testen können.

Tastatur Handy
Bei der Wahl des passenden Musik-Streaming-Portals ist entscheidend, welche Künstler vertreten sind.

Punkten kann ein Musik-Streaming-Portal außerdem, wenn es eine große Bandbreite an Apps für die unterschiedlichen stationären und mobilen Betriebssysteme anbietet.

Hilfe und Support

Die Erreichbarkeit des Supports ist ein wichtiges Kriterium. In der Regel stehen mehrere Wege zur Verfügung. Wer es besonders eilig hat, der greift einfach zum Telefon. Die Hotline ist in vielen Fällen nicht immer besetzt. Kunden, die gerne nachts vorm Computer sitzen, sollten dem Rechnung tragen und ein Portal wählen, die eine Hotline hat, die auch nachts zu erreichen ist. Musikliebhaber, die ihr Problem lieber in aller Ruhe ausformulieren und auch die Antwort in schriftlicher Form haben wollen, greifen zum E-Mail-Support. Bei einem guten Portal trifft die Antwort sehr schnell, auf jeden Fall innerhalb von 24 Stunden ein.

Zwischen Telefon- und E-Mail-Support steht der Live-Chat. Dieser ist oft auch nur zu bestimmten Zeiten verfügbar. Hier kann der User seine Fragen stellen und erhält sofort Antwort. Da auch beim Live-Chat ein Fachmann anwesend ist, kann sich der User auf die Antwort verlassen. Anders sieht es oft bei Foren aus. Hier kann jeder eine Frage und auch eine Antwort posten. Wer diese Möglichkeit nutzt, der muss sich darüber im Klaren sein, dass es nicht immer Fachleute sind, die die Antwort geben.