Rasenkantenschneider

Die 7 besten Rasenkantenschneider im Test & Vergleich

Allgemeine Merkmale
Maße
Gewicht
StablÀnge
Technische Daten
Netzspannung
Stromversorgung
Akkutyp
Ladestandsanzeige
Betriebsdauer
Ladezeit
Ladestation

Rasenkantenschneider-Ratgeber: So wÀhlen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in KĂŒrze
  • Rasenkantenschneider sind nĂŒtzliche Gartenhelfer, die ĂŒberall zum Einsatz kommen, wo große Maschinen wie RasenmĂ€her nicht hinkommen.
  • Zu einem gepflegten Rasen gehören gerade Schnittkanten und Beeteinfassungen. 
  • Je nach Einsatzzweck und GrĂ¶ĂŸe des zu pflegenden Gartens eignen sich manuelle, stromgebundene, benzinbetriebene oder akkubetriebene GerĂ€te.
  • Die FĂ€den von Rasentrimmern reißen, sobald sie auf etwas Hartes treffen. Der Faden kann von der Trommel nachgezogen werden. Messer werden hingegen stumpf oder vollstĂ€ndig zerstört.

Rasenkantenschneider fĂŒr schwer erreichbare Stellen

RasenmĂ€her eigenen sich zwar fĂŒr das großflĂ€chige MĂ€hen eines Rasens – fĂŒr die saubere Feinarbeit eignet sich die grobschlĂ€chtige Klinge dagegen nicht – hierfĂŒr brauchen PerfektionistInnen Rasenkantenschneider. Die GerĂ€tevielfalt bei den Rasenkantenschneidern ist groß und je nach Einsatzzweck sollten die Vor- und Nachteile der einzelnen Modelle berĂŒcksichtigt werden. Die GerĂ€te unterscheiden sich hinsichtlich der Schnitttechnik, der Belastbarkeit der verbauten Materialien, des Handlings, des verfĂŒgbaren Zubehörs, der Energiequelle sowie gegebenenfalls der Akkulaufzeit.

Spezialist fĂŒr schwer Erreichbares

Aber wie sieht es mit schwer erreichbaren Stellen aus? Rund um Pflanzbeete, Stein- oder Holzeinfassungen, Pfeilern fĂŒr Schaukeln, GartenhĂ€user oder SandkĂ€sten hat ein klassischer, großer RasenmĂ€her Schwierigkeiten, jedes Fleckchen Rasen zu erreichen. Die meisten GĂ€rtner möchten, dass es eine klare Trennung zwischen Rasen und Blumen gibt. Je weniger Platz zwischen der Rasenkante und dem Beet bleiben soll, desto öfter besteht wĂ€hrend der Wachstumsphase Nachbesserungsbedarf: Die Kante muss sauber abgestochen werden. Im Idealfall geht das Gras nahtlos ins Beet ĂŒber (Englische Kante).

Verschiedene Arten von Rasenkantenschneidern

Die Modellvielfalt ist groß: Welche Art von Gartenhelfer sinnvoll ist, hĂ€ngt von der Art der Anwendung und von der GrĂ¶ĂŸe des Gartens, also der Arbeitszeit, ab.

Manuelle Grasschere
mediaelement grasschere

Sicherlich die einfachste Variante: Eine groß dimensionierte Schere mit langen Handgriffen, um die Hebelwirkung auszunutzen. Dieses manuelle Schneidwerkzeug stellt sicherlich die einfachste Möglichkeit dar, kleine Rasenkanten rund um Beet-Einfassungen und anderen störenden Hindernissen zu erreichen. FĂŒr große FlĂ€chen eignet sich die Grasschere allerdings nicht, da es einerseits viel Kraftaufwand erfordert und andererseits bĂŒckend gearbeitet werden muss.

Kantenstecher
mediaelement kantenstecher

Diese GerĂ€te Ă€hneln einem Spaten. Mit einem Kantenstecher trennt der GĂ€rtner einen Teil der RasenflĂ€che ab, indem er das GerĂ€t an der gewĂŒnschten Stelle ansetzt und mit dem Fuß in die Erde treibt. Die ĂŒberstehenden Rasenteile „brechen ab“ und können anschließend kompostiert oder entsorgt werden. Der Vorteil hierbei ist, dass der Nutzer oder die Nutzerin sich nicht bĂŒcken braucht. Um eine gerade Kante zu erzeugen, muss der Stecher links oder rechts versetzt von der letzten Arbeitsstelle angesetzt werden. Es existieren Modellvarianten, bei denen das Blatt um 90 Grad versetzt angebracht ist. So wird ein Arbeiten in Richtung des Rasenkantenverlaufes möglich. Große LĂ€ngen sind mit beiden Varianten sehr arbeitsintensiv.

Rollbare Kantenschneider
mediaelement rollbarer kantenschneider

Mithilfe dieses GartengerĂ€tes „rollen“ die NutzerInnen die Rasenkanten in die gewĂŒnschte Form. Dabei fĂŒhren sie das GerĂ€t entlang des gewĂŒnschten Kantenverlaufes. Das geschĂ€rfte Zahnrad teilt dabei die Kante von der ĂŒbrigen RasenflĂ€che ab. Auch bei dieser Variante liegt der Vorteil darin, dass sich der Nutzer oder die Nutzerin nicht bĂŒcken muss

Elektrische Grasschere
elektrische Grassschere mediaelement

Bei diesen GerĂ€ten schneiden zwei ĂŒbereinander liegende Messer Rasenkanten auch an engen, fĂŒr RasenmĂ€her nicht erreichbaren Stellen. Die GerĂ€te sind in den meisten FĂ€llen durch einen Teleskop-Stiel verlĂ€ngerbar. Dieser ermöglicht eine komfortable Arbeit in aufrechter Position. Einige Modelle verfĂŒgen ĂŒber Extra-Messer fĂŒr das Beschneiden von StrĂ€uchern und Hecken.

Rasentrimmer
mediaelement rasentrimmer

Diese GerĂ€te arbeiten mit einem schnell rotierenden Teller. An den zwei gegenĂŒberliegenden Seiten des Tellers ist ein Kunststoff-Faden angebracht. Durch die schnelle Drehung des Tellers stutzt das GerĂ€t auch Gras an schwer erreichbaren Kanten mĂŒhelos. Da sich der Faden mit der Zeit abnutzt, vor allem dann, wenn hĂ€rtere Materialien wie Holz oder Stein getroffen werden, muss der Nutzer oder die Nutzerin von Zeit zu Zeit ein neues StĂŒck Faden nachziehen. Bei einfachen GerĂ€ten erfolgt dies manuell. Ist die Fadenrolle aufgebraucht, tauscht der Nutzer oder die Nutzerin sie aus. Bei moderneren GerĂ€ten wird automatisch Faden nachgefĂŒhrt. Der Vorteil: Falls der Faden nach einem Kontakt mit einem harten Gegenstand reißt, wird einfach ein neues StĂŒck Faden ausgerollt. Messer werden mit der Zeit stumpf oder brechen gar ab. Die Faden-Lösung bringt also einige Vorteile mit sich

Verschiedene Antriebsarten

Es existieren GerĂ€te mit verschiedenen Antriebsarten, die jeweils Vor- und Nachteile haben. Manuelle GerĂ€te sind gĂŒnstig in der Anschaffung, verursachen keinerlei Energiekosten und sind weniger wartungsanfĂ€llig.

HandgerÀte

Vorteile
  • GĂŒnstig in der Anschaffung
  • Verursachen keine Strom- oder Kraftstoffkosten
  • Kein technisches Versagen möglich
  • Keinerlei LĂ€rm
  • Geringes Gewicht
  • Große Bewegungsfreiheit
Nachteile
  • Bedienung durch reine Muskelkraft wird schnell anstrengend

Der Vorteil strombetriebener GerĂ€te liegt primĂ€r darin, dass GĂ€rtner mit diesen weniger Muskelkraft aufwenden mĂŒssen.

Strombetriebene GerÀte

Vorteile
  • GerĂ€uscharm
  • Wartungsfreier Motor
  • Deutlich leichteres Arbeiten als mit HandgerĂ€ten
  • GerĂ€te in der Regel leicht
Nachteile
  • Bewegungsradius durch KabellĂ€nge begrenzt
  • GerĂ€teausfall durch Kabelschaden möglich

GerÀte mit Akku-Antrieb bestechen durch einen erweiterten Bewegungsradius und durch eine gerÀuscharme Arbeitsweise.

GerÀte mit Akku

Vorteile
  • Im Vergleich zu benzinbetriebenen GerĂ€ten kaum LĂ€rmentwicklung
  • Motor im Vergleich zum Benzinmotor wartungsfrei
  • Deutlich leichteres Arbeiten als mit HandgerĂ€ten
  • Große Bewegungsfreiheit
Nachteile
  • Vergleichsweise schwer wegen Akku
  • Akku muss immer wieder aufgeladen werden
  • Akku verliert mit der Zeit an KapazitĂ€t

Benzinbetriebene GerÀte sind oftmals kraftvoller als die strombetriebenen Modelle. Auch die unterbrechungsfreie Betriebsdauer ist im Vergleich zu Akku-betriebenen Modellen höher.

Benzinbetriebene GerÀte

Vorteile
  • Große Bewegungsfreiheit
  • Leistungsstarker Benzinmotor nimmt es auch mit hohem Gras auf
Nachteile
  • GerĂ€te wegen Motor und Kraftstofftank vergleichsweise schwer
  • Vergleichsweise hohe LĂ€rmentwicklung
  • Geruchsentwicklung durch Abgase
  • Wartungsintensiv (regelmĂ€ĂŸige Ölstandskontrolle)

Praktisches Zubehör

Mit dem richtigen Zubehör machen sich GĂ€rtnerInnen das Leben leichter. Viele GerĂ€te bedienen NutzerInnen mithilfe einer Teleskopstange bequem im Stehen. LĂ€stiges und rĂŒckenbelastendes BĂŒcken gehört damit der Vergangenheit an. Stumpft das Messer ab, hat der Gartenarbeiter oder die Gartenarbeiterin zwei Möglichkeiten: Er oder sie schĂ€rft das alte Messer nach oder er beziehungsweise sie besorgt sich ein Wechselmesser. Zudem gibt es fĂŒr einige Modelle verschiedene AufsĂ€tze, etwa um eine Hecke schneiden zu können. Bei strombetriebenen GerĂ€ten empfiehlt sich der Kauf einer Kabeltrommel, um mehr Bewegungsfreiheit zu erlangen. Ein Wechsel-Akku erhöht die maximale Benutzungsdauer ohne LadevorgĂ€nge. Bei Rasentrimmern empfiehlt es sich, eine Rolle des passenden Kunststoffbandes auf Vorrat zu haben.

Nach dem Benutzen - Pflege und Reinigung

Nach dem Feinschnitt gilt es, das GerĂ€t von Grasresten zu reinigen. Andernfalls kann es zu Schimmelbildung kommen. Feuchte Pflanzenreste erhöhen zudem die Gefahr von Rostbildung. Eine Reinigung nimmt nur wenige Minuten in Anspruch, verlĂ€ngert aber die Lebenszeit erheblich. Außerdem empfiehlt es sich, Schrauben regelmĂ€ĂŸig auf festen Sitz zu ĂŒberprĂŒfen, um die Betriebssicherheit zu gewĂ€hrleisten. Zur Reinigung empfiehlt sich die Bearbeitung mit einem feuchten Tuch, um Schmutzreste zu entfernen. Ob eine Schmierung mit einer öl- oder silikonhaltigen Substanz sinnvoll ist, entnehmen GĂ€rtner der Bedienungsanleitung des GerĂ€tes

Benzinbetriebene GerÀte erfordern besondere Wartung

Bei benzinbetriebenen GerĂ€ten mĂŒssen NutzerInnen den Ölstand regelmĂ€ĂŸig ĂŒberprĂŒfen. Sowohl ein zu geringer als auch ein zu hoher Ölstand kann dem Motor einen nachhaltigen Schaden zufĂŒgen oder ihn sogar zerstören. Zudem sollte das Öl entsprechend der Angaben in der Betriebsanleitung gewechselt werden.

In folgendem Video gibt der YouTuber NewWonder 555 einige Tipps zur Verwendung von Rasenkantenschneidern und erklÀrt, worauf es bei der Rasenpflege ankommt:

WeiterfĂŒhrende Testberichte

Achtung: Hierbei handelt es sich um einen Vergleich. Wir haben die Rasenkantenschneider nicht selbst getestet.

Das Online-Portal selbst.de hat 2016 insgesamt 14 Akku-Grasscheren, die als Rasenkantenschneider fungieren, getestet. Die RedakteurInnen achteten im Test vor allem auf den Randschnitt, also das Resultat an den GrasrĂ€ndern, die mit den GerĂ€ten getrimmt wurden, sowie den etwas gröberen FlĂ€chenschnitt. Des Weiteren prĂŒften sie die Ergonomie, die Leistung sowie die LautstĂ€rke und machten einen Sicherheitscheck.

Der Großteil der Rasenkantenschneider im Test arbeitet auch an engen Kurven, in dichtem Gras und an Rasenkantensteinen sauber und grĂŒndlich. SĂ€mtliche GerĂ€te lassen sich um einen Teleskopstab erweitern, um die Arbeit zu erleichtern. Insgesamt vergaben die TesterInnen zweimal das QualitĂ€tsurteil „sehr gut“ und einmal „gut“. Eine Grasschere lieferte „befriedigende“ Resultate, wĂ€hrend zwei lediglich mit „ausreichend“ bewertet wurden. Die Produktpalette umfasste GerĂ€te von AL-KO, Bosch, Einhell, ELV, Gardena, Ikra, Lux, Skil, Stihl, Wolf Garten sowie von den Bauhaus- und Hellweg-Eigenmarken Gardol und Wingart. Stihl bietet die beste Akkuleistung im Test. Die Messer der GerĂ€te von Bosch, Lux und Skil lassen sich am leichtesten wechseln. Die ELV-, Ikra- und Gardol-Produkte sind mit einem SteckschlĂŒssel versehen, der das unbeabsichtigte Anlaufen der Messer bei der Reinigung und Wartung verhindert.

Im Jahre 2018 hat Haus & Garten Test zehn Rasentrimmer getestet. Von den zehn TestgerĂ€ten verfĂŒgten sechs ĂŒber einen Akku und vier ĂŒber einen Elektroanschluss. Die TesterInnen ĂŒberprĂŒften die Funktionen, die Handhabung, die VerarbeitungsqualitĂ€t und die Sicherheit der Trimmer. Die AkkugerĂ€te sind teurer; zudem zeichnet sich im Test ab, dass die besten Produkte im oberen Preissegment angesiedelt sind. Wer viel in einen Rasentrimmer investiert, bekommt zugleich viel geboten.

Der Sieger im Test der kabelgebundenen Rasentrimmer ist der Stihl FSE 52. Das GerĂ€t verfĂŒgt ĂŒber vier Leistungsstufen und einen um 90 Grad schwenkbaren MĂ€hkopf. Zudem ist der BĂŒgelgriff verstellbar und der Trimmer kommt inklusive einer Schutzbrille. Mit 100 Euro ist der Stihl-Trimmer das teuerste GerĂ€t der Testreihe.

Der Black+Decker ST5530-QS ist der Preis-Leistungs-Sieger des Tests. Der Rasentrimmer verfĂŒgt ĂŒber einen Teleskopstab und einen drehbaren Trimmkopf, der praktisch fĂŒr das Arbeiten an Kanten ist. Das GerĂ€t kostet rund 55 Euro.

Im Test der Akku-Rasentrimmer ist der Stiga SGT 48 AE der Testsieger. Das etwa 170 teure GerĂ€t bietet einen PflanzenschutzbĂŒgel am Trimmkopf und ein doppeltes Laufrad fĂŒr den Kantenbetrieb. Der drehbare Kopf und der verstellbare Griff garantieren ein ergonomisches Arbeiten mit dem GerĂ€t.

Auch unter den Akku-Rasentrimmern ist ein Produkt von Black+Decker der Preis-Leistungs-Sieger. Zum Lieferumfang des rund 125 Euro kostenden STC 1840EPC-QW gehören ein optionaler vierrÀdriger MÀhaufsatz sowie ein LadegerÀt. NutzerInnen wÀhlen aus zwei verschiedenen Drehzahlstufen, das Umstellen auf Kantenschneiden gestaltet sich vergleichsweise einfach.


Teaserbild: © PhotographyByMK / stock.adobe.com | Abb. 1: © Thaut Images / stock.adobe.com | Abb. 2 - 6: © Netzsieger | Video: © NewWonder555 | YouTube