Unsere Redakteure bewerten die Produkte unabhängig, Netzsieger verdient aber gegebenenfalls Geld, wenn Sie unsere Links anklicken. Erfahren Sie mehr.

Online-Sprachkurse

Die besten Online-Sprachkurse im Vergleich

Timm Hendrich
Platz Produkt Bewertung Preis
1 Babbel 4,77 9,95 €
2 Busuu 4,69
3 Lingoda 4,52 99,00 €
4 Lingorilla 4,49 9,99 €
5 Rosetta Stone 4,47
6 Yabla 3,92
7 dalango 3,56
8 LingQ

Effizient und schnell Sprachen lernen

Nicht nur die Anzahl, sondern auch die Qualität von Online-Sprachkursen steigt rapide. Sie erinnern an Privatunterricht – sogar ein automatisierter Sprachtrainer, der die Aussprache bewertet und niemals die Geduld verliert, ist manchmal dabei. Ein Schüler kann einen Satz so lange nachsprechen, bis er ihn schließlich perfekt beherrscht. Die Dialoge sprechen Muttersprachler, sodass sich der Schüler sofort die richtige Aussprache aneignet.

ONLINE SPRACHKURSE: WORAUF MUSS ICH ACHTEN?

Zunächst ist der Preis ein wichtiges Unterscheidungskriterium, denn es gibt Online-Sprachkurse, die sich durch Werbung finanzieren, also völlig kostenlos sind. Daneben gibt es allerdings auch Sprachkurse, die einen hohen monatlichen Beitrag für die Teilnahme verlangen. Ein zweites Kriterium ist die Qualität des angebotenen Materials. Dieses kann der User erst nach einer Testphase beurteilen. Wenn der Kurs die Möglichkeit bietet, das Angebot zu testen, dann sollte der Schüler auf jeden Fall davon Gebrauch machen.

Der Spaß soll beim Lernen einer neuen Sprache nicht zu kurz kommen.

PREIS

Zunächst sind der Preis und die Preisgestaltung ein wichtiges Kriterium. Kurse, die kostenlos sind, müssen nicht unbedingt schlecht sein – genauso sind Kurse, die einen hohen Monatsbeitrag verlangen, nicht immer die besten. Viele Online-Sprachkurse bieten dem Interessenten eine oder mehrere Gratislektion/en an. Damit hat er die Möglichkeit, den Kurs erst einmal kostenlos zu testen. Sehr viel mehr als einfache Sätze lernt der Schüler damit allerdings nicht. Die weiteren Module sind dann kostenpflichtig und nur durch die Zahlung eines monatlichen Betrages zugänglich. Manchmal kann der Schüler auch einen bestimmten Betrag bezahlen und erhält dann für eine gewisse Zeit Zugang zu den Kursen. Dieses Vorgehen hat den Vorteil, dass der Schüler die Teilnahme nicht kündigen muss. Die Kündigungsmodalitäten sind ein weiterer, wichtiger Punkt, der zu beachten ist. Am einfachsten ist es, wenn die Teilnahme einfach online durch einen Klick oder eine E-Mail gekündigt werden kann. Viele Anbieter verlangen aber meist einen Brief oder ein Fax. Kostenlose Kurse finanzieren sich meist durch Werbung. Werbeeinblendungen können den Lernprozess stark behindern. Ob Verbraucher das in Kauf nehmen wollen, muss jeder für sich selber entscheiden.

UMFANG DES KURSES

Ob sich ein Kurs lohnt, hängt auch vom Umfang des Kurses ab. Dieser wird oft mit Bezeichnungen wie B2 oder A1 angegeben. Der Buchstabe A bedeutet, dass es sich um einen Kurs handelt, der nur zu einer elementaren Sprachbeherrschung führt. B heißt, dass sich der Schüler am Ende des Kurses mit einem Muttersprachler selbstständig unterhalten kann. Seltener werden Kurse angeboten, die bis zum Niveau C gehen. Schüler, die dieses Niveau erreichen, können nahezu perfekt mit der Sprache umgehen. Dabei handelt es sich um Anforderungen, wie sie zum Beispiel an Übersetzer gestellt werden. Interessenten, die eine Sprache gut beherrschen wollen, benötigen einen Kurs, der bis zum Niveau B führt. Ein Online-Sprachkurs kann die Grundlagen einer Sprache gut vermitteln, aber ab einem bestimmten Zeitpunkt wird weiterer Fortschritt nur im direkten Gespräch mit anderen Menschen möglich sein. Der Lernende sollte dann entweder eine Sprachreise unternehmen beziehungweise sich mit anderen Lernenden oder Muttersprachlern treffen. Sei es über ein Tandem-Programm (Programm zur Vermittlung von Partnern mit verschiedenen, teils muttersprachlichen Sprachkenntnissen, die sich gegenseitig beim Sprachen-Lernen helfen) oder auch in einem gewöhnlichen Sprachkurs.

VIELSEITIGKEIT UND QUALITÄT DES LERNMATERIALS

Eine Sprache funktioniert auf mehreren Ebenen und das angebotene Material muss dem gerecht werden. Die Wörter und deren Verwendung im Satz sollten durch lebendige Dialoge und Spielszenen gelehrt werden. Grammatik ist ein wichtiger Bestandteil jeder Sprache, doch die meisten Schüler umgehen diese gerne. So ist es wichtig, dass hier besonders kurzweilige Übungen angeboten werden. Sehr wichtig ist die Aussprache. Hier ist ganz besonders auf die Qualität zu achten. Moderne Sprachkurse arbeiten mit Mikrophonen. Der Schüler kann die Wörter und Sätze nachsprechen und das Programm überprüft, ob die Aussprache korrekt war. Zu einem erfolgreichen Lernen gehört auch die Möglichkeit, eine Community zu bilden. Online ohne Community Foren zu lernen, ist sehr einsam, denn der Schüler ist nicht in einem Klassenverband eingebunden. Wenn er die Möglichkeit hat, sich mit anderen Schülern auszutauschen, dann entsteht ein Gefühl der Zusammengehörigkeit, das die Motivation steigert. Zusätzlich erhöht das den Lernerfolg, denn er kann andere Schüler bei Problemen fragen. Meist geht das schneller, als den Support zu kontaktieren

BENUTZBARKEIT DER INTERNETSEITE

Lernen macht nur dann Spaß, wenn sich die Seite einfach benutzen lässt. Ein guter Kurs speichert den Lernfortschritt und wenn sich der Schüler wieder einloggt, erreicht er automatisch die Stelle, an der er das letzte Mal den Kurs beendet hat. Die anderen Bereiche des Lernmaterials sollten auch schnell zugänglich sein. Ob er nun die Wörter wiederholen, die Grammatik trainieren oder die Aussprache üben möchte – jeder Bereich sollte mit einem Klick erreicht werden können und sich nicht in einem Untermenü verstecken.

HILFE UND SUPPORT

Eine gute Sprachseite bietet auch einen hervorragenden Support an. Meist geht es dabei nicht unbedingt um Sprachschwierigkeiten, sondern um technische Probleme. Der Support sollte telefonisch und möglichst günstig zu erreichen sein. Oftmals ist der Anruf entweder kostenlos oder durch eine Festnetznummer zum normalen Telefontarif zu erreichen. Wenn es sich um eine teure 0800-Nummer handelt, sollte der Kursteilnehmer vorsichtig sein, da es sein kann, dass mit dem Support zusätzlich Geld verdient wird. Dies verteuert die Kursgebühren unter Umständen ganz erheblich. Ein Pluspunkt ist es, wenn die Hotline rund um die Uhr erreicht werden kann. Wer Online lernt, tut das meist in seiner Freizeit, also am Abend und am Wochenende. Falls eine Frage auftaucht, dann ist es wichtig, dass diese sofort gelöst wird. Andere Möglichkeiten der Kontaktaufnahme sind der Live-Chat und natürlich per E-Mail, wobei letztere erfahrungsgemäß ein wenig länger dauert.