Unsere Redakteure bewerten die Produkte unabhängig, Netzsieger verdient aber gegebenenfalls Geld, wenn Sie unsere Links anklicken. Erfahren Sie mehr.

LOADING

Firewalls

Die besten Firewalls im Vergleich

Maria Reinhold

Sicherheit

Performance

Bedienung

Hilfe & Support

Vor Angreifern aus dem World Wide Web schützen

Das Wichtigste in Kürze
  • Eine Desktop-Firewall oder auch Personal-Firewall ist eine Software- oder Hardwarelösung.
  • Zwischen zwei Netzwerken filtert sie den Datenverkehr – häufig zwischen Internet und Computer.
  • Die Firewall hat den Zweck, den PC vor Attacken (Viren, Würmer, Spyware) aus dem Netz zu schützen.

1. Sicherheit im Internet

Sobald ein PC mit dem Internet oder einem anderen Netzwerk verbunden ist, ist er potentiell gefährdet, denn nicht nur Malware und Angriffe durch Hacker bedrohen den Rechner. Bereits eine installierte Software kann private Daten com Computer an Dritte über das Internet senden, selbst wenn es sich um vermeintlich seriöse Anwendungen handelt. Eine Antivirus Software ist in jedem Fall nützlich, allein aber nicht ausreichend. Sobald es bestimmte Malware geschafft hat, den Rechner zu infiltrieren, ist es vielleicht bereits zu spät.

An dieser Stelle sollte besonders an so genannte Ransomware gedacht werden, die Zugriff auf private Daten wie Fotos und Dokumente erlangt, verschlüsselt und nur gegen eine Geldzahlung wieder freigibt. Auch Keylogger-Programme sind kleine Spione, da sie alles aufzeichnen, was per Tastatur eingegeben wird. Um solchen Angriffen zuvor zu kommen, muss der Computer über eine leistungsstarke Firewall verfügen, die genauestens regelt welche Dienste über welche Ports Zugriff erlangen und welche nicht.

2. Was ist eine Firewall ?

Eine Firewall kontrolliert jede Verbindung zwischen Internet oder Netzwerk und Computer, um so sicherzustellen, dass nur genehmigte Anwendungen über bestimmte Ports mit dem Internet arbeiten. Somit ist ein unerlaubter Zugriff ins Netzwerk nicht möglich. Im Normalfall ist die Windows-Firewall für private Anwender ausreichend, dennoch lohnt es sich, einen Blick auf die zahlreichen Anwendungen diverser Hersteller zu werfen, denn Firewall ist mitnichten gleich Firewall. Die Firewalls der spezialisierten Anbieter warten nämlich mit zusätzlichen Funktionen auf und schützen den Rechner noch mehr.
Im Gegensatz zu einer Antivirus-Software hat eine Firewall nicht die Funktion Angriffe zu erkennen. Vielmehr soll diese dafür sorgen, dass vorher definierte Regeln für die Kommunikation im Netzwerk eingehalten werden. Also welche Verbindungen über welche Ports erfolgen.

Zu den Funktionen der meisten Internet Security Suiten gehören selbstverständlich auch die Firewalls der entsprechenden Hersteller. Auf den ersten Blick ist es für die meisten Nutzer nicht ersichtlich, wo die Unterschiede zwischen den einzelnen Anwendungen liegen oder nach welchen Kriterien man eine gute und passende Firewall überhaupt auswählen sollte.

Für welche Anbieter man sich guten Gewissens entscheiden kann, verrät der Firewall-Test. Dazu hat die Redaktion vier Bewertungskategorien festgelegt, in denen einige der bekanntesten und beliebtesten Firewalls geprüft wurden.

3. So vergleichen wir

Sicherheit

Unter der Rubrik „Sicherheit“ werden alle Funktionen erklärt, welche die Firewall mitbringt. Im Wesentlichen kontrolliert jede Firewall den Datenverkehr zu beiden Seiten, das heißt alle Verbindungen vom Rechner ins Internet oder ins Netzwerk sowie umgekehrt. Dennoch gibt es noch weitere Funktionen, die über die Auswahl entscheiden können.

Die Tests prüfen beispielsweise, ob die Firewalls über die Funktion des Stealth-Modus verfügt, der den Rechner für Außenstehende unsichtbar machen kann, nach welchen Kriterien sie die Anwendungen blockieren oder erlauben und wie sie mit den anderen Bestandteilen der Suite zusammenarbeiten. Außerdem wird geklärt, welche Arten von Malware die jeweilige Firewall konkret abwehrt.

Performance

Je mehr Funktionen eine Firewall bereit hält, desto mehr Kapazitäten kann sie verbrauchen. Die Hersteller sollten bemüht sein, dem entgegenzuwirken und die Security Suite im Allgemeinen schlank und sparsam arbeitend halten. Unter diesem Punkt wird geprüft, inwiefern die Arbeit der Firewall die Leistung des Systems schmälert und ob es sich anhand anderer Funktionen dennoch lohnt, auf eben dieses Programm zurückzugreifen. Hinzu kommen die technischen Voraussetzungen, die notwendig sind, damit die Software reibungslos funktioniert. Hierzu gehören beispielsweise das Betriebssystem, der erforderliche Arbeitsspeicher und benötigter Speicherplatz auf der Festplatte.

Bedienung

Natürlich ist auch die Bedienung des Programms ausschlaggebend, gerade dann, wenn der Nutzer unerfahren ist. Die Firewall sollte sich leicht an die individuellen Nutzerbedürfnisse anpassen lassen, trotzdem aber über gute Grundeinstellungen verfügen, sodass der Anwender möglichst wenig Arbeit damit hat. Zudem wird getestet, ob die Benutzeroberfläche der Anwendung optischen, modernen Ansprüchen gerecht wird und die Reiter und Dialogfelder verständlich aufgebaut sind. Außerdem wird getestet wie leicht oder umständlich sich Ports öffnen beziehungsweise schließen lassen. Für Anwender, die der englischen Sprache nicht mächtig sind, ist es darüber hinaus wichtig, dass das Programm in deutscher Sprache angeboten wird, damit sie nicht vor eine Sprachbarriere gestellt werden.

Hilfe & Support

Für den Fall, dass das Programm wider Erwarten doch nicht tut, was es soll, ist schneller und guter Rat vonnöten. So muss auch der angebotene Support des Herstellers auf dem Prüfstand stehen. Es wird getestet, welche persönlichen Kontaktmöglichkeiten dem Anwender geboten werden wie beispielsweise Telefon, E-Mail sowie Live-Chat, zu welchen Zeiten und in welchen Sprachen die Angebote verfügbar sind. Auch eine Hilfestellung in Form von FAQ-Bereichen, Anleitungen und User-Foren sind wünschenswert.

badgeFazit der Redaktion

In jedem der vier vorgestellten Bewertungskriterien kann die getestete Firewall zwischen null und fünf Punkten erreichen. Jedem Testbericht folgt eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Aspekte des getesteten Produkts. Die erlangten Punkte werden am Ende zusammengezählt. Aus dem Durchschnitt ergibt sich dann die Gesamtbewertung der Anwendung und somit auch die Rangfolge der getesteten Firewalls. Folgende Programme konnten im Firewall-Vergleich besonders überzeugen:

  1. Bitdefender Internet Security
  2. Kaspersky Internet Security
  3. AVG Internet Security

Hierbei ist anzumerken, dass alle Produkte mit eigenen Vorteilen aufwarten, welche für verschiedene Anwender auschlaggebend sein können. So muss die erstplatzierte Anwendung nicht unbedingt die Kaufempfehlung für jeden Kunden sein. Denn diese Firewall kann Funktionen besitzen die der Anwender eventuell gar nicht benötigt. Die Testberichte der Redaktion dienen demnach als Orientierungshilfe bei der Kaufentscheidung. Welches Kriterium am Ende für den Kauf auschlaggebend ist, muss jeder Nutzer für sich abwägen.