Unsere Redakteure bewerten die Produkte unabhängig, Netzsieger verdient aber gegebenenfalls Geld, wenn Sie unsere Links anklicken. Erfahren Sie mehr.

LOADING

OCR-Software

Die beste Texterkennungssoftware im Vergleich

Bettina Kempf

Automatische Texterkennung

1. Welche Vorteile bieten OCR-Programme?

ocr-software-wanderschild
Mit OCR-Software können User unter anderem Texte von Fotos in eine Datei umwandeln.

Es existieren viele Datei-Formate mit Texten, welche Anwender nicht bearbeitet können. Gängige Beispiele sind etwa PDF-Dateien, Bilder oder empfangene Faxe. Um die Textinhalte für den Nutzer bearbeitbar zu machen, gibt es spezielle Texterkennungsprogramme, oft als OCR-Software (Optical Character Recognition) abgekürzt. Diese identifiziert die Buchstaben und gibt sie als Textdokumente aus. User wandeln so beispielsweise PDFs oder Fotos in Text um. Diese veränderbaren Textdateien weisen etliche Vorteile auf: Nutzer können ihren Inhalt problemlos anpassen, verschieben, erweitern oder kopieren.

Wichtig ist, dass die Datei einen Text enthält. Das Programm erkennt diesen und wandelt ihn in ein editierbares Format um. Während der Nutzer die neue Datei bearbeitet, steht das Original der zu editierenden Version gegenüber und erleichtert den Abgleich. Die Vorteile einer OCR-Anwendung liegen nicht nur in der Bearbeitung der Vorlagen. Nutzer können die Dateien individuell anpassen und immer wieder verwenden. Nicht zuletzt müssen sie den gewünschten Text nicht mühsam abschreiben, sondern übertragen ihn mit dem Programm 1:1.

2. OCR-Software – Darauf müssen Sie achten!

Was bedeutet OCR?
OCR ist die englische Abkürzung für optical character recognition und bezeichnet die automatische Texterkennung innerhalb von grafischen Dateien, beispielsweise von Fotos oder Scans.

Die Unterschiede zwischen einzelnen Modellen sind gravierend und entscheiden über das Resultat sowie die Bearbeitungsmöglichkeiten. Nur die Funktionsweise gilt bei den verschiedenen Ausführungen als ähnlich. Je nach den Ansprüchen des Käufers sollte die Software diverse Ansprüche erfüllen.

Unabhängig davon, ob es sich um eine gekaufte Version oder einen kostenlosen Download handelt, installieren Nutzer das Programm auf dem Computer. So greifen sie bei Bedarf schnell darauf zurück und eine erneute Speicherung ist nicht notwendig. Dies erspart den Anwendern viel Zeit.

3. So vergleichen wir

Um die unterschiedlichen Programme miteinander zu vergleichen und zu bewerten, prüft unsere Redaktion diese hinsichtlich verschiedener Kriterien. Hierbei ist allerdings zu betonen, dass die Netzsieger-Platzierung lediglich als Orientierungshilfe bei der Kaufentscheidung dient. Welche Kriterien letztendlich entscheidend sind, muss jeder Nutzer individuell für sich selbst herausfinden und abwägen.

Texterkennung

Die Bereitstellung von Texten zur Weiterverarbeitung stellt die grundlegende Funktion der Software dar. Von wesentlicher Bedeutung ist, dass sie den vorgegebenen Text als Ganzes ohne Lücken erkennt. Des Weiteren spielt die Vielseitigkeit der Anwendung eine bedeutende Rolle. PDF-Dateien sind zwar die am meisten genutzten Formate, aber sie sollten nicht die einzigen sein, welche das Programm bearbeitet. Microsoft Office und Microsoft Word gehören bei vielen Nutzern zur Grundausstattung auf dem Computer. Daher muss die Software diese Programme unbedingt unterstützen.

ocr-software-buch_füller
Eine gute OCR-Software erkennt auch ausländische Schriften.

Texte sind nicht zwangsweise immer nur in einer Sprache verfügbar, deshalb sollte die Software ausländische Schriften in gleich guter Qualität entziffern wie deutsche Vorlagen. Je mehr nutzbare Erkennungssprachen den Kunden in einer OCR-Software zur Verfügung stehen, desto einfacher gestaltet sich die Verarbeitung von Texten. Viele Funktionen sind für die Textbearbeitung wichtig: Texte müssen vergrößert, verkleinert und bei Bedarf auch verschoben werden. Der Netzsieger-Vergleich zeigt, dass unter anderem Adobe Acrobat Standard, Finereader Professional und Microsoft OneNote die nützlichsten Features umfassen.

 

Ein gutes Programm zeichnet sich vor allem durch die nachfolgenden Aspekte aus:

  • Übersichtlichkeit und eindeutige Formatierung
  • leichte Handhabung zur effektiven Textverarbeitung
  • verschiedene Erkennungssprachen
  • Umwandlung in verschiedenartige Datei-Formate

Preis-Leistungsverhältnis

ocr-software-buch_textmarker
Obwohl die meisten OCR-Programme fast fehlerfrei arbeiten, sollten Nutzer die kopierten Texte kontrollieren.

Jeder User hat andere Vorstellungen und Ansprüche an ein Texterkennungs-Programm, weshalb die Programme im besten Fall ein großes Funktionsspektrum abdecken. Vor dem Erwerb ist es ratsam, sich genau über die Fähigkeit der OCR-Software zu informieren, um weder Geld noch Zeit zu verlieren. Es gibt Versionen zum Kauf auf CD oder zum Herunterladen direkt aus dem Internet.

Preislich schwanken die Angebote zwischen 50 und 110 Euro. Ob ein Produkt seinen Preis wert ist, liegt am Leistungsumfang. Manche Hersteller bieten auch kostenlose Software zum Herunterladen an. Hier ist jedoch besondere Vorsicht geboten, da oftmals mit dem Download auch Malware kopiert wird. Außerdem können Nutzer viele Funktionen erst mit der Vollversion freischalten – die dann oft einen stolzen Preis hat.

Unabhängig von der Dringlichkeit muss ein Anbieter die Lieferung schnellstmöglich vornehmen. User, die eine OCR-Software online kaufen, machen sich mit den Versandbedingungen vertraut. Als weitere Option gilt der Erwerb im Fachhandel. Elektronikfachmärkte und Computershops haben die gewünschten Programme in aller Regel vorrätig. Am schnellsten funktioniert natürlich der Kauf per Download.

Usability

ocr-software-testbausteine
Texterkennungs-Programme machen das Abtippen überflüssig.

Im Grunde ist der Gebrauch einer OCR-Software nicht sonderlich schwer, da alle Programme nach demselben Prinzip arbeiten. Wer sich aber nur selten oder bisher noch gar nicht mit der Anwendung beschäftigt hat, ist auf eine einfache Handhabung angewiesen. Wünschenswert sind übersichtliche und benutzerfreundliche Menüs. Immerhin möchten Nutzer ohne Umwege zur Bearbeitung der Texte übergehen.

Auch das Ablesen des Vorlagetextes sollte mit nur wenigen Klicks erfolgen. Viel wichtiger ist die Bearbeitung des kopierten Teils. Die Software muss alle brauchbaren Funktionen gut ersichtlich und leicht verständlich aufzeigen. Meistens sind die Optionen ähnlich wie in herkömmlichen Textverarbeitungsprogrammen angeordnet.

Hilfe und Support

Trotz aller Übersichtlichkeit tauchen bei Usern – sowohl bei Einsteigern als auch bei erfahrenen Nutzern – Fragen auf, die nur ein Fachmann klären kann. Aus diesem Grund sollte ein seriöser Hersteller auf mehrere Arten erreichbar sein: entweder per E-Mail, Telefon oder im Live-Chat. Entsprechende Adressen finden Nutzer auf dem Produkt oder auf der Internetseite des Unternehmens.

Nicht zuletzt sollten vor allem Anfänger das Supportangebot beim Kauf einer Software berücksichtigen. Gibt es Tutorials oder Handbücher, die das Arbeiten mit der Anwendung ausführlich erklären?

badgeFazit der Redaktion

OCR-Programme sind ein hilfreiches Werkzeug für die Umwandlung von Grafiken in Textdateien und die anschließende Bearbeitung. Kriterien wie Benutzerfreundlichkeit, Funktionsumfang und Preis-Leistungsverhältnis bestimmen, ob eine bestimmte Anwendung eine gute Option darstellt. Um einen Überblick zu geben, hat die Netzsieger-Redaktion verschiedene Programme auf ihre Qualität hin überprüft. Die Spitzenposition in unserem Vergleich nimmt die Software OMNIPAGE Ultimate von Nuance ein. Diese überzeugt durch die Unterstüzung von über 120 Sprachen, auch das Einlesen von komplexen Inhalten wie Tabellen gelingt der Software mühelos. Eine preiswertere Alternative stellt das Programm ABBYY FineReader dar, welches die meisten Eingabeformate erkennt und in alle relevanten Dateiformate ausgeben kann. In den Testberichten können Interessierte detaillierte Informationen zu den einzelnen Produkten nachlesen.