Blumenversand

Der beste Blumenversand im Vergleich

Produktvielfalt
Mono-Sträuße
Rosensträuße
Gemischte Sträuße
Topfblumen
Gartenpflanzen
Blumentorten
Kränze
Gestecke
Haarkränze
Überraschungsstrauß
Präsentkörbe
Vasen
Grußkarten und Flaschenpost
Schokolade
Alkoholische Getränke
Kuscheltiere
Schmuck
Ballons
Entertainment-Gutscheine
Benutzerfreundlichkeit & Bestellkomfort
Suchfilter
Geschenkideen nach Anlass
Produktbeschreibungen
Anonymer Versand
Personalisierung von Geschenken
Konfigurator
Frische-Garantie
Abonnement
Erinnerungsservice
Newsletter
Preise & Lieferservice
Preisrange
Rabattaktionen und Angebote
Standardversand
Lieferung am selben Tag
Lieferung zum Wunschtermin
Expressversand
Sonn- & Feiertagslieferung
Weltweite Lieferung
Blumenqualität der Rosen
Optik
Frische
Feuchtigkeit
Farbe
Haltbarkeit
Versand mit Wasserreservoir
Sicherheit, Hilfe & Support
E-Mail-Support
Chat-Support
Telefon-Support
Kontaktformular
FAQ
Tipps
Blog
Trusted-Shop-Zertifizierung
SSL-Verschlüsselung
Datenschutz
AGB

Blumen versenden und verschenken

Das Wichtigste in Kürze
  • Einzelne Blumen oder ein ganzer Strauß können zu vielen Anlässen verschenkt werden, beispielsweise als Dankeschön, als Zeichen der Zuneigung, zum Geburtstag oder als letzter Gruß.
  • Die Anbieter unterscheiden sich hinsichtlich des Sortiments und der Versandbedingungen.
  • Schüchterne Verehrer können ihrem Schwarm einen Blumengruß auch anonym zukommen lassen.
  • Ein Erinnerungsservice verhindert, dass Stammkunden Ereignisse wie Geburts- oder Hochzeitstage vergessen.
  • Es gibt Online-Blumenhändler, die ihre Ware zentral per Paketdienstleister versenden, und Unternehmen, die mit lokalen Blumenläden kooperieren und diese auch die Ware ausliefern lassen.

Unsere Testsieger

Mit blütenreinem Gewissen können wir FloraPrima mit 4.59 Punkten zum Testsieger unseres Blumenversand-Vergleichs küren. Der Blumen-Online-Handel punktet insbesondere in den Rubriken „Produktvielfalt“ mit dem wohl umfangreichsten Blumen- und Geschenkesortiment sowie im Bereich „Sicherheit, Hilfe und Support“ mit einem üppigen wie auch zügigen Kundenservice.

Auf Platz zwei landet mit einem geringen Abstand das Traditionsunternehmen Blume2000.de. Die insgesamt 4.56 Punkte verdient sich der Online-Shop unter anderem durch sein breites Sortiment hochwertiger Produkte. Doch auch die übersichtliche Gestaltung der Webseite, die zahlreichen Serviceleistungen von der Geld-Zurück-Garantie bis hin zum Firmenservice sowie die vielfältigen Versandmöglichkeiten überzeugen uns.

Den dritten Platz auf unserem Siegertreppchen sichert sich Valentins mit insgesamt 4.48 Punkten. Hier überzeugen uns vor allem das bunte Geschenkwarenangebot sowie die verschiedenen Abonnement-Optionen für Privatkunden.

180 Rosen für unseren Test

Im Zuge unseres Testverfahrens haben wir bei jedem Blumenhändler jeweils 20 rote Rosen bestellt. Folgende Tabelle zeigt die Preise für die von uns bestellten Rosensträuße sowie die Versandkosten im Überblick. Zudem zeigt sie – falls vorhanden – die Preisentwicklung der Rosensträuße von Oktober 2017 auf Februar 2018.

Anbieter BlumenversandPreis Oktober 2017Preis Februar 2018Versandkosten
FloraPrima 19,99 Euro 19,99 Euro 4,99 Euro
Blume2000 24,99 Euro 19,99 Euro 4,95 Euro
Valentins 19,99 Euro 19,99 Euro 4,99 Euro
FLEUROP 30,00 Euro 50,00 Euro 6,95 Euro
LIDL Blumen 24,99 Euro 24,99 Euro Keine
Bloomy Days 49,90 Euro 49,90 Euro Keine
Euroflorist 31,99 Euro 31,99 Euro 4,95 Euro
Blumenfee 25,80 Euro 25,80 Euro 4,95 Euro
ALDI Blumen 24,99 Euro 24,99 Euro Keine
Preise der bestellten Rosensträuße sowie anfallende Versandkosten.

Vorteile von Online-Blumenversand

Blumen sind nicht nur ein dekoratives Gestaltungselement im Garten, auf dem Balkon oder im Wohnzimmer – sie sind auch eine tolle Geschenkidee. Als Geschenk haben sie sehr viel Symbolkraft, und der Schenkende kann mit ihnen eine Menge ausdrücken. Blumen sind zu verschiedenen Anlässen gefragt, beispielsweise zum Valentinstag, dem Muttertag oder an Geburtstagen.

Doch die Beschaffung einzelner Blumen oder eines Straußes kann vor allem unter Zeitdruck schwierig werden. Volle Innenstädte, verstopfte Straßen, eine aufwändige Parkplatzsuche und der allgemeine Stress vor den Feiertagen zehren an den Nerven. Ein weiteres potenzielles Problem: Wohnen Sie und der oder die Glückliche nicht am selben Wohnort, wäre eine persönliche Übergabe des Blumengeschenkes mit zusätzlichem Aufwand, vielleicht sogar einer langen Reise verbunden. So schön es ist, sich regelmäßig zu sehen, so viel Aufwand bedeutet eine solche persönliche Übergabe aber auch. Lassen Sie weite Distanzen also einfach durch den Lieferdienst überbücken. Auch an weniger freudigen Anlässen, etwa einer Beerdigung beziehungsweise einer Trauerfeier sind Blumen gefragt: als letzter Gruß von Angehörigen und Trauergästen an den Verstorbenen.

Ein weiterer Faktor ist die Zeit. Erinnern Sie sich im letzten Moment an ein Jubiläum oder ein Ereignis, das Blumen verdient, ist guter Rat teuer. In einer solchen Situation bleibt Ihnen eventuell nichts anderes übrig, als schnell noch einen überteuerten Strauß in fragwürdiger Qualität von einer Tankstelle zu besorgen.

Die Lösung in solchen Momenten: ein Blumenversand! Der Nutzer wählt über den Computer oder das Smartphone einen Strauß aus, bezahlt in bequem online und lässt ihn liefern. Viele Online-Blumenhändler bieten einen Erinnerungs-Service, der per Push-Nachricht oder E-Mail rechtzeitig informiert.

Laut Statista haben 2017 insgesamt 12 Prozent der 14- bis 29-Jährigen bereits einmal online Blumen bestellt; bei den Befragten zwischen 50 und 60 Jahren waren es sogar 27 Prozent. Mithilfe dieser Online-Shops kommen einzelne Blumen, Sträuße, Grußkarten mit persönlichen Botschaften, Vasen und auch eine ganze Palette an zusätzlichen Geschenken für jeden Anlass stressfrei und bequem beim Empfänger an.

In der folgenden Tabelle stellen wir die Vor- und Nachteile des Online-Blumenversands gegenüber.

Vorteile
  • Vielfältigere Auswahl
  • Direkter Vergleich zwischen den Anbietern in puncto Preis und Auswahl möglich
  • Bequemer Online-Kauf ohne Stress
  • Geschenke über weite Distanzen möglich
  • Anonymer Versand möglich
  • Frischegarantie
Nachteile
  • Weniger gut möglich, auf individuelle Wünsche einzugehen
  • Käufer können die Pflanzen nicht in natura sehen

Kaufkriterien

Zu Beginn der Suche werden sich viele schenkfreudige Blumenliebhaber fragen: Welche Blumenversand-Anbieter und welche Unterschiede in puncto Auswahl, Qualität, Preis und Service gibt es? Wir geben eine Übersicht.

Angebot und Gestaltung

Angebot und Gestaltung

Für viele Kunden ist entscheidend, wie breit das Sortiment aufgestellt ist. Das Angebot kann von einzelnen Schnittblumen wie Rosen über aufwändig und anspruchsvoll gestaltete Sträuße, Rosensträuße, Gartenpflanzen und Topfblumen, kunstvoll gestaltete Blumentorten, Haarkränze bis hin zu Gestecken mit verschiedenen Motiven, beispielsweise einer Herzform oder einer Schleife, reichen. Auch die Frage, ob die Blumen aus nachhaltigen und sozialverträglichen Quellen kommen, ist für viele Kunden von Belang. Sie achten daher beim Kauf auf das FairTrade-Siegel.

Blumensorten

Blumensorten

Je größer und ausgefallener sich das Angebot auf den Internetseiten präsentiert, desto mehr heben sich die Anbieter von ihren Konkurrenten ab. Natürlich ist die Auswahl der Blumen immer saisonal bedingt. Das bedeutet, dass sich die Angebotspalette der Online-Shops in bestimmten Saisonabschnitten ähneln. Bei der Wahl der Blumensorte sollten Sie unbedingt auf die unterschwellige Botschaft, die mit der Pflanze im Allgemeinen assoziiert wird, achten. Rote Rosen werden als Zeichen der Zuneigung verstanden und können, ebenso wie ein übertrieben kleiner oder großer Strauß, missverstanden werden und Irritationen bewirken. Als die Top Drei der beliebtesten Blumenarten gelten die Rose, die Pfingstrose und die Tulpe.

Wir zeigen im Folgenden die Bedeutung einer Auswahl populärer Blumensorten

BlumensorteBedeutung
Rose (rot) Liebe, Leidenschaft, Zuneigung
Rose (weiß) Unschuld, Treue
Rose (rosa) Jugend, Schönheit, Überraschung bei Beginn einer Beziehung
Sonnenblume Fröhlichkeit, Spaß, menschliche Wärme
Tulpe Liebe, Leidenschaft, Zuneigung, Frühling
Strelitzie Exotik, Einzigartigkeit, Kompliment
Kaktee Ausdauer
Klee Glück
Mimosen Überempfindlichkeit
Astern Trauer, Erinnerung, Andenken
Disteln Stolz
Dahlie Guter Geschmack
Edelweiß Courage, Kraft
Narzisse Respekt

Eine Auswahl verschiedener Blumensorten und ihre Bedeutung. In einigen Fällen kann auch die Farbwahl relevant sein.

Themen und Anlässe

Themen und Anlässe

Blumen sind bei vielen Anlässen als Geschenk, Dankeschön, Beweis der Zuneigung, Glücksbringer oder Ehrerweisung gefragt. Ein großer, bunter Strauß zum Geburtstag ist ein nettes Mitbringsel. Auch bei einer Verabschiedung, beispielsweise nach einer beruflichen Tätigkeit, ist ein Blumenstrauß als Zeichen der Wertschätzung ein gängiges Geschenk. Als Kranz oder mit großer Schleife dienen Blumen zu weniger erfreulichen Anlässen wie Trauerfeiern des Andenkens und der Ehrerweisung. Auch außergewöhnliche Gesteckformen, wie etwa die Blumentorte, sind bei einigen Anbietern im Sortiment. Solche Geschenke werden zu besonderen Anlässen, oft zu Hochzeiten verschenkt.

Die fünf meistgenannten Gründe, Blumen zu verschenken, sind nach einer Umfrage des Anbieters Blume2000 die folgenden:

 

  1. Zum Geburtstag
  2. Zum Muttertag
  3. Einfach mal so
  4. Als Dankeschön
  5. Als Genesungswunsch

Zusätzliches: Grußkarten, Vasen, Geschenkideen

Geschenke

Ein Trend beim Online-Blumenversand geht in die Richtung, dass Kunden zum Blumenstrauß noch kleine Zugaben, wie zum Beispiel eine persönliche Grußkarte hinzubestellen können. Doch mit der Grußkarte ist es längst nicht mehr getan. Moderne Online-Shops bieten etwa auch Zugaben wie Vasen, Foto-Abzüge, Prosecco oder Sekt zum Anstoßen, Glücksbringer wie stilisierte Schornsteinfeger, Pralinen, Kuscheltiere, Kaffee, Tee, Schokolade, Liebesschlösser, Bücher und Parfüm. Getoppt wird das Ganze noch von ausgefallenen Gutscheinen, etwa für eine Hotel-Übernachtung, ein Wellness-Wochenende oder einen Erlebnisgutschein für Aktivitäten wie Freeclimbing, Fallschirmsprünge oder einen Städtetrip. Vorteil: Kunden können im Warenkorb thematisch zueinander Passendes kombinieren, und da alles aus einer Hand kommt, sparen sie in der Regel sogar noch Versandkosten.

Service und Beratung

Service

Der Blumenhändler vor Ort bietet eine persönliche Beratung und kann mehr auf die individuellen Wünsche des Kunden eingehen. Allerdings besteht hier auch die Gefahr, dass Kaufinteressenten etwas „aufgeschwatzt“ wird. So kann es passieren, dass Kunden von ihrem eigentlichen Plan abgebracht werden. Bei Online-Händlern gibt es Themenseiten mit passenden Motto-Gestecken, bei denen Kunden auf einen Blick Größe und Preise der Produkte miteinander vergleichen können. Auch bieten manche Online-Händler Konfiguratoren an, mit denen sich verschiedene Blumensorten und Gesteckzusätze individuell miteinander kombinieren lassen. Trotzdem sind Individualisierungen bei Online-Bestellungen schwerer umzusetzen als beim Vor-Ort-Gespräch.

Termin-Erinnerungsservice

Termin-Erinnerungsservice

Ein besonderes Merkmal von einigen Online-Blumenversandhändlern ist der Erinnerungsservice vor bestimmten Terminen, wie dem Muttertag, dem Valentinstag, Ostern, Pfingsten oder Weihnachten. Bei einigen Händlern können auch Daten wie der Hochzeitstag oder Geburtstage von Freunden und Verwandten eingetragen werden. Kunden erhalten dann einige Tage vor dem entsprechenden Datum eine Nachricht per E-Mail oder eine Push-Mitteilung der App auf ihr Smartphone, damit sie ihre Bestellung rechtzeitig aufgeben können. Aber hier verbirgt sich auch Sparpotenzial: Wer früh bestellt, spart häufig bares Geld.

Frische-Garantie

Frische-Garantie

Als vertrauensbildende Maßnahme und weil Kunden sich beim Online-Blumenversand entweder auf Stock-Fotos oder Bilder von zuvor verkauften Blumen und Sträußen verlassen müssen, bieten viele Blumenversender eine Frische-Garantie an. Überdauern die Blumen die angegebene Zeit nicht – in der Regel sieben Tage – in ansprechender Optik, erhalten Kunden eine kostenlose Ersatzlieferung, einen Gutschein für die nächste Bestellung oder die Erstattung aller Kosten. Da der durchschnittliche Preis eines Blumenstraußes zwischen 20 und 50 Euro liegt, ist diese Garantie eine gute Absicherung gegen einen teuren Reinfall.

Preise, Bestellung, Lieferzeit und Bedingungen

Eines der zentralen Kriterien bei der Auswahl eines Online-Shops für Blumen ist die intuitive Bedienbarkeit des Shopsystems. Dabei ist es sowohl wichtig, dass Kunden schnell einen Standard-Strauß auswählen, als auch, dass sie eine Komposition individuell erstellen können. Die Frage, ob es zwingend notwendig ist, einen Account bei dem Anbieter anzulegen, ist ebenso von Bedeutung. Wenn es mal schnell gehen soll, ist eine Gastbestellung oder das Übernehmen von Kundendaten aus Bezahlsystemen wie PayPal sinnvoll.

Zentral ist auch die Frage, wie lange Kunden auf die Lieferung der Ware warten müssen. Bei reinen Online-Händlern müssen Kunden die normale Paketlaufzeit von ein bis zwei Tagen einberechnen. In Ausnahmefällen kann die Sendung auch mal ein paar Tage länger unterwegs sein. Einige Wettbewerber bieten mitunter auch einen Express-Versand an, der sich aber in höheren Portokosten niederschlägt. Und auch dabei kann etwas schiefgehen, sodass das Paket genauso lange unterwegs ist wie eine normale Sendung. Die Teilnehmer des Fleurop-Netzwerkes stellen die georderten Waren hingegen in der Region zusammen und liefern in der Regel noch am selben Tag. Einige Online-Shops werben sogar mit einem „100-Minuten-Service“ bis an die Haustür.

Auch die Fragen, ob ein Wunschtermin angegeben werden kann und ob eine Lieferung auch am Sonntag möglich ist, sind von Belang. Dies ist bei den meisten Online-Händlern mit Zentrallager und Paketversand-Variante nicht möglich.

Vielfalt bei den Anbietern

Grundsätzlich kann man zwischen vier verschiedenen Arten von Anbietern sprechen, die auf unterschiedliche Weise auf dem Markt des Blumenversands mitmischen. Es gibt Discounter wie LIDL, Start-ups wie Bloomy Days, Blumenläden mit Filialen und Online-Ablegern, wie Blume2000, und Floristen-Netzwerke, die über regionale Blumenläden liefern lassen (Fleurop). Wir klären im Folgenden über Eigenheiten und Unterschiede auf.

Discounter: Lidl, Aldi, Tchibo

In diesem Bereich tummeln sich alte Bekannte, wie die Lebensmitteldiscounter Aldi und Lidl oder die Kaffeeröster von Tchibo. Auch Vollsortimenter wie Real, Rewe und Kaufland lassen sich das blühende Geschäft nicht entgehen. Dabei betreiben die Anbieter nicht alle eigene Shops und Vertriebskanäle, sondern gehen Kooperationen ein und erweitern durch die Markennutzung ihren Kundenkreis. Als Beispiel kann Tchibo herangezogen werden. Hier wird mit Blume2000 kooperiert. Lidl nutzt die Expertise und die Vertriebswege von Valentis. Generell kann konstatiert werden, dass bei diesen Anbietern am wenigsten auf individuelle Wünsche Rücksicht genommen werden kann.

Start-ups: Bloomy Day, Valentis.

Zu Zeiten des Internets haben sich Start-ups gegründet, die sich auf die genauen Wünsche der Kunden und das Versenden der Produkte über Paketdienstleister spezialisiert haben. Sie waren für gewöhnlich die ersten, die mit originellen Zusatzgeschenken experimentiert haben und über das Ausprobieren verschiedener Strategien erfolgreich wurden. Allerdings konnten einige Wettbewerber dem Konkurrenzdruck nicht standhalten. So rutschte etwa Bloomy Days 2017 in die Insolvenz. Die Marke wurde aufgekauft und inzwischen in das Angebot von Fleurop integriert. Hinter anderen Blumenversand-Start-ups stehen Investoren, die das Konzept mittragen. So gehört Valentis zu BurdaDirect

Lokale Blumenläden mit Online-Ablegern: Blume2000

Blume2000 ist ein deutsches Unternehmen aus Schleswig-Holstein, das bundesweit fast 200 Filialen an verschiedenen Standorten und Franchise-Ablegern betreibt. Zusätzlich betriebt es mit seinem Online-Shop den führenden Blumen-Direktversender. Auch hier ist die Individualisierbarkeit der Produkte begrenzt.

Floristen-Netzwerke mit Lieferung über regionale Blumenläden (Fleurop)

Das Dienstleistungsunternehmen Fleurop unterscheidet sich von anderen Marktteilnehmern wie folgt: Es handelt sich um einen Vermittler, der telefonisch und über das Internet Bestellungen von Blumen, Blumensträußen und potenziellen Zusätzen annimmt und über Partnerfloristen vor Ort, die gleichzeitig Aktionäre des Unternehmens sind, die Bestellung zusammenstellen und ausliefern lässt. Aufgrund dieser Struktur ist es möglich, dass die Bestellung regional durch ein teilnehmendes Blumengeschäft zusammengestellt und anschließend von diesem ausgeliefert werden. Da der lange Versandweg wegfällt, ist in vielen Fällen eine Lieferung am selben Tag möglich. Das geht auch zu Gunsten der Frische. Der Transport ist kurz und wird aufgrund des Fachwissens der Floristen schonender durchgeführt als bei einem Paketunternehmen. Da es sich um ein im Vergleich zu den Start-ups deutlich älteres Unternehmen mit vielen Marktteilnehmern handelt, ist Fleurop für viele Nutzer zu einer Art Synonym für Blumenversand geworden.   

Wie bleibt der Blumenstrauß frisch?

So gut wie alle Beschenkten stellen den Blumenstrauß in eine Vase, um diese auf einem Tisch oder Schrank zu positionieren und sich der blühenden Pracht zu erfreuen. Hierbei ist tatsächlich das vorherige penible Säubern der Vase angesagt. Alte Pflanzenteile oder Erdreste können Bakterien enthalten, die das Verwelken der Blume beschleunigen. Die Reinigung in der Geschirrspülmaschine ist die einfachste Art, die Bakterien loszuwerden. Haben Sie keine Spülmaschine, oder die Vase ist sehr kostbar, können sie sie per Hand spülen. Ein paar Tropfen Spülmittel oder Chlorreiniger erleichtern das Säubern. Metallvasen tragen ebenfalls zur schnelleren Alterung bei. Möchten Sie sie dennoch benutzen, verwenden Sie einen Einsatz aus Glas oder Kunststoff.

Viele Händler legen der Sendung ein Frischhaltemittel, auch „Blumenfrisch“ genannt, bei. Im Blumenwasser aufgelöst, spendet es dem Grün Nährstoffe und hemmt gleichzeitig die Bakterienvermehrung.

Tipp: Bestellen Sie beim nächsten Online-Kauf zusätzliches Blumenfrisch. Wenn Sie das Wasser täglich oder zumindest jeden zweiten Tag wechseln und dabei das Frischemittel hinzugeben, bleiben Ihre Blumen länger frisch.

Das Öffnen der vom Floristen durchgeführten Bindung empfiehlt sich nicht. Der Strauß verliert dadurch seine Form, und auf den Alterungsprozess hat das ebenfalls negativen Einfluss. Zusätzlich ist das schräge Anschneiden der Stiele mit einem scharfen Messer empfehlenswert, bevor Sie den Strauß in die Vase stellen. Die Nutzung einer Schere ist hier kontraproduktiv: Sie quetscht die Stiele zusammen, was die Wasseraufnahme nachhaltig verschlechtert.

Um lange Freude an den Sträußen zu haben, sollten Sie direkte Sonneneinstrahlung sowie Zugluft bei der Wahl des Standortes vermeiden. Ein schattiger und kühler Platz im Raum ist ideal. Zwei weitere Faktoren können für ein vorzeitiges Altern der Pflanzen verantwortlich sein: Reifes Obst in der Nähe der Vase sowie Zigarettenrauch.

So testen wir

In insgesamt fünf Bewertungskategorien testeten wir neun verschiedene Blumen-Online-Händler hinsichtlich ihrer Produktvielfalt, ihrer Benutzerfreundlichkeit im Bestellprozess, ihrer Preisgestaltung sowie Lieferbedingungen, ihrer Blumenqualität, Sicherheitsvorkehrungen und ihres Kundenservice.

Dabei können die Anbieter in jedem Testkriterium zwischen 0.00 und 5.00 Punkte erreichen. Addiert und schließlich durch fünf geteilt ergeben die einzelnen Bewertungen unter gleicher Gewichtung einer jeden Kategorie das Gesamtergebnis und damit das Ranking in unserem Test. Dabei gilt es zu beachten, dass der Testsieger nicht zwangsläufig für jeden Kunden den optimalen Service bietet, sondern unser Vergleich vielmehr als Orientierungshilfe für die Kaufentscheidung dient.

Welches Modell am Ende am ehesten den individuellen Bedürfnissen entspricht, entscheidet jeder Leser im besten Fall für sich selbst. Letztendlich entschieden wir uns für einen Vergleich von Rosensträußen. Dafür bestellten wir von jedem Shop einen roten Rosenstrauß mit circa 20 Stielen, wobei sich alle in etwa auf dem gleichen Preisniveau befinden. Auf Extras wie Grußkarten oder Geschenke verzichteten wir; stattdessen beschränkten wir uns auf die Blumen. Erfreulicherweise unterstützte uns die Floristin eines ansässigen Blumenladens (Blumenfisch in Berlin) bei der Bewertung.

Produktvielfalt

Selbstverständlich sollten Pflanzen bei der Produktvielfalt eines Blumen-Online-Handels an erster Stelle stehen. Dazu zählen unter anderem ein gewisses Kontingent an Sträußen, darunter Mono-Sträuße, Rosensträuße und gemischte Sträuße, Topf- und Gartenpflanzen sowie Kränze und Gestecke. Ein zusätzliches Angebot an besonderen Arrangements hebt schließlich den ein oder anderen Online-Shop aus der Masse hervor. Beliebt sind etwa Blumentorten, Haarkränze oder auch Überraschungssträuße. Damit die Blumen nicht auf dem Trockenen sitzen, darf außerdem eine Auswahl an Vasen im Warensortiment nicht fehlen.

Nichtsdestotrotz gehören mittlerweile auch Geschenkartikel zum Angebotsspektrum eines jeden Blumen-Shops. Wünschenswert sind hier insbesondere Schokolade und Pralinen, alkoholische Getränke wie Bier und Wein, Kuscheltiere, Schmuck, Ballons und Präsentkörbe sowie Entertainment-Gutscheine, beispielsweise für einen Kino- oder Musical-Besuch. Auf keinen Fall dürfen allerdings Grußkarten fehlen. Besonders löblich ist zudem die Option einer individuellen Anpassung von Größe und Preis der Sträuße.

Positiv aufgefallen sind uns während unseres Tests vor allem FloraPrima mit einer Punktzahl von 4.80 sowie Fleurop mit 4.60 Punkten, die beide ein äußerst umfangreiches Produktangebot bereithalten. Ein eher spärliches Sortiment bietet hingegen Bloomy Days mit einer Beschränkung auf Rosensträuße und gemischten Sträußen.

Benutzerfreundlichkeit und Bestellkomfort

Zur Benutzerfreundlichkeit eines Online-Shops trägt vorrangig das Webdesign bei. Mithilfe diverser Suchfilter und Kategorisierungen, etwa einer Einteilung der Geschenkideen nach Anlass, sorgt die Seite für mehr Übersichtlichkeit. Die Produktbeschreibungen sollten zumindest einen Text zum Artikel sowie eine Auflistung der Bestandteile beziehungsweise des Lieferumfangs beinhalten.

Im Hinblick auf die Serviceleistungen gehören zum Standardrepertoire der Blumen-Online-Shops unter anderem die Personalisierung der Geschenkwaren, ein Konfigurator, mit dessen Hilfe Kunden selbst einen Strauß kreieren können, die Option eines anonymen Versands, ein Newsletter sowie ein Erinnerungsservice, der die Kunden regelmäßig über wiederkehrende Anlässe in Kenntnis setzt. Wünschenswert ist auch das Angebot diverser Blumen-Abonnements für Firmen- wie auch Privatkunden sowie die Bereitstellung einer Frische- beziehungsweise Geld-Zurück-Garantie bei Unzufriedenheit.

Mit 4.75 Punkten konnte uns LIDL Blumen infolge seines Serviceangebots in Verbindung mit der Übersichtlichkeit, in dieser Kategorie am meisten überzeugen. Zahlreiche Services bieten fernerhin Fleurop, Blume2000.de und FloraPrima, die in unserem Test jeweils 4.65 Punkte erreichen. Aufgrund des altmodischen und unübersichtlichen Webdesigns sowie des eher dürftigen Serviceangebots verbucht Blumenfee hingegen durchschnittliche 3.75 Punkte.

Preise und Lieferservice

Hinsichtlich der Konditionen interessiert uns insbesondere das preisliche Spektrum, aber auch die regelmäßige Bereitstellung von Rabattaktionen und Angeboten.

Zum Grundbestand des Blumen-Lieferservices sollten auf jeden Fall der – bestenfalls kostenlose – Standardversand, eine Lieferung zum Wunschtermin sowie der Expressversand gehören. Löblich ist weiterhin die Option einer Zustellung am selben Tag, eine Sonn- und Feiertagslieferung sowie eine weltweite Auslieferung – möglichst nicht zu horrenden Preisen.

Die besten Lieferoptionen, sprich die umfangreichste Versandauswahl verbunden mit niedrigen Kosten, bieten jeweils Blume2000.de mit 4.80 Punkten und Euroflorist mit 4.75 Punkten. Schwächer schneidet unter diesem Aspekt ALDI Blumen ab, da der Blumenversand kaum Lieferoptionen bereitstellt.

Blumenqualität

Die Qualität der Blumensträuße bemisst sich unter anderem in der handwerklichen Gestaltung der Bouquets, also in deren Optik und Farbe. Wichtig sind dafür aber auch die Frische und eine ausreichende Versorgung mit Feuchtigkeit, bestenfalls mithilfe eines Wasserreservoirs. In diesem Zusammenhang achteten wir in unserem Test besonders auf die Haltbarkeit der Sträuße und hielten zu diesem Zweck den Verwelkungsprozess über einen Zeitraum von zehn Tagen täglich auf Fotos fest.

Im Vergleich der Rosensträuße überzeugten uns Blume2000.de und Bloomy Days, die aufgrund ihrer hohen Qualität und Haltbarkeit beide die volle Punktzahl erreichen. Enttäuschend präsentierte sich hingegen der Rosenstrauß von Euroflorist, welcher aufgrund seiner unzulänglichen Optik und Haltbarkeit lediglich 2.83 Punkte erlangte.

Sicherheit, Hilfe und Support

In der Kategorie „Sicherheit, Hilfe und Support“ befinden sich alle Blumen-Shops – abgesehen von LIDL Blumen und ALDI Blumen mit jeweils nur 4.15 Punkten – erfreulicherweise auf einem ähnlich hohen Niveau. Zum Angebot eines angemessenen Kundenservice sollte neben einem E-Mail- und Telefon-Support auch ein Kontaktformular gehören. Für dringende Fragen bietet sich zwar vor allem ein Chat-Support an, dieser ist jedoch bei keinem der getesteten Webseiten zu finden.

Zumindest über einen FAQ-Bereich, günstigstenfalls jedoch auch über diverse Pflegetipps und einen Blog, sollten alle Online-Shops verfügen, um Kunden-Anfragen und Probleme möglichst schnell klären zu können.

In puncto Sicherheit bewerteten wir schließlich, ob die Online-Shops über eine Trusted-Shop-Zertifizierung und eine SSL-Verschlüsselung persönlicher Daten verfügten. Außerdem sollten die Datenschutzbestimmungen sowie die allgemeinen Geschäftsbedingungen für jeden Interessierten direkt auf der Startseite auffindbar sein.