Unsere Redakteure bewerten die Produkte unabhängig, Netzsieger verdient aber gegebenenfalls Geld, wenn Sie unsere Links anklicken. Erfahren Sie mehr.

Blumenversand

Der beste Blumenversand im Vergleich

Laura Voigt
Platz Produkt Bewertung
1 Blume2000 4,61
2 FloraPrima 4,55
3 Valentins 4,40
4 Fleurop 4,27
5 LIDL Blumen 4,23
6 Bloomy Days 4,18
7 Euroflorist 4,04
8 ALDI Blumen 3,75
9 Blumenfee 3,72

Produktvielfalt

Benutzerfreundlichkeit & Bestellkomfort

Preise & Lieferservice

Blumenqualität der Rosen

Blumenqualität der Herbststräuße

Sicherheit, Hilfe & Support

Blumen versenden und verschenken

    Das Wichtigste in Kürze
  • Schüchterne Rosenkavaliere gehören der Vergangenheit an – mithilfe des Online-Blumenversands können Kunden anonym und bequem von zu Hause aus duftende Grüße verschicken.
  • Die Anbieter reichen von Online-Ablegern echter Blumenläden über Start-ups und Floristen-Netzwerke bis hin zu Discountern.
  • Das Sortiment beschränkt sich längst nicht mehr auf Blumen: Neben Vasen und Grußkarten finden sich auch Schokolade, Kuscheltiere und Konzertbesuche im Angebot.
  • Mithilfe einer Frischegarantie erhalten Kunden im Falle einer vorzeitigen Verwelkung die Kosten zurückerstattet.

Unsere Testsieger

Mit blütenreinem Gewissen können wir das Traditionsunternehmen Blume2000.de zum Testsieger unseres Blumenversand-Vergleichs küren. Die insgesamt 4.61 Punkte verdient sich der Online-Shop unter anderem durch sein breites Sortiment hochwertiger Produkte. Doch auch die übersichtliche Gestaltung der Webseite, die zahlreichen Serviceleistungen von der Geld-Zurück-Garantie bis hin zum Firmenservice sowie die vielfältigen Versandmöglichkeiten überzeugen uns.

Auf Platz zwei landet mit einem geringen Abstand, nämlich 4.55 Punkten, schließlich FloraPrima. Der Blumen-Online-Handel punktet insbesondere in den Rubriken „Produktvielfalt“ mit dem wohl umfangreichsten Blumen- und Geschenkesortiment sowie im Bereich „Sicherheit, Hilfe und Support“ mit einem üppigen wie auch zügigen Kundenservice.

Den dritten Platz auf unserem Siegertreppchen sichert sich Valentins mit insgesamt 4.40 Punkten. Hier überzeugen uns vor allem das bunte Geschenkwarenangebot sowie die verschiedenen Abonnement-Optionen für Privatkunden.

1. Blumengrüße per Post – Mit wenigen Klicks eine Freude bereiten

Seit jeher gehören Blumen zum ästhetischen Empfinden von Menschen. Als Übermittler von Botschaften besitzen sie eine ganz eigene Sprache und dienen unter anderem als Geburtstagsgeschenk, Liebesbeweis oder Trauerbekundung.

Gerade an Feiertagen ist es für viele Menschen jedoch eher mit Stress verbunden, einen Blumenladen aufzusuchen: durch den Verkehr kämpfen, einen freien Parkplatz finden, in einer Warteschlange anstehen und schließlich noch einen üppigen Preis zahlen. Praktischer gestalten sich da Online-Shops, die einen Blumenversand anbieten.

Blumen sagen mehr als tausend Worte

Der Brauch, durch Blumen Empfindungen wie Liebe, Freundschaft oder Trauer auszudrücken, existiert seit jeher. So symbolisieren etwa rote Rosen eine tiefe Zuneigung, blaue Blumen hingegen stehen gemeinhin für eine romantische Träumerei.

Nach einer Umfrage des Statistik-Portals Statista haben im Jahr 2017 insgesamt 12 Prozent der 14- bis 29-Jährigen schon einmal Blumen online bestellt; in der Altersgruppe zwischen 50 und 60 sind es sogar 27 Prozent der Befragten. Mithilfe ebendieser Online-Shops ist es möglich, diverse Blumen, Sträuße und Gestecke zu verschicken – sei es, um ein Geschenk zu machen, regelmäßig frische Blumen im Haus zu haben oder Arrangements für die eigene Hochzeit vorzubestellen. Somit erweist es sich als obsolet, in letzter Sekunden an der Tankstelle einen Strauß in zweifelhafter Qualität zu besorgen, um der Liebsten für einen besonderen Anlass noch einen Blumengruß zu hinterlassen.

Blumenversand im Test - Statistik nach Altergruppen
Blumenversender nach Altersgruppen.

Wer sich Blumen über einen Online-Versandhändler zukommen lassen möchte, sollte wissen, was er von den Anbietern erwarten darf, und was nicht. Die folgende Tabelle stellt die wichtigsten Vor- und Nachteile des Blumenversands vor:

  • Größere Auswahl
  • Direkter Vergleich zwischen den Blumenhändlern
  • Frischegarantie
  • Stressfreier und bequemer Einkauf
  • Anonymer Blumenversand möglich
  • Überbrückung von weiten Distanzen
  • Schwierig, individuelle Wünsche zu berücksichtigen
  • Kunden sehen die Blumen nicht in natura

2. Vom Traditions-Floristen bis zum Discounter

Online-Blumenhändler sorgen dafür, dass empfindliche Waren wie Blumen nach Hause beziehungsweise an ein beliebiges Ziel geliefert werden. Dabei haben sich inzwischen verschiedene Anbieter-Typen auf dem Markt herausgebildet:

  • echte Blumenläden mit Online-Ablegern wie Blume2000.de,
  • Floristen-Netzwerke, die über Blumenläden vor Ort liefern lassen, etwa Fleurop oder Euroflorist,
  • spezialisierte Start-ups, beispielweise Bloomy Days, und sogar
  • Discounter von ALDI über LIDL bis Tchibo

3. Noch eine Schokolade zum Blumenstrauß?

Das Angebot der Online-Blumenhändler ist sehr vielfältig und zum Teil stark spezialisiert. Dabei unterscheidet sich nicht nur die Fülle an Sträußen, Blumenarten und Zubehör, manche Blumen-Online-Shops beschränken sich auch auf eine Handvoll Produkte, ein saisonal wechselndes Angebot oder luxuriöse Waren. Zum Grundspektrum gehören unter anderem:

  • Schnittblumen
  • gemischte und gestaffelte Blumensträuße sowie Mono-Sträuße und Bouquets
  • Rosen(-Sträuße)
  • (Garten-)Pflanzen und Topfblumen
  • Blumentorten
  • Gestecke, etwa in Herzform oder mit einer Schleife
  • Haarkränze

Zudem haben Kunden eine gewisse Auswahl aus themenbezogenen Arrangements – sei es für eine Hochzeit, als Danksagung, zum Geburtstag oder Jubiläum, als Liebesbekundung oder Trauerfloristik. Im Zusammenhang mit einem Strauß bieten Blumenhändler zudem häufig Entertainmentprogramme, etwa Musical-Tickets und eine anschließende Hotelübernachtung oder einen Kinobesuch, an.

Blumenversand im Test - Geschenkartikel
Freude versenden: Blumenversand-Shops bieten neben Pflanzen auch einige Geschenkartikel an.

Neben dem grundlegenden Blumenangebot stellen die Online-Shops auch ein Sortiment an Zubehör zur Verfügung, beispielsweise

  • Vasen,
  • Dekorationsartikel,
  • Pralinen und Schokolade,
  • Kuscheltiere,
  • Präsentkörbe,
  • Grußkarten,
  • Wein, Sekt und Champagner,
  • Kaffee und Tee,
  • Parfum, Cremes und Massageöl,
  • Ballons,
  • Schlüsselanhänger, Liebesschlösser und Schmuck,
  • Kalender, Tassen und Bücher.

Kreativität gefragt: Das Leistungsspektrum

Zum Teil erhalten Kunden die Artikel als Gratis-Beigabe zu ihrer Bestellung. Insbesondere Vasen oder Grußkarten sind häufig im Kauf eines Blumenstraußes inbegriffen. Andere Artikel lassen sich wiederum mit einer persönlichen Note versehen, indem Kunden beispielweise ein Foto hinzufügen. Personalisierungen sind ebenfalls durch einen sogenannten Konfigurator möglich, mit dessen Hilfe Nutzer einen eigenen Stil, die Form, einen Anlass oder auch die Sorten bestimmen können. Im besten Fall verfügt der Generator über eine Hilfestellung mit diversen Erklärungen zu den einzelnen Blumen. Ob klassisch oder modern, mono oder gesteckt, Sommer oder Winter, Geburtstag oder Hochzeit – der Konfigurator wird in der Regel allen individuellen Wünschen gerecht. Stellt die Webseite ebendiese Funktion jedoch nicht zur Verfügung, sollte zumindest die Möglichkeit bestehen, die Größe des Blumenstraußes zu bestimmen.

Je mannigfaltiger die Auswahl, desto mehr heben sich die Anbieter von ihrer Konkurrenz ab, was wiederum mehr Bestellungen nach sich zieht. Selbstverständlich sind manche Angebote jedoch saisonal bedingt, sodass sich das Sortiment zu bestimmten Jahreszeiten oder Feiertagen bei den meisten Online-Shops ähnelt. Deshalb versuchen einige Blumenshops auf eine andere Art und Weise, aus der Masse hervorzustechen. Während manche Anbieter auf Nachhaltigkeit setzen, indem sie Blumen nur von sozial- und umweltverträglichen Farmen beziehen, bieten andere Shops einen Erinnerungsservice, sodass kein Verbraucher mehr wichtige Termine beziehungsweise Anlässe vergisst. Die Option eines Blumenabonnements hingegen haben fast alle Händler im Angebot. Damit können Personen Blumensträuße regelmäßig, also wöchentlich, alle zwei oder vier Wochen, an einen beliebigen Ort liefern lassen.

Insbesondere, wenn es gilt, eine fremde oder wenig vertraute Person zu beschenken, wissen viele Kunden nicht, welcher Blumenstrauß angemessen ist. In diesem Fall bieten sich gemischte Sträuße an, unter denen sich keinesfalls rote Rosen befinden sollten, da sie womöglich einen ungewollt amourösen Eindruck vermitteln.

Die Bedeutung hinter der Blume
  • Anemonen = Zärtlichkeit
  • Astern = Trauer
  • Calla = Bewunderung
  • Disteln = Stolz
  • Gänseblümchen = Unschuld
  • Kakteen = Ausdauer
  • Klee = Glück
  • Margeriten = Schlichtheit
  • Mimosen = Überempfindlichkeit
  • Rosen = Schönheit und Liebe
  • Tulpen = Frühling

Auch die Größe ist entscheidend: Ist der Strauß zu pompös, wirkt die freundlich gemeinte Geste schnell aufgesetzt. Da hinter jeder Blumensorte auch eine Bedeutung steht, gilt besondere Vorsicht, nicht die falsche Botschaft zu senden. Um einen ersten Eindruck der Aussage des jeweiligen Straußes zu vermitteln, geben sich einige Online-Shops bereits bei der Namensgebung ihrer Zusammenstellungen redlich Mühe.

4. 100-Minuten-Service, Frischegarantie und Wunschtermin

Grundsätzlich existieren zwei Versandoptionen: Entweder geben Partnerfloristen den Blumenstrauß persönlich bei dem Kunden beziehungsweise Beschenkten ab oder Zusteller wie Hermes und DHL liefern ihn als Paket. Da es sich bei Blumen um äußerst empfindliche Ware handelt, ist die Frische das entscheidende Kriterium bei der Lieferung. Aus diesem Grund sollte der Händler einen schnellen Versand garantieren. In einigen Städten erfolgt die Lieferung auf Wunsch sogar noch am selben Tag oder innerhalb von 100 Minuten. Besonders praktisch ist die Möglichkeit, einen Wunschtermin anzugeben, etwa bei Geschenken zum Geburtstag oder für den Fall, dass der Kunde sicherstellen möchte, zum Zeitpunkt der Lieferung anwesend zu sein.

Zustellung durch Online-Blumenversand durch Florist oder Paketdienst
Die Zustellung erfolgt direkt vom Floristen oder durch einen Paketdienst.

Für einen Express- oder Sonntagsversand verlangen die Händler in der Regel einen Preisaufschlag von fünf bis zehn Euro. Zum Teil entfallen die Kosten für den Standardversand komplett, ansonsten belaufen sie sich zwischen fünf und sieben Euro. Wesentlich teurer wird es allerdings bei einer Lieferung ins Ausland: Hier kostet der Standardversand zwischen 10 und 15 Euro. Eine weltweite Lieferung sollte allerdings nur bei Online-Shops mit einer sehr guten Bewertung in Betracht gezogen werden, da die Blumen einen weiten Weg zurücklegen und dementsprechend ausreichend geschützt werden müssen.

Um Vertrauen bei den Kunden zu schaffen und eine Sicherheit beim unbesehenen Kauf empfindlicher Blumen zu geben, bietet ein Großteil der Online-Shops eine sogenannte Frischegarantie. Bleiben die Blumen innerhalb der angegebenen Zeit, die im Regelfall sieben Tage beträgt, nicht frisch und ansehnlich, erhalten die Kunden einen Gutschein, eine kostenlose Ersatzlieferung oder die Erstattung ihrer Unkosten. Da sich der Preis für einen Strauß durchschnittlich zwischen 20 und 50 Euro bewegt, gibt die Frischegarantie Verbrauchern ein besseres Gefühl bei ihrer Bestellung. Zwar besteht für gewöhnlich kein Mindestbestellwert, Zusatz- oder Dekorationsartikel sind jedoch oft zusammen mit einem Blumenstrauß bestellbar.

Besonders an Feiertagen wie Valentinstag können Kunden mit einer Online-Bestellung bares Geld sparen. Im Gegensatz zu Blumenläden vor Ort, bei denen die Preise, etwa für rote Rosen, auf bis zu 150 Prozent steigen, trumpfen Online-Shops mit Rabatten auf.

5. So testen wir

In insgesamt sechs Bewertungskategorien testeten wir zehn verschiedene Blumen-Online-Händler hinsichtlich ihrer Produktvielfalt, ihrer Benutzerfreundlichkeit im Bestellprozess, ihrer Preisgestaltung sowie Lieferbedingungen, ihrer Blumenqualität, Sicherheitsvorkehrungen und ihres Kundenservice. Dabei können die Anbieter in jedem Testkriterium zwischen 0.00 und 5.00 Punkte erreichen. Addiert und schließlich durch sechs geteilt ergeben die einzelnen Bewertungen unter gleicher Gewichtung einer jeden Kategorie das Gesamtergebnis und damit das Ranking in unserem Test.

Dabei gilt es zu beachten, dass der Testsieger nicht zwangsläufig für jeden Kunden den optimalen Service bietet, sondern unser Vergleich vielmehr als Orientierungshilfe für die Kaufentscheidung dient.

Alle Sträuße des Online-Blumenversands im Test
Im Test: Romantische Rosen und saisonale Blumensträuße.

Welches Modell am Ende am ehesten den individuellen Bedürfnissen entspricht, entscheidet jeder Leser im besten Fall für sich selbst. Letztendlich entschieden wir uns für einen parallelen Vergleich zweier unterschiedlicher Sträuße. Dafür bestellten wir von jedem Shop einen roten Rosenstrauß mit circa 20 Stielen sowie einen Herbststrauß, wobei sich alle in etwa auf dem gleichen Preisniveau befinden. Auf Extras wie Grußkarten oder Geschenke verzichteten wir; stattdessen beschränkten wir uns auf die Blumen. Aus Gründen der Übersichtlichkeit fassen wir an dieser Stelle jedoch die beiden Bewertungspunkte unter dem Abschnitt „Blumenqualität“ zusammen. Erfreulicherweise unterstützte uns die Floristin eines ansässigen Blumenladens (Blumenfisch in Berlin) bei der Bewertung.

Produktvielfalt

Selbstverständlich sollten Pflanzen bei der Produktvielfalt eines Blumen-Online-Handels an erster Stelle stehen. Dazu zählen unter anderem ein gewisses Kontingent an Sträußen, darunter Mono-Sträuße, Rosensträuße und gemischte Sträuße, Topf- und Gartenpflanzen sowie Kränze und Gestecke. Ein zusätzliches Angebot an besonderen Arrangements hebt schließlich den ein oder anderen Online-Shop aus der Masse hervor. Beliebt sind etwa Blumentorten, Haarkränze oder auch Überraschungssträuße. Damit die Blumen nicht auf dem Trockenen sitzen, darf außerdem eine Auswahl an Vasen im Warensortiment nicht fehlen.

Nichtsdestotrotz gehören mittlerweile auch Geschenkartikel zum Angebotsspektrum eines jeden Blumen-Shops. Wünschenswert sind hier insbesondere Schokolade und Pralinen, alkoholische Getränke wie Bier und Wein, Kuscheltiere, Schmuck, Ballons und Präsentkörbe sowie Entertainment-Gutscheine, beispielsweise für einen Kino- oder Musical-Besuch. Auf keinen Fall dürfen allerdings Grußkarten fehlen. Besonders löblich ist zudem die Option einer individuellen Anpassung von Größe und Preis der Sträuße.

Positiv aufgefallen sind uns während unseres Tests vor allem FloraPrima mit einer Punktzahl von 4.80 sowie Fleurop mit 4.60 Punkten, die beide ein äußerst umfangreiches Produktangebot bereithalten. Ein eher spärliches Sortiment bietet hingegen Bloomy Days mit einer Beschränkung auf Rosensträuße und gemischten Sträußen.

Benutzerfreundlichkeit und Bestellkomfort

Zur Benutzerfreundlichkeit eines Online-Shops trägt vorrangig das Webdesign bei. Mithilfe diverser Suchfilter und Kategorisierungen, etwa einer Einteilung der Geschenkideen nach Anlass, sorgt die Seite für mehr Übersichtlichkeit. Die Produktbeschreibungen sollten zumindest einen Text zum Artikel sowie eine Auflistung der Bestandteile beziehungsweise des Lieferumfangs beinhalten.

Im Hinblick auf die Serviceleistungen gehören zum Standardrepertoire der Blumen-Online-Shops unter anderem die Personalisierung der Geschenkwaren, ein Konfigurator, mit dessen Hilfe Kunden selbst einen Strauß kreieren können, die Option eines anonymen Versands, ein Newsletter sowie ein Erinnerungsservice, der die Kunden regelmäßig über wiederkehrende Anlässe in Kenntnis setzt. Wünschenswert ist auch das Angebot diverser Blumen-Abonnements für Firmen- wie auch Privatkunden sowie die Bereitstellung einer Frische- beziehungsweise Geld-Zurück-Garantie bei Unzufriedenheit.

Mit 4.75 Punkten konnte uns LIDL Blumen infolge seines Serviceangebots in Verbindung mit der Übersichtlichkeit, in dieser Kategorie am meisten überzeugen. Zahlreiche Services bieten fernerhin Fleurop, Blume2000.de und FloraPrima, die in unserem Test jeweils 4.65 Punkte erreichen. Aufgrund des altmodischen und unübersichtlichen Webdesigns sowie des eher dürftigen Serviceangebots verbucht Blumenfee hingegen durchschnittliche 3.75 Punkte.

Preise und Lieferservice

Hinsichtlich der Konditionen interessiert uns insbesondere das preisliche Spektrum, aber auch die regelmäßige Bereitstellung von Rabattaktionen und Angeboten.

Zum Grundbestand des Blumen-Lieferservices sollten auf jeden Fall der – bestenfalls kostenlose – Standardversand, eine Lieferung zum Wunschtermin sowie der Expressversand gehören. Löblich ist weiterhin die Option einer Zustellung am selben Tag, eine Sonn- und Feiertagslieferung sowie eine weltweite Auslieferung – möglichst nicht zu horrenden Preisen.

Die besten Lieferoptionen, sprich die umfangreichste Versandauswahl verbunden mit niedrigen Kosten, bieten jeweils Blume2000.de mit 4.80 Punkten und Euroflorist mit 4.75 Punkten. Schwächer schneidet unter diesem Aspekt ALDI Blumen ab, da der Blumenversand kaum Lieferoptionen bereitstellt.

Blumenqualität

Die Qualität der Blumensträuße bemisst sich unter anderem in der handwerklichen Gestaltung der Bouquets, also in deren Optik und Farbkombination. Wichtig sind dafür aber auch die Frische und eine ausreichende Versorgung mit Feuchtigkeit, bestenfalls mithilfe eines Wasserreservoirs. In diesem Zusammenhang achteten wir in unserem Test besonders auf die Haltbarkeit der Sträuße und hielten zu diesem Zweck den Verwelkungsprozess über einen Zeitraum von zehn Tagen täglich auf Fotos fest.

In der Rubrik der Rosensträuße überzeugten uns Blume2000.de und Bloomy Days, die aufgrund ihrer hohen Qualität und Haltbarkeit beide die volle Punktzahl erreichen. Enttäuschend präsentierte sich hingegen der Rosenstrauß von Euroflorist, welcher aufgrund seiner unzulänglichen Optik und Haltbarkeit lediglich 2.83 Punkte erlangte. Im Vergleich der Herbststräuße fiel unser Testsieger, Blume2000.de, aufgrund seiner ansprechenden Gestaltung in Verbindung mit einer zufriedenstellenden Haltbarkeit positiv auf. Mit 2.33 Punkten schaffte es der Herbststrauß von Blumenfee dagegen nur auf den letzten Platz.

Sicherheit, Hilfe und Support

In der Kategorie „Sicherheit, Hilfe und Support“ befinden sich alle Blumen-Shops – abgesehen von LIDL Blumen und ALDI Blumen mit jeweils nur 4,15 Punkten – erfreulicherweise auf einem ähnlich hohen Niveau. Zum Angebot eines angemessenen Kundenservice sollte neben einem E-Mail- und Telefon-Support auch ein Kontaktformular gehören. Für dringende Fragen bietet sich zwar vor allem ein Chat-Support an, dieser ist jedoch bei keinem der getesteten Webseiten zu finden.

Zumindest über einen FAQ-Bereich, günstigstenfalls jedoch auch über diverse Pflegetipps und einen Blog, sollten alle Online-Shops verfügen, um Kunden-Anfragen und Probleme möglichst schnell klären zu können.

In puncto Sicherheit bewerteten wir schließlich, ob die Online-Shops über eine Trusted-Shop-Zertifizierung und eine SSL-Verschlüsselung persönlicher Daten verfügten. Außerdem sollten die Datenschutzbestimmungen sowie die allgemeinen Geschäftsbedingungen für jeden Interessierten direkt auf der Startseite auffindbar sein.