Unsere Redakteure bewerten die Produkte unabhängig, Netzsieger verdient aber gegebenenfalls Geld, wenn Sie unsere Links anklicken. Erfahren Sie mehr.

LOADING

SEO-Tools

Die beste SEO-Software im Vergleich

Diego Diana
Platz Produkt Bewertung Preis
1 MOZ 4,82 89,63 €
2 OnPage.org 4,76 99,90 €
3 MAJESTIC 4,65 39,99 €
4 Sistrix Toolbox 4,50 100,00 €
5 SEOlytics 4,20 99,00 €
6 searchmetrics 4,17 69,00 €
7 XOVI 4,10 99,00 €
8 Semrush 3,90 61,45 €

Bewertung Wichtig: So bewerten wir! Erfahren sie mehr.

Onpage

Offpage

Bedienung

Hilfe & Support

Mit SEO-Tools die Website optimieren

Der Begriff „Search Engine Optimization“ – abgekürzt: SEO – bezeichnet alle Maßnahmen und Handlungen, welche die Sichtbarkeit einer Webseite in Suchmaschinen erhöhen. Zu diesen Maßnahmen zählt beispielsweise die Optimierung der Online-Beiträge und die Überprüfung der Links, die auf die Webseite verweisen. Um die Resonanz eines Unternehmens oder eines Blogs auf Google oder Bing! zu verbessern, kann der Besitzer heute auch SEO-Dienste kontaktieren, die für einen hohen Beitrag derartige Aufgaben erfüllen.

Alternativ kann der Webmaster aber auch die SEO-Maßnahmen allein ergreifen und die Verbesserung des Rankings seiner Webseite selbst in die Hand nehmen. Zu diesem Zweck bieten immer mehr Hersteller „SEO-Tools“ an, welche ihrem Nutzer das gezielte Planen und Durchführen von SEO-Strategien ermöglichen.

Diese Softwares sind inzwischen zu einem unverzichtbaren Instrument im Online-Wettbewerb geworden. Ihre Funktionen sind aber nicht nur für große Online-Shopping-Portale, wie Amazon oder Ebay interessant.

Auch Inhaber kleiner Blogs oder lokaler Unternehmen können durch diese Tools die Sichtbarkeit ihrer Webseiten kontrollieren und die SEO-Strategien der Konkurrenz entschlüsseln.

Die Auswahl an SEO-Programmen steigt stetig

SEO Finger
SEO Tools messen den Erfolg von Maßnahmen zur Optimierung des Webseiten-Rankings.

Mithilfe der SEO-Softwares kämpfen immer mehr User um wertvolle Positionen im Ranking von Online-Suchmaschinen wie Google oder Bing!. In diesem Sichtbarkeitswettbewerb im Web will sich jeder Mitbewerber mit den besten „Waffen“ ausrüsten. Das passende SEO-Produkt zu finden, ist heute aber alles andere als einfach. Die Auswahl an SEO-Programmen hat sich in den letzten Jahren deutlich erhöht und die Softwares werden ständig mit neuen und innovativen Tools verbessert.

Nicht selten weichen Softwares deshalb auch deutlich voneinander ab und bieten dem Nutzer sehr unterschiedliche Anwendungsmöglichkeiten. So kann ein SEO-Programm manche Aufgaben hervorragend erfüllen, erweist sich aber auf anderen Gebieten als weniger nützlich.

Welches Programm schneidet als beste SEO-Software ab?

Um unter dieser großen Auswahl das passende Tool zu finden, muss der Nutzer deshalb viele verschiedene Aspekte berücksichtigen. Um die Suche leichter zu machen, hat die Redaktion von Netzsieger die besten zehn SEO-Softwares miteinander verglichen und bewertet. So lautet das Ergebnis des Vergleiches: Als beste SEO-Software hat die Software MOZ Standard abgeschnitten. Der zweite Platz ging an OnPage Pro. Auf der dritten Position im Netzsieger-Test befindet sich die Software Majestic SILVER QUARTERLY.

So vergleichen wir

Was ist aber bei einem SEO-Programm überhaupt wichtig? Welche Kriterien sollte der User vor allem beachten, bevor er sich für das eine oder das andere Programm entscheidet? Die Redaktion von Netzsieger hat bei ihrem Test vier Vergleichskategorien unter die Lupe genommen: Die SEO-Funktionen im OnPage- und im OffPage-Bereich, die Bedienung und schließlich der Support-Bereich.

OnPage

Die erste Kategorie, welche die Redaktion von Netzsieger im Test bewertet hat, berücksichtigt die Funktionen im OnPage-Bereich. An dieser Stelle ist die Anzahl an Tools für die Bewertung der Softwares natürlich von zentraler Bedeutung: Was kann eine SEO-Software auf dem OnPage-Gebiet überhaupt tun? Wie viele Optionen hat der User für die Optimierung seiner Webseite zur Verfügung?

Zugleich hat die Redaktion von Netzsieger aber auch die wichtigsten OnPage-Funktionen einzeln betrachtet: Wie wirksam sind in der Software die „Crawler-Tools“ zur Auswertung der Webseite und zur Ermittlung ihrer Fehler? Bekommt der User genug Optionen zur Optimierung der verschiedenen Online-Inhalte und Beiträge? Kann die Software auch die SEO-Strategien von konkurrierenden Webseiten beobachten? Und wenn ja, wie umfangreich ist der Überblick über die Mitbewerber?

OffPage

SEO Grafik
Viele unterschiedliche Faktoren beeinflussen den Erfolg einer Webseite.

Die Kategorie „OffPage“ bezieht sich auf die verschiedenen Funktionen, welche spezifisch für die Beobachtung der Online-Sichtbarkeit einsetzbar sind. Folgende Fragen treten bei dieser Kategorie vor allem in Vordergrund: Verfügt die Software über einen Sichtbarkeitsindex, welche präzise Daten über den Online-Traffic ermitteln kann?

Welche Mittel kann der User zur Auswertung der Suchworte („Keyword-Monitoring“) verwenden? Enthält die Software zusätzlich auch Tools zur Bewertung der Resonanz in den sozialen Netzwerken („Social-Media-Analysis“)?

Das Link-Building gehört zu den wichtigsten OffPage-Methoden, um das Ranking einer Webseite zu verbessern. Durch die gute Verlinkung mit anderen hochwertigen Webseiten wird die eigene Webpräsenz von der Suchmaschine als ebenso relevant und vertrauenswürdig eingestuft. Eine gute SEO-Tool-Software sollte daher Funktionen zum Link Tracking und zur Backlink-Analyse mitbringen. Wünschenswert wäre es auch, wenn der User Tipps erhält zur Verbesserung des Linkaufbaus.

Bedienung

Nicht nur Anfänger, sondern auch viele SEO-Experten haben nicht selten Schwierigkeiten, die verschiedenen Anwendungen einer Software perfekt zu steuern. Im Netzsieger-Test ist die Bedienung deshalb ein zentrales Kriterium für die Bewertung eines SEO-Programmes: Ist die Benutzeroberfläche verständlich und die Aufteilung der Tools auf dem Monitor überschaubar? Wie lange braucht der angehende Nutzer, um alle Funktionen des Programmes korrekt zu beherrschen? Kann der Nutzer außerdem die Software zuerst in einer kostenlosen Demo-Version ausprobieren?

Neben diesen Aspekten hat die Redaktion von Netzsieger in dieser Kategorie auch andere wichtige Faktoren bewertet, wie beispielsweise die Funktionen zum „Multiple-User-Access“: Ob nur ein einziger oder mehrere Nutzer mit demselben Account die Tools verwenden können, gilt ebenfalls als ein bedeutsames Bewertungskriterium im Netzsieger-Vergleich.

Hilfe & Support

Zu einer guten SEO-Software gehört schließlich auch ein ausführlicher Support-Dienst: Stellt der Anbieter dem Nutzer einen FAQ-Bereich? Kann der User das Support-Team in besonders schwierigen Fällen auch schnell erreichen?

Zudem hat die Redaktion von Netzsieger auch die Unterstützung für die Software-Community betrachtet: Bietet der Hersteller ein Forum, auf welchem die User ihre Erfahrungen mit der Software austauschen können? Verfügen die Nutzer über ein Blog, in welchem der Hersteller News und die Fakten über die Software regelmäßig veröffentlicht?

Aus der Bewertung der einzelnen Kategorien ergibt sich eine Gesamtnote für jedes SEO-Programm. Für die Interessenten, die sich ein präziseres Bild von der Welt der SEO-Softwares verschaffen möchten, lohnt es sich, einen Blick auf die einzelnen Beiträge zu werfen.

badgeDas Fazit der Redaktion

Gerade für Einsteiger und Betreiber kleiner Web-Projekte ist eine einfache Bedienung und die leichte Verständlichkeit der Software das A und O für den Start, die Analyse und den Erfolg von SEO-Maßnahmen. In unserem Vergleich der besten SEO Tools schnitt vor allem MOZ besonders gut ab, weil es vielfältige Optionene mit einer gut lesbaren Benutzeroberfläche verbindet. Im Bereich der On-Page-Optimierung überzeugt das Tool OnPage.org auf voller Länge und landet damit auf Platz zwei. Ebenfalls immer eine gute Wahl ist die bekannte Software MAJESTIC.