Malwarebytes Anti-Malware for Mac

Thomas Güth
Pro
  • Kostenlose Nutzung
  • Gute Erkennungsrate
Kontra Geringer Funktionsumfang
Fazit Mit Malwarebytes Anti-Malware for Mac können Nutzer nichts falsch machen. Die App scannt das System schnell und zuverlässig, mehr jedoch leider nicht.
Malwarebytes Anti-Malware for Mac Zum Anbieter

Malwarebytes Anti-Malware for Mac Test

Sicherheit

4,35 Pkt

Die weitverbreitete Meinung, dass das Mac-Betriebssystem von Apple nicht von Malware betroffen sei, ist nicht richtig. Denn es gibt in stetig zunehmendem Maße sowohl Schadsoftware (Malware), die dem System gefährlich werden, also auch solche, die private Daten ausspähen kann (Spyware). Mit Anti-Malware for Mac liefert Malwarebytes eine kleine, aber leistungsstarke App, die schädliche Software aufspürt und vom System entfernt.

Fokussierte Funktionen

Mit Anti-Malware for Mac konzentriert sich Malwarebytes ganz auf die Erkennung und Neutralisierung von Malware und Adware für Apple‘s Betriebssystem. Damit kümmert sich die Software des kalifornischen Unternehmens neben Viren, Trojanern und Würmern vor allem auch um nervige Pop-UPs und unerwünschte Banner, die durch Adware aufgerufen werden. Die Software erkennt und entfernt Schadsoftware auf diese Weise in Echtzeit, erfasst und neutralisiert schädliche Bedrohungen automatisch. Der Download der Softeware ist völlig kostenfrei möglich. Für einen Testzeitraum von dreißig Tagen erfüllt die Software dann alle Funktionen, die später alleine der kostenpflichtigen Premium-Variante vorbehalten sind: 

  • Verhinderung von Neuinfizierungen durch Viren, Malware und Spyware.
  • Blockierung von Adware, Pop-Ups und unerwünschten Programmen
  • Automatische Aktualisierung der Datenbanken und des Schutzes

Nach dem Testzeitraum steht es dem Nutzer frei, die Software weiterhin in der kostenfreien Version zu nutzen, oder auf Premium aufzustocken. Im Fall der kostenlosen Fortnutzung bleibt nur die Möglichkeit des manuell zu initiierenden Systemscans und der Neutralisierung eventuell vorhandener Viren, Spyware und Malware erhalten.

Performance

4,60 Pkt

Malwarebytes Anti-Malware for Mac stellt durch seinen sehr übersichtlichen Funktionsumfang keine nennenswerte Herausforderung für moderne Computersysteme dar. Gerade einmal rund neun Megabyte Speicher nimmt die Anwendung an Speicherplatz in Anspruch, RAM und Kapazitäten des Prozessors belastet sie so gut wie gar nicht. Nachfolgend bieten wir anhand einer Tabelle ein Überblick über die Anforderungen die der Malwarebytes Anti-Malware for Mac an die Hardware stellt:

HardwareAnforderung
ProzessorCore 2 Duo CPU oder besser
Arbeitsspeicher2 GB RAM
Festplattenspeicher40 MB
Bildschirmauflösung800x650 (Minimum)
Die Tabelle zeigt die Systemanforderungen von Malwarebytes Anti-Malware for Mac.

Bedienung

4,55 Pkt

Die Bedienung der Software des Mac-Virenscanners von Malwarebyte gestaltet sich denkbar einfach. Dies ist vor allem der Tatsache gedankt, dass den Nutzern lediglich drei Optionen zur Verfügung stehen. Die zentrale und gleichzeitig wichtigste dieser drei Optionen ist natürlich der Scan. Auf den entsprechenden Befehl durch Klick hin durchsucht die Software das Mac-System nach Malware und Adware. Der Scan läuft dabei geradezu in Rekordzeit ab. Im Durchschnitt benötigt der Scan des Systems weniger als fünfzehn Sekunden. Einen Echtzeitscanner, der das System dauerhaft überwacht, gibt es allerdings in der kostenfreien Variante der Software nicht. Dementsprechend bietet die Software auch keine Statistiken abgeschlossener Scans oder die Möglichkeit, Scans zu festen Zeitpunkten zu terminieren und automatisch durchführen zu lassen. Diese Funktion eines Echtzeitscanners bietet lediglich die kostenpflichtige Variante Malwarebytes Premium, die Nutzer im Abo-Modell für wahlweise ein oder zwei Jahre erwerben können.

Malwarebytes Benutzeroberfläche
Vergrößern
Die Benutzeroberfläche des Mac-Virenscanners von Malwarebytes.

Falls Anti-Malware for Mac ein Problem nicht beheben kann, finden Anwender unter „Next Steps“ Hilfe. Der Button verlinkt auf eine FAQ-Seite des Softwareherstellers. Nutzer, die auch darüber nicht Herr des Problems werden, können unter „Get Help“ den Support kontaktieren und hierüber ein Image des Systems an die fachkundigen Mitarbeiter von Malwarebytes senden, die das Problem individuell und persönlich untersuchen. Leider ist die Software bislang lediglich in einer englischsprachigen Variante verfügbar. Eine deutsche Sprachversion ist nicht im Angebot.

Positiv merken wir an, dass selbst die kostenfreie Variante des Malwarebyte Anti-Malware for Mac nicht mit Werbeeinblendungen oder Pop-Up-Fenstern das Nervenkostüm des Nutzers strapaziert.

Hilfe & Support

4,60 Pkt

Das Support-Angebot von Malwarebytes zeichnet sich vor allem durch einen umfangreichen FAQ-Bereich aus, in dem Nutzer nicht nur Antworten auf ihre Fragen, sondern auch umfangreiche Anleitungen und weiterführdende Informationen im Volltext durchsuchen können. Im Handbuch zu Anti-Malware for Mac, das auf der Internetseite als PDF als "User Guide" kostenlos zur Verfügung steht, erhalten Anwender grundledende, detaillierte Informationen rund um die Sicherheitssoftware, deren Installation und Bedienung. Der umfangreiche Foren-Bereich ist allen Nutzern zugänglich, sodass sie sich untereinander über die Bedienung der Software und etwaige Probleme austauschen können. Leider stehen all diese Angebote und Informationen ausschließlich auf Englisch und nicht in einer deutschen Sprachversion bereit. Individuelle Beratung stellt das US-amerikanische Unternehmen in Form eines Live Chats und eines Kontaktformulars bereit.

Zusammenfassung

4,52 Pkt

Für Mac-User gibt es eigentlich keinen Grund Malwarebytes Anti-Malware for Mac nicht zumindest auszuprobieren. Die kostenfrei nutzbare Software ist in ihrer Übersichtlichkeit und ihrem denkbar geringen Platzbedarf ausgesprochen kompakt und erfreut Nutzer damit einerseits mit der Konzentration aufs Wesentliche und andererseits mit einer bestechenden Performance bei guter Erkennungsrate. Wer also auf der Suche nach einem reinen Virenscanner für Mac ist und auf zusätzliche Features wie Spamschutz, Cloud-Scanner, Script-Schutz, Netzwerk-Schutz, P2P-Schutz. IM-Schutz und E-Mail-Schutz verzichten kann, ist mit der kostenlosen Software von Malwarebytes bestens bedient. Ein kleines Manko hingegen ist, dass die Software nicht in einer deutschen Sprachversion verfügbar ist. Wer sich nach der dreißigtägigen Testphase für die kostenpflichtige Premium-Variante entscheidet, erhält zusätlich zur Beseitungung von Infizierungen noch zusätzlichen Schutz vor Neuinfizierungen seines Mac durch Spyware-, Virus und Schadsoftware, einen Adware-Blocker und automatische Aktualisierungen der Malware-Datenbank inklusive.