Unsere Redakteure bewerten die Produkte unabhängig, Netzsieger verdient aber gegebenenfalls Geld, wenn Sie unsere Links anklicken. Erfahren Sie mehr.

Macrium Reflect

Thomas Güth
Pro
  • inkrementelle und differentielle Backups
  • Vielfältige Einstellungsoptionen für Backups
  • Scripting für erfahrene Nutzer
  • Umfangreiche Logfiles
Kontra
  • Fehlende Übersicht zu bestehenden Backups
  • Support nur auf Englisch
Fazit Macrium Reflect weiß vor allem durch seine Performance und kleinteiligen Einstellungen zu überzeugen. Einige Makel in der Benutzerführung und der ausschließlich englischsprachige Support führen zur Abwertung des Gesamtpakets.

Macrium Reflect Test

Funktionen

4,70 Pkt

Die Backup-Software Macrium Reflect enthält alle Funktionen, die Nutzer zur vernünftigen, regelmäßigen Sicherung ihrer Daten und deren Wiederherstellung im Ernstfall benötigen. Konkret bedeutet das, dass die Backup-Software Macrium Reflect sowohl ganze Festplatten, Datenträger, Partitionen, einzelne Dateien oder das System sichert und natürlich auf Wunsch oder im Ernstfall die entsprechenden Dateien und Partitionen wiederherstellt. Damit die Wiederherstellung auch auf beschädigten Systemen funktioniert, lassen sich mit Macrium Reflect jederzeit ein bootfähiges Rettungsmedium oder ein Image anfertigen. Dabei besteht die Wahl zwischen einem Boot-Device für Windows PE oder Linux. Als Rettungsmedium kommt hier wahlweise ein USB-Datenträger oder eine CD/DVD infrage.

Macrium Reflect Optionen für Rettungsmedien
Erweiterte Einstellung beim Erstellen von Rettungsmedien für Fortgeschrittene.

Einstellungen für Individualisten

Ein Lob bekommt die Backup-Software Macrium Reflect für die vielen Optionen, die es ermöglichen, die Datensicherung an persönliche Anforderungen und Bedürfnisse anzupassen. Platz und Zeit sparen die verschiedenen Optionen zur Datensicherung. Hier stellt die Backup-Software wahlweise vollständige, inkrementelle oder differentielle Backups zur Verfügung. Je nach Bedarf legen Nutzer fest, ob das Programm ein spezifisches Backup dann täglich, wöchentlich, monatlich oder bei einem bestimmten Ereignis wie etwa vor dem Herunterfahren des PCs ausführt. Für die Beherbergung auf Festplatten und Datenträger, die von mehreren Personen genutzt werden oder generell ein erhöhtes Risiko bezüglich der Datensicherheit aufweisen, verfügt Macrium Reflect über eine Verschlüsselungsoption mit wahlweise 128-, 192- oder 256-Bit.

Performance

4,50 Pkt

Wir vergleichen die unterschiedlichen Backup-Software in unserem Test in ihrer Leistung stets in der Einstellung der höchsten Kompressionsrate. Ungefähr 30 Prozent Platzersparnis stellten sich dabei als durchschnittlicher Wert heraus. Mit einer Kompression von 33,04 Prozent erreicht Macrium Reflect diesen. Dabei beweist die Software, dass sie ihre Aufgaben schnell erledigen kann. Mit einer Schreibrate von 5,86 GB pro Minute gehört Macrium Reflect zu den schnelleren Backup-Programmen im Test. Die durchweg gute Performance von Macrium Reflect belastet unser Windows-System während des Backups zudem nur mäßig. Mit einer durchschnittlichen CPU-Auslastung von 50 Prozent und einer leichten Erhöhung des beanspruchten Arbeitsspeichers, liegt das Backup-Programm im völlig akzeptablen Bereich.

Bedienung

4,50 Pkt

In erster Linie sollte eine Backup-Software neben einer guten Performance vor allem leicht zu bedienen sein. Dazu gehört, dass die Backup-Software die Hauptoperationen auf das Wichtigste reduziert darstellt. Das gelingt Macrium Reflect nur zum Teil. Das liegt daran, dass Macrium unnötig viele Schaltflächen zur Verfügung stellt. Der Entwickler präsentiert zwei Menüstrukturen nach dem Motto: Doppelt hält besser. Sowohl die Reiter im Kopfmenü als auch die in der linken Liste führen zu denselben Funktionen.

Macrium Reflect Startmenü
Übersichtlich, aber unnötig überladen präsentiert sich Macrium Reflect dem Anwender.

In verwinkelten Gassen

Zudem finden wir einzelne, wichtige Funktionen von Macrium Reflect im Test nicht auf Anhieb. Ein Beispiel dafür ist die Erstellung eines Zeitplans zur regelmäßigen Ausführung eines bestimmten Backups. Dass sich die Einstellungsoptionen im Reitermenü unter „Dateisicherung -> "Vorlagen“ verbergen, ist uns im Test nicht auf Anhieb klar. Ein Shortcut direkt im Startmenü oder eine ähnlich offensichtliche Bedienung würde gerade Einsteigern beim der Planung der Backups entgegenkommen.

Abgesehn davon funktioniert die Benutzerführung in Macrium Reflect sehr gut. Macrium Reflect versteht sich darauf, Nutzer in wenigen Schritten mit einer sinnvollen und übersichtlichen Einteilung von einfachen und erweiterten Einstellungen durch die Menüs der Backup-Software zu führen. Eine Erwähnung verdient darüber hinaus die Bereitstellungen der Logfiles, die Macrium Reflect zu jedem vergangenen Backup bereitstellt. Diese finden wir übersichtlich in einem separaten Menü angeordnet. Die Files helfen Nutzern dabei, Sicherungen im Detail nachzuvollziehen.

Macrium Reflect Detail-Log
Wenige Backup-Software bieten so umfangreiche und leicht auffindbare Logfiles wie Macrium Reflect.

Hilfe & Support

4,00 Pkt

Ein großes Manko vieler Programme, die nicht in Deutschland entwickelt werden, ist der Support. Aus Kostengründen verzichten viele Hersteller nämlich auf einen deutschsprachigen Service, was dann auch unser größter Kritikpunkt beim Support-Angebot für Macrium Reflect ist. Die Hilfefunktion, welche im Programm gut zu finden ist, leitet auf die Wissensdatenbank auf der Homepage des Herstellers Macrium weiter. Etwas weniger Abzug für die rein in Englisch gehaltene Erklärung erhält Macrium Reflect, weil diese durchgängig bebildert sind. Auch im Forum sind Englischkenntnisse eine Voraussetzung, um Hilfe zu Macrium Reflect zu erhalten. Dasselbe gilt für den Kontakt zum Support via Mail. Für deutsche Kunden, welche die Sprache nicht beherrschen, ist das Support-Angebot also wenig zielführend und wird von uns daher entsprechend bewertet.

Zusammenfassung

4,42 Pkt

Macrium Reflect gehört sicherlich zu den besseren Backup-Software, die es derzeit gibt. Kleinere Schwächen in der Usability und den rein englischsprachigen Support verzeihen wir der Software angesichts ihres guten Funktionsumfangs und ihrer flotten Performance gerne. Anwender, die sich mit der Oberfläche, die in einigen Punkten nicht ganz abgerundet erscheint, anfreunden können, werden mit einer Backup-Software belohnt, die Sicherungen schnell ausführt und vor allem viele Optionen bietet, um Backups und die Datensicherung und -wiederherstellung an individuelle Anforderungen anzupassen.