LOADING

Kaspersky Internet Security for Android

4.75 / 5
Fazit: 
Die massive Abwehrmauer gegen Internet-Bedrohungen und der grundsolide Diebstahlschutz sichern Kaspersky Mobile Security auch in diesem Jahr einen Platz unter den allerbesten Security-Apps.
Pro: 
Superstarke Malware-Erkennung, umfangreiches Funktionsrepertoire im Bereich Diebstahlschutz, leichte Bedienung
Kontra: 
Unter dem Strich eher schlanker Funktionsumfang: Zusatzfeatures wie Backup oder Kindersicherung fehlen.

Kaspersky Internet Security for Android Test

Datenblatt
Sicherheit: 

AV-Test spricht deutliche Sprache

Kaspersky_internet-security_for_android_tablet
Smartphones und Tablets sind genauso von Malware gefährdet wie Desktop-PCs.

Im November 2015 erhielt Kaspersky Mobile Security die Chance, sich auf der Spielwiese der AV-Testlabore mit mehr als zwei Dutzend anderer mobiler Top-Security-Programme zu messen.

Bei dieser Weltmeisterschaft der Sicherheits-Softwares für Handys und Tablets konnte der russische Teilnehmer wieder einmal die meisten Konkurrenzprodukte mühelos überstrahlen und sich einen Spitzenplatz sichern.

Die Android -Antivirus-App von Kaspersky legte sämtlichen Schurkenprogrammen, mit denen sie konfrontiert wurde, das Handwerk – keines konnte entkommen. Mit anderen Worten: Das Programm erkannte 100 Prozent der über 2.000 eingespeisten Malware-Exemplare.

Rundumsicherheit durch gründliche Systemscans und bombenfesten Echtzeitschutz

Mit den Leistungen der Vorgängerversion kann die Neuauflage der App ohne Probleme mithalten. Vollständige Systemscans kann der Nutzer entweder manuell durchführen oder dem Programm feste Zeiten dafür vorschreiben, sodass sie automatisch stattfinden. Der ultrastarke Echtzeitschutz lässt ohnehin die Systemüberprüfungen beinahe überflüssig erscheinen. Und da sie Spam ebenfalls aussperrt, kann die App auch noch an der Peripherie ein paar Pluspunkte einsacken: Sie unterscheidet sehr zuverlässig zwischen gewünschten und nicht gewünschten Nachrichten.

Sehr gute Anti-Phishingfunktion

kaspersky_internet-security_for_android_schild
Phishing leitet sich vom englischen Wort "fishing" für Angeln ab und beschreibt den Datenklau –beispielsweise von Passwörtern – im Internet.

Auch auf Phishing-Versuche reagiert das neue Programm sehr sensibel. Diese Schutzfunktion ist ebenfalls sehr wichtig und sollte im Feature-Paket einer jeden hochwertigen App zu finden sein. Denn Phishing ist mittlerweile eine der beliebtesten Datenklau-Methoden bei Cyberkriminellen. Hierbei bauen „Phisher“ seriöse Webseiten, etwa von Bankinstituten, täuschend echt nach und dienen ihnen als Daten-Fangnetze. Das Prinzip ist einfach: Ahnungslose Nutzer, die auf diese Webseiten-Attrappen gelockt wurden, tippen dort hochsensible Informationen – zumeist Passwörter und Pin-Codes – ein und geben sie auf diese Weise preis. Die Kaspersky-App schiebt diesen Machenschaften einen stahlharten Riegel vor: Phishing-Seiten und entsprechende Links in SMS-en oder E-Mail-Nachrichten werden sicher erkannt und als solche gekennzeichnet.

Tolle Anti-Diebstahl-Features im Programmpaket

Großes Lob verdienen die Entwickler auch für die tollen Diebstahlschutzfunktionen. So kann zum Beispiel der Nutzer sein Handy beziehungsweise Tablet bei Verlust per GPS auf der Karte orten – lediglich ein Internetzugang ist dazu nötig. Ist dieser gegeben, hat der Besitzer außerdem die Möglichkeit, das Gerät aus der Ferne zu sperren und sensible Daten zu löschen.

Zusätzlich besteht die Einstellungsoption einer automatischen Sperrung bei unbefugtem SIM-Karten-Wechsel. Und ein weiteres tolles Extra: Falls sich der Verdacht auf Diebstahl erhärtet, kann der User das Smartphone oder Tablet Bilder von seiner Umgebung schießen lassen, die eventuell den Täter zeigen. Sollte hingegen das Gerät nur verlegt worden sein und sich in unmittelbarer Nähe befinden – etwa unter einem Kleidungsstück in einem unaufgeräumten Zimmer –, lässt es sich auch durch die Aktivierung eines lauten Ortungssignals finden.

In der neu erschienenen Premium-Version erhält der User interessante Funktionen zum Schutz der sensiblen Daten. Durch die verschiedenen Methoden kann der User nicht nur gewisse Aktivitätsprotokolle verbergen, sondern auch Anrufe und Nachrichten sperren, falls diese nicht unerwünscht sind.

4.95 von 5,00 Punkten

Performance: 

Geringer Ressourcenverbrauch und keine falschen Warnmeldungen

kaspersky_internet-security_for_android_icons
Die einfachen Icons helfen den Usern bei der Bedienung der App.

Drei Hauptkriterien gibt es bei der Qualitätsanalyse einer Security-App:

  • Sicherheit
  • Performance
  • Bedienbarkeit

Damit alle drei Bewertungsbalken ungefähr auf gleicher Höhe stehen, müssen bei der Konzeption einer mobilen Sicherheitssoftware Kompromisse geschlossen werden. Das Entwicklerteam von Kaspersky hat bei diesem Produkt sehr sorgfältige Überlegungen angestellt. Das Ergebnis: Die App verzichtet auf einige Zusatzfeatures, die manche Konkurrenzanbieter zu ihrem Standardrepertoire zählen. Wünscht der Kunde beispielsweise eine Kindersicherung oder eine Backup-Funktion, muss er sich die entsprechenden Programme separat herunterladen.

Dafür aber agiert die Kaspersky-App 2016 äußerst flink auf dem Zielgerät, nimmt kaum Ressourcen in Anspruch und überzeugt mit betont komfortabler Bedienbarkeit. All dies bescheinigte AV-Test bereits bei der Vorgängerversion nach Abschluss der Testläufe.

Letztere zeigten im Übrigen auch, dass das Herunterladen von sicheren Apps stets reibungslos funktioniert: Unter den hunderten ungefährlichen Anwendungen, die probeweise installiert wurden, schaffte es keine einzige, die souveräne Kaspersky-Software zu einer falschen Warnmeldung zu provozieren.

Systemvoraussetzungen

Die Mindestanforderungen für Kaspersky Internet Security.

Betriebssysteme

Android 4.0 - 6.0

Speicherplatz

27 Megabyte

Hardware-Anforderung

Bildschirmauflösung: mindestens 320 x 480

Sonstiges

Internetverbindung für die Aktivierung sowie für Produkt-Updates und Zugriff auf einige Funktionen

 

Aktuell werden auch Android-Wear-Uhren unterstützt.

4.90 von 5,00 Punkten

Usability: 
kaspersky_internet-security_for_android_smartwatch
Auch Android-Wear-Geräte werden von der App gesichert.

Wie bereits erwähnt, bedienen Anwender die App sehr einfach und komfortabel. Die schicke Benutzeroberfläche ist kompakt und aufgeräumt, aufgelistet sind nur die wichtigsten Menüpunkte. Dahinter befindet sich eine logisch strukturierte Funktionshierarchie, die auch eine intuitive Bedienung zulässt. Die einzelnen Features sind weitgehend selbsterklärend, sodass Anfänger hier keine Berührungsängste haben müssen.

Eindeutige Icons helfen bei der Orientierung. Kleine Erklärungstexte geben kurz und prägnant Hinweise zu einzelnen Funktionen und Einstelloptionen. Alle Diebstahlschutz-Funktionen steuert der Nutzer über ein webbasiertes, persönliches Online-Portal. User, die sich vor lästigen Anrufen oder unerwünschten SMS schützen möchten, können entsprechende Filter aktivieren.

Weiterhin ist die Steuerung über eine Android-Smartwatch möglich. So können Aktionen wie "Untersuchung starten", "Telefon suchen" oder "Update starten" per Sprachbefehl aktiviert werden.

4.95 von 5,00 Punkten

Hilfe & Support: 

Kontaktoptionen leicht zu übersehen

kaspersky_internet-security_for_android
Das Supportangebot gestaltet sich bei Kaspersky recht unübersichtlich.

Leider müssen Anwender hier die ersten kleinen Abstriche machen. Der umfangreiche Supportbereich krankt an seiner Unübersichtlichkeit: Zwar kann der Kunde bei Problemen das Expertenteam des Herstellers per Telefon, Live-Chat und E-Mail erreichen, doch die Kontaktoptionen sind so gut versteckt, dass manch ein Nutzer sie leicht übersehen kann.

Keine schnelle Lösungsfindung

Viele nützliche Informationen finden User auch in der sogenannten Wissensdatenbank, im FAQ-Bereich oder im Nutzerforum. Allerdings kann es eine Weile dauern, bis der rettende Tipp im wenig transparenten Supportsumpf ausgehoben wurde. Und was ebenfalls negativ ins Gewicht fällt: Das Expertenteam ist nicht allzu reaktionsschnell. So lassen E-Mail-Antworten manchmal eine ganze Woche auf sich warten.

4.20 von 5,00 Punkten

Zusammenfassung: 

Mit seiner Gründung 1997 errichtete der russische Software-Hersteller Kaspersky einen eisernen Schutzvorhang gegen Malware, Hackerangriffe und Phishing, der sich mittlerweile auch quer über die Ebene der mobilen Geräte erstreckt. Dass er weiterhin praktisch undurchdringlich ist, beweist die neueste Version der Mobile-Security-App. Sie bietet bombenfesten Schutz vor Netzbedrohungen jeglicher Art und begeistert zudem mit tollen Diebstahlschutzfunktionen.

Die Wichtigkeit eines Sicherheitsprogramms für Android-Telefone ist aufgrund der weiten Verbreitung des Betriebssystems unumstritten. Es werden immer mehr Schädlinge wie der Trojaner GM Bot freigesetzt, der auch Bankdaten abgreifen und an Unbefugte weiterleiten kann. Damit der Nutzer nicht zu den Geschädigten gehört, sind alle verfügbaren Gegenmaßnahmen dringend zu empfehlen, die auch im PC-Bereich angewendet werden.

Software

Produkt Kaspersky Internet Security für Android Image 2015 logo
Anbieter Kaspersky Lab Logo
Herstellerseite http://www.kaspersky.com
UVP 10,45 €
Gratisnutzung / Testversion / (30 Tage)
Sprachen Englisch, Deutsch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch und Russisch

Funktionen

  • Schutz vor Internet-Bedrohungen
  • Fernsperrungs- und Datenlöschungsoption bei Verlust des Geräts
  • Kontaktfilter
  • Privatsphärenschutz
  • Aufrechterhalten der Android-Systemleitung

Systemanforderungen

Betriebssysteme
  • Android 2.3 „Gingerbread“
  • Android 3.0/ 3.1/ 3.2 „Honeycomb“
  • Android 4.0 „Ice Cream Sandwich”
  • Android 4.1/ 4.2/ 4.3 „Jelly Bean“
  • Android 4.4 „KitKat“
  • Android 5.0 „Lollipop“
Speicherplatz 27 MB