CuBase Elements

Timm Hendrich
Pro Viele Funktionen für wenig Geld, beinhaltet alle wichtigen Grundfunktionen.
Kontra Im Vergleich zum eigentlichen Cubase fehlen einige Funktionen.
Fazit Wer den eher hohen Preis für Cubase nicht bezahlen möchte und damit leben kann, auf manche Funktionen zu verzichten, findet in Cubase Elements einen perfekten Partner. Zur Musikproduktion sind immerhin alle Grundfunktionen enthalten.
CuBase Elements Zum Anbieter

CuBase Elements Test

Zusammenfassung

4,00 Pkt

Cubase Elements von Steinberg ist die abgespeckte Version des mächtigen Programms Cubase, das bereits seit Jahren zu den besten seines Genres zählt. Selbst mit Cubase Elements kommen Anfänger und Profis gleichermaßen voll auf ihre Kosten. Das deutsche Programm ist eine professionelle Digital Audio Workstation, die auch von vielen Firmen und Produktionsstudios eingesetzt wird und neben Logic Pro und Ableton zu den drei größten Musikproduktionstools zählt. Cubase hat sich auf Pop- und Rockmusik spezialisiert, kommt aber auch mit anderen Musikrichtungen bestens zurecht. Die Benutzeroberfläche wirkt Übersichtlich und ist gut strukturiert, wobei auch viele Tonspuren nebeneinander gelegt werden können. Per Doppelklick lassen sich änderungen wie zum Beispiel Tonlänge und -höhe einstellen, was auch dem Anfänger schnell gelingen dürfte.

Dennoch sollten sich Laien zunächst gründlich mit den Funktionen vertraut machen, weil sonst schnell der Überblick verloren geht. Sounds können als MIDI-Datei eingespielt werdenCubase akzeptiert aber auch die Eingabe der Tastatur, die als Keyboard-Instrument verwendet werden kann. Das ist zwar eine nette Funktion, kommt aber nicht an das Resultat eines echten Keyboards oder Drumpads heran. Die Notation kann als Partitur angezeigt werden, was gerade bei klassischen Stücken nützlich ist. Für jedes Instrument können weitere Feinheiten vorgenommen werden, so gibt es beispielsweise Gitarrentabulaturen und einen Schlagzeug-Editor.

Die Abmischung der Komposition gelingt mit Cubase problemlos und effizient. Die Bandbreite an Effekten, Spurverwaltungen, Multitrack-Bearbeitungen und Equalizern ist nahezu unbegrenzt. In der Elements-Version gibt es 44 Audio-Effekte-Plug-ins sowie 3 virtuelle Instrumente, die insgesamt 900 Presets umfassen. Cubase Elements hat alles, was eine gute Audio-Software haben muss. Nur Vollprofis werden sich mit Elements noch nicht zufrieden geben und greifen auf die Vollversion mit acht virtuellen Instrumenten und über 3.000 Presets zurück, dafür muss dann tief in die Tasche gegriffen werden.