Audible

Andreas Kiener
Bereich:
Pro
  • Mehr als 200.000 Hörbücher zur Auswahl
  • Sehr benutzerfreundliche Software
  • Günstiges und flexibles Abonnement
  • Ausgezeichneter Kundendienst
Kontra Keine Software für Linux
Fazit Audible bietet eine riesige Auswahl an Hörbüchern, Hörspielen und Sprachkursen, die im Abonnement günstig und bequem genutzt werden kann. Für alle, die sich gern etwas vorlesen lassen, führt kein Weg daran vorbei.
Audible Zum Anbieter

Audible Test

Angebot

5,00 Pkt

Was Audible ist, wissen auch Leute, die den Dienst noch nie genutzt haben. Denn das Amazon-Tochterunternehmen steht wie kein anderer Anbieter für Hörbücher. Nicht nur auf dem deutschen Markt ist Audible führend, das Unternehmen ist auch weltweit der größte Anbieter von Hörbuch-Downloads. Aber was genau erwartet Nutzer bei Audible?

Vom digitalen Pionier zum Marktführer

Schon 1995, also einige Jahre, bevor die Tauschbörse Napster und der iPod dem MP3-Format zum Durchbruch verhalfen, entwickelte Audible den ersten serienreifen digitalen Audio-Player. Das Gerät hatte einen Speicherplatz von vier Megabyte und konnte Dateien in Audibles eigenem .aa-Format abspielen.

Richtig aufwärts ging es mit der Firma erst, als sie 2003 einen Coup landete. Durch einen Deal mit Apple wurde Audible zum alleinigen Anbieter von Hörbüchern im iTunes Store. Im Jahr 2008 folgte schließlich die Übernahme durch Amazon für 300 Millionen Dollar. Auf dem deutschen Markt ist Audible seit 2004 vertreten.

Das riesige Angebot von Audible umfasst in Deutschland mehr als 200.000 Titel– so viel Auswahl haben Hörbuch-Fans sonst nirgends. Rund ein Sechstel davon sind auf Deutsch, den Rest machen Hörbücher in englischer, französischer und spanischer Sprache aus. Erhältlich sind Inhalte von mehr als 1.000 unterschiedlichen Verlagen. Audible tut sich jedoch auch mit Eigenproduktionen hervor, beispielsweise mit der Alien-Reihe, die auf der von Regisseur Ridley Scott gestarteten Science-Fiction-Filmserie basiert. Dabei handelt es sich nicht einfach um ein Hörbuch, sondern um ein aufwändig produziertes Hörspiel mit mehreren Sprechern und Soundeffekten.

Bei Audible finden Nutzer sowohl leichte Unterhaltung wie beispielsweise unterschiedliche Hörbücher, die auf Arthur Conan Doyles berühmter Detektivfigur Sherlock Holmes beruhen, als auch ernste Literatur.

Viele aktuelle Titel sind bald nach ihrem Erscheinen als Hörbuch erhältlich, zum Zeitpunkt des Tests war beispielsweise Daniel Kehlmanns Tyll genauso verfügbar wie Robert Menasses Europa-Roman Die Hauptstadt.

Audible im Test
Vergrößern
Auch aktuelle Bestseller sind als Hörbuch erhältlich.

Audible-Nutzer können sich nicht nur mit Belletristik unterhalten, sondern auch aus einer bunten Vielfalt von Sachbüchern zu unterschiedlichen Themengebieten wählen. Giulia Enders Bestseller Darm mit Charme beispielsweise ist schon längst auch als Hörbuchfassung bei Audible erhältlich. Besonders nützlich: Sprachbegeisterte können im Rahmen ihres Audible-Abonnements auch Sprachkurse von renommierten Anbietern wie Pons und Langenscheidt hören.

Insgesamt ordnet Audible sein Hörbuchangebot in vierzehn Großkategorien, innerhalb jeder dieser Kategorien gibt es noch feinere Einteilungen. Das nichtbelletristische Angebot ist im Großen und Ganzen in fünf dieser Kategorien zusammengefasst:

  • Bildung & Wissen
  • Freizeit & Leben
  • Wirtschaft & Karriere
  • Audiomagazine
  • Sprachkurse

Literatur und Unterhaltung verteilen sich auf neun weitere Kategorien:

  • Comedy & Humor
  • Fantasy
  • Historische Romane
  • Klassiker
  • Krimi
  • Science-Fiction
  • Thriller
  • Romane
  • Jugend-Hörbücher
  • Kinder-Hörbücher

Die beiden zuletzt genannten Kategorien beschränken sich nicht auf Unterhaltung, sondern beinhalten mit „Wissen für Jugendliche“ und „Wissen für Kinder“ jeweils eigene Unterkategorien für Sachbücher.

Zusätzlich zu den Hörbüchern sind sogenannte Original Podcasts verfügbar. Das sind exklusiv für Audible produzierte Podcasts, die meist in Zusammenarbeit mit bekannten Medienanbietern wie dem Spiegel, brand eins, Titanic oder Vice entstehen. Das besten daran: Inhaber eines Audible-Abonnements können beliebig viele Podcasts kostenlos hören.

Die Software

4,90 Pkt

Die Nutzung des Angebots von Audible ist ausgesprochen einfach. Der Kauf und das Hören selbst können sowohl über die Website als auch über die Programme für diverse Endgeräte erfolgen. Apps sind für alle üblichen Endgeräte verfügbar.

Desktop-PCs und Laptops werden mit Programmen für Windows und macOS bedient. Für Smartphones und Tablets gibt es iOS- und Android-Apps. Zudem gibt es eine Audible-App für Windows 10, die auf Windows-Mobilgeräte zugeschnitten ist, aber auch auf dem Desktop hervorragend funktioniert.

Audible (hier der Web-Player) springt automatisch zu der Stelle, an der die Wiedergabe unterbrochen wurde.

Audible merkt sich automatisch, an welcher Stelle der Anwender aufgehört hat, einen Titel zu hören. Beim nächsten Abspielen springt das Programm automatisch zur zuletzt gehörten Stelle. Das funktioniert systemübergreifend. Wer ein Buch zuhause mit der Software für den Desktop gehört hat, kann unterwegs mit der Android-App weiterhören. Dank Amazons Whispersync-Technologie können Anwender sogar nahtlos zwischen Hörbuch und E-Book-Version wechseln. Das funktioniert aber selbstverständlich nur, wenn sie die E-Book-Version des Titels erworben haben. Die gibt es allerdings für Hörbuch-Kunden zum vergünstigten Preis.

Download optional

Wer ein Hörbuch nutzen will, muss es nicht mehr herunterladen, sondern kann es bequem per Streaming direkt von den Audible-Servern hören. Eine Download-Alternative steht trotzdem zur Verfügung. Das ist sinnvoll. So können Anwender ein Buch beispielsweise im heimischen WLAN vorladen, ohne teures Download-Kontingent ihres mobilen Internetvertrags aufzubrauchen. Auch steht nicht überall, wo Hörbücher gehört werden, eine stabile Internetverbindung zur Verfügung. Auf Flugreisen beispielsweise haben Anwender viel Zeit zum Eintauchen in ein schönes Hörbuch, können aber nicht online gehen.

Audible-Shop
Vergrößern
Der Audible-Shop sortiert Bücher in Kategorien und Unterkategorien.

Und auf Bahnreisen oder in öffentlichen Nahverkehrsmitteln würde das Hörerlebnis von Ruckeln und Aussetzern begleitet werden, wenn eine ständige Internetverbindung nötig wäre.

Im Shop-Bereich der App beziehungsweise der Website stöbern Audible-Kunden nach interessanten Titeln. Naturgemäß ist die Suche nach Kategorien möglich. Innerhalb jeder Kategorie und Unterkategorie werden zuerst Bestseller und Neuheiten angezeigt, mit einem Klick auf „Weitere Themen in dieser Kategorie“ öffnet sich eine Liste der Unterkategorien. Die Option „Alle Titel in“ zeigt eine vollständige Liste jeder Unterkategorie.

Vereinfacht wird die Suche nach interessanten Titeln durch die Empfehlungen. Das ist eine von Audible generierte Liste mit interessanten Büchern, die auf Basis der bisherigen Buchkäufe generiert wird. Sie ähnelt somit den bekannten Kaufempfehlungen von Amazon. Und wie diese ist sie nicht immer sinnvoll, da sie davon ausgeht, dass Kunden automatisch ähnliche Produkte kaufen wollen. Aber wer beispielsweise einen Sprachkurs für Französisch erworben hat, hat vielleicht seine Französischkenntnisse schon hinreichend aufgebessert und möchte sich jetzt lieber mit einem guten Roman entspannen.

Ein Statistik-Bereich gibt Aufschluss über das eigene Hörverhalten. Hier zeigt Audible an, wie viel Zeit der Nutzer täglich und monatlich mit Hörbüchern verbringt. Sogenannte Hörlevel und Trophäen sorgen für eine Gamification des Hörens. Mit jeder gehörten Stunde rückt der Anwender dem nächsten Hörlevel näher. Nach 48 Stunden mit Audible wird er vom „Neuling“ zum „Anfänger“, wer insgesamt 498 Stunden mit Hörbüchern verbracht hat, erreicht den höchsten Level „Meister“. Trophäen wie „Bibliothekar“ oder „Wochenkämpfer“ werden für Leistungen wie regelmäßiges Hören oder besonders viele Bücher in der Audible-Bibliothek vergeben.

Audible-App Trophäen und Statistiken
Vergrößern
Trophäen und Statistiken in der Audible-App für Windows 10.

Ein wenig böse ist die Trophäe „Prokrastinierer“. Die gibt es für angefangene, aber nicht zu Ende gehörte Titel.

Das Abonnement

5,00 Pkt

Um Audible zu nutzen, ist ein Amazon-Konto nötig. Mit einem solchen melden sich Anwender auf der Website oder in Apps an und können dann einzelne Titel kaufen. Die Preise variieren dabei. Günstige Titel sind bereits für 12,95 Euro erhältlich, aufwändige, aktuelle und lange Hörbücher können auch mehr als 30 Euro kosten. Günstiger wird es für Abonnenten, sie zahlen für viele Titel nur 4,95 Euro und selbst für teure Hörbücher nicht mehr als 9,95 Euro.

Das flexible Audible-Abonnement ist für alle regelmäßigen Nutzer empfehlenswert. Es kostet monatlich 9,95 Euro, wobei es keinerlei Mindestlaufzeiten gibt. Das Abonnement kann monatlich gekündigt werden, Kunden gehen also kein Risiko ein. Abonnementskunden erhalten monatlich einen Credit-Punkt, den sie gegen einen Hörbuch-Titel eintauschen können. Viele Hörbücher sind allerdings bereits für einen halben Credit erhältlich, so erhalten sparsame Vielhörer sogar zwei Hörbücher pro Monat. Das Gute dran ist: Das Guthaben verfällt nicht, nicht aufgebrauchte Credits werden automatisch in den nächsten Monat mitgenommen. Wer mehr Bücher hören will, als seine angesparten Credits erlauben, kann sie zum vergünstigen Abonnentenpreis erwerben.

Hörvergnügen garantiert

Der größte Vorteil des Abonnements ist die sogenannte „Gefällt-mir-Garantie“. Bei Nichtgefallen können Abonnementen ihr Hörbuch einfach umtauschen, ganz egal, wie weit sie damit sind. Das klingt nach einer Regelung, die Kunden leicht ausnutzen können. Sie müssten ein Hörbuch nur umtauschen, kurz bevor sie es zu Ende gehört haben, um kostenlos ein weiteres hören zu können. Dieser Art von Missbrauch schiebt Audible allerdings mit einer Fair-Use-Policy einen Riegel vor. Kunden werden angehalten, Bücher nur dann umzutauschen, wenn sie wirklich kein Interesse daran haben. Audible kann den Umtausch jederzeit verweigern, wenn der Eindruck entsteht, dass ein Kunde die Garantie missbraucht.

Audible Willkommensgeschenke
Vergrößern
Mit vier kostenlosen Hörbüchern als Willkommensgeschenk versüßt Audible Neuabonnementen den Einstieg.

Ein weiterer Vorteil für Abonnenten ist, dass sie sämtliche Audible Original Podcasts kostenlos nutzen können. Neuabonnenten erhalten als Goodie Willkommensgeschenke, nämlich vier kostenlose Titel. Diese Titel stammen aus vier unterschiedlichen Genres. In der ersten Woche erhält der Neukunde ein Hörspiel, in der zweiten ein Krimi-Hörbuch, in der dritten ein Sachbuch und in der vierten ein Comedy-Hörbuch. So haben Kunden, die die Welt der Hörbücher gerade erst entdecken, die Möglichkeit, herauszufinden, was sie besonders gern mögen.

Wer das Audible-Abonnement testen möchte, kann das völlig unverbindlich und kostenlos tun. Der erste Monat ist nämlich gratis. In dieser Zeit erhält der Neuling die vier Willkommensgeschenke und einen Credit-Punkt, den er frei für ein bis zwei Hörbücher seiner Wahl verwenden kann. Bei Nichtgefallen reicht es, vor Monatsablauf zu kündigen, dann entstehen keinerlei Kosten.

Dokumentation und Support

5,00 Pkt

Ein ausgesprochen ausführlicher und gut sortierter FAQ-Bereich sorgt dafür, dass kaum eine Anwenderfrage unbeantwortet bleibt. Ob Software, kompatible Geräte oder Fragen zum Abonnement, die FAQ gehen auf nahezu alle Aspekte von Audible ein. Sollte der Nutzer dennoch einmal nicht weiterwissen, kann er sich fast rund um die Uhr an den Kundenservice wenden. Dieser ist sieben Tage die Woche von 6:00 Uhr bis 24:00 Uhr telefonisch oder per Chat erreichbar. Darüber hinaus haben Kunden die Möglichkeit, per Web-Formular oder direkt aus den Apps heraus E-Mails an den Support zu schreiben.

Zusammenfassung

4,98 Pkt

Audible ist nicht ohne Grund zur ersten Adresse für Liebhaber von Hörbüchern geworden. Allein schon durch die riesige Auswahl an verfügbaren Titeln hebt sich der Dienst von seinen Mitbewerbern ab. Im Katalog von Audible ist für jeden Geschmack und jede Interessenslage etwas dabei. Dazu kommt die äußerst einfach zu benutzende Software, die sich auf nahezu jedem Gerät installieren lässt. Besonders beeindruckend: Mit Amazons Whispersync-Technologie wechseln Anwender nahtlos zwischen einem Kindle-E-Book und der Hörbuch-Version. Linux-Anwender steht allerdings keine eigene Software zur Verfügung. Ihnen bleibt nur der Cloud-Player im Browser.

Wer sich für Audible interessiert, sollte jedenfalls von der Möglichkeit Gebrauch machen, einen Monat lang das Abonnement kostenlos zu testen. Dank der reduzierten Preise für Hörbücher kommen halbwegs regelmäßige Nutzer damit deutlich günstiger weg. Zudem können Abonnenten die Original Podcasts kostenlos hören und haben die Möglichkeit, bei Nichtgefallen Hörbücher einfach zurückzugeben.