Unsere Redakteure bewerten die Produkte unabhängig, Netzsieger verdient aber gegebenenfalls Geld, wenn Sie unsere Links anklicken. Erfahren Sie mehr.

Haartrimmer

Die besten Haarschneider im Vergleich

Marcel Nakoinz
Platz Produkt Bewertung Preis
1 Panasonic ER-1611 4,80 120,07 €
2 Braun Series 7 BT7050 4,71 52,98 €
3 Remington HC363C 4,40 32,98 €
4 Philips QC5115 4,38 22,88 €
5 Braun Bodygroomer 4,30 46,63 €
6 BaByliss E709E 3,58 24,99 €
7 Grundig MC 9542 3,50 34,94 €
8 Remington HC5810 3,00 49,89 €

Bewertung Wichtig: So bewerten wir! Erfahren sie mehr.

Performance

Technik

Design

Service

Bart trimmen und Kurzhaarfrisur schneiden

1. Warum ist ein eigener Haartrimmer sinnvoll?

Kopf- und Barthaare sind natürliche Accessoires, die das äußere Erscheinungsbild maßgeblich prägen. Wir alle wissen, wie stark eine schicke Frisur das Aussehen eines Menschen verbessern kann. Und umgekehrt: Ein langweiliger Haarschnitt kann ein schönes Gesicht eher unscheinbar wirken lassen. Die Art, wie wir unsere Haare tragen, sagt viel über uns aus. Durch sie kann eine Person einerseits spießig, altmodisch, ungepflegt und andererseits „stylish“, exzentrisch oder betont jugendlich aussehen. Auch eine gesellschaftspolitische Einstellung lässt sich mit dem, was jemand auf dem Kopf trägt, signalisieren, beispielsweise durch Punk-Frisuren.

Haartrimmer
Ein eigener Haartrimmer senkt langfristig die Kosten für teure Friseurbesuche.

Wie jeder Träger einer Kurzhaarfrisur weiß, benötigen manche Frisuren einen wöchentlichen Schnitt, um nicht ungepflegt zu wirken. Durch die Anschaffung eines eigenen Haartrimmers vermeiden Verbraucher langfristig hohe Kosten für die vielen ansonsten nötigen Friseurbesuche. So hat man ohne viel Aufwand schon nach einigen Anwendungen den mitunter recht hohen Kaufpreis wieder eingespart. Zusätzlich bieten einige professionelle Produkte auch noch die Möglichkeit, mithilfe eines Präzisionstrimmers Haare und Bart besonders akkurat zu schneiden – perfekt für kunstvolle Haarschnitte. Unter der breiten Masse an Haartrimmern stachen im großen Vergleich drei besonders heraus. Auf das Treppchen schafften es der Panasonic ER-1611 (Platz 1), der Braun Series 7 BT7050 (Platz 2) und Remington HC363C (Platz 3).

2. Worauf muss ich beim Kauf achten?

Saubere Haarschnitte und akkurat gestutzte Bärte lassen das Aussehen gepflegt und ansprechend erscheinen. Hierfür muss ein Haartrimmer einige grundlegende Anforderungen erfüllen. Die Klingen sollten qualitativ hochwertig sein, um einen sauberen Schnitt zu ermöglichen. Wird nicht sauber geschnitten, kann das Gerät stattdessen unangenehm ziehen oder sogar einzelne Haare herausreißen. Aus demselben Grund muss auch der Motor leistungsstark sein und besonders im Akkubetrieb nicht mit zunehmender Entleerung immer schwächer werden, sondern bis zum Schluss volle Leistung erbringen. Aber auch bei den Akkus selbst gibt es große Unterschiede.

Haartrimmer in Benutzung
Bei Haartrimmern stellen Nutzer präzise die richtige Haarlänge ein.

Während einige Aspekte eines Haartrimmers wie das Design des Gehäuses oder das Gewicht eher Geschmackssache sind, sollten Verbraucher auf andere Faktoren unbedingt achten. Ist eine Nassrasur möglich? Reinigen sich die Klingen selbst? Und wie sieht es mit dem allgemeinen Bedienkomfort aus? Zusätzlich gibt es aber auch noch eine Menge an Komfortfunktionen und Zubehörteilen, die gegebenenfalls für einen entsprechenden Aufpreis das Haareschneiden enorm erleichtern und die Möglichkeiten des Schneidens teils enorm erweitern. Wer auf diese besonderen Features Wert legt, sollte sich im Vorfeld genau überlegen und dahingehend seine Kaufentscheidung überdenken, um nicht später enttäuscht zu werden.

3. So vergleichen wir

Wichtig: Hierbei handelt es sich um einen Vergleich. In dieser Kategorie war es uns aus Gründen der Verfüg- und Machbarkeit nicht möglich, vollumfänglich selbst zu testen, weshalb wir unsere Bewertung sowie das Ranking auf der Grundlage einer Analyse online recherchierter Informationen, Experteneinschätzungen, Berichten von Testinstitutionen, Online-Reviews und Kundenerfahrungen erstellten.

Netzsieger hat sich das Angebot auf dem Markt angesehen und die Modelle anhand dieser Kriterien miteinander verglichen:

  • Performance
  • Technik
  • Design
  • Service
  • Preis

Performance

Hier hat sich Netzsieger zunächst einmal angeschaut, wie viele Längenstufen beim jeweiligen Gerät einstellbar sind. Eignet sich der Haartrimmer auch für fein abgestufte Haarschnitte? Oder ist er eher für Menschen gedacht, die es gerne rundum kurz haben, ohne jedoch Wert auf besondere Genauigkeit zu legen? Für feinstufiges Schneiden sind übrigens nicht nur die Anzahl und Größe der Längenabstufungen wichtig, sondern auch ein bombenfest sitzender Kammaufsatz. Darüber hinaus interessiert uns auch die Frage, ob der Nutzer die Längenstufen durch manuelle Justierung des Kammaufsatzes einstellen muss oder diese beispielsweise mithilfe eines Drehrads bequem hoch- und herunterdrehen kann. Wir wollen herausfinden, ob der Hersteller den Aspekt Bedienkomfort genügend berücksichtigt hat.

Technik

In dieser Bewertungskategorie dreht sich alles um die Art und Weise, wie das Gerät funktioniert. Zwei Schlüsselelemente stehen hierbei hauptsächlich in unserem Fokus: Der Motor und die Klinge. Der Motor sollte nicht nur leistungsstark, sondern auch geräuscharm sein. Zudem darf er keine allzu starken Vibrationen verursachen, denn diese würden akkurate Schnitte erschweren beziehungsweise unmöglich machen. Die Klinge sollte selbstverständlich möglichst scharf sein, sodass sich der Bart ohne unangenehmes Zupfen schneiden lässt. Im Idealfall gleitet das Gerät mühelos über die Haare, und Nutzer müssen nur einmal über jede Stelle fahren. Eine Selbstverständlichkeit ist dies keineswegs: Geräte von geringerer Qualität können Verbrauchern durchaus viel Mühe und Geduld abverlangen. Darüber hinaus kann ein Haartrimmer noch ein paar Bonuspunkte einfahren, wenn die Klinge wartungsfrei ist und nicht nach jeder Nutzung geölt werden muss. Viele hochwertige Geräte aus diesem Bereich erfordern nur wenig Pflege und sind selbstschärfend.

Design

Unter dieser Rubrik beleuchtet das Netzsiegerteam die Aspekte Form, Ergonomie und Optik. Ein Haartrimmer sollte nämlich nicht nur mühelos schneiden, sondern auch gut in der Hand liegen. Zum Bedienkomfort trägt auch eine ausgefeilte Ergonomie bei. Darüber hinaus kann sich das Gerät durch eine edle Optik und hochwertige Materialien ein zusätzliches Plus verdienen.

Service

Abschließend lohnt sich noch ein Blick auf das Zubehör. Wie umfangreich fällt das beim Kauf enthaltene Zubehör aus? Gibt es noch zusätzliches Zubehör, das separat gekauft werden kann? Wie sinnvoll und funktional ist es? Diese und ähnlich Fragen bewerten wir in dieser Bewertungskategorie.

Fazit der Redaktion

Anhand der fünf Bewertungsdisziplinen haben wir diverse Haatrimmermodelle miteinander verglichen. Der Vergleich hat gezeigt, dass jedes Produkt seine spezifischen Vor- und Nachteile hat. Vor dem Kauf sollte sich jeder Leser überlegen, auf welche Funktionen er besonderen Wert legt. Unser Datenblatt informiert über die Geräteigenschaften und Zusatzfunktionen der einzelnen Geräte.