Farmerama: Tipps und Tricks

Farmerama Tipps und Tricks

Im kunterbunten Bauernhofspiel Farmerama ist immer viel los und viel zu tun: Zahlreiche, umfangreiche Quests in der Farmhalle, Kundenaufträge im Farmhaus und eine Vielzahl von Pflanzen und Tieren, die vermehrt und umsorgt werden wollen. Mit dem Erreichen neuer Level kommen noch zusätzliche Spielbereiche hinzu. Da können vor allem Anfänger leicht den Überblick verlieren. Im Folgenden haben wir einige Tipps und Tricks gesammelt, die Neufarmern den Einstieg erleichtern.

Ordnung in die Quests bringen

Die Fülle und der Umfang der Farmquests können unerfahrene Spieler durchaus überfordern und demotivieren, wenn sie kaum wissen, wo sie anfangen sollen. Dabei bietet Farmerama einige Möglichkeiten, Ordnung in die Quest-Liste zu bringen.

Sortieren nach Art der Quests

Die Farmhalle unterteilt sich in eine Quest-Liste auf der linken Seite und ein Abgabenfenster rechts, welches die einzelnen Teil-Quests und die zugehörige Geschichte zeigt. Im linken oberen Eck der Quest-Liste verbirgt sich unter einem recht kleinen grünen Pfeil ein Drop-down-Menü mit zwölf verschiedenen Symbolen. Diese stehen für verschiedene Quest-Arten:

  • Offene Quests
  • Events
  • Ausgewählte Favoriten
  • Spezialquests
  • Normale Quests
  • Bahamarama-Quests
  • Grusel-Quests
  • Zucht-Quests
  • Rätselställe
  • Rätselbäume
  • Werksstuben
  • Erledigte Quests
Farmerama Quests sortieren
Vergrößern
Über das Drop-down-Menü links wählen Spieler die Quest-Art, die angezeigt werden soll.

Symbole und Informationstafeln zur Orientierung

Ein Ausrufezeichen neben dem Symbol signalisiert dem Spieler, dass es für diese Art neue Quests gibt. Mit einem Klick auf das weiße Fähnchen unter dem Quest-Namen markieren Spieler eine Quest als Favorit. Daraufhin „verfärbt“ sich das Fähnchen grün. Weitere Markierungsoptionen für die Quests gibt es nicht.

Hovert der Spieler mit dem Mauszeiger über einer Quest, erscheint eine Informationstafel, die den bereits erreichten Fortschritt in Prozent anzeigt. Der weiße Balken neben den Quests, der sich mit jeder erfüllten Teilquest weiter mit grüner Farbe füllt, vermittelt dem Spieler ebenfalls einen Eindruck seines bereits erzielten Fortschritts.

Ein Uhrensymbol im rechten oberen Eck des Abgabefensters weist den Spieler darauf hin, dass die angezeigte Quest eine Zeitquest ist. Er muss die gestellten Aufgaben also innerhalb einer angegebenen Zeit erfüllen, die läuft, sobald er auf den grünen „Starten“-Button unten im Abgabefeld geklickt hat.

Farmerama Quests
Vergrößern
Informationstafeln und Symbole helfen bei der Orientierung.

Darüber hinaus finden sich im Abgabefenster links neben den Teilquests drei weitere Symbole, welche für drei Aufgabenstufen stehen

  • Die Silbermedaille für Stufe 1
  • Die Goldmedaille für Stufe 2
  • Die blaue Diamantmedaille für Stufe 3

Per Mausklick auf die Medaillen schaut der Spieler die einzelnen Aufgaben innerhalb der Quests durch. So verschafft er sich einen Eindruck davon, was ihn erwartet. Allerdings muss er beim Abarbeiten die Reihenfolge der Stufen einhalten. Erst mit dem Erfüllen aller Aufgaben auf Stufe 1 schaltet der Spieler Stufe 2 frei. Bevor er sich an die Aufgaben der Stufe 3 macht, müssen alle Teilquests der Stufe 2 erledigt sein. Erfolgreich beendete Stufen sind mit einem grünen Häkchen markiert, noch gesperrte Stufen mit einem goldenen Schloss.

Weitere Sortieroptionen und Suchfunktion

Zur gezielten Suche nach einer bestimmten Quest finden Spieler über der Quest-Liste ein Suchfeld. Dabei müssen sie aber die korrekte Schreibweise des Quest-Namens beachten. Denn fehlertolerant ist die Suchfunktion leider nicht. Ebenso fehlt ihr eine Auto-Vervollständigung. Links neben dem Suchfeld befindet sich ein Wechselpfeil-Symbol. Darüber verwandeln Nutzer das Suchfeld in ein weiteres Drop-down-Menü mit folgenden Sortieroptionen für die Quests:

  • Nach Alter
  • Nach Aktualität
  • Nach Fortschritt
  • Nach dem Alphabet von A bis Z
  • Nach Level
Farmerama Quests suchen
Vergrößern
Die Suchfunktion über der Quest-Liste ist gleichzeitig ein Drop-down-Menü.

Hat der Spieler etwas Ordnung in seine Quest-Liste gebracht, fällt auch das Abarbeiten leichter.

Nicht verpassen: Den täglichen Login-Bonus

Farmerama belohnt aktive Spieler mit einem Login-Bonus. Allerdings wird dieser nicht automatisch nach dem Login angezeigt. Stattdessen findet der Spieler ihn auf der Newsseite, die sich hinter dem Zeitungssymbol in der Menü-Leiste am rechten Bildrand verbirgt. Auf einer Leiste am unteren Fensterrand sieht der Spieler, welche Belohnungen ihn in den folgenden sieben Tagen erwarten. Hat er seine tägliche Belohnung per Klick auf den „Abholen“-Button erhalten, wechselt der Button in einen Countdown. Dieser zeigt an, wann der nächste Bonus fällig ist. An Tag sieben gibt es einen großen Wochengewinn wie etwa ein EP-Bonus von 75 Prozent.

Farmerama Login Bonus
Vergrößern
Der tägliche Login-Bonus ist leicht zu übersehen, aber sehr nützlich.

Spieler, die in einem Monat drei Wochengewinne einsammeln, erhalten pro Gewinn einen goldenen Schlüssel. Mit den drei Schlüsseln öffnen sie den Monatsgewinn, der sich in der Schatztruhe mit den drei Schlössern (auf dem Screenshot rechts über den täglichen Login-Boni am rechten Bildrand) befindet. Wer es dagegen nicht schafft, sich innerhalb eines Monats an 21 Tagen einzuloggen, verzichtet auf den Monatsgewinn.

Dass der Login-Bonus leicht übersehen werden kann, ist sehr ärgerlich, denn Spieler erhalten hier nützliche Dinge, die ihnen das Spiel teilweise deutlich erleichtern. Dazu zählen beispielsweise zusätzliche Erfahrungspunkte, die für das Erreichen neuer Level notwendig sind, oder Superdünger, der die Anbauzeit von Pflanzen um die Hälfte verkürzt.

Wasser und Dünger

Nachdem wir nun auf „versteckte“ Spielmechaniken und die Vorzüge eines täglichen Log-ins eingegangen sind, möchten wir unerfahrenen Spielern zeigen, wie sie Wartezeiten verkürzen und ihre Pflanzen vor einer Flut schützen, ohne dafür Geld in die Hand nehmen zu müssen.

Nach dem Aussähen hat der Spieler die Möglichkeit, seine Pflanzen zu wässern. Ebenso kann er seine Tiere nach dem Füttern mit Wasser versorgen, das einen Moospenny pro Einheit kostet. Das Wasser verkürzt die Zeit, die die Pflanzen zum Wachsen und die Tiere zum Vermehren benötigen, um je 20 Prozent. Bei Pflanzen mit recht kurzer Wachstumszeit wie Kresse (eine Minute), Salat (fünf Minuten) oder Weizen (10 Minuten) lohnt sich der Einsatz von Wasser nicht. Sinnvoller ist es dagegen, den Tieren Wasser zu geben. Beispielsweise benötigen Schafe zehn Stunden, um sich zu vermehren. Das heißt: Mit der Gabe von Wasser sparen Spieler zwei Stunden Wartezeit.

Farmerama Dünger
Vergrößern
Der Einsatz von Dünger sollte wohl überlegt sein, denn die Preise sind nicht gerade günstig.

Dünger erhalten Spieler durch das Ausmisten ihrer Ställe. Alternativ erwerben sie ihn auf dem Markt. Allerdings sind die Preise hier nicht gerade günstig: Während unserer Testphase lag der Einheitspreis für Dünger zwischen 80 und 98 Moospenny. Der Dünger verhindert, dass die Felder bei Regen überfluten. Auch hier ist der Einsatz vor allem bei Pflanzen mit längerer Wachstumszeit sinnvoll. Bei Pflanzen, die nur wenige Minuten zum Wachsen benötigen, ist es weniger tragisch, falls sie doch einmal überschwemmt werden.

Nachbarn finden

Andere Spieler als Nachbarn hinzuzufügen, verschafft Farmerama-Spielern einige Vorteile. So profitieren sie von jedem Level-Aufstieg eines Nachbarn indem sie einen Erfahrungspunkte-Bonus erhalten. Wichtig werden gute Nachbarschaftsverhältnisse ab Level 17: Hier erhalten Spieler nämlich Zutritt zur wilden Wiese, die voller Unkraut und Geröll ist. Um sie freizuräumen und als zusätzliche Anbaufläche nutzen zu können, benötigen Farmer zwölf Nachbarn. Auf seiner Nachbarschaftsliste hat jeder Spieler Platz für 17 Nachbarn. Zudem besteht die Möglichkeit, sich über eine Rune am Baum der Weisheit sechs weitere Plätze freizuschalten.

Ab Level 5 besteht außerdem die Option, einen beliebigen Nachbarn virtuell zu heiraten und damit von zusätzlichen Boni zu profitieren. Für den Antrag wählt der Spieler den oder die Liebste aus seiner Nachbarschaftsliste sowie den Menü-Punkt „Geschenk senden“ aus. Dort findet er unter dem Reiter „Von Herzen“ drei verschiedene Ringe, zwischen denen er sich entscheiden kann. Ist der Ring verschenkt, muss der Spieler abwarten, ob der beziehungsweise die Auserwählte seinen Antrag annimmt. Vom Ring hängt außerdem ab, wie hoch die Boni nach der Hochzeit ausfallen. Beispielsweise erhält ein Ehepaar mit silbernen Hochzeitsringen alle 24 Stunden 100 Erfahrungspunkte, während ein Paar, das sich für einen diamantenen Ring entschieden hat, alle 18 Stunden mit 150 Erfahrungspunkten belohnt wird.

Farmerama Tipps und Tricks - Nachbarn einladen
Vergrößern
Nachbarn helfen beim Sammeln von Erfahrungspunkten.

Neue Nachbarn finden Einsteiger am besten über das Forum. Dort steht ein eigener Thread für die Nachbarschaftssuche bereit. Das Hinzufügen neuer Nachbarn erfolgt über die Nachbarschaftsleiste am rechten Fensterrand im Spiel. Mit Klick auf das Pluszeichen unten öffnet sich ein zusätzliches Fenster, in das Spieler den Nutzernamen des gewünschten Mitspielers eingeben. Darunter können sie noch eine Nachricht einfügen.

Viele Tipps im Farmerama-Forum

Einsteigern, die noch Probleme damit haben, sich in der komplexen Welt von Farmerama zurechtzufinden, legen wir das offizielle Forum ans Herz. Dort finden Spieler unter anderem eine Neueinsteigerhilfe, die alle wichtigen Punkte ausführlich und übersichtlich erklärt. Diese sollten sich unerfahrene Spieler gut durchlesen. Auf Fragen, die sich häufig wiederholen, reagieren alteingesessene Farmer nämlich etwas genervt. Ansonsten wirkt die Forengemeinschaft aber recht freundlich und hilfsbereit. Hilfreich ist auch die Suchfunktion im Forum, mit der Spieler entweder das gesamte Forum oder einzelnen Themenbereichen gezielt nach bestimmten Begriffen durchforsten. Damit steht einer florierenden Farm nichts mehr im Weg.