Anne Röttgerkamp

So kauft Deutschland in Echtzeit

Stationärer Handel versus Online-Handel

einkaufswagen-inhalt1einkaufswagen-inhalt2einkaufswagen-inhalt3einkaufswagen-inhalt4einkaufswagen-inhalt5einkaufswagen-inhalt6einkaufswagen-inhalt7einkaufswagen-inhalt8einkaufswagen-inhalt9einkaufswagen-inhalt10einkaufswagen2
einkaufswagen-inhalt11einkaufswagen-inhalt12einkaufswagen1

Der stationäre Handel in Deutschland erzielte 2015 einen Gesamtumsatz von 360,1 Milliarden Euro. Der deutsche Online-Handel kommt im Gegenzug auf 59,7 Milliarden Euro. Der Anteil des E-Commerce am gesamten Einzelhandel liegt bei rund 14 Prozent.

E-Commerce & Stationärer Handel im Vergleich

Der Top-10-Europa-Vergleich

Die Schweizer sind die Nummer eins im stationären Shoppen, was die Ausgaben pro Kopf angeht. Im Schnitt geben sie 8.954 Euro aus, das sind 35 Prozent mehr als die zweitplatzierten Franzosen. Deutschland rangiert auf Platz vier, was das Einkaufen betrifft. Im Jahr werden hier 4.382 Euro pro Einwohner im Laden gelassen. Die modebewussten Franzosen auf Platz zwei präferieren noch immer den stationären Handel vor den E-Commerce-Geschäften. Das gilt auch für die Niederlande. Bereits 17 Prozent des Gesamtumsatzes werden online erzielt. Wem das Einkaufen über das Internet gar nicht schwer fällt, sind die Briten: Hier werden 42 Prozent des Umsatzes über das Netz generiert. Nicht verwunderlich bei der innovativen Start-Up- Mentalität auf der Insel. Bei den Türken scheint das Internet noch nicht das vollste Vertrauen zu haben. Lediglich 2,8 Prozent des Einzelhandelsumsatzes werden online erzielt. Im Schnitt gibt jeder Türke mit Internetanschluss nur 103 Euro online aus. Das sind 1767 Euro weniger als offline. An der Spitzenposition des Gesamtumsatzes steht Frankreich. Die Deutschen sind mit Umsätzen von 419.832.000.000 Euro an Platz zwei des Gesamtrankings.

  Gesamtumsatz Einzelhandel   Umsatz: E-Commerce Anteil des E-Commerce am Einzelhandel   Umsatz: Stationärer Handel
Frankreich 436,5 Mrd. € Großbritannien 175,1 Mrd. € 42 % Frankreich 371,5 Mrd. €
Deutschland 419,8 Mrd. € Frankreich 64,9 Mrd. € 15 % Deutschland 360,1 Mrd. €
Großbritannien 413,5 Mrd. € Deutschland 59,7 Mrd. € 14 % Russland 346,1 Mrd. €
Russland 366,6 Mrd. € Spanien 24 Mrd. € 12 % Italien 246,3 Mrd. €
Italien 259,3 Mrd. € Russland 20,5 Mrd. €  6 % Großbritannien 238,4 Mrd. €
Spanien 201,2 Mrd. € Niederlande 16,1 Mrd. € 17 % Spanien 177,2 Mrd. €
Türkei 151,7 Mrd. e Italien 13 Mrd. € 5 % Türkei 147,3 Mrd. €
Niederlande 97,2 Mrd. € Schweiz 8,5 Mrd. € 10 % Polen 84,6 Mrd. €
Polen 89,7 Mrd. € Polen 5,1 Mrd. € 6 % Niederlande 81,1 Mrd. €
Schweiz 83,1 Mrd. € Türkei 4,4 Mrd. € 3 % Schweiz 74,6 Mrd. €
Umsatz pro Kopf: E-Commerce Umsatz pro Kopf: Stationärer Handel
Großbritannien 2.690 € Schweiz 8.954 €
Schweiz 1.020 € Frankreich 5.779 €
Frankreich 1.010 € Niederlande 4.798 €
Niederlande 950 € Deutschland 4.382 €
Deutschland 726 € Italien 4.051 €
Spanien 517 € Spanien 3.815 €
Italien 214 € Großbritannien 3.662 €
Russland 140 € Russland 2.336 €
Polen 134 € Polen 2.193 €
Türkei 56 € Türkei 1.870 €
Gesamtbevölkerung pro Land Internetnutzung: Anteil der Bevölkerung E-Commerce: Pro-Kopf-Ausgaben in Bezug zur Internetnutzung
Russland 146,3 Mio. 73 % 192 €
Deutschland 82,2 Mio. 88 % 826 €
Türkei 78,7 Mio. 54 % 103 €
Großbritannien 65,1 Mio. 92 % 2.924 €
Frankreich 64,3 Mio. 85 % 1.188 €
Italien 60,8 Mio. 66 % 324 €
Spanien 46,4 Mio. 79 % 654 €
Polen 38,6 Mio. 68 % 194 €
Niederlande 16,9 Mio. 93 % 1.024 €
Schweiz 8,3 Mio. 88 % 1.160 €

Die Ergebnisse wurden teilweise ab- beziehungsweise aufgerundet, deswegen können sie Abweichungen enthalten.