Anne Röttgerkamp

Die Welt von Windows

Die Welt von Windows

Den Begriff PC verbinden die Meisten mit einem bestimmten Wort: Windows. 1985 erschien das Betriebssystem das erste Mal mit der Versionsnummer 1.0 und revolutioniert seitdem die Art und Weise wie wir mit Computern im Alltag, für private oder geschäftliche Zwecke, umgehen. Mit Windows 10 hat Microsoft wieder an die Erfolge angeknüpft, die mit den Vorgängerversionen 8 und 8.1 – zumindest im Bereich der Smartphones – ausblieben.

Windows 10 ist die letzte Versionsnummer, die Microsoft auf den Markt gebracht hat.

Die Welt von Windows

Microsoft Office

Die Anfänge und heutige Nutzung von Office-Anwendungen

Wie Windows können auch die Microsoft-Office-Anwendungen eine lange Historie vorweisen. Die erste Office-Version erschien im Jahr 1990 für Windows- 3.0, damals noch auf Diskette. Es wurde „Office 1“ genannt und enthielt Excel, Word und PowerPoint. Ende August 1992 erschien „Office 3.0“, das erstmals auf CD-ROM erhältlich war. Das damalige Paket kostete zur Markteinführung 949 US-Dollar und bestand neben Word, Excel und PowerPoint auch aus den Programmen Access und Microsoft Mail.

Mit Millionen von Nutzern ist MS Office mittlerweile das am weitesten verbreitete Produkt für Textverarbeitung, Datenaufbereitung und Präsentation. Office ist sowohl unter Privatanwendern als auch bei Unternehmen für die tägliche Verwaltungsarbeit im Büro sehr beliebt. Firmen machen häufig von dem im Paket enthaltenen E-Mail-Dienst „Outlook“ Gebrauch.

Microsoft-Lizenzen und Produktumfang

Die Office-Pakete kommen seit Office 95 in verschiedenen Editionen daher. Sie unterscheiden sich in ihrem Umfang und den Preisen. Die Anzahl der Lizenzen, die vorgibt, auf wie vielen Computersystemen MS Office installiert werden kann, variiert ebenfalls. Microsoft unterscheidet zwischen sogenannten „Einzelplatzlizenzen“ und „Volumenlizenzverträgen“. Erstgenanntes richtet sich vor allem an Privatnutzer. Hier wird vorgegeben, auf wie vielen Computern das Office-Paket von CD-ROM/DVD aus installiert werden darf. Die zweite Variante bietet primär gewerblichen Kunden einen Nutzen. Um MS Office nutzen zu können, müssen die Programme nicht über einzelne physische Datenträger installiert werden. Hier reicht es, diese über eine Microsoft-Seite herunterzuladen und mit einem „Volume License Key“ zu lizenzieren.

Je nach Edition ist eine Auswahl an unterschiedlichen Programmen vorhanden. So können beispielsweise Käufer der „Home & Student“-Version Excel, Word, PowerPoint und OneNote nutzen. Wer die „Home & Business“-Variante hat, bekommt zu den genannten Programmen Outlook dazu.

Office 365

Für kleinere und mittelständische Unternehmen bietet Microsoft „Office 365“ an. Ein kostenloser, im Funktionsumfang eingeschränkter Zugang ist für alle Nutzer mit einem Microsoft-Konto möglich. Dabei handelt es sich um die Online-Anwendungen von Excel, Word, PowerPoint, Outlook und OneNote im Browser. Die Desktop-Versionen sind nur gegen eine monatliche oder jährliche Gebühr in verschiedenen Paketen erhältlich. Auch die Anzahl an Lizenzen ist abhängig vom gewählten Paket und auf verschiedene Unternehmensgrößen- und -typen zugeschnitten. Das Angebotsspektrum reicht von einer Lizenz bis zu einer unbegrenzten Anzahl an Lizenzen.

Varianten für Familien, Einzelnutzer, Schüler und Studenten

Die Home-Edition von Office 365 ist für 99 Euro im Jahr erhältlich und somit 30 Euro teurer als die Personal-Version. Dafür enthält die Home-Variante fünf Lizenzen und bietet einen Terrabyte Speicherplatz pro OneDrive-Nutzer. Die Personal-Variante kommt mit einer Lizenz daher und richtet sich an Einzelnutzer. Die Desktop-Version von Office 2016 kostet 149 Euro und verzichtet auf den Online-Zugang der Office-Dienste. Dafür lässt sich dieses Paket zeitlich unbegrenzt nutzen.
Wer an einer Schule oder Hochschule eingeschrieben ist, erhält kostenlosen Zugang zu einer Office 365 Education-Edition. Auch Lehrkräfte und Mitarbeiter an Bildungseinrichtungen können das Angebot wahrnehmen. Voraussetzung ist eine gültige E-Mail-Adresse der Institution. Das Angebot ist auf die Dauer des Studiums oder die Anstellung als Lehrkraft beschränkt. Studenten und Lehrkräfte, die nicht die Education-Edition nutzen können, haben die Möglichkeit für einmalig 79 Euro vier Jahre ein Office 365 University-Paket zu buchen.