Die besten Tipps & Tricks für Firefox

Firefox Tipps und Tricks

Firefox zurücksetzen

Bei vielen Problemen mit Firefox hilft es, den Browser einfach zurückzusetzen beziehungsweise zu „bereinigen“, wie die offizielle Bezeichnung dieser Funktion lautet. Beim Bereinigen bleiben die wichtigsten Anwenderdaten erhalten. Lesezeichen, Passwörter, Chronik, Cookies und Daten für die Autovervollständigung werden nicht gelöscht. Allerdings setzt die Funktion alle Einstellungen auf die Standardwerte zurück und auch Erweiterungen und Themes werden gelöscht.

So gehen sie zum Bereinigen von Firefox vor:

  1. Geben Sie in der Adresszeile „about:support“ (ohne Anführungszeichen!) ein und drücken Sie die Eingabetaste.
  2. Auf der nun erscheinenden Seite klicken Sie auf die Schaltfläche „Firefox bereinigen…“ rechts oben.
  3. Ein Meldungsfenster wird angezeigt, in dem Sie noch einmal bestätigen, dass Sie Firefox bereinigen möchten.
  4. Der Browser führt jetzt die Bereinigung durch und startet danach neu. Sie haben die Möglichkeit, alle Fenster und Tabs wiederherzustellen.

Schlüsselwörter für Suchmaschinen

Mit Schlüsselwörtern für Suchmaschinen können Sie unterschiedliche Websites sehr bequem direkt aus der Adresszeile heraus durchsuchen. Suchmaschinen sind nämlich nicht nur klassische Web-Suchmaschinen wie Google oder Bing, sondern zum Beispiel auch die Suche beim Online-Supermarkt Amazon oder bei der freien Enzyklopädie Wikipedia. Wer die entsprechenden Schlüsselwörter festgelegt hat, muss beispielsweise nur „a laptop“ eintippen, um bei Amazon nach Laptops zu suchen, oder „w hermann hesse“, um die Wikipedia-Seite des Schriftstellers aufzurufen.

Diese Schlüsselwörter können Sie ganz einfach einrichten:

  1. Öffnen Sie die Seite, für deren Suche Sie ein Schlüsselwort festlegen möchten.
  2. Mit einem Rechtsklick in das Eingabefeld der Suchmaschine kommen Sie ins Kontextmenü.
  3. Wählen sie den Menüeintrag „Ein Schlüsselwort für diese Suche hinzufügen…“
  4. Geben Sie ein frei gewähltes Schlüsselwort ein. Einzelne Buchstaben oder kurze Buchstabenkombinationen wie „gm“ für Google Maps sind am einfachsten.
  5. Klicken Sie auf „Speichern“. Das Schlüsselwort wird als Lesezeichen abgelegt. Wenn Sie es später ändern wollen, bearbeiten Sie es im Lesezeichen-Manager. Sie können dort sogar Schlüsselwörter für Seiten ohne Suchfunktion festlegen.

Firefox-Passwörter exportieren

Es ist gar nicht so einfach, die mit Firefox gespeicherten Passwörter zu exportieren. Zu den Bordmitteln des Browsers gehört nur eine Funktion zum Importieren. Früher war es möglich, die Erweiterung Password Exporter für diesen Zweck zu verwenden, aber mit Firefox ab Version 58 ist sie nicht mehr kompatibel. Somit bleibt nur noch der Griff zu einem externen Tool. Die Freeware PasswordFox von Nirsoft zeigt sämtliche in Firefox gespeicherten Passwortdaten an und exportiert sie. So gehen sie dabei vor:

  1. Laden Sie PasswordFox von der Website des Herstellers herunter.
  2. Extrahieren Sie den Inhalt der Archivdatei in einen beliebigen Ordner auf Ihrer Festplatte. Das funktioniert ganz einfach per Rechtsklick auf die Datei und der Auswahl des Menüpunktes „Alle extrahieren…“.
  3. Wechseln Sie im Explorer zu dem Ordner, in den Sie PasswordFox extrahiert haben, und starten Sie die Anwendung mit einem Doppelklick auf die Datei „PasswordFox.exe“. In dem Ordner liegen drei Dateien mit dem Namen „PasswordFox“; falls ihr Explorer so konfiguriert ist, dass er die Dateiendungen nicht zeigt, erkennen Sie die richtige Datei am Icon, das dem Icon von Firefox selbst ähnelt.
  4. PasswordFox startet nun. Sie sehen eine Liste aller Benutzernamen und Passwörter. Das Programm zeigt in weiteren Spalten sämtliche Details über die einzelnen Logins an. Diese können Sie gerne ignorieren.
  5. Wählen Sie nun sämtliche Zeilen der Tabelle aus, indem Sie zuerst die erste und dann die letzte Zeile anklicken und dabei die Umschalttaste gedrückt halten.
  6. Im Menü wählen Sie „Datei“ und „Die ausgewählten Einträge speichern“. Sie können den Dateityp festlegen. Falls Sie nicht sicher wissen, dass Sie ein anderes Exportformat benötigen, ist eine CSV-Datei die beste Wahl.

Am besten ist es, die Passwortdatei sofort nach dem Import der Passwörter in einem sicheren Passwort-Manager zu löschen. Auf keinen Fall sollten Sie die Passwörter dauerhaft unverschlüsselt auf einem PC speichern, der mit dem Internet verbunden ist.

Die Passwortdatei enthält alle ihre Passwörter in unverschlüsselter Form. Sie sollten daher höchste Sorgsamkeit walten lassen und darauf achten, dass sie niemals Unbefugten in die Hände fällt.

Wenn Sie eine Sicherungskopie ihrer Passwörter verwahren wollen, verwenden Sie dazu am besten einen externen Datenträger wie einen USB-Stick oder eine CD-ROM . Die Datei sollten Sie mit einem Verschlüsselungsprogramm schützen. Zusätzlich ist es sinnvoll, das Backup-Medium an einem sicheren Ort zu verwahren.

Firefox-Passwörter anzeigen

Die von Firefox gespeicherten Passwörter anzeigen zu lassen, ist relativ einfach. In den Einstellungen des Browsers finden Sie eine Funktion, mit der Sie die Zugangsdaten einsehen, bearbeiten und kopieren können:

  1. Öffnen Sie das Firefox-Menü mit einem Mausklick auf die drei Balken oben rechts in der Navigationsleiste.
  2. Wählen Sie den Menüpunkt „Einstellungen“.
  3. Klicken Sie im Hauptmenü der Einstellungsseite auf „Datenschutz & Sicherheit“.
  4. Mit einem Klick auf „Gespeicherte Zugangsdaten…“ öffnet sich ein Fenster, das alle URLs und die dafür hinterlegten Benutzernamen zeigt.
  5. Mit einem Rechtsklick auf die jeweilige Zeile können Sie Benutzernamen und Passwort kopieren sowie den Benutzernamen bearbeiten.
  6. Wollen Sie auch die Passwörter anzeigen, klicken Sie auf den Button „Passwörter anzeigen“ unten rechts im Fenster.
  7. Nun können Sie per Rechtsklick auch die Passwörter bearbeiten. Dabei werden allerdings nur die in Firefox hinterlegten Passwörter geändert. Wenn Sie das Passwort für eine Website ändern wollen, müssen Sie das direkt dort tun. Der Passwortmanager fragt Sie dann automatisch, ob Sie das geänderte Passwort speichern wollen.

Firefox-Shortcuts

Klar, Firefox lässt sich bequem per Maus steuern. Wer sich allerdings ein paar Tastaturkürzel für häufig verwendete Funktionen merkt, sogenannte Shortcuts, wird staunen, wie schnell und mühelos er plötzlich durch das Internet surft. Tastaturbefehle erfordern zwar etwas Gedächtnisleistung und fühlen sich für Anwender, die zuvor alles mit der Maus erledigt haben, anfangs etwas umständlich an. Wer sich aber einmal an sie gewöhnt hat, verwendet sie bald ganz selbstverständlich und möchte sie nicht mehr missen.

Mit diesen Shortcuts steuern Sie Firefox ganz souverän per Keyboard:

FunktionTastaturkürzel
Tab öffnenStrg + t
Tab schließenStrg + w
Zwischen Tabs umschaltenStrg + Tabulator
Tabs direkt anwählenStrg + 1 bis Strg + 8
Den letzten Tab öffnenStrg + 9
Zurück in der ChronikAlt + Linkspfeil
Vorwärts in der ChronikAlt + Rechtspfeil
Seite neu ladenF5
Im Text suchenStrg + f
Sidebar mit Lesezeichen ein- und ausblendenStrg + b
Vollbild beenden und startenF11
Zwischen Seiteninhalt und Adressleiste wechselnF6
Die wichtigsten Shortcuts für Mozilla Firefox.