Die 14 besten Chrome-Themes

silberner Maske

Themes für Google Chrome können durchaus Geld kosten. Nicht viel, 0,74 Euro ist der übliche Betrag, für den Designer ihre Themes im Chrome Web Store anbieten. Manche kosten auch etwas mehr als zwei Euro. Die meisten sind jedoch kostenlos. Wer sucht, findet bestimmt ein ansprechendes Gratis-Theme, um seinen Browser zu verschönern.

Themes für Google Chrome installieren

  1. Gehen Sie zum Chrome Web Store. Links oben auf der Seite wählen Sie die Kategorie „Designs“.
  2. Jetzt können sie in der großen Auswahl an Themes stöbern. Um ein interessantes Theme genauer unter die Lupe zu nehmen, klicken Sie auf das Vorschaubild.
  3. Gefällt Ihnen, was sie sehen, klicken Sie einfach auf die Schaltfläche „Hinzufügen“ (rechts oben). Das Theme wird heruntergeladen und sofort aktiviert.
  4. Falls Sie das Theme doch nicht verwenden möchten, können Sie über die Schalftfäche „Rückgängig machen“, die unter der Adresszeile angezeigt wird, zum vorherigen Theme zurückkehren.

Das Design von Google Chrome zurücksetzen

Im Unterschied zu Mozilla Firefox speichert Chrome Themes nicht. Jedes Chrome-Theme bleibt nur auf dem Rechner, so lange es verwendet wird. Installiert der Anwender ein neues, wird das vorherige gelöscht und muss gegebenenfalls neu aus dem Web Store geladen werden. Das Original-Theme von Chrome ist dort aber nicht zu finden. Um den ursprünglichen Look des Browsers wiederherzustellen, gehen Sie so vor:

  1. Über das Chrome-Menü (die Schaltfläche mit den drei Punkten oben rechts) öffnen Sie die Einstellungen.
  2. Die zweite Kategorie in den Einstellungen hat den Titel „Darstellung“. Hier befindet sich die gesuchte Option.
  3. Nun genügt ein Klick auf „AUF STANDARDDESIGN ZURÜCKSETZEN“, um das ursprüngliche Aussehen von Chrome wiederherzustellen. Die Schaltfläche ist nur zu sehen, wenn ein anderes Theme als das Standarddesign aktiv ist.

Pro Grey

Schlicht, grau und sehr brauchbar! Diese Theme für Google Chrome übt sich in dezenter Zurückhaltung. Es wirkt dabei unaufdringlich und professionell. Ob am Arbeitsplatz oder zuhause, mit Pro Grey macht ihr Browser immer eine gute Figur!

Regentropfen

Browser werden gern als „Fenster zum Internet“ beschrieben. Dieses Theme Regentropfen verwandelt Google Chrome passenderweise in eine Fensterscheibe, an der Regentropfen herunterrinnen. Das Motiv wirkt interessant, lenkt aber dank seiner gedämpften Farben und seines verschwommenen Hintergrunds nicht ab.

Beach Blue

Wer grau zu sachlich und trist findet, aber trotzdem ein arbeitsplatztaugliches Theme möchte, wird vielleicht mit Beach Blue glücklich. Die Bedienelemente sind mit einem hellen, freundlichen Blau hinterlegt, neue Tabs zeigen Seegras vor einem unscharfen Hintergrund aus Himmel und Meer. Ein Theme, das zum Entspannen und Träumen einlädt.

Lone Tree

Auch Lone Tree ist ein verträumtes Theme, der Baum vor einem orange strahlenden Sonnenuntergang wirkt fast wie aus einer anderen Welt. Die Linkleiste ist einfarbig in sachlichem Dunkelgrau hinterlegt, so dass die Links gut lesbar sind. Adresszeile und Tabs zeigen den obersten Abschnitt des Himmels, was für Abwechslung sorgt, ohne störend zu wirken.

Dots

Fotomotive in Themes stehen immer unter Kitschverdacht, so schön sie auch sein mögen. Muster hingegen wirken elegant und sind dennoch interessant anzusehen. Dots ist ein Design, das von Google selbst entwickelt wurde. Es stammt zwar noch aus dem Jahr 2011, ist also nach Internet-Maßstäben uralt, funktioniert aber auch mit der aktuellen Version von Chrome noch einwandfrei.

TAKORA Kimiyoshi Futori

Eine Reihe von Künstlern, Designer und Kreativen hat für Google Chrome-Themes entwickelt. Dazu gehört TAKORA Kimiyoshi Futori, der für seine fröhlichen, bunt gemusterten Designs bekannt ist. Sein Theme verwandelt Chrome in ein lebhaftes Mustergewirr aus verschiedenen Grüntönen mit einem Hauch von Hellblau und Orange.

Cath Kidston

Auch Cath Kidston gehört zu den Designern, die für Google Themes gestaltet haben. Das Label der englischen Modeschöpferin konzentriert sich auf modernen Vintage-Look. Spezialität des Hauses sind Musterprints, die wie Tapeten aus vergangenen Zeiten wirken. Diesen Look hat auch dieses Theme. Üppige Blumenmuster kombiniert es mit einem kräftigen Rot in der Adresszeile und Linkleiste.

Kitten in a Tree

Das Totemtier des Internets ist wahrscheinlich die Katze. Warum, weiß niemand so genau, aber Cat-Content erfreut sich seit Jahren höchster Beliebtheit. Vielleicht vereinen Katzen einfach die Eigenschaften „niedlich“ und „lustig“ auf eine Art, die sie perfekt für Memes und kurze Videoclips macht. Ihr wollt also Cat-Content? Ihr bekommt Cat-Content! Kitten in a Tree zeigt das hochauflösende Foto eines süßen Kätzchens in einem Baum.

Abstract Blue

Abstrakte Themes wirken interessant, ohne die Aufmerksamkeit des Internet-Users durch unruhige Motive abzulenken. Mit Bedienelementen in Dunkelblau und Schwarz wirkt das Theme Abstract Blue elegant und seriös. Sein ganzer Reiz erschließt sich jedoch erst, wenn der Anwender einen neuen Tab öffnet. Dann füllt ein äußerst detailreiches Motiv das Browser-Fenster.

Abstraktes Thema

Auch dieses brandneue Theme  mit dem Namen Astraktes Thema in Full-HD-Auflösung stellt ein abstraktes Motiv dar. Die sehr dunkel gehaltenen Bedienelemente strahlen schlichte Eleganz aus. Der besondere Clou ist jedoch das Bild für neue Tabs. Weiße Quadrate auf blauschwarzen Hintergrund greifen gekonnt die Form der Link-Kacheln von Chrome auf. Transparenz, Unschärfe und Überlagerung entstehen aus dieser einfachen Idee raffinierte visuelle Effekte.

Orange Flat Landscape

Im Zentrum dieses Themes steht eine Gebirgslandschaft in orangen und roten Farbtönen, die in einem sehr sauber wirkenden, flachen Stil gezeichnet wurde. Durch die Farbwahl von Orange Flat Landscape wirkt das Chrome-Design freundlich; durch das Vermeiden von visueller Unruhe strahlt es Konzentration und Aufgeräumtheit aus.

Flatness

Einfacher geht nicht! Das Theme Flatness sieht dem Default-Theme von Chrome zum Verwechseln ähnlich.: Der Grauanteil ist reduziert und die aktiven Tabs, die Adresszeile und Linkleiste sind in reines Weiß getaucht. Für alle anderen Farben verwendet das Theme die Default-Werte. Ein Chrome-Design für alle, die der „Grauschleier“ von Computerprogrammen schon immer gestört hat!

Slinky Holz

Die Holzvertäfelung für den Browser! Das Theme Slinky Holz überzieht die Benutzeroberfläche und neue Tabs mit einer uniformen, hellen Holztextur. Durch die Einheitlichkeit der Oberfläche entsteht ein minimalistischer Eindruck, ablenkungsfreies Arbeiten bleibt gewährleistet.

Night Time in New York City

Ein dunkles Theme mit einem prächtigen, hochauflösenden Foto der nächtlichen Wolkenkratzerlandschaft von New York. Ein riesiger Mond hängt links am Himmel, ein Wasserspeicher steht ganz rechts auf einem Hausdach, die beleuchtete, menschenleere Straße in der Bildmitte führt den Blick des Betrachters vom Vordergrund Richtung Horizont. Das ist Night Time in New York City.