Postbank Kreditkarte

Niklas Gollan
Pro
  • Zahlungen im europäischen Wirtschaftsraum gratis
  • Zahlungen außerhalb des europäischen Wirtschaftsraumes vergleichsweise günstig
  • Flexible Rückzahlungsmodelle
Kontra
  • Hohe Jahresgebühren
  • Bargeldverfügungen im In- und Ausland teuer
  • Vergleichsweise hohe Sollzinsen bei Teilratenzahlung
Fazit Die Postbank bietet eine breite Palette verschiedener Kreditkarten an. Die höherpreisigen Produkte eignen sich besonders für Vielreisende, da sie viele Reise-Versicherungsleistungen mitbringen.

Postbank Kreditkarte Test

  • Die maximale Bargeldabhebung pro Tag (exklusive Guthaben).
    Mehr ist besser.
  • 1. Postbank Kreditkarte
    500,0 €
  • 600,0 €
  • 300,0 €
  • Kategorie-Durchschnitt
    585,0 €
Postbank Kreditkarte Zum Anbieter

Leistung & Angebot

3,50 Pkt

Die Postbank ist eine der größten Banken in Deutschland und hat ein eigenes Filialnetz, das aus rund 1.000 Finanzcentern besteht. Darüber hinaus gibt es 4.000 Partnerfilialen, in denen die meisten Banking-Leistungen verfügbar sind. Seit 2015 ist sie eine 100-prozentige Tochterbank der Deutschen Bank. Neben klassischen Banking-Produkten, wie Girokonten, Privat- und Autokrediten, Wertpapieren, Sparkonten, Baufinanzierung, Rentenvorsorge und verschiedenen Versicherungen, bietet das Institut auch Kreditkarten an.

Hauptprodukt: Postbank VISA-Card

Das Hauptprodukt im Bereich Kreditkarten ist die Postbank-VISA-Card. Sie kostet 29 Euro im Jahr. Kunden, die über ein kostenpflichtiges Postbank-giro-extra-plus-Konto verfügen, zahlen jedoch keine Jahresgebühr. Bei diesem Produkt beträgt die maximale Bargeldverfügung 500 Euro am Tag beziehungsweise 1.500 Euro pro Woche. Die Abrechnung der Umsätze erfolgt dabei online. Zusatzkarten für Familienmitglieder sind für jeweils 15 Euro zu haben. Eine App zur Kontenverwaltung ist sowohl für Android- als auch für iOS-Geräte verfügbar.

Postbank Kreditkarten Überblick
Vergrößern
Die Konditionen der einzelnen Kartenmodelle bei der Postbank.

Bereits diese Basisversion enthält – wie alle angebotenen Kreditkartenformate – eine Einkaufsversicherung. Damit sind alle Einkäufe ab 50 Euro, die der Kunde mit seiner Kreditkarte bezahlt, gegen Diebstahl und Beschädigung durch Unfälle versichert.

Zu den Vorteilen, die der Kunde bei Partnern mit der Kreditkarte in Anspruch nehmen kann, gehören eine Reise-Rückvergütung in Höhe von fünf Prozent bei Buchungen über die Urlaubsplus GmbH, verschiedene Rabattstufen beim Autovermieter Sixt, fünf Prozent Rabatt beim Reifen- und Autoservice Vergölst und ein Mini-Abo der WirtschaftsWoche mit zehn Gratis-Ausgaben.

Postbank MasterCard

Wichtige Eckdaten
  • Jahresgebühr: 29 Euro
  • Max. Bargeldabhebung am Tag: 500 Euro
  • Sollzinsen: 14,11 %
  • Kostenloser Kreditrahmen: 30 Tage
  • Teilzahlungsfunktion möglich

Die Standard-Variante ist auch als Mastercard erhältlich. Preise und Leistungen sind, abgesehen von differierenden Akzeptanzstellen, dieselben wie bei der VISA-Version.

Postbank VISA Card Gold

Bei der VISA Card Gold kommen unter anderem eine Auslandsreisekrankenversicherung und eine Reiserücktrittskostenversicherung hinzu. Die Kreditkarte kostet 59 Euro im Jahr.

Postbank VISA Card Platinum

Diese Kreditkarte bietet weitere exklusive Vorteile. So wird der Kunde beispielsweise in das Priority-Pass-Programm aufgenommen, das Vorzüge wie Zutritt zu 950 Flughafen-Lounges weltweit oder ein automatisches Zimmer-Upgrade bei Verfügbarkeit bietet. Des Weiteren enthält die Kreditkarte eine Garantieverlängerung für alle mit ihr erworbenen Elektrogeräte. Zum Paket gehört darüber hinaus eine Haftpflichtversicherung für Mietfahrzeuge.
Die Kreditkarte ist für eine jährliche Gebühr von 99 Euro zu haben.

Postbank VISA Motivkarte

Bei der klassischen VISA-Karte der Postbank kann der Kunde zwischen verschiedenen Motiven wählen oder ein eigenes Foto hochladen. Preise und Konditionen sind hier gleich. Der Wunschmotiv-Service kostet keinen Aufpreis. Ausnahme: Der Kunde wechselt das Motiv vor Ablauf der Kartengültigkeitsdauer.

Postbank VISA Prepaid

Diese Kreditkarte kostet 29 Euro und ähnelt ebenfalls der klassischen VISA-Karte – Akzeptanzstellen und Bargeldverfügungsmöglichkeiten sind dieselben. Der Kunde verfügt nur über den zuvor eingezahlten Verfügungsrahmen, daher ist diese Kreditkarte das einzige Modell, für das Teilratenzahlung nicht möglich ist.

Konditionen

3,97 Pkt

Wer eine Postbank-Kreditkarte anfordern möchte, muss mindestens 18 Jahre alt sein und die nötige Bonität nachweisen. Die Eröffnung eines Girokontos bei der Postbank ist nicht erforderlich – der Nutzer hat die Möglichkeit, ein beliebiges deutsches Referenzkonto anzugeben. Allerdings sollte er prüfen, ob sich der Abschluss eines Postbank-Giro-extra-plus-Kontos lohnt, denn mit ihm erhalten Kunden Rabatt bei den Kreditkarten – einzelne Modelle sind sogar kostenfrei. Dieses Girokonto kostet 9,90 Euro im Monat (ab 3.000 Euro Monatseinkommen sogar kostenfrei).

Kunden machen auf Wunsch von einer flexiblen Teilzahlungsfunktion Gebrauch. Sie haben die Möglichkeit, monatlich 5, 10, 20 oder 50 Prozent der Kreditsumme zurückzahlen. Auch Sondertilgungen oder die Rückkehr zur 100-prozentigen Rückzahlung sind jederzeit möglich. Allerdings sind die Sollzinsen mit 12,06 Prozent per annum recht hoch.

Die Guthabenzinsen liegen derzeit bei fast nicht erwähnenswerten 0,01 Prozent jährlich.

​Teure Bargeldabhebung

Postbank Teilzahlung
Vergrößern
Mithilfe der Teilrückzahlungsfunktion lassen sich angefallene Schulden bei der Postbank scheibchenweise zurückzahlen.

Die Bargeldabhebung ist sowohl im In- als auch im Ausland wenig attraktiv. Weltweit werden 2,5 Prozent vom verfügten Betrag, mindestens jedoch fünf Euro fällig. Hebt der Kunde regelmäßig Bargeld ab, summieren sich die Gebühren somit schnell in ärgerliche Höhen. Andere Anbieter bieten hier deutlich bessere Konditionen.

Besser sieht es bei den Einsatzbedingungen, also beim bargeldlosen Zahlen aus. Innerhalb des Euroraumes ist der Einsatz kostenlos, außerhalb werden 1,85 Prozent Einsatzgebühren fällig.

Bankingvorgänge können online, per Telefon oder gegen Gebühr in einer der Filialen abgewickelt werden.

Sicherheit

5,00 Pkt

Alle Kreditkarten werden nach und nach mit einem Sicherheitschip und einer PIN ausgestattet, um die Sicherheit beim Einsatz an Lesegeräten sowie eine problemfreie Bargeldverfügung an Geldautomaten zu garantieren. Gegen das digitale Ausspähen bei Online-Transaktionen schützt die Postbank alle Kunden mit dem 3-D-Security-System: Bei einem Interneteinkauf bekommt der Kreditkarteninhaber eine zusätzliche TAN per SMS geschickt, welche erforderlich ist, um die Transaktion bei einem Online-Anbieter zu autorisieren. Dieser Service wird bei Beantragung der Kreditkarte automatisch aktiviert, sofern eine Mobilfunknummer angegeben wurde.

​Zusätzlicher Schutz mit SMS-Service

Zusätzlichen Schutz bietet der Anbieter mit der kostenlosen Funktion Kontosignale. Mit ihr überwacht der Nutzer die Kontobewegungen, ohne sich ins Online-Banking einloggen zu müssen. So bemerkt der Kunde unautorisierte Verfügungen sofort. Diesen Service kann der Kunde bei Angabe seiner Handynummer dazu buchen. 

Hilfe & Support

4,29 Pkt

Nutzer erreichen den Kundendienst der Postbank per E-Mail, Kontaktformular oder Servicehotline rund um die Uhr. Natürlich können sie auch eine der Filialen aufsuchen. Bei unserem Testanruf (Dienstagnachmittag) wurden wir mehrmals in verschiedene Fachabteilungen durchgestellt und mussten insgesamt rund 20 Minuten warten, dann aber wurden unsere Fragen freundlich und kompetent beantwortet. Diese Hotline kann der Kunde auch zur Sperrung sämtlicher Kreditkarten nutzen.

Die Kreditkarten lassen sich online beantragen. Die Homepage ist einigermaßen übersichtlich gestaltet, allerdings hatten wir einige Probleme, beispielsweise den aktuellen Sollzinssatz für die Teilratenzahlung zu finden, da wir im Preis- und Leistungsverzeichnis der Kreditkarten an entsprechenden Stellen lediglich den Hinweis „siehe Preisaushang“ fanden. Hier sollte die Postbank im Sinne der Kundenfreundlichkeit nachbessern. 

Fehler auf Postbank-Website
Vergrößern
Mehrere Links auf der Webseite der Postbank führten im Test ins Leere.

Zusammenfassung

4,01 Pkt

Die Postbank ist ein etablierter Anbieter verschiedenster Finanzprodukte. Sie punktet nicht zuletzt mit ihren guten Beratungsmöglichkeiten, da ein dichtes Filialnetz vorhanden ist. Die Versicherungsleistungen in den höherpreisigen Tarifen sind bei Reisenden beliebt. Die Einsatzentgelte sind günstig, innerhalb des Euroraumes sogar kostenfrei. Nur die Bargeldverfügung ist weltweit mit 2,5 Prozent vom Umsatz, mindestens aber fünf Euro teuer. In diesem Punkt bieten Konkurrenten bessere Konditionen.