MercedesCard

Niklas Gollan
Pro
  • Bargeldlose Zahlungen EU-weit gratis
  • Flexible Rückzahlungsmodelle
  • Europaweiter Mobilitätsschutz
Kontra
  • Gebühren für Bargeldabhebungen im In- und Nicht-EU-Ausland
  • Gebühren für Kartenzahlungen außerhalb der EU
Fazit Die MercedesCard bietet attraktive Vorteile für Kunden, die viel mit dem Auto unterwegs sind. Sie profitieren von Features wie einem integrierten car2go-Mietwagenschlüssel und einem Bonusprogramm.

MercedesCard Test

MercedesCard Zum Anbieter

Leistung & Angebot

3,18 Pkt

Die Mercedes-Benz Bank AG ist eine Universalbank aus Stuttgart, die 1967 gegründet wurde und deutschlandweit knapp über 1.900 Mitarbeiter beschäftigt. Das Angebot umfasst Sparkonten, Leasing- und Finanzierungsmodelle, Auto- und Nutzfahrzeugversicherungen, Servicepakete sowie Kfz-Miet- und Flottenlösungen. Die Kreditkartensparte MercedesCard wurde 2016 an die Baden-Württembergische Bank abgegeben.

Dieses ebenfalls in Stuttgart ansässige und zur Landesbank Baden-Württemberg gehörende Institut beschäftigt knapp 4.000 Mitarbeiter. Das Privatkundenangebot umfasst Sparkonten, Kredite und Kreditkarten, Immobilienfinanzierungen, Altersvorsorge und Versicherungen.

Wichtige Eckdaten zur Mercedes-Benz Bank
  • Jahresgebühr: 29 Euro
  • Max. Bargeldabhebung am Tag: 1.000 Euro
  • Sollzinsen: 9,15 %
  • Kostenloser Kreditrahmen: 40 Tage

Angeboten werden zwei verschiedene VISA-Kartenvarianten. Diese Kreditkarten sind stark auf die Bedürfnisse von Autofahrern beziehungsweise auf die Besitzer eines Mercedes-Benz zugeschnitten.

MercedesCard Silber

Das Basisprodukt ist die MercedesCard Silber. Es handelt sich dabei um eine VISA-Card mit einer Jahresgebühr von 29 Euro. Die maximale Bargeldverfügung dieser Kreditkarte beträgt, wie auch bei der Gold-Version, 1.000 Euro pro Tag. Zusatzkarten für Familienmitglieder sind für jeweils 15 Euro zu haben. Die Abrechnung der Umsätze erfolgt online. Eine eigene App für Smartphones und Tablets gibt es nicht.

MercedesCard Gold

MercedesCard Gold und Silber Kreditkarten
Vergrößern
Mercedes-Benz bietet die Karten Silber und Gold an.

Die MercedesCard Gold schlägt mit 69 Euro Gebühr zu Buche, Partnerkarten kosten jeweils 35 Euro. Zusätzlich zu den Leistungen, die bereits in der Basis-Variante enthalten sind, bietet diese Kreditkarte eine Reisekrankenversicherung, eine Reiserücktritts- und Reiseabbruchversicherung, eine Rechtsschutzversicherung im Verkehrsbereich und eine Mietwagen-Zusatz-Kaskoversicherung. Es besteht die Möglichkeit, die vorhandenen Reiseversicherungen um ein zusätzliches Reisepaket für 7,50 Euro für die Haupt- und 4,00 Euro für die Partnerkarte zu erweitern. Dieses deckt auch Reisen, die nicht mit der MercedesCard bezahlt werden und inkludiert eine Reisegepäckversicherung sowie einen Bargeld-Service im Notfall. Zudem entfällt mit dem Zusatzpaket die Selbstbeteiligung.

Weitere Vorteile

Bereits die silberne Variante enthält einen europaweiten Mobilitätsschutz und die car2go-Funktion.

Kunden können Mietautos dieser Flotte mit Ihren Kreditkarten ausleihen und öffnen. Für Neukunden enthält das Angebot eine halbe Stunde Gratisnutzung.

Beide Kartenvarianten bieten die Option an, am Bonusprogramm teilzunehmen. Die Teilnehmer erhalten für jeden Euro Umsatz an der Tankstelle, im Restaurant oder beim Online-Shopping einen Punkt. Im Monat, in dem der Kunde Geburtstag hat, werden die Bonuspunkte doppelt gezählt.

Beim Mercedes-Benz Reiseservice werden Umsätze mit fünf Punkten pro Euro vergütet. Die gesammelten Punkte nutzt der Karteninhaber entweder zur Tilgung der Jahresgebühr oder er löst sie gegen attraktive Prämien, etwa aus den Bereichen Reisezubehör, Wohneinrichtung, Multimedia und Elektronik oder Spielzeug ein. 

MercedesCard Gold und Silber Leistungsvergleich
Vergrößern
Die Leistungen der zwei Kreditkarten im Vergleich.

Einkaufsversicherung

Beide Kartenpakete lassen sich um eine Einkaufsversicherung erweitern. Diese kostet 1,50 Euro im Monat und hat eine Mindestlaufzeit von einem Jahr. Dabei sind mit der Kreditkarte gekaufte Waren ab einem Preis von 50 Euro bis zu 90 Tage nach Kaufdatum versichert. Im Falle von Diebstahl oder unbeabsichtigter Beschädigung erstattet der Anbieter bis zu 2.000 Euro des Kauf- beziehungsweise Reparaturpreises.

Elektro- und Haushaltsgeräte erhalten eine Garantiezeitverlängerung von zwölf Monaten. Darüber hinaus erstattet die Mercedes Bank dem Nutzer die Preisdifferenz bei gekauften Produkten, die bei einem anderen Händler mindestens 30 Euro günstiger zu erwerben sind. Die Voraussetzungen dafür sind auch hier, dass die Ware mindestens 50 Euro gekostet hat und vollständig mit der MercedesCard bezahlt wurde. Seinen Anspruch auf die Erstattung muss der Karteninhaber bis spätestens 30 Tage nach dem Kauf geltend machen. Ein weiterer Vorteil ist die Warenrückgabe-Unterstützung.

Konditionen

4,42 Pkt

Wer eine MercedesCard anfordern möchten, muss mindestens 18 Jahre alt sein und die entsprechende Bonität nachweisen.

Das kostenlose Zahlungsziel beträgt 40 Tage, danach werden der jeweils aktuelle Satz der Spitzenrefinanzierungsfazilität der Europäischen Zentralbank plus 0,25 Prozentpunkte fällig. Dies sind aktuell moderate Sollzinsen von 9,15 Prozent. Der Karteninhaber kann den monatlichen Gesamtbetrag der Kartenumsätze wahlweise in voller Höhe, in monatlichen festen Teilbeträgen oder in monatlichen Teilbeträgen von fünf, zehn oder 20 Prozent des jeweiligen Rechnungsbetrags – unter Berücksichtigung eines Mindestbetrags – begleichen (bei Nutzung der eingeräumten Teilzahlungsmöglichkeit fallen Sollzinsen an). Guthaben werden, wie auch bei vielen Konkurrenten, nicht verzinst.

Kostenfreie Zahlung und Bargeldabhebung im EU-Ausland

Bargeldlose Zahlungen im EU-Ausland sind kostenfrei, inklusive Umsätze in schwedischen Kronen und rumänischen Lei. Im Nicht-EU-Ausland erhebt der Anbieter Gebühren von 1,5 Prozent des Umsatzes.

Die Bargeldabhebung im Inland schlägt mit zwei Prozent des Umsatzes, mindestens aber fünf Euro zu Buche. Das Abheben im Euro-Ausland und in Eurowährung ist gebührenfrei, im sonstigen Ausland werden 1,5 Prozent des Umsatzes fällig.

Bankingvorgänge kann der Nutzer online abwickeln. Eine App gibt es bislang nicht.

Sicherheit

4,71 Pkt

Sämtliche MercedesCards stattet der Anbieter mit einem Sicherheitschip und einer PIN aus, um die Sicherheit bei der Verwendung zu erhöhen. Gegen unautorisierte Nutzung schützt die Bank die Kunden mit einem 3-D-Security-System namens Verified by VISA: Bei jedem Interneteinkauf bekommt der Kreditkarteninhaber eine TAN per SMS, welche erforderlich ist, um die Transaktion zu autorisieren. Für diesen empfehlenswerten Service ist eine einmalige Anmeldung notwendig.

SMS-Benachrichtigung

Für zusätzliche Sicherheit sorgt der SMS-Service. Mit ihm erhält der Kunde bei jeder Transaktion, die 200 Euro übersteigt, eine Benachrichtigung. So bleiben nicht selbst getätigte Umsätze nicht unerkannt.

Die Haftung bei Verlust der Kreditkarte beträgt bei Nicht-Vorsatz maximal 50 Euro.

Hilfe & Support

3,57 Pkt

Nutzer erreichen den Kundendienst der MercedesCard per E-Mail, postalisch oder über die Servicehotline, die wochentags zwischen 8 und 18 Uhr geschaltet ist. Der Kartensperrservice ist rund um die Uhr erreichbar. Selbstverständlich haben Kunden auch die Möglichkeit, eine der Filialen im Südwesten Deutschlands aufzusuchen.

Bei unserem Testanruf (Dienstagvormittag) mussten wir etwa drei Minuten in der Leitung warten. Daraufhin beantwortete eine freundliche Kundenbetreuerin unsere Detailfragen kompetent und ausführlich.

Zusammenfassung

3,90 Pkt

Die MercedesCard überzeugt im Test - sie ist unter anderem aufgrund des 40-tägigen zinsfreien Kredits sehr attraktiv. Sie ist allerdings auf Autofahrer zugeschnitten. Dies zeigt sich beispielsweise darin, dass sie einen europaweiten Mobilitätsschutz, die car2go-Schlüsselfunktion und die Möglichkeit, beim Tanken Bonuspunkte zu sammeln, inkludiert. In der Variante Gold zeichnet sich die Kreditkarte durch attraktive Versicherungsleistungen für Reisen aus.

Die Zinsen bei Teilratenzahlungen halten sich mit 9,15 Prozent noch im moderaten Rahmen. Was die Bedingungen zur bargeldlosen Zahlung und Bargeldabhebung anbelangt, gibt es bei anderen Anbietern durchaus noch attraktivere Angebote.