Unsere Redakteure bewerten die Produkte unabhängig, Netzsieger verdient aber gegebenenfalls Geld, wenn Sie unsere Links anklicken. Erfahren Sie mehr.

PARSHIP

Timm Hendrich
Pro
  • Viele Mitglieder
  • User mit ernsthaften Absichten und Beziehungsambitionen
  • Moderate Gebühren
Kontra
  • Leider keine Suchfunktion, um den passenden Partner zu finden
  • Bereits erbrachte Leistungen müssen bei Rücktrittsrecht bezahlt werden
Fazit PARSHIP umgeht zwar nicht den umständlichen Suchaufwand, bietet aber Aussicht auf Erfolg.
PARSHIP Zum Anbieter

PARSHIP Test

Datingpotential

4,95 Pkt

Fakt ist: Eine Partnerschaft stärkt das Selbstwertgefühl und ist nachweislich nicht nur gut für die Seele, sondern sogar für die körperliche Gesundheit. Umfragen belegen, dass rund 80 Prozent der Singles auf der Suche nach einem festen Partner sind. Zwar spricht man von einer zunehmenden Versingelung der Gesellschaft, jedoch ist der Wunsch nach einer glücklichen Beziehung für die meisten Singles nach wie vor maßgebend. Früher war es nicht so einfach, einen neuen Partner zu finden, wie heute. Parship ermöglicht den Kontakt zu anderen Singles in Echtzeit und das natürlich rund um die Uhr.

Nicht mehr allein sein

Den Slogan der Partnervermittlung Parship kennt fast jeder. "Alle elf Minuten verliebt sich ein Single über Parship."

Doch das Dating-Portal kann weitaus mehr, als nur einen eingängigen Slogan entwerfen: Wer auf der Suche nach einer Beziehung ist und dabei auf die Vorteile des Internets zurückgreifen will, dem kann Parship wärmstens ans Herz gelegt werden. Die Zahlen sprechen für sich: Ganze 23.000 Singles melden sich pro Woche bei Parship an – allein fünf Millionen deutschsprachige Nutzer kann die Seite derzeit verzeichnen. Für 38 Prozent der Angemeldeten führt die Mitgliedschaft zu einer neuen Beziehung. Beim Geschlechterverhältnis übertrumpfen die angemeldeten Damen die Herren um zwei Prozent: Mit 51 Prozent Frauen und 49 Prozent Männern kann das Verhältnis also immer noch als sehr ausgeglichen bewertet werden.

Geschlechterverteilung bei Parship
Das Geschlechterverhältnis auf Parship hält sich in etwa die Waage.

Bereits seit 2001 hat die in Hamburg gegründete und ansässige Online-Partnervermittlung Erfahrungen in der erfolgreichen Paarzusammenführung. Das Motto des Unternehmens:

Der Mensch ist nicht zum Alleinsein gemacht. Unsere Mission: Die passenden Menschen dauerhaft zusammenzubringen. Denn Liebe macht glücklich – und die Gesellschaft ein Stück besser.

Geschäftsführer und CEO Tim Schiffers sagt, dass Parship einen Beitrag gegen die Vereinzelung der Gesellschaft leiste.

In Anbetracht der Zahlen, die Schiffers auf den Tisch legt, kann dieser Aussage kaum widersprochen werden. Laut Parship bleiben 9 von 10 Paaren, die sich über die Partnerbörse kennengelernt haben, zusammen. 37 Prozent von ihnen würden sogar im ersten Jahr heiraten und 68 Prozent im ersten Jahr zusammenziehen.

Ganze 7500 Neugeborene
konnte das Online-Dating-Portal im Jahr 2014 verzeichnen,

die das Licht der Welt nur erblickt haben, weil ihre Eltern sich über Parship kennengelernt hatten. Im Schnitt ist also jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter des Unternehmens für die Geburt von 50 Babys mitverantwortlich.

Für alle Altersschichten geeignet

Bei Parship sind alle Altersschichten zwischen 18 und 99 Jahren vertreten. Besonders in der ersten Lebenshälfte ist die Anmeldequote hoch: Knapp über 20 Prozent der männlichen Parship-User sind zwischen 18 und 25 Jahre alt. Mit nur 15 Prozent lassen es die Damen in dieser Alterssparte offensichtlich noch ruhig angehen. Anders sieht es da schon im Alter von 26 bis 35 Jahren aus: Hier liegen die Männer mit knapp über 30 Prozent und die Frauen mit knapp unter 30 Prozent beinahe gleich auf. Doch auch zwischen 36 und 45 Jahren sind sowohl die Frauen mit 25 als auch die Männer mit 22 Prozent in hohem Maße bei Parship vertreten.

Über 20 Prozent der weiblichen Mitgliede sind zwischen 46 und 55 Jahren alt, und auch der Anteil der Männer in diesem Alter ist mit knapp 20 Prozent nicht zu verachten. Zwischen 56 und 65 Jahren sinkt der Anteil jedoch sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern – knapp unter zehn Prozent der Mitglieder stammen aus dieser Altersklasse, wobei auch hier der Frauenanteil leicht überwiegt. Zwischen 66 und 99 Jahren ist das Verhältnis mit unter fünf Prozent auf beiden Seiten ausgeglichen, aber auch niedrig. Das durchschnittliche Alter auf der Plattform beträgt 42,6 Jahre bei den Frauen und 40,9 Jahre bei den Männern. Eine Besonderheit bei Parship ist der hohe Akademikeranteil: Ganze 55 Prozent der angemeldeten Singles sind Akademiker und Besserverdiener – das Ergebnis der Parship-Werbung, die primär über Online-Portale wie Zeit.de, Süddeutsche und Spiegel.de geschaltet wird.

Bundesweite Verteilung der Mitglieder

Die Mitgliederverteilung in Deutschland variiert sehr stark. Besonders viele User hat Parship in

  • Bremen
  • Schleswig-Holstein
  • Berlin

Am besten läuft es für Paarship allerdings in der Heimatstadt Hamburg – hier kann sich die Partnerbörse bereits über sehr viele Mitglieder freuen. Im Rest Deutschlands sind die Nutzerzahlen immerhin durchschnittlich; Ausreißer nach unten – also sehr wenige Mitglieder – muss Parship in keiner Ecke Deutschlands verzeichnen.

Anmeldung & Bedienung

4,95 Pkt

Suche nach Maß

Wer sich bei Parship anmeldet, wird zuerst durch einen rund 80 Fragen umfassenden Persönlichkeitstest geführt, der dem Portal allerhand Informationen über den Charakter, die Lebensvorstellungen und den Wunschpartner des Neumitgliedes geben soll. Auf Grundlage dieser Antworten ermittelt Parship, welche Partner zu dem Neuling passen könnten – die Plattform stellt also nicht nur den Raum zum Online-Dating bereit, sondern greift dem amourösen Glück auch aktiv unter die Arme.

Fragen zum Glück

Der Fragebogen erwartet Auskünfte über Wunsch-Wohnort, Interessen, Gewohnheiten im Alltag, aber auch ob man Raucher ist oder welche Sportart man treibt. Außerdem werden neben den Textfragen auch Entscheidungsfragen zu Fotos und Bildern gestellt. Nach dem Test muss die E-Mail bestätigt werden. Anschließend sollen Angaben zu

  • Beruf,
  • Größe,
  • Familienstand und
  • Kindern

gemacht werden. Diese Informationen bleiben für andere Mitglieder sichtbar. Nicht sichtbar sind dagegen das Geburtsdatum, der Name, das Einkommen und die Postleitzahl. Das eigene Foto wird im Übrigen erst geprüft, bevor es anderen Mitgliedern angezeigt werden kann – das spricht für die Seriosität der Seite.

Startseite Parship
Die Anmeldung bei Parship ist kostenlos und erfordert zunächst zu wenige Angaben. Der ausführliche Fragebogen erwartet den User in den nächsten Schritten.

Rot-weiße Internetseite für mehr Liebe und Durchblick

Auf der weiß gehaltenen Oberfläche sind Funktionen rot hervorgehoben, somit wirkt sie nicht zu aggressiv, während alles Wichtige direkt ins Auge fällt. Im oberen Bereich der Seite kann der Suchende die Reiter Startseite, Partnervorschläge und Nachrichten finden. Auch für Smartphone-Besitzer gibt es die Möglichkeit, von unterwegs mit der Parship-App zu flirten.

Sicheres Flirten ist garantiert

Hat der Nutzer sein Passwort vergessen, kann er die Funktion "Login-Daten vergessen" unter dem Login nutzen. Außerdem gibt es die Funktion "Eingeloggt bleiben" – so können Flirtwillige trotz Inaktivität im Portal verweilen. Zudem werden viele Informationen, wie der Name, auf dem Profil nicht dargestellt. Auch Fotos werden nur verwischt angezeigt und der Nutzer kann selbst entscheiden, wem er sein Foto anzeigen lassen möchte.

Partnervorschläge erhalten

Die Partnervorschläge von Parship erhält der User stets gebündelt – etwa 200 auf einmal. Sie sind nach dem jeweiligen Übereinstimmungsgrad der Singles sortiert: 100 Punkte sind das höchste Ergebnis, das erzielt werden kann. Der Ermittlungs-Algorithmus von Parship hat sich im Vergleich zu früher deutlich verbessert: Das Computersystem achtet nämlich nicht mehr nur darauf, ob zwei Singles zusammenpassen könnten, sondern prüft zusätzlich, wie lange ein Mitglied nicht mehr aktiv war, um die erfolglose Vermittlung von „Karteileichen“ zu reduzieren.

Viele Funktionen und Möglichkeiten zum Flirten

Parship gibt es nicht nur als reguläre Desktopversion, sondern auch als mobile Variante und als App für iPhone und Android: So können Singles auch problemlos von unterwegs flirten. Alle sechs bis zwölf Monate erhält die Seite neue Features, was zeigt, dass der Anbieter sich um die Seite kümmert und stets am Puls der Zeit bleiben will. Andere Mitglieder lassen sich über die Favoritenliste merken, genauso können ungebetene Verehrer über die Ignore-Liste auch gesperrt werden. Kommuniziert wird über ein internes Mail-System, doch stehen den Mitgliedern auch verschiedenste Foren zum Plaudern zur Verfügung. Weiterhin sorgen kleine Features, wie dem anderen ein „Lächeln“ zu senden, für eine Auflockerung in der Möglichkeit des Kennenlernens. Der Kontakt zu anderen Singles kann direkt und anonym erfolgen: Die Fotos der Partnervorschläge werden so lange milchig-verschwommen präsentiert, bis der Angeschriebene zustimmt, dass ihr oder sein Bild scharf angezeigt werden darf.

Sicherheit & Zahlung

4,90 Pkt

Wer ein Abonnement abschließen möchte, hat drei Möglichkeiten. Für alle drei Versionen bekommt der frisch Angemeldete ein Begrüßungsgeschenk von 33 Prozent Preisnachlass für die ersten drei Monate. Wählen kann er zwischen:

  • Premium classic, das alle Funktionen für 12 Monate beinhaltet und für 29,90 Euro monatlich zu haben ist (die ersten drei Monate mit dem Angebot: 19,97 Euro)
  • Premium lite, das unbegrenztes Kommunizieren erlaubt, eine Partnerschafts-Persönlichkeits-Analyse erstellt und für 49,80 Euro monatlich genutzt werden kann (im Angebot die ersten drei Monate: 33,37 Euro)
  • Premium comfort, das alle Funktionen für 24 Monatebereit stellt und 13,27 Euro im Monat kostet (die ersten drei Monate im Angebot: 19,80 Euro)

Fake-Profile haben hier kaum eine Chance

Parship ist sehr um die eigene Seriosität bemüht und achtet dementsprechend auch penibel darauf, dass sich so wenige Fake-Profile wie möglich den Weg auf die Website bahnen. Schnell und einfach haben User auch die Möglichkeit, ihre Identität bestätigen zu lassen: So wissen interessierte Singles, dass es sich um ein echtes Profil handelt und die Chancen auf mehr Zuschriften könnten dadurch gesteigert werden. Ebenso viel Wert wie auf die Seriosität der Seite legt Parship im Übrigen auch auf den Datenschutz seiner Mitglieder – hier sind die persönlichen Informationen der angemeldeten User sicher.    

Kündigungsfrist

Wie bei den meisten Partnervermittlungen muss auch bei Parship darauf geachtet werden, wann man kündigt. Der kostenpflichtige Parship-Premium-Account kann nur schriftlich (per Brief, E-Mail oder Fax) gekündigt werden. Dies sollte außerdem vor Vertragsablauf geschehen, da sich der Vertrag ansonsten automatisch verlängert. Bei Kündigung innerhalb der Widerrufsfrist muss außerdem ein Wertersatz für die bereits erbrachte Leistung seitens Parship gezahlt werden. Das kann je nach Kontaktaufnahme relativ teuer werden. Die Funktionsvielfalt unterscheidet sich je nach Mitgliedschaft. So können Basis-Mitglieder, deren Mitgliedschaft komplett kostenlos ist, die Testauswertung erhalten, Partnervorschläge ansehen und einige Funktionen, wie das Nachrichten-Schreiben, begrenzt testen.

Das Premium-Mitglied hat das Sagen

Sobald der Single eine Premium-Mitgliedschaft erworben hat, eröffnen sich für ihn ganz neue Möglichkeiten. So kann er nicht nur unbegrenzt Nachrichten schreiben, alle Filter- und Suchfunktionen nutzen, seine Bilder sofort freigeben und andere Mitgliederbilder ansehen, sondern er kann generell alle Funktionen nutzen. Darunter kann die eigene Besucherliste jederzeit eingesehen oder auch der Status der Mitglieder kommentiert werden.

Achtung

Die Vertragslaufzeit verlängert sich automatisch; hier sollte unbedingt auf das Kleingedruckte geachtet werden. Vielleicht empfiehlt es sich sogar, die Mitgliedschaft direkt nach dem Erwerb wieder zu kündigen – so braucht der User nicht zum Ende der Vertragslaufzeit daran zu denken, um es dann letztlich vielleicht trotzdem zu verpassen.

Hilfe & Support

4,80 Pkt

Sollten bei dem Suchenden Unklarheiten entstehen, kann er einen ersten Blick in den Bereich "Hilfe & Kontakt" werfen. Hier findet er neben den häufig gestellten Fragen oder Coaching-Tutorials auch den Kundenservice von Parship. Die Ansprechperson Kathrin Schubert kann per Online-Formular kontaktiert werden. Alternativ hat der Hilfesuchende die Möglichkeit einen Brief an Parship zu schreiben.

Auch durch das Flirten können Fragen beantwortet werden

Wird der Kunde im FAQ-Bereich nicht fündig, möchte aber den Kundenservice noch nicht kontaktieren, dann kann er  Antworten meist auch im Forum finden. Hier tauschen sich Parship-Nutzer auch über psychologische Probleme aus.

Ein großes Extra bietet der stets vorhandene Bereich "Vom Suchen und Finden" rechts auf der Startseite. Hier findet man nicht nur Tipps für Sucheinstellungen, sondern auch aktuelle Events für Parship-Mitglieder und einen Ratgeber mit Tipps zur Körpersprache.

Und wenn es schnell gehen muss?

Dann haben Singles an dieser Stelle leider das Nachsehen. Weder einen Chat- noch einen Telefonsupport stellt Parship für seine Nutzer bereit. Bei so einem großen Unternehmen kann man das kaum glauben.

Zusammenfassung

4,90 Pkt

„Alle 11 Minuten verliebt sich ein Single über Parship“ – diese Aussage konnten wir leider nicht nachprüfen. Fakt ist jedoch, dass die am Valentinstag 2001 gestartete Partnerbörse seitdem beständig Erfolgszahlen geschrieben hat. Zurecht bezeichnet sie sich selbst als beste Partnervermittlung Deutschlands. Denn dem Nutzer werden viele ausgeklügelte Funktionen geboten, um tatsächlich sinnvolle Partnervorschläge geben zu können.

Zum Glück geführt

Der Nutzer steht dabei nicht hilflos und allein da, sondern kann auf viele Supporthilfen zurückgreifen. Fühlt er sich unsicher, kann er sich im Ratgeber informieren, wie er etwa richtig vorgehen sollte. Die Bedienung ist sehr ansprechend und dabei mehr als selbsterklärend.

Eine Mission, die es in sich hat

Die Partnervorschläge des Portals sind nicht willkürlich, sondern basieren etwa auf einem ausführlichen Persönlichkeitstest. Zwar müssen Premiumnutzer der Plattform im Vergleich zu anderen Partnerbörsen etwas tiefer in die Tasche greifen, doch bietet Parship im Gegenzug auch eine gut organisierte Website, die es sowohl als mobile Version als auch als App gibt, wenige Fake-Accounts und ein allgemein hohes Niveau. Hier meldet sich schon auf Grund der recht hohen Preise nicht jeder an. „Der Mensch ist nicht zum Alleinsein gemacht. Unsere Mission: Die passenden Menschen dauerhaft zusammenzubringen. Denn Liebe macht glücklich – und die Gesellschaft ein Stück besser.“ Die Ziele, die sich Parship steckt, sind hoch, doch die Erfolgsquote von 38 Prozent Neu-Beziehungen, die durch die Plattform entstehen, zeigt, dass Parship seinen Job hervorragend erledigt.

PARSHIP Zum Anbieter