be2

Laura Voigt
Pro
  • Persönlichkeitsanalyse mit anschließenden Partnervorschlägen
  • Detailreiches Profil
Kontra
  • Nicht viele Flirt-Möglichkeiten
  • Keine Suchfunktion
Fazit be2 eignet sich für alle minimalistischen Singles, die eine klassische Aufmachung des Dating-Portals bevorzugen und etwas Geduld bei der Partnersuche mitbringen. Aufgrund des eher überschaubaren Angebots an Kontakt- beziehungsweise Flirtoptionen ist das Preis-Leistungs-Verhältnis allerdings sehr unausgewogen.

be2 Test

  • Die Erfolgsquoten der Singlebörsen, einen Partner zu finden.
    Mehr ist besser.
  • 10. be2
    41,0 %
  • 1. PARSHIP
    30,0 %
  • 42,0 %
  • 3. Neu.de
    30,0 %
  • Kategorie-Durchschnitt
    33,4 %
  • Die Anzahl der Mitglieder.
    Mehr ist besser.
  • 10. be2
    0,8 Mio.
  • 1. PARSHIP
    5,4 Mio.
  • 3,8 Mio.
  • 3. Neu.de
    5,0 Mio.
  • Kategorie-Durchschnitt
    3,2 Mio.
be2 Zum Anbieter

Datingpotential

4,00 Pkt

Auf ihrer Startseite wirbt die Partnervermittlung be2 direkt mit ihrer Mitgliederzahl. Dabei befindet sie sich mit 766.000 Registrierten jedoch eher im unteren Bereich im Vergleich zu anderen Singlebörsen. Immerhin verzeichnet die Partnervermittlung ein rasantes Wachstum von täglich 24.000 neuen Mitgliedern. Das Geschlechterverhältnis ist mit 51 Prozent Frauen und 49 Prozent Männern sehr ausgeglichen. Das Durchschnittsalter liegt, wie bei den meisten Singlebörsen, bei circa 36 Jahren.

Ausstattung & Bedienung

4,30 Pkt

Die Anmeldung funktioniert schnell und ist gratis. Partnersuchende müssen im ersten Schritt lediglich das eigene Geschlecht sowie das Geschlecht des Wunschpartners angeben. Anschließend verlangt die Partnervermittlung nur noch eine E-Mail-Adresse und ein Passwort.

Von der Anmeldung zum Persönlichkeitstest

Nach der Registrierung beantwortet das Neumitglied ein paar Fragen zu seiner Person. Dabei muss das neue Mitglied der Partnervermittlung keine Antworttexte verfassen, er wählt lediglich zwischen vorgegebenen Antwortmöglichkeiten aus. Die Auskünfte sind für den Persönlichkeitstest erforderlich, der passende Partnervorschläge liefern soll. Die angegebenen Infos werden selbstverständlich nicht veröffentlicht. Laut be2 ist das Matchmaking-Verfahren wissenschaftlich fundiert. Negativ ist hierbei anzumerken, dass die Zuordnungen nicht immer gut gelöst sind, da sich die Mitglieder zwischen zwei Charaktereigenschaften entscheiden müssen, von denen durchaus beide zutreffen können.

Die Partnervorschläge werden jeweils mit dem Vornamen, Alter, Ort und Beruf angegeben. Um das Foto eines Neumitglieds zu sehen, muss der Nutzer eine Anfrage senden.

Beim Fragebogen zur eigenen Person wählt der Nutzer zwischen vorgegebenen Antwortmöglichkeiten.

Die Suchfunktion innerhalb der Partnervorschläge bietet folgende Filterkriterien: Alter, Körpergröße, Ausbildung, Wohnort, Einkommen, Rauch- und Trinkgewohnheiten, Figur, Religion, Ethnie und Kindern im Haushalt. Diese Filtermöglichkeiten sind für viele sicherlich ausreichend, jedoch bieten andere Singlebörsen hier weitaus mehr Kriterien.

Ansprechende grafische Aufmachung, aber wenige Flirtmöglichkeiten

Die Startseite der Partnervermittlung ist sehr übersichtlich aufgebaut, die wichtigsten Bereiche sind gut hervorgehoben. Die erhaltenen Nachrichten befinden sich in der Mitte der Seite, direkt darunter erscheinen die Partnervorschläge und rechts platzieren sich die letzten Profilbesucher, die Favoriten sowie neue Mitglieder. Mit rot leuchtenden Symbolen signalisiert die partnervermittlung, dass neue Aktivitäten – zum Beispiel Nachrichten, Besucher oder weitere Partnervorschläge – auf dem eigenen Profil stattgefunden haben.

be2 - Startseite
Vergrößern
Hier finden Nutzer alles auf einem Blick.

Neben den formalen Auskünften zu Alter, Ausbildung und Beruf, Größe und Figur, Haar- und Augenfarbe sowie zur Ethnie und Religion können Nutzer auch Informationen über ihre Hobbys und ihren Lifestyle preisgeben. Dazu gehören unter anderem eine Auflistung der Dinge, die ihnen wichtig sind, welche Art von Essen oder Urlaub sie bevorzugen, welchen Sport sie ausüben, welche Bücher sie lesen, welche Musik sie hören und welche Filme sie schauen. Zusätzlich zum Profilbild können Mitglieder vier weitere Fotos hochladen. Sehr praktisch ist der sogenannte Vorschau-Modus, um zu überprüfen, wie das Profil für andere Mitglieder aussieht.

Viele Kontaktmöglichkeiten werden nicht geboten, lediglich die klassische Nachricht. Daneben können Mitglieder einen anderen Nutzer als Favoriten setzen oder – sollte er eher negativ auffallen – melden.

Innerhalb von zwei Wochen erhielt unser weibliches Profil im Test ungefähr 20 Nachrichten, von denen jedoch gerade einmal acht persönliche und der Rest administrative beziehungsweise inhaltslose Mitteilungen waren. Die Textnachrichten sind zwar alle recht kurzgehalten, überzeugen jedoch durch ihre Kreativität. Auf unsere eigenen Nachrichten erhielten wir leider keine Antworten. In der Rubrik „Meine Besucher“ wurden uns sogar nur zwei Profilbesucher angezeigt. Etwas positiver verhält es sich bei unserem männlichen Test-Profil: Von den insgesamt zwölf empfangenen Nachrichten in einer Woche enthielten fast alle ausführliche, persönliche Texte. Da der Frauen-Anteil auf der Plattform lediglich mit einem Prozent mehr angegeben ist, führt das zunächst zu der Vermutung, dass die Kunden an dieser Stelle getäuscht werden. Andernfalls kann die unausgewogene Beteiligung unserer beiden Profile im Vergleich jedoch auch mit der Sympathie der individuellen Profile zusammenhängen.

be2 - profil
Vergrößern
Die Bilder und Piktogramme sorgen für noch mehr Übersichtlichkeit.

Da es keine Suchfunktion gibt, mithilfe derer Singles selber auf Partnersuche gehen können, müssen sie sich bei be2 auf die Effektivität des Matching-Systems verlassen.

Anmeldung, Sicherheit & Zahlung

3,90 Pkt

Um alle Funktionen der Partnervermittlung nutzen zu können, müssen Interessenten eine Premium-Mitgliedschaft abschließen.

Basis-Account nur als Testversion geeignet

Lediglich die Persönlichkeitsanalyse, die Erstellung des Profils sowie eine Liste mit Partnervorschlägen steht allen Nutzern der Singlebörse gratis zur Verfügung. Wer jedoch mit anderen Mitgliedern in Kontakt treten möchte, muss sich zwischen einem der drei verschiedenen Premium-Modelle der Partnervermittlung entscheiden:

  • ein Probemonat für 5,00 Euro
  • drei Monate für je 49,90 Euro
  • sechs Monate für je 29,90 Euro

Funktionen, die zahlenden Mitgliedern zur Verfügung stehen, präsentiert der Screenshot. (Anklicken zum Vergrößern)

Kündigt der Kunde seinen Vertrag nicht zwei Wochen vor dessen Auslaufen, verlängert sich die Mitgliedschaft automatisch. Aufgrund ihrer Erfolgsgarantie verspricht be2 jedem Mitglied eine kostenlose Verlängerung, sollte es nach einer Laufzeit von drei Monaten nicht mit mindestens zehn Partnerempfehlungen in Kontakt getreten sein.

be2 - Premium-Mitgliedschaft
Vergrößern
Vorteile einer Premium-Mitgliedschaft bei be2.

Die üblichen Sicherheitsvorkehrungen

Da auch für die Partnervermittlung be2 der Schutz ihrer Mitglieder von größter Bedeutung ist, werden alle persönlichen Daten, von den Angaben zur Person bis hin zu den Login-Daten, SSL-verschlüsselt, sodass eine höchstmögliche Datensicherheit gewährleistet ist. be2 verpflichtet sich außerdem, keine Daten an Dritte weiterzugeben, solange dies seitens des Nutzers nicht ausdrücklich gestattet wird.

Hilfe & Support

3,85 Pkt

Über den Link „Hilfe“ gelangen Nutzer zunächst in den FAQ-Bereich der Singlebörse. Dort finden sich jedoch weder ein Kontaktformular noch eine E-Mail-Adresse. Stattdessen werden Mitglieder im Impressum über einen Link zum Kundenservice weitergeleitet. Das über die Google-Suche gefundene Kontaktformular führt lediglich zu einer Seite mit Fehlermeldung.

Es dauerte im Test drei Tage, bis wir eine Antwort auf unsere E-Mail-Anfrage erhielten. Damit liegt die Reaktionszeit zwar noch im Normbereich, alle anderen getesteten Singlebörsen haben jedoch wesentlich schneller geantwortet. Somit kann auch die einzig verbleibende Kontaktmöglichkeit mit dem Support-Team nicht vollständig überzeugen.

Zusammenfassung

4,01 Pkt

Anders als bei den anderen getesteten Singlebörsen können sich die Nutzer hier nicht selbstständig auf die Suche begeben, sondern müssen zwischen den erhaltenen Partnerschaftsvorschlägen wählen. be2 verzichtet zudem auf Flirtoptionen wie das Versenden von Anstupsern oder Lächeln, sodass Nutzer nur durch eine Nachricht Kontakt zu einem anderen Profil aufnehmen können.

Leider ist die Aktivität unter den Mitgliedern nicht sehr hoch, was unter anderem an der eher niedrigen Mitgliederanzahl liegen könnte. Aus diesem Grund können wir die Singlebörse nicht uneingeschränkt weiterempfehlen. Nichtsdestotrotz ist den Nutzern der Plattform nicht von Grund auf das große Glück verwehrt, solange sie ein bisschen Geduld beweisen.