Unsere Redakteure bewerten die Produkte unabhängig, Netzsieger verdient aber gegebenenfalls Geld, wenn Sie unsere Links anklicken. Erfahren Sie mehr.

eDarling

Laura Voigt
Pro
  • Intuitive Bedienung
  • Hohe Mitgliederzahl mit breitgefächertem Ausbildungsgrad
  • Sehr gutes Matching-Verfahren
  • Umfangreiches Funktionsangebot
Kontra Wenig abwechslungsreicher, äußerst umfangreicher Persönlichkeitstest
Fazit Die Online-Partnervermittlung eDarling ist seriös und glänzt mit ihrem Kundenvertrauen – die hohe Anzahl der weltweit registrierten Nutzer spricht eindeutig dafür. Zudem punktet die Singlebörse mit einem hohen Datingpotential und einem detaillierten Persönlichkeitstest.
eDarling Zum Anbieter

eDarling Test

Datingpotential

4,70 Pkt

eDarling gehört in Deutschland zu den meistgenutzten Online-Dating-Portalen. Das verwundert kaum, denn die Partnervermittlung bietet weltweit über 13 Millionen Mitglieder aus 20 europäischen Ländern sowie Chile, Mexiko, Australien und Neuseeland. Deutschlandweit sind es immerhin 2,8 Millionen Nutzer, die auf eDarling aktiv sind, wobei jede Woche bis zu 35.000 neue Anmeldungen hinzukommen. Somit handelt es sich hierbei ähnlich wie bei Dating Cafe um eine mittelgroße Singlebörse. Die Vermittlungsergebnisse zeugen von großem Erfolg: Mehr als ein Drittel der Nutzer findet auf der Plattform den richtigen Partner. Allein in den USA heiraten dem Unternehmen zufolge täglich 542 Menschen, die allein mithilfe des Persönlichkeitstests zueinander fanden.

Anders als bei ElitePartner oder Parship richtet sich das Klientel nicht gesondert an Akademiker, sondern beinhaltet ein eher gemischtes Publikum mit dem unterschiedlichsten Bildungsniveau. Die Hauptstruktur der eDarling-Kunden beginnt bei 25 Jahren und erstreckt sich bis etwa 60 Jahre, wobei sich der Durchschnitt bei etwa 36 Jahren einpendelt. Neben dem eher jungen Altersdurchschnitt ist zudem der nahezu gleich verteilte Geschlechteranteil – mit 51 Prozent Männern und 49 Prozent Frauen – positiv hervorzuheben.

Ausstattung & Bedienung

4,50 Pkt

Um sich bei eDarling kostenfrei anzumelden, müssen Singles lediglich ihr eigenes beziehungsweise das Geschlecht des Wunschpartners sowie eine E-Mail-Adresse und ein Passwort angeben. Daraufhin beginnt auch schon der Test, der für die späteren Partnervorschläge unabdingbar ist. Die Anmeldung selbst ist sehr zügig erledigt. Erst mit dem Abschluss einer Premium-Mitgliedschaft werden für den Kunden dessen Zahlungsinformationen relevant.

Das Vermittlungsprinzip

Für den Persönlichkeitstest sollte sich der Nutzer bis zu 45 Minuten Zeit nehmen, denn alle Antworten wirken sich auf die folgenden Partnervorschläge aus und sind nachträglich nicht veränderbar. Zudem gehört der Test mit über 200 Fragen zu den umfangreichsten in der Online-Dating-Landschaft. Um den Datenschutz müssen sich Mitglieder jedoch nicht sorgen: Alle Angaben werden vertraulich behandelt und nicht weitergegeben. Der Test an sich bietet zwar nicht viel Abwechslung, die Antworten können Nutzer jedoch jederzeit abspeichern und zu einer anderen Zeit weiter bearbeiten. Neben den üblichen Fragen zu Äußerlichkeiten wie dem Alter oder der Körpergröße müssen sich Mitglieder auch Fragen zum Charakter, dem Beziehungsverhalten und der Alltagsgestaltung stellen. Bei einigen Fragen ist eine Skala („Wie zufrieden sind Sie mit Ihrem Erscheinungsbild?“) oder eine Auswahl („Mit welchen Begriffen würden Sie sich selbst beschreiben?“) verschiedener Antwortmöglichkeiten vorgegeben.

eDarling - Persönlichkeitstest
Multiple-Choice-Elemente lockern den umfangreichen Test etwas auf.

Der ausführliche und auf erfahrenen Beziehungspsychologen gegründete Persönlichkeitstest des Portals hat zum Ziel, zueinander passende Menschen zusammenzubringen. Aufgrund der relativ breiten Masse der verschiedenen Menschengruppen kann hier jede Berufs- und Bildungsgruppe auf passende Partnervorschläge hoffen. Neben der interessanten Persönlichkeitsanalyse, welche jederzeit einsehbar ist, schlägt eDarling im Anschluss an den Test einige potentielle Partner vor. Um die Suche noch weiter einzugrenzen, wählt der Nutzer auf seinem eigenen Profil jeweils zehn Vorlieben und Abneigungen. Beim Matching werden zudem Parallelen zwischen diversen Charaktereigenschaften beachtet. Je nachdem, welcher Punkt dem Suchenden am wichtigsten ist, kann er bei einem Match darauf achten, um auf diese Weise Vorschläge bei Bedarf besser aussortieren zu können. Diese psychologisch angehauchte Auswertung ist in fünf verschiedene Persönlichkeits-Dimensionen aufgeteilt:

DimensionBeschreibung
OffenheitWie stark halten Sie an Ihren Prinzipien fest? Sind Sie offen für frische Ideen und neue Richtungen in ihrem Leben?
GewissenhaftigkeitHaben Sie für alles einen Plan, eine genaue Vorstellung des Ablaufs? Oder sind Sie spontan und jederzeit bereit zu improvisieren?
ExtraversionVerspüren Sie ein starkes Verlangen nach Interaktion und großen Gesellschaften? Oder fühlen Sie sich allein wohler?
VerträglichkeitWie vermitteln Sie Ihre Gefühle und Überzeugungen? Gehen Sie rücksichtsvoll mit anderen Menschen um oder liegt Ihnen mehr an Unabhängigkeit?
NeurotizismusIn welchem Maß können Sie Ihre Emotionen kontrollieren? Oder werden Sie selbst von Ihren Gefühlen bestimmt?
Die Persönlichkeitsdimensionen von eDarling.

Mithilfe der demographischen Daten, psychologischen Aspekte sowie persönlichen Vorlieben führt eDarling nach einem mathematischen Modell eine Berechnung durch. Damit garantiert die Singlebörse nicht nur irgendwelche Ergebnisse, sondern Partnervorschläge mit einer Zukunftsaussicht. Ein Herzsymbol kennzeichnet Gemeinsamkeiten.

Überraschenderweise findet sich auf der Benutzeroberfläche jedoch keine Suchfunktion, wodurch ein Stöbern durch die Profile anderer Mitglieder nicht möglich ist. Der Single kann sich also nur die unterbreiteten Kontaktvorschläge ansehen. Tröstlich ist, dass anfangs täglich neue Kontaktvorschläge hereinflattern; erst später nimmt die Anzahl der Vorschläge etwas ab. So erhielt unser Testprofil nach dem Ausfüllen des Persönlichkeitstests gerade einmal sieben Kontaktvorschläge, innerhalb zweier Wochen stiegen diese jedoch auf 95 an. Vorteilhaft sind zudem die verschiedenen Filterfunktionen nach Alter, Größe und Entfernung, aber auch Gemeinsamkeiten, Favoriten oder dem Vorhandensein eines Profilbildes. Dadurch grenzen Mitglieder ihre Partnervorschläge stark ein, wodurch zwar die Anzahl der Ergebnisse schrumpft, doch im Gegenzug die Qualität der Empfehlungen und somit auch die Wahrscheinlichkeit steigt, dass der Suchende in kürzerer Zeit den Richtigen findet.

Das Profil: Für Kreative und Nutzer mit Schreibblockade

Obwohl die Fotos bei einer Basis-Mitgliedschaft nicht angezeigt werden, können Nutzer alle Profile der Partnervorschläge vollständig einsehen. Das Profil weist dabei folgende Informationen auf:

  • Größe
  • Ethnie
  • Religionszugehörigkeit
  • Kinderwunsch
  • Rauchverhalten
  • Akademischer Abschluss
  • Sprachkenntnisse

Weiterhin gibt es einen Abschnitt, in dem sich Nutzer kreativ austoben – etwa über die Abschnitte „So verbringe ich gerne meine Freizeit“, „Das sind meine Stärken“ oder „Wenn ich einen Wunsch frei hätte, würde ich mir wünschen“. Da teilweise auch Antwortmöglichkeiten zur Auswahl stehen, können hier selbst unkreative Mitglieder wichtige Informationen über sich preisgeben. Neben dem Abschnitt „Profil“ steht eine Bilder-Galerie, die Persönlichkeitsanalyse sowie ein Abschnitt mit den Interessen zur Verfügung, wo Mitglieder unter anderem ihre Hobbys, Lieblingsmusik oder Sportarten angeben können.

eDarling - Persönlichkeitsprofil
Das Persönlichkeitsprofil ist zusätzlich als PDF-Datei verfügbar.

Kontaktoptionen: Für Schüchterne und Mutige

Wer besonders schüchtern oder auch einfach unkreativ ist, kann die Kontaktaufnahme beispielsweise mit einem „Lächeln“ beginnen. Mithilfe dieses vorsichtigen Herantastens stellen Nutzer fest, ob beim Auserwählten überhaupt Interesse besteht. Eine weitere ungezwungene Kontaktoption stellt der „Mag-ich-Button“ dar. Gefällt dem Nutzer ein Profil, wählt er diesen Button an. Ist der Nutzer dem Profilinhaber ebenfalls sympathisch, kann auch er den Button drücken oder ihn direkt anschreiben. Die Kommentarfunktion wählen Mitglieder, wenn ihnen ein Foto oder ein Statement im Profil besonders gut gefallen. Nutzer, die ganz genau wissen, was sie schreiben wollen, können natürlich auch direkt eine persönliche Nachricht verschicken.

Kreative und persönliche Anfragen kommen beim potentiellen Partner natürlich am besten an und erhöhen somit die Chancen, eine Antwort zu erhalten. Deshalb sollten Suchende bei der ersten Kontaktaufnahme auf gemeinsame Interessen und weitere Übereinstimmungen eingehen, die aus dem Profil ersichtlich werden, um den Einstieg zu erleichtern. Übrigens können Premium-Mitglieder sogar eine Lesebestätigung für von ihnen versendete Nachrichten anfordern.

Mit der „Was wäre wenn“-Funktion bekommt auch der Zufall eine kleine Liebeschance. Premium-Plus-Mitgliedern werden hier jeden Tag bis zu 20 Singles angezeigt, die dem eigenen Suchraster zwar nur teilweise entsprechen und aus diesem Grund für Partnervorschläge unzureichend sind, jedoch könnte die Praxis auch ohne Theorie funktionieren.

Die Beteiligung der Mitglieder liegt wohl im mittleren Bereich. So erhielt unser Testprofil innerhalb von zwei Wochen ungefähr 38 Nachrichten, wobei etwa die Hälfte lediglich aus „Lächeln“ bestand. Auf Rückmeldungen warteten wir zudem häufig vergeblich. Nichtsdestotrotz fallen die persönlichen Nachrichten wesentlich umfangreicher aus als bei den meisten anderen Singlebörsen. Unser männliches Profil hingegen empfing in einer Woche nur fünf vorwiegend unpersönliche Nachrichten.

Simple Benutzeroberfläche, umfangreiche Funktionen

Die Bedienung dürfte aufgrund der modern gehaltenen Oberfläche nur wenigen Nutzern Probleme bereiten. In der oberen Leiste links finden Mitglieder den Button „Mein Profil“, in der Mitte ihre „Nachrichten“ und rechts die „Partnervorschläge“. Klicken sie auf den einzelnen Partnervorschlag, können sie nicht nur dessen Profil ansehen, sondern ihn unter anderem auch als Favoriten hinzufügen, um das Profil in Erinnerung zu behalten. Von hier aus ist es ein Einfaches, die Kontakte nicht nur zu pflegen, sondern auch einen klaren Überblick zu wahren. Gefallen Mitglieder dagegen gar nicht, löschen Nutzer diese aus der Partnerschaftsanzeige. Unter „Partnervorschläge“ finden Mitglieder ebenfalls Angaben darüber, mit wem sie bereits in Kontakt stehen, wen sie zuletzt besucht haben und wer zuletzt auf dem eigenen Profil vorbeigeschaut hat.

eDarling - Benutzeroberfläche
Überschaubar und aufgeräumt: Die Benutzeroberfläche von eDarling.

Auf Wunsch stellt der Anwender auch eine Verbindung zu Facebook her. Auf dem Facebook-Profil wird eDarling dabei in keinem Fall erwähnt. Zudem ist das Partnervermittlungsportal auch kostenlos via App für Android- sowie iOS-Betriebssysteme nutzbar. Damit flirten Verbraucher nicht nur gemütlich von unterwegs aus, sondern werden mithilfe von Push-Notifikationen jederzeit über Neuigkeiten informiert.

Anmeldung, Sicherheit & Zahlung

4,10 Pkt

Bei eDarling registrieren sich Neukunden zunächst kostenlos, jedoch haben Mitglieder erst mit einem Premium-Zugang die Möglichkeit, in unbegrenzter Form zu kommunizieren, alle Fotos anzusehen sowie die Berechtigung, Profilfotos direkt zu begutachten.

Mehr Optionen mit einer Premium-Mitgliedschaft

Leider fällt sehr schnell auf, dass mit der kostenlosen Mitgliedschaft nicht viel möglich ist. So kann der Kunde weder die Nachrichten, die ihm Mitglieder bereits geschickt haben, einsehen, noch kann er selbst Mitteilungen verfassen. Das liegt vor allem daran, dass die kostenlose Mitgliedschaft eher als eine Testphase, gleichwohl auf unbegrenzte Zeit, fungiert. Mit einer Premium-Mitgliedschaft dagegen nutzen Singles alle Funktionen. Zur Auswahl stehen

  • sieben Tage für insgesamt 89,90,
  • drei Monate für jeweils 69,90 Euro,
  • sechs Monate für jeweils 49,90 Euro,
  • zwölf Monate für jeweils 34,90 Euro.

Somit zahlen Kunden für drei Monate insgesamt 209,70 Euro, für sechs Monate 299,40 Euro und für ein Jahr 418,80 Euro. Schaut man sich allerdings im Ratgeber um, findet man plötzlich ganz andere Preise. So kostet hier eine dreimonatige Mitgliedschaft 79,90 Euro, für sechs Monate zahlen Kunden 49,90 Euro und für ein volles Jahr 37,90 Euro – jeweils monatlich. Zusätzlich wird eine zweijährige Mitgliedschaft für 27,90 Euro angeboten.

Klickt ein Nutzer auf den Button „Jetzt Premium-Mitglied werden“ wird die Preisstruktur vollends verwirrend, denn nun erscheinen die Kosten – abgesehen von der siebentätigen Probe-Mitgliedschaft – wesentlich günstiger, wie das Bild rechts zeigt.

eDarling - Preise
Die Preisstruktur von eDarling ist recht verwirrend.

Damit liegen die Preise im Vergleich zu anderen Online-Partnervermittlungen im mittleren bis hohen Bereich. Grundsätzlich stehen Kunden hier vier Zahlungsmodalitäten zur Verfügungen, nämlich

  • Kreditkarte,
  • Bankeinzug,
  • PayPal und
  • SOFORT Überweisung.

Sofern keine Kündigung erfolgt, verlängern sich diese kostenpflichtigen Mitgliedschaften automatisch um die vertraglich gebuchte Laufzeit; gekündigt werden muss spätestens sechs Wochen vor Ablauf der Vertragslaufzeit. Je nach Länge des Abos garantiert eDarling seinen Kunden eine bestimmte Anzahl an Kontakten, nämlich zehn Nachrichtenwechsel innerhalb eines halben, 20 innerhalb eines vollen Jahres oder 40 innerhalb von zwei Jahren. Bleibt diese unerreicht, erhalten die Nutzer eine weitere Vertragslaufzeit in der Dauer des gebuchten Abonnements kostenlos.

Datenschutz wird großgeschrieben

eDarling legt sehr viel Wert auf Datenschutz und sichert deshalb seine Mitglieder vor Suchmaschinen und anderen potentiellen Gefahren. Anders als ein Großteil der getesteten Singlebörsen setzt eDarling nicht SSL zur Verschlüsselung persönlicher Daten, sondern den Nachfolger TLS ein. Außerdem überprüfen Mitarbeiter regelmäßig Profile per Hand. Dazu gehören selbstverständlich auch die Fotos, welche erst nach eingängiger Prüfung sichtbar sind. Mit der Premium-Mitgliedschaft besteht zudem die Möglichkeit, eine Identitätsprüfung durchzuführen, womit Kunden noch besser vor Fakes geschützt sind – zumindest sofern andere Mitglieder dem ebenfalls nachkommen. Nach der Verifizierung anhand einer Kopie des Personalausweises über eine E-Mail versieht eDarling das Profil mit dem Stempel „ID geprüft“.

Die hohe Seriosität von eDarling bestätigt auch der TÜV-Süd regelmäßig. Erst wenn alle Sicherheitsvorkehrungen getroffen wurden, vergibt der TÜV sein Siegel, das für technische Sicherheit steht. Dieses erhält ein Händler oder ein Online-Portal nur, wenn die Webseite in über 100 Bewertungspunkten mit gut bis sehr gut abschneidet. Für ein gutes Gefühl sorgt außerdem die gesicherte Internetverbindung auf der Webseite der Partnervermittlung.

Hilfe & Support

4,05 Pkt

Wer bei eDarling Hilfe benötigt, findet diese ganz unten auf der Homepage. Ein Klick auf „Hilfe“ ruft die FAQ auf. Findet der Kunde hier nicht die Antwort auf seine Frage, stellt das Portal im zweiten Schritt die Hilfeseite zur Verfügung. Anschließend öffnet sich eine Seite, die weitere Fragen übersichtlich und besonders ausführlich bereitstellt. Ruft der Nutzer dagegen den Menüpunkt „Kundenservice“ auf, stehen zusätzlich ein Kontaktformular, eine Faxnummer und die Anschrift des Unternehmens zur Verfügung. Der Ratgeber, der in der oberen Leiste aufzufinden ist, klärt hauptsächlich über psychologische Fragen auf und gibt Tipps, beispielsweise zum ersten Treffen.

Insgesamt scheut eDarling – wie ein Großteil aller Singlebörsen – den persönlichen Kontakt zum Kunden, denn auch hier steht keine Telefon-Hotline bereit. Die Anfrage über das Kontaktformular wird zwar äußerst schnell weitergeleitet, eine Antwort haben wir auf unsere Frage jedoch nie erhalten. Aus diesem Grund gab‘s im Bereich „Hilfe und Support“ einen entsprechenden Punktabzug.

Zusammenfassung

4,34 Pkt

Mit eDarling stehen dem Nutzer viele Möglichkeiten zur Verfügung, einen Partner kennenzulernen. Viele verschiedene Funktionen geben sowohl aktiven als auch passiven Singles die Möglichkeit, den ersten Schritt zu gehen. Die Anmeldung selbst ist sehr einfach, die Bedienung im Grunde selbsterklärend, wobei der Test etwas kürzer sein könnte. Extras wie der Ratgeber runden das Gesamtpaket ab.

Ganz groß schreibt der Anbieter das Thema Sicherheit seiner Mitglieder, denn die Plattform schützt alle Daten nicht nur vor Hackern, sondern auch vor Suchmaschinen. Zusätzlich überprüft die Plattform durch ein dreistufiges Sicherheitssystem erst maschinell sowie anschließend manuell Profile auf ihren Wahrheitsgehalt und löscht Fakes direkt. Im Vergleich zu anderen Online-Partnervermittlungen kann die Plattform nicht gerade als günstig bezeichnet werden – die hohe Qualität hat offensichtlich ihren Preis.

eDarling Zum Anbieter