JIMDO

Anne Röttgerkamp
Pro
  • Besonders für Einsteiger geeignet
  • kostenlose Version erhältlich
  • auf Wunsch persönliches Coaching möglich
Kontra
  • Kein telefonischer Support
  • bei den günstigen Baukästen relativ wenig Speicherkapazität
Fazit JimdoPro eignet sich speziell für Anfänger, die ihre erste Homepage gestalten wollen. Dank verschiedener Design-Vorlagen sowie diverser Widget-Funktionen lässt sich schnell und einfach eine eigene Website erstellen. Leider gibt es keine persönliche Beratung, dafür zahlreiche Frage-Antwort-Rubriken. Zudem ist das Preis-Leistungs-Verhältnis ist bei JimdoPro unschlagbar.
JIMDO Zum Anbieter

JIMDO Test

Bedienung

4,90 Pkt

JimdoPro eignet sich speziell für kreative Menschen, Blogger und Selbstständige. In seiner Bedienung gestaltet sich das Produkt besonders für Anfänger, die sich an einer ersten eigenen Homepage erproben wollen, sehr einfach. Dem Kunden stehen bei JimdoPro zahlreiche Optionen zur Auswahl, die eine individuelle Website-Gestaltung ermöglichen.
Bevor der Anwender in den Genuss der unzähligen Funktion von JimdoPro kommen kann, steht in jedem Fall zunächst eine kurze Anmeldung an. Wer sich zunächst für Jimdo entscheidet, sieht sich nur einem sehr kurzen Anmeldungsprozess ausgesetzt:

  • Wahl der künftigen Web-Adresse (URL)
  • Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse sowie anschließende Verifikation
  • Angabe eines Passwortes sowie Lösung eines Sicherheits-Captchas
  • Persönliche Angaben zu Adresse und Bankverbindung

Wurden diese Hürde erfolgreich genommen, kann umgehend mit der Ausarbeitung der eigenen Webpräsenz begonnen werden.

Obwohl der Anmeldeprozess tatsächlich sehr einfach gehalten ist, demonstriert Jimdo in einem Video die notwendigen Schritte:

Ganz im Stile eines WYSIWYG-Editors

Nach erfolgreicher und vollständiger Anmeldung wird der Neukunde bei JimdoPro umgehend in den Bearbeitungsmodus der neuen Internetseite umgeleitet. Dementsprechend vergehen von der ersten Anmeldung bis hin zum Launch der Webseite nur wenige Minuten.

Bearbeitungsmodus

In den Grundeinstellungen befindet sich das Hauptmenü im Bearbeitungsmodus stets auf der rechten Seite – natürlich kann der Nutzer hieran individuelle Änderungen vornehmen. In den Einstellungen können die unterschiedlichen E-Mail-Adressen sowie das individuelle Passwort verwaltet werden.

Zu jedem Zeitpunkt präsentiert der Baukasten von JimdoPro die Website, wie diese später auch für jeden Besucher zu sehen sein wird. Widererwartend findet der Nutzer keine vollständig leere Internetseite vor, die nur darauf wartet mit neuen Inhalten und Konzepten gefüllt zu werden. Unterschiedliche Platzhalter prägen das Erscheinungsbild der ansonsten jungfräulichen Internetseite – diese dienen ausschließlich dem Zweck, dem Anwender die unterschiedlichen Präsentationsmöglichkeiten und Bearbeitungsoptionen vorzuführen.

Ein jedes optisches Element wurde von Jimdo mit einem eigenständigen Inhalte-Editor versehen, worüber sich Bilder und Textinhalte nach Belieben editieren und organisieren lassen. Dank einer einwandfreien Drag & Drop-Funktion können die einzelnen Komponenten der Internetseite somit problemlos verschoben, geändert oder gelöscht werden. Bereits mit einem Klick können auch ebenso leicht neue Inhalte hinzugefügt werden. Die Textbausteine können, in Anlehnung an bekannte Textverarbeitungsprogramme wie Microsoft Word oder Open Office, direkt geschrieben, formatiert und bearbeitet werden. Selbstverständlich können mit dem Editor von JimdoPro auch Unterseiten erstellt werden – hierfür haben die Entwickler den sogenannten "Navigation bearbeiten"-Modus implementiert, welcher das Hinzufügen und Entfernen per Mausklick gewährt.

Aufgrund dieser Konzeptionierung des Homepage-Baukastens sind Grundkenntnisse von Quellcodes oder gar komplexen Programmiersprachen nicht vonnöten - Jedermann kann somit eine Internetseite nach individuellen Vorstellungen planen und erstellen. Ein weiterer praktischer Aspekt ist, dass sämtliche vorgenommenen Änderungen am Layout der Website erst nach einem manuellen Speichervorgang wirksam werden – Nutzer können daher ihre Webpräsenz in Seelenruhe umstrukturieren, ohne die Besucher dabei mit den Umbaumaßnahmen zu behelligen.

Ein Baukastensystem für die Hosentasche

Zu Beginn des Jahres 2014 erweiterte Jimdo die eigene Produktpalette um die Möglichkeit, per Applikation von mobilen Endgeräten aus auf den digitalen Baukasten zuzugreifen. Dementsprechend sind mobile Endgeräte auf der Basis von iOS oder Android in der Lage, folgende Veränderungen an der eigenen Jimdo-Website vorzunehmen:

  • Unterseiten anlegen
  • Designs verändern
  • Überschriften und Texte anpassen
  • Bilder hinzufügen
Platform Composite WebView
Dank App kann auch unterwegs am Design gebastelt werden.

Nutzer sind somit nicht mehr länger an einen stationären Desktop-Computer gebunden, um die eigenen Vorstellungen in die Tat umzusetzen – Kunden von JimdoPro und JimdoBusiness dürfen gar via App einen aussagekräftigen Blick auf die Statistiken und Metriken werfen.

Sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene geeignet

Getreu dem Motto "Weniger ist mehr", hält sich JimdoPro nicht mit unnötigen Details auf, sondern konzentriert sich auf die wesentlichen Fakten. Somit überzeugt die Benutzeroberfläche mit einem puristischen Aufbau und einer klaren, anfängergeeigneten Struktur. Anhand verschiedener Rubriken weiß der Verbraucher auch sofort, wo er die passenden Informationen und Hilfestellungen finden kann. Dank dieser intuitiven Strukturierung geht die Bedienung von JimdoPro tatsächlich leicht von der Hand – da sämtliche Baukastenelemente relativ selbsterklärend sind, eignet sich dieser Webseiten-Editor auch hervorragend für Anfänger.
Ebenso gefällt die Tatsache, dass dank einer Applikation für Android und iOS die Nutzer von nun an jederzeit und von jedem Ort die individuelle Internetseite editieren können.

Design

4,80 Pkt

Moderne Vorlagen und viel Gestaltungsfreiraum

Das Erstellen einer Internetseite mit JimdoPro gleicht einem Kinderspiel – im Grunde basiert alles auf folgenden drei Schritten:

  • Das grundlegende Design auswählen
  • Bilder, Videos und sonstigen Grafiken hochladen
  • Texte verfassen und editieren

Mit nur wenigen Klicks kann also jeder seine eigne Website erstellen. Danach ist das Konzept bei JimdoPro keinesfalls in Stein gemeißelt – jederzeit können Schönheitskorrekturen vorgenommen werden. Wem das allerdings nicht ausreicht und seinem digitalen Schaufenster einen Tapetenwechsel verpassen möchte, kann jederzeit ein neues Design einarbeiten – diese Flexibilität gefällt.

Vielfalt schafft Individualität

Insgesamt verfügt JimdoPro über 120 verschiedene Designs, die zusätzlich mit verschiedenen Farben, Schriftgrößen und Bildern personalisiert werden dürfen – die Gestaltungsmöglichkeiten sind somit schier endlos und für jeden Zweck findet sich das passende Element.
Das Vorlagenangebot ist ausufernd und fällt dabei dennoch ansprechend aus. Auch die Variationsmöglichkeiten gefallen, wobei anzumerken bleibt, dass bereits mit JimdoFree die vorgefertigten Templates mit einem eigenen Logo individualisiert werden dürfen. Da sämtliche Templates auf HTML 5 umgestellt wurden, können die einzelnen Webseiten jetzt noch schneller geladen werden – außerdem können persönliche Layouts auf der Grundlage von HTML 5 oder CSS Code hochgeladen werden. Sollte der Anwender ein gesamtes Template, einzelne Style-Effekte oder Snippets bearbeiten, so steht hierzu zunächst eine spezielle Vorschaufunktion zur Verfügung, bevor die Änderung wirksam werden. Um mit der eigenen Website auch auf dem internationalen Markt mitzuhalten, kann diese jederzeit mehrsprachig gestaltet und aufgebaut werden. Seit 2014 gewährleistet Jimdo, dass sämtliche Designs auch auf mobilen Endgeräten optimiert dargestellt werden. Ein weiterer Vorteil ist die Bearbeitung der Homepage von unterwegs: Dank einer App lassen sich alle Funktionen auch mobil navigieren und die Seite kann ständig verändert und aktualisiert werden.

Jimdo-Bild Nutzeroberfläche
Jimdo wirbt mit: "Bau dir der besten Website der Welt. Deine."

Das Thema Sicherheit

Jimdo gibt seinen Nutzern ein wirkungsvolles Mittel zur Selbsthilfe an die Hand: Mit der Hilfe von Passwörter können geschützte Bereiche definiert werden, die ausschließlich von einem auserwählten und autorisierten Personenkreis aufgerufen werden dürfen. Ohne den relevanten Sicherheitsschlüssel bleiben daher Aspekte einer Internetseite der breiten Öffentlichkeit versperrt. Je nach Abonnement steigt die Anzahl der verfügbaren Passwort-Bereiche.

Leider existiert keine Möglichkeit eine Sicherheitskopie von Internetseite und Daten zu erstellen – ebenso wird eine Funktion zur Datenwiederherstellung schmerzlich vermisst. Bevor also Änderungen durch den Speichervorgang wirksam werden, sollte sich der Nutzer über die Auswirkungen im Klaren sein.
Da es sich bei Jimdo mittlerweile um ein weltweit agierendes Unternehmen handelt, werden dementsprechend auch sehr viele verschiedene Serverstandorte unterhalten. Folglich ist das Thema Datenschutz bei Jimdo mit Vorsicht zu genießen. Für den Großraum Europa gilt, dass sämtliche Daten der Jimdo-Websites in der Amazon Cloud (AWS) gehostet werden. Die hochsicheren Rechenzentren befinden sich in Dublin – generell handelt es sich hierbei aber um einen verlässlichen Anbieter für das Thema Sicherheit und Datenschutz.

Features

4,90 Pkt

Individuelle Gestaltung, dank Widgets und Co.

Die verfügbare Funktionsvielfalt der Jimdo Homepage-Baukästen staffelt sich gemäß der unterschiedlichen Tarife: JimdoFree, JimdoPro und JimdoBusiness. Eine rudimentäre Grundausstattung ist jedoch sämtlichen Versionen gemein. Die Baukästen unterstützten acht Sprachen, weswegen auch mehrsprachige Websites realisiert werden können. Die gebührenpflichtigen Angebote sind weiterhin allesamt werbefrei aufgebaut, was wiederum die Handhabe um einiges angenehmer gestaltet.
Ab JimdoPro ist eine Wunsch-Domain enthalten – bei JimdoBusiness sind es sogar zwei an der Zahl. JimdoFree enthält dagegen lediglich eine kostenlose Jimdo.com Subdomain, welche jedoch nachträglich noch in eine eigenständige Domain umgewandelt werden kann; vorausgesetzt der Verbraucher entscheidet sich für eine der beiden kostenpflichtigen Varianten von Jimdo.

Auch die Rahmenbedingungen können sich sehen lassen

Der Speicherplatz steht in klarer Abhängigkeit zu dem gewählten Tarif: Der Spielraum reicht hierbei von 500 MB (JimdoFree) bis hin zu unbegrenzten Speicherplatz bei JimdoPremium.
Ein weiterer Pluspunkt ist die unkomplizierte Implementierung von Statistiken auf der eigenen Website. Hiermit lässt sich beispielsweise problemlos rekapitulieren, wie viele Besucher die Internetseite in einem bestimmten Zeitraum aufrufen haben. Auch das Einfügen diverser Widgets erweitert das Gestaltungsspektrum einer individuellen Homepage: Dementsprechend kann der eigene Internetauftritt beispielsweise mit Musik unterlegt oder mit sinnvollen Videos ausstaffiert werden.

Mit einem Trainer zum Erfolg

Ein weiteres Angebot – das jedoch einen stolzen Preis von 60,00 Euro monatlich hat - ist das persönliche Coaching und der monatliche Erfolgscheck des JimdoPremium-Tarifs. Hier steht dem Verbraucher ein persönlicher Ansprechpartner zur Verfügung.

Suchmaschinenoptimierung bei Jimdo

Jimdo bietet seinen Kunden unterschiedliche Mittel und Wege die eigene Webpräsenz für die großen Suchmaschinen wie beispielsweise Google, Yahoo oder Bing zu optimieren.
Umfangreiche Tutorials sowie ansehnliche Videos erläutern relevante Hintergründe und bringen Interessierten somit die grundlegenden Vorgehensweisen näher. Unabhängig von der gebuchten Version können sowohl der Serientitel als auch die Serienbeschreibung individuell nach SEO-Anforderungen bestimmt werden. Zusätzlich kann die Strukturierung der URL für Google angepasst werden – kurze und prägnante Formulierungen sind hier eindeutig der Schlüssel zum Erfolg. Weiterhin können Nutzer der kostenpflichtigen Versionen auf detaillierte Besucherstatistiken zurückgreifen, um aus deren Analyse die eigene Webpräsenz zusätzlich zu verbessern.
Für eine professionelle Statistik kann zudem Google Analytics integriert werden. Die verfügbaren Mittel zur Suchmaschinenoptimierung sind logisch in die Benutzeroberfläche integriert, so dass Nutzer direkt bei der Erstellung der Website hierauf zugreifen können. Leider wird oft auf weitere sinnvolle SEO-Tools hingewiesen, die es scheinbar jedoch nicht in die Benutzeroberfläche von Jimdo geschafft haben.

Jimdo versorgt seine Kunden regelmäßig mit Tutorials und Webinaren – im folgenden Video geht Jimdo beispielsweise auf die Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung (kurz: SEO) ein:

Hosting by Jimdo

Jimdo bietet im Bereich des Website-Hostings, also der Bereitstellung des notwendigen Webspaces sowie der URL, verschiedene Lösungen an, die je nach Relevanz und individuellen Vorstellungen wahrgenommen werden können. Dementsprechend hat Jimdo einen speziellen Service implementiert, welcher die Verbindung einer bereits vorhandenen Domain mit einer neuen Jimdo-Website gewährleistet. Mit einem verfügbaren Webspace von mindestens 500 MB steht bereits in der kostenlosen Version von Jimdo ausreichend Speicherkapazität für die eigene Internetseite zur Verfügung. Kunden von JimdoBusiness nennen sogar endlosen Speicherplatz ihr Eigen. Dementsprechend skaliert das Speichervolumen mit den unterschiedlichen Paketen, wobei dieser dennoch in jeder einzelnen Variante ausreichend dimensioniert ist. Ähnlich verhält es sich mit der Vergabe und Anzahl von E-Mail-Konten und einer Weiterleitungsfunktion. Während Befürworter der kostenfreien Variante vollkommen auf einen elektronischen Briefkasten oder einer Weiterleitungsfunktion verzichten müssen, schraubt sich das Angebot in den Bezahlmodellen gar auf 20 Postfächer für den digitalisierten Briefwechsel hoch.

Die Zusammensetzung der Univorm Resource Locator (kurz: URL) bestimmt die Wahl des jeweiligen Jimdo-Paketes. Nutzer einer kostenlosen Homepage müssen mit einer Domain des folgenden Aufbaus Vorlieb nehmen: www.BEISPIELDOMAIN.jimdo.com. Im Rahmen der kostenpflichtigen Pakete ist dagegen mindestens eine eigene Domain enthalten, wobei sogenannte Subdomains nicht angelegt werden können.

Der Homepage-Baukasten mit Kaufmannsladen

Seit 2010 können Nutzer des Homepage-Baukastens aus dem Hause Jimdo nicht mehr nur ihr Hobby, eine Geschäftsidee oder gar ihr kleines Unternehmen präsentieren und bewerben, sondern erstmals auch Produkte und Waren zum Verkauf anbieten.
Der Implementierungsvorgang einer Ladenzeile in den digitalen Auftritt entspricht abermals der Philosophie von Jimdo: Einfach und unkompliziert. Mit wenigen Klicks können die unterschiedlichen Produkte hinzugefügt, Bilder hochgeladen oder die Bezahlmöglichkeiten festgelegt werden.

Natürlich koppelt das deutsche Unternehmen die Funktionsvielfalt abermals an die implementierte Abo-Struktur. Während das Schaufenster des kostenlosen Online-Shops grade mal Platz für fünf Produkte bietet und ansonsten mit keinen weiteren Features aufwartet, darf die Produktplatte in der Premium-Version gerne auch bis in die Unendlichkeit ausufern. Zusätzlich können Nutzer auf sinnvolle Erweiterungen vertrauen wie etwa der Versand individueller Bestellbestätigungen, die Berechnung der Versandkosten nach Gewicht oder Produkt-Tag.
Eine nahezu vollständige Übereinstimmung ergibt sich allerdings hinsichtlich der verfügbaren Bezahlmethoden. Sämtliche Shop-Versionen verfügen über folgende Modalitäten:

  • PayPal
  • 0 Prozent Transaktionsgebühren
  • Testbestellung
  • eine Versandkostenobergrenze

Weiterhin bietet Jimdo die Zusammenarbeit mit Trusted-Shop und schafft somit eine hervorragende Voraussetzung, um einen rechtssicheren Online-Shop einrichten zu können.

Grundfunktionen für alle!

Obwohl sich Jimdo dazu entschieden hat den Homepage-Baukasten in unterschiedlichen Staffelungen anzubieten, existiert dennoch ein grundständiges Basisangebot, welches jedem Nutzer ausnahmslos zur Verfügung steht.

Professionelle Designs

Jimdo bietet eine große Auswahl an hochwertigen und modernen Designs, die nicht nur von kompetenten Web-Designern erstellt worden sind, sondern darüber hinaus auch vielseitige Style-Optionen anbieten.

Social Media stehen auch bei Jimdo hoch im Kurs

Selbstverständlich hat auch Jimdo den Nerv der Zeit erkannt und bietet daher eine unkomplizierte Integration der bekannten sozialen Netzwerke wie Facebook, Google+, Twitter, Pinterest und Co. Mit deren Hilfe stehen dem Nutzer von Jimdo weitere Kanäle zur Verfügung, die Popularität der eigenen Internetseite voranzutreiben und größere Besucherströme auf die neue Webpräsenz zu leiten. Natürlich können auch spezifische Module in die eigene Oberfläche eingebunden werden – hier sind beispielsweise die allseits beliebten Facebook Like-Buttons zu erwähnen.

Optimierte Ansicht auch für mobile Endgeräte

Sobald der Nutzer ein Konzept für eine Internetseite entwickelt und diese mithilfe des Homepage-Baukastens in die Tat umgesetzt hat, wird diese von den Algorithmen von Jimdo automatisch für Ansicht auf mobilen Gerätschaften à la Smartphone oder Tablett optimiert. Weiterhin stellt Jimdo auch sicher, dass auch von Mobilgeräten auf einen etwaigen Online-Shop zugegriffen werden kann – diese Weitsicht gefällt.

Responsive Design
Jimdo optimiert die Website für mobile Geräte.

Einen Blog verfassen

Seit 2014 ist es nun ein Leichtes auf der Jimdo-Website einen Blog zu verfassen und von jedem internetfähigen Endgerät aus zu pflegen. Natürlich darf der Blog nicht nur mit Texten, sondern auch mit Bildern oder Video ausgeschmückt werden.

Speicherplatz und Datentransfer

Nichts ist ärgerlicher als eine unter Besucherströmen zusammenbrechende Internetseite – das sehen die Entwickler von Jimdo scheinbar ähnlich, da sich der Traffic automatisch an die Besucherzahlen anpasst – unnötige Ausfallzeiten, vor allem zu Stoßseiten, sollten somit der Vergangenheit angehören. Ebenso vorbildlich verhält es sich mit dem Speicherplatz der sich je nach Abonnement variabel von 500 MB bis in die Unendlichkeit strukturieren lässt.

Katalog mit vollständigen Funktionsumfang
Jimdo bietet zahlreiche Funktionen, um eine Internetseite individuell zu gestalten – neben den Grundfunktionen gesellen sich – je nach gewählter Version – weitere sinnvolle Funktionen hinzu. Alle Parameter eint jedoch die Tatsache, dass diese intuitiv über eigene Funktions-Module angesteuert, platziert und bearbeitet werden können.
  • Besucherzähler Blog
  • Dateidownload
  • Fotogalerie
  • Formulare
  • Forum
  • Gästebuch
  • Google Maps
  • Jimdo Anmeldebox für Freunde
  • Kalender
  • Kommentare
  • Newsletter
  • Reservierungstool
  • RSS Feed
  • Shop-Modul
  • Slideshow
  • Suchfunktion
  • Umfangen

Weiterhin stellt Jimdo einige funktionelle Module und Snippets von externen Anbietern bereit, die ebenfalls integriert werden können.

HTML 5

Die Frage "Flash oder HTML 5" spaltet die Internet-Gemeinde. Womöglich aufgrund anhaltender Berichte zur Unsicherheit und Anfälligkeit von Flash hat sich das Internetunternehmen Jimdo für die Unterstützung von HTML 5 entschieden – dementsprechend können jegliche Designs oder Widgets an neue Computersprache angepasst werden.

Bildergalerien

Ein Foto ist nicht gleich ein Foto – damit diese ihre volle Wirkung entfalten können, müssen Bildern selbstverständlich auch optimal in Szene gesetzt werden. Hierzu können bei Jimdo die Fotos entweder einzeln oder gar in eindrucksvollen Galerien zusammengestellt werden.
Auf Wunsch dürfen Bilder auch in eine Slideshow integriert werden. Auch existiert die Funktion per Klick das Bild zu vergrößern.

Videos

Wem Bilder zu einfältig oder altmodisch sind, dem setzt Jimdo ebenfalls keine Grenzen – per Link zu den beliebten Video-Plattformen wie YouTube oder Vimeo können die Bewegtbilder unkompliziert eingebunden werden. So lässt sich die eigene Homepage spielend leicht auffrischen und durch spannende Videos ergänzen.

Passwortgeschützter Bereich

Passwörter geben Nutzer die Möglichkeit an die Hand unautorisierte Zugriffe zu unterbinden oder gar nicht erst zu erlauben – dementsprechend bleibt es dem Ersteller einer Internetseite überlassen, welche Bereiche er der Weltöffentlichkeit zugänglich macht und welche nicht.

Google Maps

Manchmal sagt ein Bild mehr als tausend Worte – so oder so ähnlich verhält es sich jedenfalls bei Anfahrtsbeschreibungen oder der Angabe eines Standortes. Dank der Implementierung von Google Maps kann beispielsweise ein Unternehmenssitz visualisiert und für jedermann verständlich dargestellt werden.

Individuelle Kontaktformulare

Eine Internetseite muss keinesfalls ein Monolog mit der digitalen Welt sein. Wer gerne mit seinen Besuchern in Kontakt treten möchte mit der Hilfe von konstruktiver Kritik und Feedback die eigene Präsenz optimieren möchte, kann hierzu auf individualisierbare Kontaktformulare zurückgreifen.

Downloads anbieten

Selbstverständlich können Anbieter auch ausgesuchte Dokumente oder Bilder zum Download anbieten. Nutzer sollten sich jedoch stets darüber im Klaren sein, dass sämtliche Dateien, die einmal einem Download-Zyklus zugeführt wurden, niemals mehr aus den Fängen des Internet befreit werden können. Wer sich also einmal dazu entschieden hat, etwas zu veröffentlichen, muss auch wissen, dass dies zu keinem Zeitpunkt mehr umkehrbar ist – selbst wenn die Download-Funktion vom Netz genommen wird, so besteht dennoch die Wahrscheinlichkeit, dass Dritte bereits im Besitz der jeweiligen Dateien sind und diese abermals verbreiten.

Äußerst gelungene Produktpalette mit einem kleinen Schönheitsfehler

Trotz all dieser wohl durchdachten und guten Funktionen bleibt ein einziger Wehrmutstropfen: Jimdo unterstützt ausschließlich die Bearbeitung des eigenen Internetauftritts bei einer dauerhaften Verbindung zum Internet – an eine offline Umstrukturierung ist daher nicht zu denken. Dem ist jedoch entgegenzusetzen, dass Jimdo niemals ruht und fortwährend neue innovative Funktionen entwickelt, welche die Internetseite stetig verbessert – dieser Ansatzpunkt gefällt.

Vollständige Funktionsübersicht

FunktionJimdoFreeJimdoProJimdoBusiness
Domain×Inklusive kostenloser DomainInklusive kostenloser Domain
Externe Domain verbinden×
E-Mail-Konto×120
E-Mail-Weiterleitung×3unendlich
Hosting & Speicherplatz500 MB5 GBunendlich
Support via E-MailNett, persönlichNett, persönlich & schnellNett, persönlich & schnell
Bereiche mit Passwort schützen15unendlich
Statistiken×
Individuelle Fußzeile×
Jimdo Branding entfernen×
Jimdo Basis Funktionen×
Smartphone & Tablet×××
Mobile Unternehmens-Startseite×
Mobile Webseiten-Ansciht
Webseite über App bearbeiten (iOS & Android)
SuchmaschinenoptimierungJimdoFreeJimdoProJimdoBusiness
Robot Media Tags pro Unterseite××
URL-Weiterleitung××
Individuelle Seiten-URL×
Seitentitel pro Unterseite×
Seitenbeschreibung pro Unterseite×
XML-Sitemap×
rankingCoach optional buchbar×
Seitentitel für Startseite
Seitenbeschreibung für Startseite
Prüfung Google Indexierung
Google Vorschau
Online-ShopJimdoFreeJimdoProJimdoBusiness
Shop-Produkte515unendlich
Gutscheinfunktion××
Individuelle Bestellbestätigung××
Versandkosten nach Gewicht××
Versandkosten nach Produkt-Tag××
Shipcloud××
Zahlung per Rechnung, Vorkasse, Abholung etc.×
Streichpreis×
PayPal (inklusive Kreditkarte)
0 Prozent Transaktionsgebühren
Testbestellung
Versandkostenobergrenze
Versandkostenfrei ab
Add-on Zahlungsoptionen PlusJimdoFreeJimdoProJimdoBusiness
SOFORT Überweisung×
PostFinance×
Paymill×
Die Funktionen von JimdoFree, JimdoPro und JimdoBusiness im Vergleich.

Support

4,30 Pkt

Keine persönliche Beratung, dafür hilfreiche Frage-Antwort-Kategorien

Der Support-Bereich gleicht einem kleinen Schönheitsfehler von JimdoPro – hier dürften die Verantwortlichen des Unternehmens gerne noch einmal Hand anlegen. Für den deutschsprachigen Raum steht ein kompetentes Service-Team mit Sitz in Hamburg bei Fragen und Problemen Rede und Antwort. Kunden finden hier einen guten und durchweg umfangreichen Support vor, der allerdings bisher eine telefonische Hotline vermissen lässt.
Obwohl eine telefonische Anlaufstelle ebenso fehlt wie eine Live-Chat-Funktion, kann dennoch persönlicher Kontakt zu Jimdo aufgebaut werden. Hierfür können Nutzer auf die altbewehrte E-Mail oder ein spezielles Kontaktformular zurückgreifen.
Fallen die Optionen auf direkten Kontakt mit Service-Mitarbeitern noch recht dürftig aus, können sich dennoch alle anderen Optionen durchaus sehen lassen. Die Hilfe-Dokumentation in Form von Support-Texten in einer FAQ-Rubrik fallen beispielsweise sehr umfassend und anschaulich aus – auf diese Weise können Fragen schnell in Eigenregie beantwortet werden.
Wer sich dagegen auf der Suche nach der Lösung nicht durch lange Textpassagen kämpfen möchte, kann außerdem einen Blick in Video-Tutorials werfen, die einen speziellen Eindruck von der Software liefern. Dieses Material kann durchaus dabei helfen, komplexere Hintergründe zu verstehen sowie eine professionellere Vorgehensweise zu erlenen. Sollte sich hier widererwartend nicht die passende Antwort finden lassen, kann schließlich auch noch das Glück in einem Nutzer-Forum herausgefordert werden. Hier finden sich häufig hilfsbereite Mitmenschen, die ihre Fachkenntnisse freundlich und kompetent teilen – ein Blick lohnt sich also immer.
Zwar müssen Kunden bei Jimdo nicht nur auf einen Telefon-Support, eine Live-Chat oder eine Rund-um-die-Uhr Betreuung verzichten, dies alles vermag es jedoch nicht, die gebotenen Dienstleistungen zu schmälern. Der umfangreiche Support ist vor allem darauf ausgelegt, allgemeine Fragen zügig und in Eigenregie zu klären – dieses Konzept überzeugt, kann aber nicht mit der vollen Punktzahl bewertet werden.

Hilfestellung wird nur per E-Mail gegeben, eine Telefon-Hotline steht leider nicht zur Verfügung. Jedoch gibt es unter der Rubrik "Häufige Fragen" Antworten auf die gängigsten Probleme. Gegliedert nach Rubriken wie "Basiswissen, "Gestaltung", "Einstellungen" etc. werden hier die wichtigsten Punkte behandelt.

Zusammenfassung

4,73 Pkt

Schnell, einfach und kostengünstig zur eigenen Homepage

Die Jimdo Homepage-Baukästen eignen sich speziell für Anfänger, die sich auf kreative Weise ausprobieren wollen. Da die Tarife von 0,00 bis 60,00 Euro monatlich reichen, sollte zudem für jedes Budget ein passendes Angebot dabei sein. Auf Wunsch kann sogar ein persönliches Coaching in Anspruch genommen werden.
Jimdo überzeugt vor allem durch seine Vielzahl an Gestaltungsmöglichkeiten. Außerdem können – dank verschiedener Tools und Widgets – Filme, Statistiken und dergleichen problemlos integriert werden.
Insgesamt erhält der Kunde mit Jimdo also einen tollen und durchaus empfehlenswerten Homepage-Baukasten. Die Vorlagen, die Jimdo zur Verfügung stellt, sind umfassend, vielfältig sowie mit einem anspruchsvollen Design. Das Beste ist: Egal wofür sich der Kunde entscheidet, ein jedes Template ist für die Darstellung auf den unterschiedlichen Mobilgeräten optimiert. Vor allem Einsteiger dürfen sich auf hervorragendes Tool zur Webseiten-Erstellung freuen – das Grundkonzept der konsequenten Einfachheit zieht sich nahezu durch alle Bereiche des unerschöpflichen Baukastensystems. Trotz der scheinbar fehlenden Komplexität können selbst einfachere Business-Seiten ins Leben gerufen werden.
Weiterhin überzeugt die Webdesign-Software von Jimdo mit einer ausgeklügelten Benutzeroberfläche – trotz zahlreicher Funktionen, behält der Anwender zu jedem Zeitpunkt den Überblick und kann auf intuitive und einfache Weise eine eigene Homepage erstellen.
Lediglich der Support-Bereich fällt etwas negativ ins Gewicht, da es keine persönliche Beratung per Telefon oder Mail gibt – dafür dürfen Kunden auf verschiedene Lösungswege vertrauen, die schnelle Hilfe zur Selbsthilfe versprechen.
Die Jimdo Homepage-Baukästen bestechen somit mit einem unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis.