Blumen-Bedeutung

Bluemsträuße

Durch die Blume gesprochen: eine duftende Symbolsprache

Blumen eignen sich für viele Anlässe perfekt – beispielsweise für Geburtstage, Trauerfeiern oder Preisverleihungszeremonien. Nicht selten dienen sie auch als symbolische Liebeserklärung. Mit einer floralen Aufmerksamkeit kann man, so scheint es auf den ersten Blick, nichts falsch machen. Doch Vorsicht: Blumen sind nicht gleich Blumen. Wer sie verschenkt, der sollte ihre duftende Symbolik genau kennen. Zwar wissen die meisten, dass mit jeder Blume eine gewisse Bedeutung verbunden ist – so gilt die Rose in den meisten Ländern der Welt als Liebessymbol, und ein Büroangestellter sollte sie nicht unbedingt seinem Chef anlässlich seines Geburtstages schenken –, doch bei manchen Blumen ist die nonverbale Aussage weit weniger deutlich.

Die Symbolik basiert unter anderem auf den Farben der Blumen, aber auch die Größe beziehungsweise der Umfang des Straußes spielen eine Rolle. Je nach Vertrautheitsgrad zum Beschenkten eignet sich eine andere Größenordnung und Blütenkombination. Um beim nächsten Jubiläum oder dem Kennenlernen der zukünftigen Schwiegereltern einen blumigen Fauxpas zu umgehen, sollten Sie sich mit der nuancierten Symbolsprache der Blumen auskennen. Wir klären über sie auf.

Das ABC der Blumen

Die Auswahl eines Blumenstraußes sagt häufig mehr aus, als es dem Schenkenden beziehungswiese dem Beschenkten bewusst ist. Um Missverständnisse zu vermeiden, gibt unser kleines Blumen-Alphabet Aufschluss über die konventionellen Bedeutungen, wobei die Symbolik nicht allzu starr zu deuten ist.

Für den Schenkenden

Wer mit einem Blumenstrauß eine ganz bestimmte Botschaft vermitteln möchte, muss wissen, was die Blumen sagen:

Bedeutung von Blumen - Blumen-ABC
Vergrößern
Nahezu jeder Charaktereigenschaft ist eine spezifische Blumenart zugeordnet.
Für den Beschenkten
Amaryllis

Amaryllis: Ich bin stolz, mit dir befreundet zu sein.

Diese Einzelkämpfer dienen besonders zur Weihnachtszeit gern als Geschenk und stehen für eine gewisse Anziehungskraft, jedoch nicht für tiefe Gefühle.
Anemone

Anemone: Ich möchte ganz bei dir sein.

Aufgrund ihrer kurzen Blütezeit symbolisieren die Blumen Vergänglichkeit, Verlassenheit, Misstrauen und Enttäuschung, aber auch Zärtlichkeit, Unschuld, Aufrichtigkeit und Vertrauen.
Aster

Aster: Du bist mir nicht treu.

Astern stehen für Abwechslung und stellen die Treue des Gegenübers in Frage. Gleichzeitig drücken sie Liebe und Vertrauen aus. In Weiß gelten sie auch als Todesblume und eignen sich somit für Beerdigungen.
Calla

Calla: Ich bewundere deine Schönheit.

Häufig als Blume der Trauer angesehen, symbolisiert die Calla eine Art Unsterblichkeit. Aufgrund ihres eleganten Äußeren drückt sie aber auch Bewunderung aus, besonders in Bezug auf Schönheit.
Chrysantheme

Chrysantheme: Mein Herz ist frei.

Diese beliebte Blume strahlt eine gewisse Frische und Fröhlichkeit aus. Sie steht für Beständigkeit, signalisiert auch Beziehungsbereitschaft. Aber Achtung: Die konkrete Symbolik hängt von der Farbe ab. So drückt Gelb Oberflächlichkeit, Rot innige Liebe und Weiß Aufrichtigkeit aus. Gleichzeitig symbolisieren Chrysanthemen schwierige Bedingungen, Totengedenken und Herbst.
Dahlie

Dahlie: Ich bin schon vergeben.

Während weiße Dahlien mithin als Todesblumen gelten und auf Bestattungen zum Einsatz kommen, versinnbildlichen rote Blüten Liebe, Feurigkeit, Dankbarkeit und Eleganz.
Distel

Distel: Die Sache ist mir zu gefährlich.

Die stachelige Blume steht für Unnahbarkeit und Leiden sowie auch für Unabhängigkeit, Kraft und Treue. Als Geschenk drückt sie mitunter eine Beleidigung aus.
Flieder

Flieder: Wirst du mir auch treu sein?

Der zärtliche Frühlingsbote gilt, besonders in Lila, als Symbol für eine beginnende Liebe und für ein starkes Band zwischen zwei Herzen. Häufig steht die Frage nach der Treue des Partners hinter ihrem Verschenken. In Weiß symbolisiert Flieder vor allem jugendliche Unschuld.
Freesie

Freesie: Ich will meine Freude mit dir teilen!

Ihr betörender Duft, die frischen Farben und vielen Knospen versinnbildlichen Zärtlichkeit, Unschuld und Vertrautheit. Als Geschenk symbolisieren sie ein romantisches Kompliment.
Gänseblümchen

Gänseblümchen: Ich bin dir herzlich gut!

Mit Gänseblümchen verbinden die meisten kindliche Unschuld und zärtliche Erinnerungen. Sie stehen für Anspruchslosigkeit, Bescheidenheit und Leichtigkeit.
Gerbera

Gerbera: Durch dich wird alles schöner!

Gerbera dienen häufig als kleine Aufmerksamkeiten beziehungsweise als Dankeschön für den Nachbarn oder die Großmutter. Rote Blüten drücken zudem Kraft und Liebe aus.
Hortensie

Hortensie: Du bildest dir zu viel auf dich ein.

In Weiß ist die Todesblume als Grabbepflanzung sehr beliebt. Andere Farben symbolisieren Hochachtung und Bewunderung. Diese Blume kann aber auch ausdrücken, dass der Beschenkte eingebildet ist.
Iris

Iris: Ich stehe immer zu dir.

Die Iris ist ein Symbol für Kreativität, Beständigkeit und Energie und kündigt gute Nachrichten an. Hellblaue Blüten versinnbildlichen Freiheit und Lebensfreude, gelbe Blüten stehen für Wärme und Sorglosigkeit, wohingegen weiße Blüten Eleganz, Ehrlichkeit und Unschuld vermitteln.
Lilie

Lilie: Dein Herz ist rein und fleckenlos.

Lilien (besonders weiße) symbolisieren Licht, Reinheit, Unschuld sowie Jungfräulichkeit. Die majestätischen Blüten repräsentieren auch die Hingabe zu Gott und dem Glauben.
Margerite

Margerite: Lass mich in Frieden!

Als Geschenk dienen die Margariten oft dazu, die aktuellen Gefühle des Partners zu hinterfragen. Ihr Symbolgehalt ist ambig: Neben einem unverfälschten Glück symbolisieren diese Blumen auch Unentschlossenheit und Gesundheit.
Narzisse

Narzisse: Du bist ganz schön eitel.

Die vorwiegend im Frühling blühenden Osterglocken symbolisieren Frische, Lebendigkeit und Fruchtbarkeit. Sie stehen auch für Egoismus und unerwiderte Liebe sowie – wie es bereits ihr Name vermuten lässt – für Eitelkeit.
Nelke

Nelke: Ich werde dich nie vergessen.

Bei Nelken spielt die Farbe eine bedeutende Rolle: Rot versinnbildlicht starke Leidenschaft und Liebe, Weiß symbolisiert ewige Treue und Eitelkeit, Gelb steht für Antipathie und Verachtung, und Rosa drückt weibliche Liebe aus.
Orchidee

Orchidee: Du bist traumhaft schön.

Ihre Artenvielfalt und ihr starker Überlebenswille vermitteln eine Art Cleverness, ihre Schönheit drückt Bewunderung aus. In Weiß sagen sie allerdings auch aus: „Du bist mir zu verspielt“.
Rose

Rose: Ich liebe dich.

Die Königin der Blumen hat je nach Farbe ein ganzes Meer an Bedeutungen: Rote Blüten stehen weltweit für Leidenschaft beziehungsweise Liebe, rosafarbene Blüten hingegen für Jugend, Schönheit und zarte Gefühle, aber auch Dankbarkeit und Bewunderung. In Weiß vermittelt die Rose Unschuld und Treue ebenso wie Verehrung, Reinheit und Demut. Eine gelbe Blüte versinnbildlicht Freundschaft, Zufriedenheit und Freiheit, aber auch Eifersucht, während orangefarbene Rosen Begeisterung, Lust und Leidenschaft ausdrücken. In Blau stehen Rosen für Mystizismus, in Violett für Spiritualität, in Blau-Lila repräsentieren sie Unerreichbarkeit und Bewunderung, in Pink drücken sie Dankbarkeit aus und in Bordeauxrot symbolisieren sie unbewusste Schönheit.
Sonnenblume

Sonnenblume: Lass uns nur heitere Stunden leben!

Sonnenblumen wirken so, als würden sie den ganzen Tag lächeln, und symbolisieren dementsprechend Fröhlichkeit, Spaß und Wärme. Als ehrlicher Gruß dienen sie jedem herzlichen Menschen als Geschenk. Auf der anderen Seite vermittelt die Blume aber auch Stolz und Hochmut.
Tulpe

Tulpe: In unserer Liebe ist unser Zuhause.

Diese eher neutralen Blumen erfreuen sich äußerster Beliebtheit. Je dunkler die Blütenfarbe, desto stärker ist das vermittelte Gefühl: Ein Strauß aus gelben Tulpen symbolisiert eine hoffnungslose Liebe, orangefarbene Tulpen eine Faszination, ein rosafarbener Strauß eine zarte Liebe, wohingegen rote Tulpen als Liebeserklärung gelten.
Veilchen

Veilchen: Du bist so süß und unschuldig!

Dezent, zurückhaltend, zierlich: Veilchen bedeuten Bescheidenheit, Unschuld und Verschwiegenheit, aber auch Geduld, Demut und Treue. Als Geschenk gestehen die zarten Blumen eine heimliche Liebe.
Vergissmeinnicht

Vergissmeinnicht: Vergiss mich nicht!

Nomen est Omen: Die Blume der Treue gilt insbesondere für verliebte Paare als Symbol ihrer Liebe. Der Partner soll sich zärtlich an seine Geliebte erinnern.

Lasset die Farben sprechen!

Farbsymbolik spielt insbesondere bei Blumen eine gewichtige Rolle. Wer die Sprache der Blumen beherrscht, sagt mit einem Strauß oft mehr als tausend Worte.

  • Weiß: Reinheit, Reinlichkeit, Ehrlichkeit, Unschuld, Seligkeit, Festlichkeit, Hoffnung, Tod
  • Gelb: Glück, Lebensfreude, Sorglosigkeit, Energie, Wärme Weisheit, Erkenntnis, Neid, Eifersucht
  • Orange: Wärme, Ausdauer, Optimismus, Lebenslust
  • Rosa: Zärtlichkeit, Romantik, Sehnsucht
  • Rot: Tiefe Zuneigung, Liebe, Entschlossenheit, Tatkraft, Aktivität
  • Violett: Lust, Nähe, Innigkeit, Individualität, Würde
  • Blau: Hoffnung, Treue, Beständigkeit, Romantik, Tiefe, Erholung, Freiheit, Unabhängigkeit
  • Grün: Natürlichkeit, Lebendigkeit, Neuanfang
  • Braun: Bodenständigkeit, Natürlichkeit, Sicherheit
  • Schwarz: Vornehmheit, Zurückhaltung
Unverblümt: Vorsicht vor bestimmten Farben

In der Farbe Weiß gelten manche Blumen – insbesondere Lilien, Callas, Hortensien, Astern und Chrysanthemen – als Friedhofsblumen. Da sie als Todesomen angesehen werden, ist es nicht ratsam, weiße Sträuße als Krankenpräsente zu vergeben.

Ähnliche Vorsicht gilt bei roten Sträußen: Insbesondere Feuerlilien, Gladiolen, Gerbera und Nelken fungieren in dieser Farbe als Liebeserklärung.

Menschen, die sich nicht mit der Sprache der Blumen auskennen, ist anzuraten, einen Strauß aus mehrere Blumensorten zu wählen.

Die perfekte Wahl für jeden Anlass

Als spontane Überraschung für die Eltern oder auch zum Mutter- beziehungsweise Vatertag sind zum einen Respekt ausdrückende Narzissen, zum anderen Dankbarkeit zeigende Glockenblumen die richtige Wahl. Hat der Beschenkte Geburtstag, eignet sich beispielsweise eine Mischung aus weißen, gelben und roten Mohnblumen. Diese symbolisieren Erfolg, Lebenslust und Freude, sodass sie sich im Grunde für jeden eignen. Für einen guten Freund empfehlen sich Zinnien, die vor allem Loyalität repräsentieren. Jasmin eignet sich sehr gut für Hochzeiten, da diese Blume Freude ausstrahlt. Handelt es sich um ein Geschenk zum Abschluss der Ausbildung, sind Hortensien eine gute Wahl, denn diese drücken Stolz aus.

In der Sprache der Blumen sind Liebesbekundungen abgestuft: Während Gänseblümchen Vertrauen und Treue versinnbildlichen, symbolisiert ein Strauß roter Rosen leidenschaftliche Liebe.