Sanicare

Laura Voigt
Bereich:
Pro
  • Umfangreiches, breit gefächertes Produktsortiment
  • Erstellung eines Medikationsplans
  • Treueprogramm für Kunden
Kontra
  • Ausbaufähiger Beratungsservice
  • Kein Wechselwirkungscheck
  • Im Preisvergleich eher teuer
Fazit Sanicare bietet seinen Kunden neben einer großen Produktpalette, einem benutzerfreundlichen Web-Design und einer zügigen Lieferung auch individuell erstellte Medikationspläne und ein Treueprogramm. Im Preisvergleich überzeugt die Online-Apotheke jedoch ebenso wenig wie beim Beratungsangebot.

Sanicare Versandapotheke Test

  • Die Kosten für eine Hausapotheke im Vergleich.
    Weniger ist besser.
  • 7. Sanicare
    91,0 Euro
  • 85,4 Euro
  • 2. Apotal
    75,4 Euro
  • 84,7 Euro
  • Kategorie-Durchschnitt
    84,0 Euro
  • Die Kosten für ein Sonnenschutzset im Vergleich.
    Weniger ist besser.
  • 7. Sanicare
    37,5 Euro
  • 31,7 Euro
  • 2. Apotal
    36,7 Euro
  • 39,9 Euro
  • Kategorie-Durchschnitt
    37,5 Euro
  • Die Versandkosten im Vergleich.
    Weniger ist besser.
  • 7. Sanicare
    4,0 Euro
  • 3,0 Euro
  • 2. Apotal
    0,0 Euro
  • 4,0 Euro
  • Kategorie-Durchschnitt
    2,9 Euro
Sanicare Zum Anbieter

Produktsortiment und Preisstruktur

3,00 Pkt

Sanicare bietet seinen insgesamt 1,6 Millionen Kunden die Möglichkeit, eine breite Palette an Medikamenten und Gesundheitsprodukten bequem nach Hause geliefert zu bekommen. Das Sortiment der Versandapotheke umfasst dabei mehr als 250.000 Artikel von verschreibungsfreien über rezeptpflichtige bis hin zu homöopathischen Arzneimitteln sowie Körper- und Gesichtspflegeprodukten. Im Bereich der Medikamente können Nutzer je nach Beschwerden zwischen verschiedenen Krankheitsbildern beziehungsweise Körperregionen auswählen:

  • Abnehmen und Diät – mit Produkten zum Fasten und Entgiften, Schrittzählern und Fettbindern
  • Allergie und Asthma – etwa Allergiemittel, Präparate gegen Hausstaubmilben und Inhalationsgeräte
  • Augen, Ohren und Mund
  • Diabetes – darunter Blutzuckermessgeräte, Insulinpumpen und Zuckerersatzstoffe
  • Erkältung und Immunsystem – mit Arznei zur Abwehrstärkung oder gegen Halsschmerzen sowie Hustenstiller
  • Hauterkrankungen – beispielsweise Medizin bei Akne, Juckreiz und Neurodermitis
  • Herz, Kreislauf und Gefäße – bei hohem Blutdruck, Eisenmangel oder Schilddrüsenproblemen
  • Krebserkrankungen
  • Magen und Darm – unter anderem Abführmittel sowie auch Arznei gegen Hämorrhoiden oder Sodbrennen
  • Nerven und Wohlbefinden – mit Artikeln zur Raucherentwöhnung, bei Stressbelastung und Schlafstörungen
  • Nieren und Blase – etwa bei Blasenschwäche, Harnwegsinfekten oder Nierensteinen
  • Pflege und Alltagshilfen – wie Bandagen, Pflaster und Thermometer
  • Schmerzen und Rheuma – darunter Mittel zur Enzymtherapie, gegen Migräne oder im Falle von Sportverletzungen

Weiter überzeugt das Produktsortiment durch viele Extra-Kategorien wie „Familie und Kinder“, „Nahrungsergänzung und Nährstoffversorgung“ sowie „Sport“. Damit ist die Kategorisierung zwar umfangreich, aber übersichtlich strukturiert.

Auch die Veganer kommen hier nicht zu kurz, sondern finden sogar eine eigens deklarierte Rubrik vor. Positiv hervorzuheben ist außerdem das Angebot im tiermedizinischen Bereich, das neben den üblichen Produkten für Hunde und Katzen auch Arznei für Pferde bereithält. Bei Sanicare werden folglich viele Lebensbereiche abgedeckt, andere Anbieter, etwa medpex oder apotal.de, offerieren allerdings mehr in diesem Bereich.

Markenshops, Outlet und Unterstützung mit Rat und Tat

In den Markenshops finden Kunden alle wichtigen Brands in alphabetischer Reihenfolge – von 1APharma bis xlim – vor. Die einzelnen Shops sind jeweils noch einmal in Bereiche wie „Magen-Darm“ oder „Allergie“ untergliedert, wodurch sich die Navigation durch die Arzneimittel sehr übersichtlich gestaltet.

Neben einer kleinen Sale-Abteilung mit preisreduzierten Artikeln, die unter „Outlet“ zu finden ist, bietet Sanicare einige Gratis-Zugaben und Sets an. Eine weitere Rubrik widmet sich einzig den von der Stiftung Warentest untersuchten Produkten.

Schlechter Schnitt im Preisvergleich

Mit Gesamtkosten von 91,02 Euro landet Sanicare im Preisvergleich des Detailbewertungskriteriums „Hausapotheke“ auf dem letzten Platz. Den Anbieter trennen ganze 21,02 Euro vom Erstplatzierten medikamente-per-klick.de. Auch im Kriterium „Sonnenschutz“ kann die Versandapotheke nicht voll punkten: Mit 37,54 Euro ergattert sie jedoch immerhin den vierten Platz, hinter DocMorris, medikamente-per-klick.de und apotal.de. Alle Produkte, die wir in unseren Preisvergleich aufgenommen haben, sind in einer Infografik im Kategorietext veranschaulicht.

Benutzerfreundlichkeit und Bestellablauf

3,44 Pkt

Das Webseiten-Design der Versandapotheke erinnert aufgrund seines blau-weißen Farbschemas mit den roten Akzenten direkt an eine medizinische Einrichtung. Mit einer ausreichend großen Schrift versehen und nur auf das Nötigste reduziert wirkt die Startseite von Sanicare trotz der Werbung sehr übersichtlich und sinnvoll strukturiert. Alle wichtigen Elemente sind direkt auf den ersten Blick auffindbar, darunter das Produktsortiment, die Bestseller, Ratgeber und Vorteile. Mithilfe der kostenlosen App für iOS und Android funktioniert selbst das mobile Shoppen mühelos. Diese haben wir im Zuge unseres Tests allerdings nicht näher untersucht. Besonders praktisch ist der integrierte Barcodescanner, mit dem Nutzer etwa ihre leergewordenen Medikamente in nur wenigen Klicks bestellen können. Wer regelmäßig über Gutscheine, Angebote und Gratisaktionen informiert bleiben möchte, registriert sich zudem für den Newsletter.

Sanicare Startseite
Vergrößern
Die Startseite macht einen übersichtlichen und einladenden Eindruck.

In aller Ausführlichkeit: Die Produktbeschreibungen

Die Bschreibungen der Arzneimitel enthalten neben einer Abbildung des Artikels sowie Kundenbewertungen an erster Stelle die wichtigsten Informationen, nämlich den Anbieter, die Packungsgröße und die Darreichungsform. Der Aktionspreis ist neben der unverbindlichen Preisempfehlung zu finden, sodass Kunden direkt ihre Ersparnis erkennen. Allerdings ist der Header nicht nur überladen, sondern auch die Informationen doppeln sich im oberen Bereich. Nützlich ist hingegen die Verfügbarkeitsanzeige, in der ersichtlich wird, ob der Artikel sofort lieferbar ist. Neben einem umfangreichen Produkttext enthalten die Beschreibungen alle Angaben des Herstellers, genauer gesagt

Sanicare Produktbeschreibung
Vergrößern
In den Produktbeschreibungen finden Kunden alle relevanten Informationen von der Wirkweise bis zur Dosierung.
  • den Wirkstoff,
  • das Anwendungsgebiet,
  • die Warnhinweise,
  • die Anwendungshinweise,
  • die Dosierung und
  • die Wirkweise

sowie weitere erhältliche Verpackungsgrößen und den Beipackzettel als PDF-Dokument zum Download. Die Fülle an Informationen ist zwar sehr umfangreich, die Darstellung aufgrund des sehr kleinen Scrollbereichs allerdings kaum benutzerfreundlich. Wer das Produkt nicht sofort kaufen, aber für eine spätere Bestellung speichern möchte, nutzt die Merkzettel-Funktion. Dafür ist allerdings wie bei allen anderen Online-Apotheken aus dem Test auch eine vorherige Anmeldung notwendig.

Beratungsmöglichkeiten mit Entwicklungspotenzial

Die Suchleiste ist zwar klein und geht auf den ersten Blick unter, befindet sich aber an prominenter Stelle. Nach der Eingabe eines spezifischen Medikamentennamens oder auch nur eines Schlagwortes können sie die Ergebnisliste nach

  • der Kategorie,
  • dem Hersteller,
  • der Darreichungsform,
  • der Packungsgröße und
  • den Wirkstoffen

filtern.

Damit stehen ihnen vergleichsweise viele Eingrenzungsmöglichkeiten zur Verfügung. Mehr Filteroptionen sind lediglich bei shop-apotheke.com zu finden. Da jeder Filter über eigene Scroll-Leiste verfügt, ist diese Funktion zudem nicht intuitiv und somit nur bedingt praktikabel.

Sanicare Filtermöglichkeiten
Vergrößern
Mithilfe der zahlreichen Eingrenzungsmöglichkeiten lassen sich die Ergebnisse gründlich filtern.

Eine automatische Prüfung der Medikamente im Warenkorb auf etwaige Doppelverordnungen oder gefährliche Wechselwirkungen gibt es bei Sanicare wie auch bei allen anderen Versandapotheken nicht. Im Gegensatz zu einem Großteil der getesteten Anbieter bietet die Online-Apotheke ebenfalls keinen manuellen Check der Wechselwirkungen zwischen Medikamenten an. Folglich erhalten Kunden keine Warnung, wenn sie potenziell bedenkliche Medikamentenkombinationen bestellen, was in puncto Sicherheit beziehungsweise Service der Versandapotheke negativ zu werten ist.

Mit Pathos: Der individuelle Medikationsplan

Positiv hervorzuheben ist jedoch die Möglichkeit, einen Medikationsplan über das Patienten-Therapie-Optimierungs-System, zu erstellen. Über diesen Weg ersetzt Sanicare gewissermaßen den Check auf Wechselwirkungen. Erst darüber führt Sanicare eine persönliche Risikoanalyse durch und berücksichtigt dabei alle bekannten Allergien und Vorerkrankungen. Der individuelle Plan enthält neben den Dosierungsangaben und Einnahmehinweisen auch Empfehlungen und Erläuterungen zu den verwendeten Arzneimitteln. Dafür müssen Interessierte lediglich das Medikationsformular und die Eingabemaske für die Kundendaten ausfüllen. Registrieren sie sich für „Pathos Plus“, erhalten sie vier Wochen lang ihre Medikamente in kleinen Tütchen verpackt geliefert. Auf jedem dieser Päckchen sind der Medikamentenname, der Einnahmezeitpunkt sowie die Einnahmeweise, der Wirkstoff und die Beschreibung der Tablette – jeweils nach Form und Farbe verzeichnet – vermerkt. Für diesen Zusatzservice zahlen sie allerdings nach dem ersten Vierteljahr monatlich 20 Euro.

Sanicare Medikationsplan
Vergrößern
Ein besonders praktisches Tool: Mithilfe von Pathos können sich Nutzer einen Medikationsplan erstellen lassen.
In guten Händen mit dem telefonischen Beratungsservice

Wer eine pharmazeutische Beratung wünscht, kann sein Anliegen montags bis freitags jeweils von 9:00 bis 17:30 Uhr sowie samstags von 9:00 bis 13:00 Uhr entweder über die Service-Hotline oder das Kontaktformular an den Kundendienst richten. Ein Chat-Support wie bei apo-discounter.de und DocMorris steht hier nicht zur Verfügung.

Leider konnten wir keine Erfahrungen zur pharmazeutischen Beratung über das Kontaktformular sammeln, da wir leider keine Antwort auf unsere Anfrage erhielten. Aus diesem Grund können wir den Service nicht weiterempfehlen. Ganz anders sieht es bei der telefonischen Beratung aus, bei der wir uns das ganze Gespräch über rundum wohlfühlten. Die Mitarbeiterin fragte gezielt nach, wie lange die Beschwerden schon anhielten, ob wir noch andere Medikamente einnähmen oder ob Allergien vorlägen. Anschließend empfahl sie uns, ausreichend zu trinken und Bonbons zu lutschen. Damit sollten wir die Zeit überbrücken, bis die Bestellung bei uns einträfe. Sollten sich die Beschwerden nicht bessern, wurde uns zu einem pflanzlichen Medikament geraten. Löblich hervorzuheben ist die Tatsache, dass uns kein Produkt aufgedrängt wurde und sich die Mitarbeiterin viel Zeit für uns nahm. Aus dieser Erfahrung können wir zumindest den Beratungsservice über die Hotline guten Gewissens weiterempfehlen.

Treue zahlt sich aus: Der Bestellablauf

Der Bestellvorgang ist unkompliziert gehalten. Hat der Kunde sein Produkt gefunden, wird es per Mausklick in den virtuellen Warenkorb gelegt. Eine weitere Möglichkeit ist die Direkt-Bestellung. Sanicare stellt hierfür ein Online-Formular zur Verfügung, in das lediglich die Anzahl der gewünschten Artikel und die Produktnummer eingetragen werden müssen. Diese Variante vereinfacht die Bestellung und ist besonders für Kunden geeignet, die regelmäßig bei der Online-Apotheke bestellen und mit den Produktnummern der Arzneimittel vertraut sind.

Hat der Kunde seine Bestellung zusammengetragen, muss er sich zunächst kostenlos als Neukunde registrieren und ein Kundenkonto anlegen oder ohne Registrierung fortfahren und seine Bestellung als Gast absenden. Mit Registrierung bei Sanicare hat der Kunde künftig die Möglichkeit, Warenkörbe zu speichern oder sich Merkzettel anzulegen. Der Prozess erfolgt ebenso wie die Bestellung vergleichbar mit allen anderen Online-Apotheken. Negativ anzumerken ist lediglich die fehlende Option, einen Firmennamen anzugeben. Wer lieber telefonisch bestellen möchte, hat dafür jeweils montags bis freitags von 8:00 bis 22:00 Uhr sowie samstags von 8:00 bis 14:00 Uhr die Möglichkeit. Die Kontaktzeiten der Versandapotheke sind sehr verbraucherfreundlich, da sie auch für in Vollzeit Arbeitende locker erreichbar sind.

Sanicare Warenkorb
Vergrößern
Registrierung und Bestellung sind in wenigen Schritten erledigt.

Auch die Rezepteinlösung gestaltet sich bei Sanicare sehr simpel: Mithilfe der Freiumschläge senden Verbraucher das Originalrezept über den Postweg an die Online-Apotheke. Dort nehmen es die Mitarbeiter in Empfang und bearbeiten es umgehend.

Bei einem Einkauf über die Vorteilskarte mit der sogenannten Mastercard-Gold-Funktion erhalten Kunden automatisch 0,2 Prozent des Einkaufsumsatzes gutgeschrieben. Ein Arzneimittel-Abonnement wie bei medikamente-per-klick.de ist bei Sanicare jedoch nicht möglich.

Versand und Lieferung

3,75 Pkt
Sanicare Lieferung
Vergrößern
Die Bestellung erreichte uns in der versprochenen Zeit.

Zwar erfordert Sanicare keinen Mindestbestellwert, die Lieferung erfolgt jedoch erst ab einem Einkaufswert von 20 Euro kostenlos. Andernfalls zahlen Kunden für den Standardversand mit der DHL innerhalb Deutschlands eine Pauschale von 3,95 Euro – mit Ausnahme von Neukunden, deren Einkauf nach ihrer Erstregistrierung versandkostenfrei abläuft. Damit befindet sich die Versandapotheke im Vergleich eher im oberen Preissegment. Einzig Bestellungen mit rezeptpflichtigen Medikamenten werden stets portofrei geliefert. Dafür verwenden Kunden einen Freiumschlag, der auf der Webseite zum Download bereitsteht.

Der Versand ins Ausland ist ebenso wenig möglich wie eine taggleiche Lieferung. Immerhin bietet Sanicare anders als apotal.de und apo-discounter.de einen Kühlversand über Thermomed an. Im Gegensatz zu einer gewöhnlichen Bestellung kann eine Lieferung temperaturempfindlicher Ware aber nicht an eine Packstation versandt werden. Innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware ist es möglich, mithilfe des Widerrufsrechts die Artikel zurückzugeben.

Rasche Lieferung

Bei einer Bestellung bis 16 Uhr verspricht Sanicare, die Produkte in der Regel bereits am nächsten Werktag zu versenden. Unsere Erfahrung bestätigt dies, da unsere bestellten Artikel vergleichbar mit dem Großteil der getesteten Online-Apotheken bereits nach zwei Tagen bei uns eintrafen. Vorab wurden wir über die Versandbestätigung mitsamt Sendungsverfolgung stets über den Status unserer Bestellung auf dem Laufenden gehalten. Indem der Leerraum mithilfe von Papppolsterungen aufgefüllt wurde, kam die Lieferung ohne Beschädigung bei uns an. Lediglich den Warnhinweis „Bitte keine Ersatzzustellung an den Nachbarn und nicht an Kinder unter 12 Jahren“ hätte die Versandapotheke prominenter platzieren können.

Sanicare Inhalt der Lieferung
Vergrößern
Dank des Papppolsters kamen die Produkte unbeschädigt bei uns an.

Sicherheit, Zahlung und Support

2,80 Pkt

Sanicare versichert seinen Kunden nicht nur, dass alle sensiblen Daten über eine SSL-Verschlüsselung übertragen, sondern auch, dass die Angaben grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben werden. Siegel wie das EU-Logo oder auch die TÜV-Auszeichnung belegen die Seriosität der Seite. Lediglich eine Trusted-Shops-Auszeichnung wäre wünschenswert. Somit sind Sanicare und apotal.de die einzigen Online-Apotheken, denen dieses Sicherheitssiegel fehlt. Wer mehr zu den Datenschutzrichtlinien sowie den Allgemeinen Geschäftsbedingungen erfahren möchte, findet diese direkt auf der Startseite vor. Auch das Impressum ist auf der Startseite auffindbar und enthält alle wichtigen Angaben.

Die Zahlungsoptionen

Abgesehen von einer Zahlung per Nachnahme oder Vorkasse bietet Sanicare alle relevanten Optionen an, nämlich eine Zahlung

  • auf Rechnung,
  • über Sofort,
  • per PayPal,
  • als Lastschrift oder
  • mit Kreditkarte (Mastercard, Visa und American Express).

Auf das Nötigste beschränkt: Der Support

Wer eine Frage zu der Bestellung, den Rezepten oder dem Versand hat, erhält zunächst im umfangreichen, aber übersichtlich geordneten FAQ-Bereich Antworten. Dort finden Kunden sogar ein Video zum Anmeldeprozess vor. Bei allen darüber hinausgehenden Fragen richten Nutzer ihr Anliegen entweder über E-Mail, Telefon oder das Kontaktformular an den Kundenservice. Im Test erhielten wir auf unsere Anfrage allerdings – wie auch bei unserer pharmazeutischen Anfrage – keine Rückmeldung.

Über einen Blog wie DocMorris, medpex, medikamente-per-klick.de und shop-apotheke.com verfügt die Versandapotheke nicht. Wer Unterstützung beim Kauf benötigt, sollte einen Blick in den Bereich „Rat und Tat“ werfen, der –eingeteilt in die Themengebiete „Abnehmen“, „Düfte“, „Erkältung“ und „Homöopathie“ – zusätzlich zu einigen hilfreichen Tipps und Ratgebern auch Produktempfehlungen von Apothekern beinhaltet.

Sanicare Rat und Tat
Vergrößern
Unterstützung mit Rat und Tat: Zu jedem Themenbereich finden Nutzer Ratgeber und Empfehlungen.

Zusammenfassung

3,23 Pkt

Die Online-Apotheke Sanicare bietet ein breit gefächertes Sortiment, das neben verschreibungspflichtigen, rezeptfreien und homöopathischen Medikamenten auch Drogerieprodukte und Tierarzneimittel enthält. Neben diversen Markenshops finden Kunden auch eine Outlet-Abteilung mit bis zu 50 Prozent reduzierten Artikeln vor. Im Preisvergleich schnitt der Anbieter allerdings nicht gut ab: Hier belegt Sanicare lediglich den vierten beziehungsweise letzten Platz.

Mit dem intuitiven, übersichtlichen Webseiten-Design finden sich Neueinsteiger wie auch Internetaffine mühelos zurecht. Die Beschreibungen der Arzneimittel umfassen alle relevanten Angaben. Zusätzlich informiert die Rubrik „Rat und Tat“ Nutzer mit Ratgebern, Tipps und Produktempfehlungen. Unsere Erfahrungen mit dem Service von Sanicare sind zwiespältig: Während uns das Beratungsangebot über die Hotline im Test auf ganzer Linie überzeugte, ist der Service über das Kontaktformular allerdings noch ausbaufähig beziehungsweise nicht existent.

Lobenswert ist die Option eines individuell erstellbaren Medikamenten-Einnahmeplan über das „Patienten-Therapie-Optimierungs-System“. Der Versand unserer Bestellung erfolgte vergleichsweise zügig. Zusätzlich zum Kühlversand wäre jedoch noch die Möglichkeit einer taggleichen Lieferung sowie eines Auslandsversands wünschenswert.

Die Sicherheitsvorkehrungen und der Support sind bei Sanicare auf das Nötigste beschränkt. Wir warten noch heute auf eine Antwort des Kundenservices. Die Versandapotheke ist für all diejenigen empfehlenswert, die sich mit einem telefonischen Kundenservice sowie einem Shop ohne schmückendes Beiwerk begnügen. Wer hingegen auf günstige Konditionen und ein besseres Supportangebot Wert legt, sollte sich lieber bei einer anderen Versandapotheke aus unserem Test umschauen.