LinguaTV

Kai Sulkowski
Pro
  • Lerninhalte orientieren sich strikt am GER
  • Liebevoll gestaltete App mit Offline-Modus
  • Spezialkurse für Business-Englisch, Wirtschaftsdeutsch und -spanisch
  • Gut für Dozenten zur Einbindung in ihre Sprachkurse geeignet
Kontra
  • Keine Sprech- und Schreibübungen
  • Kein intelligenter Wortschatztrainer
  • Keine Sprache bis zum Niveau C2 lernbar
  • Keine offiziell gültigen Zertifikate erwerbbar
  • Zuweilen ermüdendes Selbststudium
Fazit LinguaTV setzt auf ein audiovisuelles Lehrkonzept, mit dem die Zielsprache spielerisch vermittelt werden soll. Szenische Videos in Verbindung mit häufiger Wiederholung von Vokabeln, Phrasen und Sätzen sowie Grammatiklernen bilden die Eckpfeiler der Methode.

LinguaTV Test

  • Die Anzahl der Zielsprachen
    Mehr ist besser.
  • 6. LinguaTV
    5,0
  • 1. Lingoda
    4,0
  • 2. Busuu
    12,0
  • 3. Babbel
    14,0
  • Kategorie-Durchschnitt
    14,0
  • Die Anzahl der Ausgangssprachen
    Mehr ist besser.
  • 6. LinguaTV
    12,0
  • 1. Lingoda
    9,0
  • 2. Busuu
    15,0
  • 3. Babbel
    8,0
  • Kategorie-Durchschnitt
    11,7
  • Die Anzahl an verfügbaren Niveaustufen
    Mehr ist besser.
  • 6. LinguaTV
    5,0
  • 1. Lingoda
    6,0
  • 2. Busuu
    4,0
  • 3. Babbel
    3,0
  • Kategorie-Durchschnitt
    4,8
  • Wie vielfältig sind die Lektionen aufgebaut?
    Mehr ist besser.
  • 6. LinguaTV
    25,0%
  • 1. Lingoda
    100,0%
  • 2. Busuu
    50,0%
  • 3. Babbel
    50,0%
  • Kategorie-Durchschnitt
    54,2%
LinguaTV Zum Anbieter

Sprachauswahl

3,50 Pkt

Die Sprachauswahl bei LinguaTV beschränkt sich auf die fünf größten europäischen Sprachen Spanisch, Französisch, Italienisch, Englisch (das auch amerikanisches Englisch und Business-Englisch umfasst) und Deutsch (inklusive Wirtschaftsdeutsch). Die Kursmaterialien für diese fünf Sprachen orientieren sich strikt an den Niveaustufen des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER). Zum Zeitpunkt unseres Tests (Januar 2018) bot LinguaTV 48 Kurse in den fünf genannten Sprachen an.

Die Webseite sowie die Aufgabenstellungen in den Kursmaterialien sind in den zwölf Ausgangssprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Italienisch, Arabisch, Russisch, Niederländisch, Polnisch, Rumänisch und Japanisch darstellbar.

Sprachauswahl bei LinguaTV
Vergrößern
Fünf Sprachen sind bei LinguaTV als Zielsprachen vertreten.

Englisch

Englisch lehrt LinguaTV momentan von Niveau A1 bis zum Niveau B2/C1. Zusätzlich gibt es einen Grammatikkurs, einen Reisesprachkurs und einen TOEFL-Prüfungsvorbereitungskurs.

KurstitelGER-StufeLektionenÜbungenStunden
Englisch 1 - AnfängerA12180070
Englisch 2 - Fortgeschrittene AnfängerA2201.00076
Englisch 3 - Untere MittelstufeB1221.30084
Englisch 4 - MittelstufeB22250060
Englisch 5 - Fortgeschrittene MittelstufeB2/C1351.500100
Englische GrammatikB1/B22120060
Englisch für die ReiseB1/B2201.00060
TOEFL: Sprechen und SchreibenB1/B21350
Die regulären Englischkurse reichen vom Anfängerniveau bis zur fortgeschrittenen Mittelstufe.

Für Business-Englisch existiert nicht etwa nur ein allgemeiner Kurs, sondern – ähnlich wie bei EF English Live – eine ganze Reihe separater Kurse, die branchenspezifisch sind:

KurstitelGER-StufeLektionenÜbungenStunden
Technisches EnglischA2/B11213025
Business EnglishB1/B2221.70084
English on the PhoneB1/B21040030
Englisch für Hotel & TourismusB1/B2201.00060
Business English for Human ResourcesB225750100
Business English: CommunicationsB2/C1616025
Business English: MeetingsB2/C1513025
Business English: NegotiationsB2/C1616025
Business English: PresentationsB2/C1616025
Business English: Socializing & Small TalkB2/C1616025
LinguaTV bietet verschiedene Business-Englischkurse an, die auf unterschiedliche Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Deutsch

Deutsch als Fremdsprache oder Zweitsprache steht ebenfalls im Angebot.

KurstitelGER-StufeLektionenÜbungenStunden
Deutsch für Anfänger 1.1A1211.50080
Deutsch für Anfänger 1.2A1201.40068
Deutsche Grammatik A1A11890059
Deutsch für fortgeschrittene Anfänger 2.1A2181.30068
Deutsch für fortgeschrittene Anfänger 2.2A2181.40068
Deutsche Grammatik A2A21680053
Deutsche AusspracheA2/B11050030
Deutsch für die Mittelstufe 3.1B1201.50076
Deutsch für die Mittelstufe 3.2B1101.20060
Deutsche Grammatik B1B11680053
Deutsch für die fortgeschrittene Mittelstufe 4.1B21890060
Deutsch für die fortgeschrittene Mittelstufe 4.2B21785056
Deutsche Grammatik B2B21680053
Deutsch für Fortgeschrittene 5C1221.50080
Der Kursumfang für Deutsch als Fremd- oder Zweitsprache übertrifft sogar denjenigen von Englisch.

Wirtschaftsdeutsch vermittelt LinguaTV in zwei speziellen Kursen:

KurstitelGER-StufeLektionenÜbungenStunden
Deutsch im BerufB1/B2301.00070
Deutsch für GesundheitsberufeB2525020
Ein umfangreicher Business-Deutschkurs sowie ein auf Berufe im Gesundheitswesen spezialisierter Kurs runden das Angebot ab.

Spanisch

Für die spanische Sprache stehen Kursmaterialien von A1 bis B1 sowie ein Business-Kurs bereit. Die enthaltenen Lektionen und Übungen fallen jedoch weit weniger üppig aus als bei Englisch oder Deutsch.

KurstitelGER-StufeLektionenÜbungenStunden
Spanisch für Anfänger 1.1A11518050
Spanisch für Anfänger 1.2A11620065
Spanisch für fortgeschrittene Anfänger 2.1A21620065
Spanisch für fortgeschrittene Anfänger 2.2A21616050
Spanisch für die MittelstufeB12055060
Spanisch für Hotel & TourismusA2/B11615020
In 5 Kursen bringt LinguaTV den Lernenden vom Anfängerniveau bis zum Mittelstufenniveau B1.

Italienisch

Für Italienisch stehen etwas mehr Kursmaterialien als für Spanisch zur Verfügung: vom Niveau A1 bis B2.

KurstitelGER-StufeLektionenÜbungenStunden
Italienisch für Anfänger 1.1A12085070
Italienisch für Anfänger 1.2A11924070
Italienisch für fortgeschrittene Anfänger 2.1A21823060
Italienisch für fortgeschrittene Anfänger 2.2A21215040
Italienisch für die Mittelstufe 3.1B11824070
Italienisch für die Mittelstufe 3.2B11824070
Italienisch für die fortgeschrittene Mittelstufe 4B21545060
Italienisch bietet LinguaTV seinen Nutzern von der Stufe A1 bis zum B2-Niveau. Spezialisierte Business-Kurse gibt es nicht.

Französisch

Für Französisch steht bislang lediglich ein Kurs für das Niveau A2 zur Verfügung, jedoch ist der Kurs im Aufbau begriffen und wird sicherlich in Kürze mit weiteren Kursmaterialien bestückt werden. Zusätzlich zum Kurs sind bereits ein Lernkrimi und zwei Vokabeltrainer für den IT- und Medienbereich verfügbar.

KurstitelGER-StufeLektionenÜbungenStunden
Französisch für fortgeschrittene AnfängerA21650040
Wer schon erste Grundkenntnisse im Französischen vorweisen kann, kann bei LinguaTV sein Wissen ausbauen.

Kursumfang

2,00 Pkt

Das Lehrkonzept soll individuell, bedarfsorientiert und einfach sein, vor allem aber soll es Spaß machen – das ist die Philosophie des Berliner Anbieters LinguaTV. Im Mittelpunkt des modular aufgebauten Online-Sprachlernprogrammes stehen interaktive Videos und Lernspiele. Der Nutzer soll die Zielsprache spielerisch und intuitiv lernen.

Inhalt und Aufbau eines typischen LinguaTV-Kurses

Ein LinguaTV-Kurs besteht in der Regel aus 15 bis 22 Lektionen. Diese sind frei zugänglich und müssen nicht in einer bestimmten Reihenfolge bearbeitet werden, allerdings sollte der Nutzer beachten, dass die Videos der Lektionen aufeinander aufbauen und eine Geschichte bilden. Nach jeweils etwa vier Lektionen folgen Zwischentests, in denen Sätze und Vokabeln aus den vorangegangenen Lektionen abgefragt werden. Am Ende der Lektion wartet der „Abschlusstest“. Besteht der Nutzer ihn mit mindestens 70 Prozent richtiger Antworten, erhält er ein LinguaTV-Zertifikat, welches ihm das erreichte GER-Niveau attestiert.

Aufbau einer typischen LinguaTV-Lektion

Die Lektionen sind auf eine immer wiederkehrende Weise aufgebaut. Im Wesentlichen sind es vier verschiedene Bereiche, die eine Lektion bilden. Auf der linken Seite der Lektion befindet sich das Menü mit Reitern, die zu den einzelnen Bereichen der Lektion führen. Diese sind

  • eine Videoszene,
  • ein Vokabeltrainingsteil,
  • ein Übungsteil und
  • ein oder mehrere Tutorials.

Der Nutzer muss die Bereiche nicht in einer bestimmten Reihenfolge abarbeiten, doch empfiehlt es sich, die Videoszene zuerst anzusehen, da sich alle anderen Bereiche auf den im Video dargestellten Dialog beziehen.

Die Videoszene

Die Videos haben eine Länge von drei bis fünf Minuten und zeigen Dialoge. Zum Video gibt es einige Lernhilfen:

  • Untertitel in der Zielsprache (ein- und ausblendbar)
  • Interaktives Transkript mit Jumpmarks, um zu einem bestimmten Satz im Video zu springen, (ein- und ausblendbar)
  • Vokabelliste der Lektion (etwa 50 Wörter), ohne Tonspuren; auf Unterschiede zwischen amerikanischer und britischer Schreibweise weist nur der Glossar hin
  • Download von Transkript und Vokabelliste als separate PDF-Dateien

Laut dem Tutorial-Video sollte auch eine Übersetzungsmöglichkeit durch das eingebundene Online-Wörterbuch dict.cc gegeben sein, doch funktionierte dies in unserem Test nicht. Auf unsere Nachfrage hin, teilte LinguaTV uns mit, dass es offensichtlich gerade Probleme mit dem Tool gäbe – man versuche, das Problem zeitnah zu beheben.

Der Nutzer sollte sich das Video mehrmals ansehen und sich Phrasen des Dialogs einprägen. Ein Stummschalten des Videos und Mitsprechen der Untertitel zum Video nach mehrmaligem Anhören ist zu empfehlen, da der Kurs keine expliziten Aussprache- oder Sprechübungen umfasst und dies völlig der Eigeninitiative der Nutzer überlässt.

LinguaTV Übungen
Vergrößern
Das Video verfügt über ausblendbare Untertitel.
Der Vokabelteil

Nach dem Ansehen des Videos gelangt der Nutzer mit einem Klick auf das entsprechende Symbol in der Menüleiste zum Vokabeltrainer. Der Vokabelteil besteht aus mehreren Sets, die sich aus je einem leichten, mittelschweren und schweren Teil zusammensetzen. In jedem Set lernt der Nutzer sechs neue Vokabeln mittels verschiedener interaktiver Übungen. Eine Hilfefunktion gibt zu jeder Übungsform eine ausführliche Erklärung.

Einen Vokabelspeicher mit thematisch oder lektionsbasiert filterbaren Vokabeln gibt es nicht. Das Vermittlungskonzept: Die neuen Vokabeln sollen in einen bestimmten Kontext eingebettet sein, sodass sie leichter im Langzeitgedächtnis des Lernenden abgespeichert werden.

Jeder der drei Teile eines Sets konzentriert sich auf eine andere Form des Vokabeltrainings:

  • Part A: Die Vokabel wird als Tonspur wiedergegeben und erscheint sowohl einzeln als auch in einem Satz, jeweils mit Übersetzung in der Ausgangssprache und Definition in der Zielsprache. Darauf folgt eine Übung, bei welcher der Nutzer eine Definition oder ein Bild je einer von drei Vokabeln zuordnet.
  • Part B: Die Vokabel wird in einer Matching-Übung ihrer Definition zugeordnet.
  • Part C: Der Nutzer hört ein Wort oder eine Phrase und wählt per Multiple-Choice die entsprechende Vokabel aus.

Je nach Anzahl der Vokabeln in der Lektion kann sich dieses Vokabeltraining sehr in die Länge ziehen. Aufgrund der immer gleichen Fragemuster und der spärlichen Bebilderung wird dies sehr schnell zu monoton und repetitiv. Pro richtig gelöstem Part erhält der Nutzer zehn Aktivitätspunkte, für jeden Fehler gibt es einen entsprechenden Abzug. Nach Abschluss eines Parts stellt ein Fortschrittsbalken den Anteil richtiger Antworten grafisch dar. Jeder Part ist beliebig oft wiederholbar.

Unsere Slideshow gibt einen Einblick in den Vokabelteil und die verschiedenen Teile eines Sets:

Der Übungsteil

Im nächsten Bereich finden sich verschiedene interaktive Übungen und Lernspiele zur Festigung der Vokabeln und Phrasen sowie grammatischer Formen. Auch hier gibt es bestimmte Übungsformen, die sich in jede Lektion wiederholen. Die Übungen sind in drei verschiedene Schwierigkeitsstufen eingeteilt, leicht, mittel und schwer – eine Einteilung, die wir nicht wirklich nachvollziehen können, da sich keine Aufgabe hinsichtlich des Schwierigkeitsgrades von den anderen abhebt. Es existieren sieben verschiedene Übungsarten:

  • Quiz: Anhand eines Ausschnittes aus dem Video sollen Nutzer Sätze per Multiple-Choice vervollständigen, Fragen zum Inhalt mit Ja oder Nein beantworten, Sätze mit Phrasen vervollständigen oder per Multiple-Choice die passende Antwort auf eine Frage aus dem Video identifizieren.
  • Mix: Der Nutzer sortiert Satzteile zu einem sinnvollen Satz aus dem Video.
  • Gaps: Ein Cloze-Test erfordert das Auffüllen von Lücken in Sätzen per Tastatureingabe mit Vokabeln oder Phrasen.
  • Video Dictation: Ein Fill-in-the-Blanks-Test zu einem Videoausschnitt ist nach Gehör zu absolvieren.
  • Wordfall: Einzelne Vokabeln oder Phrasen „fallen“ in diesem Lernspiel von oben nach unten und müssen, bevor sie den unteren Bildschirmrand erreichen, per Drag-and-Drop jeweils einem Oberbegriff links oder rechts zugeordnet werden.
  • Matching: Hier gilt es Wörter oder Phrasen entsprechenden Synonymen oder Antonymen zuzuordnen.
  • Video Quiz: Eine Sequenz aus dem Video wird wiederholt, und der Nutzer wählt per Multiple-Choice eine mögliche alternative Antwort aus. Hier wird also eine Transferleistung verlangt.

Unsere Slideshow gibt einen Einblick in jede dieser verschiedenen Übungsformen:

Tutorials

Der letzte Bereich einer regulären Lektion enthält ein Tutorial-Video. Der Aufbau mit Untertitel, Transkript und Downloadmöglichkeit des Transkripts gleicht jenem des Videobereichs. Im Tutorial analysiert ein Tutor in der Zielsprache einige Sequenzen aus dem Video, um nochmals Grammatik, Phonetik und Vokabular der Lektion zu vertiefen. Er gibt dem Nutzer auch konkrete Tipps, welches Verhalten und welche Wortwahl angemessen ist, sollte er sich selbst in einer Situation befinden, die derjenigen im Video ähnlich ist, beispielsweise in einem Vorstellungsgespräch.

LinguaTV Tutorium
Vergrößern
Im Tutorial werden erst- und leider letztmals Alternativen zu den Sätzen des Lektionsvideos vorgestellt.

Hier findet also eine Transferleistung statt, die der Nutzer jedoch nicht aktiv absolvieren, sondern nur rein rezeptiv aufnehmen muss. Wer größtmöglichen Nutzen aus dem Tutorial ziehen möchte, sollte sich die alternativen Phrasen notieren oder das Transkript downloaden und selbst mehrfach laut sprechen, denn eine Übungseinheit folgt nach dem Tutorial nicht mehr.

Grammatiklektionen im Lexical-Apporach

In einem Präsentationsvideo vermittelt ein Tutor in der Zielsprache ein grammatisches Phänomen anhand von zahlreichen Beispielen und Visualisierungen, jedoch ohne explizite grammatische Erklärung. Auch für diese Videos stehen Transkription, Untertitel und eine Downloadversion des Transkripts bereit.

Nach dem Video folgt die Übungseinheit, die in bekannter Art und Weise das grammatische Phänomen mittels der verschiedenen Übungstypen vertieft. Weitere Bereiche finden sich in Grammatiklektionen üblicherweise nicht.

LinguaTV Grammatiklektion
Vergrößern
Durch Beispiele und Visualisierung vermittelt LinguaTV grammatische Phänomene.

Es handelt sich hier also weder um einen rein deduktiven noch rein induktiven Ansatz der Grammatikvermittlung. LinguaTV wendet hier den sogenannten „Lexical-Approach“ an, eine Lehrmethode, in der komplexe Grammatikregeln verpackt in Form von Satzstücken und Phrasen vermittelt werden. Die Phrasen sollen so intensiv eingeübt werden, dass der Nutzer die Regel verinnerlicht und unterbewusst anwendet, ohne die grammatische Regel jemals konkret erläutert bekommen zu haben. Der Tutor erklärt das Phänomen deshalb im LinguaTV-Video nicht, sondern er stellt es nur heraus und gibt zahlreiche konkrete Anwendungsbeispiele. Durch Nachahmung soll der Lernende die Grammatik per Anwendung zu meistern lernen. Ein Verständnis für die Funktionsweise und Architektur einer Sprache entwickelt er so unseres Erachtens nicht. Rosetta Stone geht mit seiner Immersionstechnik ähnlich vor, nutzt jedoch keine Schaubilder und Tutorials durch Lehrer, sondern interaktive Übungen aus einer Kombination von Bild, Ton und Text.

Was vermissen wir?

Trotz des cleveren Lektionskonzepts vermissen wir in unserem Test einiges.

Englisch gleich Englisch?

Auf die Unterschiede zwischen amerikanischem und britischem Englisch sowie europäischem und südamerikanischem Spanisch weist LinguaTV offensichtlich alleine anhand der Kennzeichnung unterschiedlicher Schreibweisen im Glossar hin. Auf Erklärungen von Unterschieden in der Phonetik oder gar zweifache Tonspuren, einmal in britischer, einmal in amerikanischer Aussprache, dürfen Nutzer hier nicht hoffen. Informationen zu Sprachgeschichte, Sprachentwicklung, oder zu Land und Leuten gibt es ebenfalls nicht.

Schema F Vokabelübungen

Ein Tool zum lektionsübergreifenden Wortschatztraining fehlt bei LinguaTV. Ein intelligenter Wortschatztrainer, der Probleme mit bestimmten Vokabeln erkennen und diese vermehrt nach einem Plan abfragen würde, wie bei Babbel, busuu oder LingQ, existiert ebenfalls nicht. Wer also Vokabelschwächen gezielt trainieren und nicht jedes Mal alle Vokabeln der Lektion durchkauen möchte, ist mit dem parallelen Führen von Karteikarten gut beraten.

Sprache lernen ohne Sprechen?

Viel schmerzlicher: Es fehlen Sprechübungen. Alle Lerninhalte sind auf rezeptive Sprachfertigkeiten beschränkt, allem voran das Hörverstehen. Schreiben ist ebenfalls nur in wenigen Übungen gefordert, das freie Schreiben längerer Texte gar nicht. Wer wirklich vom Lernen mit LinguaTV profitieren möchte, sollte den Kurs nur als einen Bestandteil seines Sprachstudiums ansehen oder sich selbst motivieren, alle Videosequenzen nachzusprechen und als Diktat zu nutzen. Nur so gelingt es, auch die Sprachfertigkeiten Schreiben und Sprechen weiterzuentwickeln. Eine Korrektur gibt es natürlich nicht, denn auch eine Spracherkennungstechnologie wie bei Rosetta Stone oder eine Textkorrektur durch einen Betreuer, wie bei EF English First und Lingoda, fehlt.

Community oder Kontakt mit Muttersprachlern

Der Gedanke des Lernens durch den Kontakt mit anderen Lernenden oder Muttersprachlern und der gegenseitigen Motivation durch den Wettstreit in einer Community findet im Konzept von LinguaTV keinen Raum. Der Kurs eignet sich vor allem für Menschen die vorrangig anhand audiovisueller Lerninhalte unabhängig von anderen im Selbststudium lernen möchten.

Qualität der Kursmaterialien

2,75 Pkt

Das Herzstück der Lehrmethode von LinguaTV sind die Videos, doch weder sie noch der Vokabeltrainer noch die Einstufungen und Übungen können frei von Kritik bleiben.

Wiederholung statt Anwendung

Dem Kurs fehlt es an Möglichkeiten, erlerntes Wissen im Sinne einer Transferleistung in neuem Kontext anzuwenden.

Vielmehr gilt es lediglich, den Inhalt des Filmdialogs jeder Lektion nach immer gleichem Schema zu reproduzieren. Dies ist in höchstem Maße monoton und uninspiriert und, angesichts der langen Bearbeitungsdauer von drei bis vier Stunden pro Lektion, ausgesprochen langatmig. Wer etwas bereits in ausreichendem Maße verstanden hat, verfügt bei LinguaTV, anders als bei dem ähnlich aufgebauten Kurs von ABA English, zumindest über die Möglichkeit, Teile der Lektion zu überspringen, ohne dass dies eine negative Auswirkung auf das weitere Fortkommen oder die Bewertung beim Abschlusstest hätte.

Video, Bild und Ton

Die Idee, den Nutzer in alltägliche Gesprächssituationen anhand von Videos zu versetzen, ist prinzipiell sehr gut. Auch bei ABA English ist dies Herzstück der Lehrmethode, doch sind dort sowohl schauspielerische Leistung, als auch Filmqualität und Setting besser umgesetzt als bei LinguaTV. Die Dialoge in den LinguaTV-Videos wirken sehr gestelzt und die Szenerie so alltagsfern, dass ein Hineinversetzen in die Szenerie recht schwer fällt.

Die Tonqualität in Video und Tonspuren ist insgesamt solide, auch das Sprechtempo ist dem jeweiligen Lektionsniveau angemessen. Im Englischkurs bleibt der Nutzer im Unklaren, ob er britisches oder amerikanisches Englisch hört.

LinguaTV Vokabelübungen
Vergrößern
Die Bilder bei den Vokabelübungen sind gewöhnungsbedürftig.

Mit Bildern arbeitet LinguaTV nur sehr selten, sie kommen vor allem im Vokabeltrainer und in Übungen der Lektionen niedriger Stufen vor, in denen Nutzer noch keine Wortdefinitionen in der Zielsprache verstehen können. Allerdings handelt es sich bei den Bildern nicht etwa um qualitativ gute, inhaltlich passende Fotografien, wie bei Rosetta Stone – und nicht einmal um Stockfotos wie bei Babbel oder busuu – sondern um mehr als laienhaft anmutende Handzeichnungen, die so gar nicht zur sonst nüchtern und seriös wirkenden Aufmachung der Kurse passen wollen.

Einstufung im Schnellverfahren

Neumitglieder erhalten nach der Registrierung die Möglichkeit, anhand eines kostenlosen Einstufungstestes mit einem Umfang von nur 15 Fragen, ihre Sprachkenntnisse nach der GER-Skala zu ermitteln. Die abwechslungsreichen Fragen im Englisch-Einstufungstest bestanden aus Zuordnungsübungen, Cloze-Tests, Fill-in-the-Blanks mit grammatischen Formen, Multiple-Choice-Hörverständnisübungen mit Videosequenz und einer Frage zu einem Idiom. Wir erhielten 152 von 165 möglichen Punkten und wurden in das Sprachniveau B2.2 eingestuft.

LinguaTV Einordnung des Einstufungstests
Vergrößern
Die Bewertung des Placement-Tests ist wenig nachvollziehbar: Es gibt lediglich 15 Fragen.

Nach dem Einstufungstest empfiehlt LinguaTV einen passenden Kurs. Uns wurde „English 5 – Upper Intermediate“ nahegelegt, welches dem Level B2/C1 entspricht, dem höchsten verfügbaren Kursniveau bei LinguaTV. Die zugrundeliegende Systematik hinter dieser schnellen Einstufung ist nicht ersichtlich.

Aktivitätspunkte, Lernstand, Tests und Belohnung: LinguaTV-Zertifikate

Als Belohnung für erfolgreich abgeschlossene Übungs- und Lektionseinheiten erhält der LinguaTV-Nutzer Punkte und Zertifikate. Seinen Lernstatus verfolgt er anhand entsprechender Statistiken.

Aktivität bringt Punkte, aber wozu?

Für jede abgeschlossene Übung und Vokabeleinheit erhält der Nutzer Aktivitätspunkte. Für jede Vokabeleinheit werden zehn Punkte vergeben, pro Fehler gibt es einen Punkt Abzug. Im Übungsteil gibt es ebenfalls für jede absolvierte Übung Punkte. Die Anzahl der möglichen und bereits erreichten Punkte ist dabei rechts oben eingeblendet.

So sammelt der Lernende nach und nach eine beträchtliche Anzahl an Aktivitätspunkten an. Die Gesamtsumme der Punkte ist im Bereich „Mein LinguaTV“ unter dem Reiter „Meine Kurse“ permanent eingeblendet. Wenn sich Interessenten nun fragen, wozu diese Aktivitätspunkte gut sein sollen, müssen wir leider enttäuschen: Wir wissen es nicht. Auch eine telefonische Anfrage bei LinguaTV erbrachte diesbezüglich keine sinnvolle Erläuterung.

LinguaTV Aktivitätspunkte
Vergrößern
75 von 165 möglichen Aktivitätspunkten haben wir in dieser Übung bereits erreicht.
Lernstand und Lernstatistik

In der Kursansicht befindet sich unter der Kursbeschreibung eine Lernstandsanzeige als Balkengrafik mit Prozentangabe. Blendet der Nutzer die Details ein, kann er prüfen, zu wie viel Prozent er den Kurs in den Bereichen Lesen, Hören, Vokabeln, Grammatik, Schreiben, Zwischentest und Abschlusstest bereits absolviert hat.

Ein Mouseover über eine Lektion-Kurzvorschau enthüllt eine Statistik zum Lernstand, das heißt dem Bearbeitungsgrad, sowie zum Lernerfolg, also dem Anteil richtig gelöster Aufgaben in der jeweiligen Lektion.

Unter „Mein Profil“ und dem Reiter „Lernreports“ erhält der Nutzer eine Gesamtübersicht darüber, welche Kurse er bislang belegt hat, wann er den jeweiligen Kurs begonnen hat, zu wie viel Prozent er ihn bisher bearbeitet und wie viele Minuten er bislang aufgewendet hat.

Tests und Zertifikate
LinguaTV Lernstandsstatistik
Vergrößern
Die Lernstandsanzeige für den Kurs und die Lernstandsstatistik geben einen Überblick über das Geleistete.

Nach jeweils vier Lektionen in einem Kurs gibt es einen Zwischentest, die sich aus den typischen Übungsformen zusammensetzen. Besteht der Nutzer mit mindestens 70 Prozent richtiger Antworten, schaltet sich der zweite Zwischentest frei. Er kann jeden Test beliebig oft wiederholen. Absolviert er den letzten Zwischentest erfolgreich, schaltet sich der Abschlusstest des Kurses frei. Besteht der Nutzer auch diesen Test mit mindestens 70 Prozent richtiger Antworten, erhält er ein LinguaTV-Zertifikat, welches ihm das Erreichen des entsprechenden GER-Niveaus bescheinigt.

Nutzerfreundlichkeit

3,50 Pkt

Fehlen auch einige sinnvolle Funktionen und ist die Qualität der Lehrmaterialien durchaus verbesserungswürdig, verdient LinguaTV viel Lob in puncto Nutzerfreundlichkeit.

Navigation und Webpräsenz

Wer sich bei LinguaTV registriert, wird trotz der übersichtlichen Gestaltung der Website möglicherweise im ersten Moment etwas verwirrt sein. Der Bereich „Mein Kurs“ ist leer, und der Nutzer muss zunächst seine gewünschten Kurse aus der „Kursübersicht“, zugänglich über das Options-Symbol in der oberen rechten Bildschirmecke, auswählen und sich für diese anmelden. Eine Guided-Tour für die ersten Schritte auf der Website sowie ein weniger versteckter Zugang zu wichtigen Bereichen der Seite wären hier wünschenswert.

In der Rubrik „Ratgeber“ finden sich neben den FAQ ein Blog, auf dem allerdings nur Messeauftritte des Unternehmens angekündigt und dokumentiert werden, sowie: ausführliche und anschauliche Tutorial-Videos, die Einführungen zu Registrierung, Einstufungstest und Bedienung des Kurses bieten. Wir raten Interessenten, sich diese vor der Auswahl von Kursen anzusehen.

LinguaTV Kursauswahl
Vergrößern
Bevor es losgehen kann, muss der Nutzer zunächst Kurse aus der Kursübersicht auswählen und buchen. Die Kurzübersicht gibt jeweils Aufschluss über Inhalt und Lernziele.

Die Suche nach geeigneten Kursen ist anhand der beiden Filterfunktionen für Sprache und GER-Level ein Kinderspiel. Ein Klick auf die Listenansicht des jeweiligen Kurses öffnet eine Kurzbeschreibung der thematischen und didaktischen Schwerpunkte der betreffenden Lektion sowie deren Umfang.

Die Kurse, für die sich der Nutzer angemeldet hat, erscheinen auf seiner persönlichen Startseite unter der Rubrik „Meine Kurse“. Mit einem Klick auf „Start“ gelangt der Nutzer in den jeweiligen Kurs. Doch Vorsicht: Die Buchung eines Kurses ist nicht reversibel. Es ist nicht möglich, sich wieder abzumelden und sich stattdessen für einen anderen Kurs anzumelden.

Navigation in der Lektion

Öffnet der Nutzer einen Kurs, werden zunächst alle Lektionen untereinander vorgestellt. Ein Klick auf die Kurzvorschau öffnet die jeweilige Lektion. Jede relevante Lektion ist in dieser Ansicht mit nur einem Klick durchführbar: Das Abspielen des Videos mit Vor- und Rückspulfunktion, das Springen zu bestimmten Videopassagen mit einem Klick auf den entsprechenden Satz im Transkript, der Aufruf des Glossars mit der Vokabelliste für diese Lektion oder die Downloadoption von Transkript und Glossar als PDF-Dateien.

Ein Klick genügt, um zum Vokabeltrainer für die jeweilige Lektion, zum Übungsteil oder zum Tutorium zu gelangen. Die Beenden-Schaltfläche oben rechts führt den Nutzer wieder zurück zur Lektionsübersicht. Die Navigation im Lektionsbereich empfanden wir insgesamt als äußerst angenehm und intuitiv.

Navigation im Vokabeltrainer und in den Übungen

Anders jedoch ist die Navigation in den Übungen selbst und im Vokabeltrainer zu bewerten: Die Videos in den Übungen weisen relativ lange Ladezeiten auf, was ein flüssiges Bearbeiten erschwert. Für einige Übungen führt eine Auswahl direkt zu einer verbindlichen Eingabe, andre erfordern hingegen einen Klick auf die Schaltfläche „Prüfen“, um die Eingabe zu tätigen. Ausführliche Hilfefunktionen stehen zu jeder einzelnen Übung über eine Schaltfläche zur Verfügung.

Eine Fortschrittsanzeige findet sich ausschließlich im Vokabeltrainer am Unteren Rand des Eingabefensters. Diese Anzeige dient gleichzeitig zur Schnellnavigation zwischen den Seiten. Zeitangaben zur voraussichtlichen Bearbeitungsdauer einer Übungseinheit finden sich nirgends.

LinguaTV Fortschrittsanzeige
Vergrößern
Die Fortschrittsanzeige im Vokabeltrainier dient der Orientierung und Navigation.

Texteingabe und Fehlerkorrektur

Der Nutzer gibt nur selten Text per Tastatur ein. Er tut dies nur in den Übungen „Gaps“, „Video Dictation“ und „Video Quiz“. Über eine Schaltfläche hinter dem Eingabefenster ist es möglich, sich die korrekte Lösung anzeigen zu lassen, doch führt dies zu einer Fehlerwertung. Bei der Testeingabe in ein Fenster ist unbedingt auf Rechtschreibung sowie Groß- und Kleinschreibung zu achten. Überflüssige Leerzeichen vor oder hinter dem eingegebenen Wort führen nicht zu einer Fehlerwertung. LinguaTV erkennt nur die Unterscheidung zwischen falsch und richtig. Spezifischer erfolgt die Identifikation von Fehlern nicht.

LinguaTV Fehlerkorrektur
Vergrößern
Die Großschreibung bei „management“ führt zu einer Fehlerwertung.

Nach einer Eingabe besteht keine Möglichkeit mehr zur Korrektur. Wer eine Übung zu 100 Prozent richtig lösen möchte, muss sie im Falle eines Fehlers von neuem starten. Ärgerlich sind Fehler bei Sortierübungen wie „Mix“. Wer beim Sortieren ein Satzelement falsch positioniert, setzt zwangsläufig auch ein zweites Element auf die falsche Position. Dies zählt nicht als Folgefehler, sondern führt zu doppeltem Punktverlust.

LinguaTV mobil und offline

Die LinguaTV-Apps für Android und iOS stehen kostenfrei zum Download bereit und sind mit den Registrierungsdaten der Browser-Variante zugänglich. Fortschritte in der App werden mit der Browser-Variante synchronisiert. Sie bietet ebenfalls kurze Lernmodule und -spiele wie Video Quiz, Matching oder Wordfall.

Im Gegensatz zur nüchternen, seriösen Aufmachung der Browser-Version ist die App ein echter Hingucker mit liebevoll gestalteten Grafiken. Der größte Vorteil der App liegt darin, dass der Nutzer Lektionen herunterladen und unterwegs offline nutzen kann.

LinguaTV App
Vergrößern
Die LinguaTV-App ist ein nützliches Sprachlern-Tool und ein echter Hingucker.

Preismodell und Service

4,00 Pkt

Wer LinguaTV unverbindlich testen möchte, kann sich kostenfrei registrieren und sich einige Lektionen anschauen. Um uneingeschränkten Zugriff auf alle Kursinhalte zu erreichen, ist jedoch das Erstellen eines kostenpflichtigen Premium Accounts nötig.

Abos und Bezahlung

Der LinguaTV-Premium-Account ist in drei Laufzeitvarianten verfügbar. Jede von ihnen ist an eine bestimmte Anzahl an buchbaren Kursen gekoppelt:

LaufzeitEnthaltene KurseKosten pro MonatKosten Insgesamt
3 Monate229,90 Euro89,70 Euro
6 Monate424,90 Euro149,40 Euro
12 Monate819,90 Euro238,80 Euro
Die Abonnements sind in 3 Laufzeitvarianten buchbar.

LinguaTV liegt mit diesem Preisbild in unserem Test insgesamt im mittleren Segment. Angesichts der Tatsache, dass in den Abonnementpreisen keine Live-Tutorings oder Kontaktmöglichkeiten zu muttersprachlichen Lehrern enthalten sind und mit der Laufzeit gleichzeitig die Anzahl der buchbaren Kurse limitiert ist, sind diese Konditionen sogar als relativ kostenintensiv zu bezeichnen. Damit ist dieser Anbieter teurer als Babbel oder busuu, doch auch deutlich günstiger als Rosetta Stone und die Gegenleistung stimmt bei LinguaTV.

Nach eingegangener Zahlung die über Kreditkarte, Lastschrift, Sofortüberweisung, Paypal, Moneybookers oder Wallie erfolgt, kann der Nutzer sofort die enthaltenen Kurse aus der Kursübersicht auswählen und durch einen Klick auf die Schaltfläche „Anmelden“ zu „Meine Kurse“ hinzufügen.

Die Laufzeit verlängert sich nach Ende der Abrechnungsperiode stillschweigend um die gleiche Dauer, sollte der Nutzer nicht spätestens bis 14 Tage vor Laufzeitende eine Kündigung einreichen. Mit jeder Laufzeitverlängerung schalten sich weitere Kurse zur Auswahl frei. Unter „Sprachtraining“ können jederzeit weitere Kurse einzeln zugebucht werden, sollte der Nutzer die gebuchten Kurse vor dem Ablauf der Abonnementperiode absolviert haben.

Service und Transparenz

Der umfangreiche FAQ-Bereich gibt zufriedenstellende Antworten auf Fragen zu Bedienung, Abonnement und Zahlung. Wer den direkten Kontakt zum Anbieter bevorzugt, hat die Möglichkeit, sich per E-Mail, Kontaktformular, Telefon oder Telefax zum Festnetztarif an den Anbieter zu wenden.

Auf unsere E-Mail-Anfrage erhielten wir innerhalb von nur wenigen Stunden eine umfassende, ausführliche, freundliche und kompetente Antwort. Unsere telefonische Nachfrage bezüglich des nicht funktionierenden Online-Wörterbuches beantwortete ein Support-Mitarbeiter zwar in freundlicher Manier, jedoch eher lavierend und unsicher.

Ausgesprochen erfreulich ist die Transparenz bezüglich der Kosten und Abonnementbedingungen. Dass auf die Kündigungsbedingungen bereits direkt unter der Produktauswahl hingewiesen wird, ist in unserem Test einmalig. Bei Nichtgefallen kann ein zahlendes Mitglied bis spätestens 14 Tage nach der Buchung ohne Angabe von Gründen von seinem Widerrufsrecht Gebrauch machen.

LinguaTV für Unternehmen und Bildungseinrichtungen

Unternehmen und Bildungseinrichtungen bietet LinguaTV auf Anfrage individuell zugeschnittene Konditionen. Das Angebotsspektrum für Unternehmen umfasst neben den Selbstlernkursen für Mitarbeiter ein Tutoring, Einzelstunden in einem virtuellen Klassenzimmer mit muttersprachlichen Lehrern und sogar Präsenzunterricht vor Ort. Schade, dass Privatkunden nicht die Möglichkeit haben, diese Angebote bei Bedarf flexibel zuzubuchen.

Viele Dozenten greifen zu LinguaTV als audiovisuelle Ergänzung zu ihrem Unterricht. Die Videosequenzen können leicht als Grundlage eines modernen Sprachunterrichtes dienen, da sie ein Szenario für weitere Konversationsübungen im Unterricht liefern. Die Übungen in LinguaTV hingegen eignen sich gut für Schüler zum individuellen Lernen zu Hause. Im Bereich „Meine Gruppen“ verfolgen Dozenten dann die Aktivität und den Lernfortschritt ihrer Schüler leicht nach und stellen über weitere Kursdokumente bereit.

Zusammenfassung

3,15 Pkt

LinguaTV fokussiert sich vor allem auf Business-Kunden, vornehmlich aus dem Hotelgewerbe. Dies spiegelt sich in der Kursauswahl, die für Deutsch, Englisch und Spanisch spezielle Business-Sprachkurse beinhaltet. Auch Dozenten an Hochschulen arbeiten mit den Kursmaterialien. Für ein individuelles Selbststudium sind die Kurse in der Tat weniger gut geeignet, wie wir in unserem Test erfahren mussten.

Herzstück der LinguaTV-Methode sind szenische Videosequenzen, die alltagstypische Gesprächssituationen zeigen. Anhand dieser audiovisuellen Elemente soll vor allem das Hörversehen trainiert werden. Durch häufiges Wiederholen von Wörtern, Phrasen und Sätzen soll der Nutzer die Grammatik auf intuitive Weise – ganz ohne Erklärungen in der Ausgangssprache – verinnerlichen. Dieser auf einer induktiven Grammatikvermittlung basierende „Lexical Apporach“ erfordert ein monotones und repetitives Üben.

Will der Nutzer neben dem Hörverstehen auch Schreiben und Sprechen üben, muss er sich selbst Aufgaben ausdenken. In den Kursmaterialien von LinguaTV fehlen nämlich entsprechende Übungen. Eine Spracherkennung gibt es ebenfalls nicht.

Dozenten können die Videos im Rahmen ihres Unterrichts als Sprechübungen sowie als Grundlage für Diskussionen verwenden. LinguaTV empfiehlt selbst, das Angebot in Kombination mit Unterricht durch Lehrkräfte zu nutzen.

Wer abwechslungsreichere interaktive Übungen wünscht, ist mit Kursen von busuu, Babbel oder EF English live besser beraten. Legt der Lernende Wert auf persönliche Tutorings oder Betreuung in Form von Gruppen- oder Privatunterricht, sind Rosetta Stone oder Lingoda zu empfehlen. LinguaTV ist vor allem Menschen zu empfehlen, die gerne audiovisuell lernen und sich nicht viel mit Grammatikregeln beschäftigen wollen.