Chrome

Maria Reinhold
Pro
  • Hohe Geschwindigkeit
  • Ausgezeichnete Stabilität
  • Übersichtliche Menüführung
Kontra Ein großer Kritikpunkt besteht im Umgang mit Nutzerdaten!
Fazit Google Chrome bietet einen ausgezeichneten Internet Browser mit zahlreichen Features und vielen Vorteilen!
Chrome Zum Anbieter

Chrome Test

Sicherheit

4,60 Pkt

Google setzt ein Kopfgeld auf Sicherheitslücken aus

Selbst wenn sich optisch nichts am neuen Internet Browser getan hat – unter der Haube haben die Entwickler auf jeden Fall einen großen Schritt nach vorn gemacht. Die aktuelle Version schließt 51 Sicherheitslücken, so dass sich der Anwender noch sicherer fühlen kann. Das betrifft beispielsweise einige Out-of-bounds-Bugs in den Komponenten Media und Skia und mehrere Use-after-free-Bugs im Gif-Decoder, Web-Datenbanken, Service Workers und DOM. Zudem stopft Google zwei Löcher in seiner JavaScript-Engine V8. Außerdem belohnt der Konzern auch externe IT-Spezialisten. Wer eine Sicherheitslücke findet und meldet, winkt eine Belohnung von bis zu 7.500 Dollar.

Download
Google Chrome wird stetig modifiziert und verbessert.

Sicherheit hat höchste Priorität

In der Vorgängerversion hatte Chrome bereits das veraltete Verschlüsselungsprotokoll SSL-v3 aus dem Browser geworfen. In der Version 41 geht Google jetzt verstärkt gegen Cross-Site-Scripting-Angriffe vor. Damit manipulieren Cyberkriminelle häufig Daten auf Webseiten. Wenn der Nutzer auf Webseiten klickt, die das unsichere 1-Zertifikat nutzen, warnt der Browser mit einem roten Symbol und verhindert die automatische Weiterleitung. Will der Nutzer dennoch fortfahren, muss er manuell bestätigen. Zudem verbessert der aktuelle Chrome-Browser die Crypto API für die Bearbeitung von Verschlüsselung und verbessert die Content Security Policy. Außerdem führt Chrome eine Whitelist mit vertrauenswürdigen Webseiten.

Download 2
Google Chrome unterstützt nahezu jedes Betriebssystem.

Performance

5,00 Pkt

Transformation in einen Mediaplayer

Bezüglich der Performance läuft Chrome äußerst stabil und schnell. Der Browser lädt rasch Videos und Bilder und bremst dabei das System kaum aus. Auch sonst ist man sehr schnell im Internet unterwegs und größtenteils gewappnet vor ärgerlichen Abstürzen, die bei anderen Browsern deutlich häufiger ausfallen.

Chrome kann mittlerweile sogar per App in einen Mediaplayer verwandelt werden. Das spart Rechnerleistung und Akku. Allerdings hat die Geschwindigkeit gegenüber dem Vorgängermodell Chrome 40 leicht nachgelassen.

Usability

5,00 Pkt

Rank und schlank

Chrome ist wie gewohnt leicht zu bedienen und sehr übersichtlich aufgebaut. Die Taskleiste ist schlank gehalten und stört die Betrachtung der Seiten nicht mit überflüssigen Symbolen. Am rechten Rand gelangt man über ein Symbol zu den Optionen. Diese öffnen sich beim darauf klicken übersichtlich in einem Tab. Zudem kann man über das Symbol auch auf die Chronik zugreifen, neue Fenster und Tabs öffnen sowie Addons einstellen. Links daneben findet man das Sternchensymbol, um Lesezeichen zu markieren sowie einen Schlüssel, über den man schnell zur Passwortverwaltung gelangt.

Funktionen

4,80 Pkt

Chrome jetzt auch für Android und iOS

Chrome ist auch für Android- und iOS-Endgeräte verfügbar. Für iOS gibt es jetzt eine Neuheit: Das Material-Design, welches bereits für Android erhältlich ist, gibt es nun auch für diese Geräte. Zudem unterstützt die neue Version des Browsers die Display-Auflösung der neuesten iPhone-Generationen iPhone 6 und iPhone 6Plus.

Google Chrome bietet Anonymität

Sehr praktisch ist auch die Profilverwaltung, die es dem Anwender ermöglicht, Nutzerprofile einzurichten und in den Gastmodus zu wechseln. Letzterer ist sehr praktisch, um die Surfdaten bzw. die Browserhistorie zu verbergen, wenn auch andere Personen, etwa wie in in einem Familienhaushalt, den Rechner nutzen. Sollte man den Profilmanager nicht nutzen wollen, kann man ihn über das Menü und den Adresszeileneintrag chrome://flags deaktivieren.

Feintuning an der Technik

Zudem baut Google die Entwickler-Schnittstellen und die Unterstützung von Web-Standards aus:

Das Surfprogramm interpretiert jetzt den Webseiten-Code auf JavaScript-Basis. Dabei handelt es sich um neue JavaScript-ES6-Funktionen - optische Veränderungen bietet die aktuelle Chrome-Version dagegen nicht.

Chrome 41 unterstützt zudem mehrere neue Funktionen von JavaScript ES6. Das Debugging der Bestandteile Service Workers und Web Animations wurde vereinfacht. ES6 Template Literals erlaubt jetzt die Formatierung von Strings in JavaScript. Diese Neuerung soll auch den Schutz vor Cross-Site-Scripting-Angriffen verbessern. Weiterhin stuft der aktuelle Browser nun HTTPS-Webseiten, die SHA-1-Zertifikate mit einer Gültigkeit nach 1. Januar 2017 verwenden, als zu unsicher ein.

Moeglichkeiten
Der Internet-Browser aus dem Hause Google bietet zahlreiche Möglichkeiten.

Hilfe & Support

4,80 Pkt

Google Chrome ist auch auf Youtube vertreten

Google bietet auf der Herstellerseite einen übersichtlichen FAQ-Bereich, der dem Nutzer bei technischen Problemen helfen soll. Zudem kann man sich auf dem Youtube-Kanal die leider nur englischsprachigen Tutorials anschauen, um seinen Browser optimal zu bedienen. Weiterhin gibt es ein Forum, in dem man Kontakt zu Mitgliedern und Team aufnehmen kann, für Informationszwecke gibt es außerdem einen Blog. Leider gibt es keine Möglichkeit, direkten Kontakt via E-Mail, Live-Chat oder Telefon zum technischen Support aufzunehmen.

Personalisieren
Bei Problemen wird Nutzern über verschiedene Kanäle geholfen.

Zusammenfassung

4,80 Pkt

Kein überflüssiger Schnickschnack

Google Chrome gehört wie Mozilla Firefox zu den schnellsten Browsern. Die Entwickler konzentrieren sich bei Updates selten auf außergewöhnliche Neuerungen, sondern mehr darauf, Sicherheitslücken zu schließen und das Tempo zu erhöhen. So auch bei Version 41, die den Nutzer kaum mit spannenden Neuheiten überzeugen dürfte, dafür aber mit Sicherheitsupdates und verbesserter Performance. Chrome 41 kann mit Windows, Mac OSX und Linux verwendet werden. Der Link zum Download steht auf der Homepage zur Verfügung, Nutzer, die den Browser schon installiert haben, erhalten das Update automatisch.