Unsere Redakteure bewerten die Produkte unabhängig, Netzsieger verdient aber gegebenenfalls Geld, wenn Sie unsere Links anklicken. Erfahren Sie mehr.

Ccleaner Pro

Niklas Gollan
Pro
  • Schafft viel freien Festplattenspeicher
  • Übersichtliches Design
Kontra
  • Diverse Tools einer klassischen PC-Tuning-Software fehlen
  • Community und Support nur in englischer Sprache
Fazit Die übersichtlich strukturierte Anwendung optimiert die Systemleistung in zufriedenstellendem Maße. Sie verkürzt die Startzeit spürbar und räumt viel Festplattenspeicher frei. Leider fehlen allerdings einige gängig Funktionen.
Ccleaner Pro Zum Anbieter

CCleaner Pro Test

Funktionen

3,33 Pkt

CCleaner Professional ist ein Reinigungswerkzeug, mit dem der Nutzer seinen Windows-Computer gründlich entrümpelt. Neben den Funktionen, die auch in der Freeware-Version vorhanden sind, nämlich das Entfernen von Datenmüll und das Löschen des Browserverlaufs, bringt die Pro-Variante unter anderem eine Echtzeitüberwachung, einstellbare Reinigungsroutinen, automatische Programmupdates und einen Premium-Support mit.

In der Professional Plus-Version kommen zudem ein Festplatten-Defragmentierungstool, ein Datenrettungstool und eine Hardwareübersicht dazu.

CCleaner Professional Funktionsumfang
Die Unterschiede zwischen den drei Programm-Versionen des Piriform CCleaner.
FunktionCCleaner FreeCCleaner ProfessionalCCleaner Professional Plus
Schnellerer Computer
Schutz der Privatsphäre
Echtzeitüberwachung
Festgelegte Reinigungszyklen
Automatische Updates
Premium-Support
Festplatten-Defragmentierer
Datei-Wiederherstellung
Hardwareübersicht
Die einzelnen Versionen des Piriform CCleaner im Vergleich. Im Test wurde der CCleaner Pro bewertet.

Bedienung

3,88 Pkt

Die Installation der knapp 9 Megabyte großen Installationsdatei ist schnell und unkompliziert, es werden keine weiteren Daten aus dem Internet nachgeladen. Das Programm belegt nur knapp 20 Megabyte auf der Festplatte – das ist sehr wenig für eine Tuning-Anwendung. Es werden keine weiteren Programme, Toolbars oder Adwares mitinstalliert.

Das Tuning-Tool ist sehr übersichtlich gestaltet. Die Menüstruktur bleibt jederzeit sichtbar, sodass sich der User überall im Programm leicht zurechtfindet. Die Anwendung ist in vier Einstellungsbereiche unterteilt. Die hierzu gehörenden Schaltflächen „Cleaner“, „Registry“, „Extras“ und „Einstellungen“ finden sich auf der linken Seite.

Cleaner

CCleaner Professional - Windows-Kontextmenue
Die Bedienung ist recht simpel. Auf der linken Seite finden sich vier Einstellungsmenüs plus eine Upgrade-Schaltfläche.

Im ersten Einstellungsbereich gibt es zwei Reiter: „Windows“ und „Anwendungen“. Hier legt der User fest, welche Optimierungen im Windows-System vorgenommen werden sollen. Standardmäßig sind nicht alle Optionen angewählt. So wurden etwa Schaltflächen wie „gespeicherte Formulardaten“ und „gespeicherte Kennwörter“ ausgelassen. Praktisch: Sollen alle Daten gelöscht werden, kann der Nutzer dies bequem per Kontextmenü auswählen. Weitere Einstellungsmöglichkeiten für Nicht-Windows-Programme befinden sich unter dem Reiter „Anwendungen“. Auch hier wird selbst ausgewählt, was optimiert werden soll – beispielsweise die Einstellungen von Browsern oder von dem Windows Store.

CCleaner Professional Warnung-Nachfrage
Einstellungen, die Probleme verursachen könnten, müssen separat bestätigt werden.

Sind noch Browser geöffnet, fragt die Software, ob sie geschlossenen werden sollen, um die Reinigung vornehmen zu können. Bei Reinigungsoptionen, die nicht rückgängig gemacht werden, aber Probleme verursachen können, muss der Nutzer den Vorgang bestätigen – eine zusätzliche Sicherheitsstufe, um versehentlich vorgenommene Einstellungen zu vermeiden.

Registry

Hier detektiert der Piriform CCleaner veraltete oder beschädigte Bereiche in der Registrierungsdatenbank und entfernt diese gegebenenfalls. Da es sich hierbei um einen kritischen Systembereich handelt, bei dem die Reinigung Probleme verursachen kann, bietet die Software die Option einer Sicherung an, mit der die Änderungen rückgängig gemacht werden können. Von dieser Möglichkeit sollte man in jedem Falle Gebrauch machen – zumal die Sicherung nicht länger als eine Sekunde dauert. Das Backup wird im CCleaner-Ordner gespeichert und ist nur wenige Kilobyte groß.

Extras

CCleaner Professional Registry sichern
Da Änderungen in der Registrierung Probleme verursachen können, bietet die Anwendung die Möglichkeit, eine Sicherung anzulegen.

In dieser Rubrik gibt es viele nützliche Extra-Optimierungsmöglichkeiten. Auf der linken Seite sind die Menüpunkte Deinstallieren, Autostart, Browser-Plugins, Disk-Analyse, Dateisuche, System-Wiederherstellung und Festplatten-Wiper zu finden.

Deinstallieren

Unter dem Punkt Deinstallieren ist eine Übersicht über alle auf dem Computer installierten Programme gelistet. Zu jedem von ihnen gibt es folgende Infos: Hersteller, Installationsdatum, Speicherplatzbelegung, Version und Nutzer, die das Programm verwenden dürfen. Es besteht die Möglichkeit, nicht benötigte Einträge direkt im CCleaner zu löschen.

Autostart
CCleaner Professional Menü
Im Menübereich "Extras" gibt es weitere Optimierungsmöglichkeiten.

Im Bereich Autostart sind alle Programme aufgelistet, die beim Hochfahren des Rechners mitgestartet werden und so den Startvorgang ausbremsen. Der User deaktiviert sie nach Belieben und erhöht dadurch die Startgeschwindigkeit. Anhaltspunkte darüber, welche Programme in welcher Größenordnung bremsend wirken, werden jedoch nicht vermittelt. Alle Programme, die am PC benötigt werden, können im Nachhinein manuell gestartet werden.

Browser-Plugins

Hier überprüft der User, welche Erweiterungen in den von ihm verwendeten Browsern installiert und ob sie aktiviert sind. Er kann sie entweder aktivieren, deaktivieren oder gänzlich löschen, um die Surfperformance zu erhöhen.

Disk-Analyse

Unter diesem Punkt schlüsselt das Tool auf, welche Arten von Dateien auf dem Computer gespeichert sind und wie viel Platz diese Einträge jeweils prozentual einnehmen. Mit dieser Funktion werden nicht benötigte Platzfresser-Dateien aufgespürt.

Dateisuche

Im Bereich Dateisuche scannt der Nutzer seinen PC nach doppelt abgespeicherten Dateien. Dabei kann er festlegen, welche Festplatten, Ordner, Dateitypen oder Einträge in diese Suche einbezogen werden sollen. Dubletten erkennt die Anwendung bei Übereinstimmung von dem Dateinamen, der Größe, dem Änderungsdatum sowie dem Inhalt.

Achtung:

Wenn ein externes Speichermedium angeschlossen ist, das als Backup-Festplatte fungiert, sollte dieses von der Suche ausgeschlossen werden. Ansonsten besteht die Gefahr eines Datenverlustes in der Sicherung.

System-Wiederherstellung

Mit einem Systemwiederherstellungspunkt setzt der User seinen PC auf einen früheren Status zurück. Wiederherstellungspunkte werden von Windows automatisch erstellt, sobald eine neue App, ein Treiber, oder ein Windows-Update installiert wurde. Dies hat keine Auswirkungen auf die von dem Benutzer gespeicherten Dateien, allerdings werden alle Einträge entfernt, die nach der Speicherung des Wiederherstellungspunktes installiert wurden.

Festplatten-Wiper

In diesem Bereich besteht die Möglichkeit, Daten sicher zu löschen. Hier kann der freie Speicher eines Mediums oder das komplette Speichermedium überschrieben werden.

Windows verhindert, dass das Systemlaufwerk im laufenden Betrieb überschrieben wird. Speichermedien wie USB-Sticks oder externe Festplatten werden jedoch komplett überschrieben. Daher gilt: Sollte ein externes Medium als Backup-Festplatte verwendet werden, sind die Daten verloren. Der Nutzer sollte also immer sicherstellen, dass die entsprechenden Laufwerke deaktiviert oder – noch besser – physisch vom PC getrennt sind.

Die Sicherheitsstufe hängt davon ab, wie oft die Daten überschrieben werden. Der User wählt zwischen drei Optionen: „Einfaches Überschreiben (1x)“, „erweitertes Überschreiben (3x)“, „komplexes Überschreiben (7x)“ oder „sehr komplexes Überschreiben (35x)“. Im Grunde sind die Daten bereits nach einem einfachen Überschreibungsvorgang nicht mehr wiederherzustellen. Wer jedoch jede theoretische Möglichkeit der Datenrekonstruktion beseitigen möchte, wendet die sogenannte Gutmann-Methode an, bei der Daten 35-fach überschrieben werden.

Einstellungen

Hier nimmt der Nutzer verschiedene Feineinstellungen vor. Er legt zum Beispiel fest, ob das Programm beim Start von Windows oder zu einem späteren Zeitpunkt gestartet werden soll. Auch kann er einstellen, dass Updates für die Software ohne Nutzerdialog im Hintergrund ausgeführt werden. Zudem wählt er hier, wie sicher das Löschen von Daten sein soll. Routinen zur kontinuierlichen Schaffung von freiem Speicherplatz kann er hier ebenfalls konfigurieren.

Des Weiteren findet der User hier die Option, bestimmte Ordner aus den Suchroutinen auszuschließen. Und unter dem Punkt „Überwachung“ legt er fest, ob der CCleaner ständig im Hintergrund Bereinigungspotential aufspüren soll.

CCleaner Pro behält den Überblick

Insgesamt ist die Bedienung sehr einfach, der Nutzer behält stets den Überblick. In systemkritischen Bereichen wie der Registrierung erhält er stets eine Warnmeldung, wenn er eine Änderung vornehmen möchte.

Eine klassische 1-Klick-Optimierung bringt der CCleaner von Piriform nicht mit. Dafür gibt es eine Vorauswahl bestimmter Reinigungsroutinen, sodass auch Unerfahrene nicht auf Probleme stoßen. Profis haben die Möglichkeit, die zu bereinigenden Bereiche selbst zu wählen.

Performance

2,07 Pkt

Die Startzeit des Rechners verkürzte sich nach der Optimierung mit dem CCleaner um ein bis zwei Sekunden. Das ist vergleichsweise wenig. Der Festplattenspeicherplatz erhöhte sich von 127 auf 154 Gigabyte – ein sehr guter Wert.

Erfreulich war zudem, dass die Optimierung keine negativen Auswirkungen auf andere benötigte Programme hatte – im Gegensatz zum AVG PC TuneUp, nach dessen Anwendung einige Programme nicht mehr starteten.

MesswertVor AnwendungMit CCleaner ProfessionalMit Testsieger System Mechanic
Windows-Startzeit (Sekunden)28,027,419,0
Gewonnener Festplattenspeicher (GB)-277
PCMark 10: Essentials7.0207.1237.150
PCMark 10: Productivity5.2915.3125.313
PCMark 10: Digital Content Production2.5622.5612.581
PC Mark 10: Score3.2733.2933.306
Leistungsmerkmale vom Piriform CCleaner Pro.

CCleaner ermittelt die Leistungsfähigkeit des Computers in drei verschiedenen Kategorien:

  • Essentials
  • Productivity
  • Digital Content Production

Im Bereich „Essentials“ prüft das Tuning-Tool die Systemleistung bei Programmstarts, Videokonferenzen und dem Webbrowsing. Vor der Optimierung ergab sich hier ein Wert von 7.020 Punkten, danach waren es 7.123 Punkte.

Ein ähnliches Ergebnis verzeichneten wir im Test bei der „Productivity“. Das Tuning-Programm bewertet hier die Leistungsfähigkeit während der Nutzung von Tabellen- und Schreibprogrammen, also bei klassischen Bürotätigkeiten. Vor der Optimierung lag der Wert bei 5.291 Punkten, danach bei 5.312 Punkten.
Im Bereich „Digital Content Production“ ermittelt CCleaner Pro die Systemperformance bei der Nutzung von Foto- und Video-Bearbeitungsprogrammen – also bei Anwendungen, die besonders viel Rechenleistung beanspruchen. Hier sank der Wert von 2.562 Punkten auf 2.561 Punkte. In den beiden ersten Kategorien ergab sich also eine leichte Performancezunahme, in der letzten eine ignorierbare Abnahme von einem Punkt.

CCleaner Professional Ergebnis
Die Benutzung des CCleaners sorgt für eine beachtliche Menge an bereinigtem Speicherplatz.

Vor der Anwendung betrug der Gesamtscore 3.273 Punkten, danach waren es 3.293 Punkte. Dies ist eine leichte Leistungssteigerung.

Hilfe & Support

2,34 Pkt

Der Supportbereich ist leider komplett in englischer Sprache. Es existiert ein ausführlicher FAQ-Bereich, der viele Unklarheiten beseitigt. Des Weiteren hat der Nutzer die Möglichkeit, im Bereich „Documentation“ eine Art Handbuch für die einzelnen Funktionen des Programmes zu nutzen. Antworten finden Hilfesuchende auch im Forum – die Community beantwortet Fragen zügig. In YouTube findet der Anwender einige Video-Tutorials, in denen viele Funktionen detailliert vorgestellt werden.

Das Support-Team können nur Nutzer der Bezahlversion kontaktieren. Wer die kostenlose Variante nutzt, dem fehlen die Login-Daten, die nötig sind, um diesen Support-Bereich zu betreten.

Zusammenfassung

2,90 Pkt

CCleaner Professional verbesserte die Gesamtperformance unseres Test-PCs in zufriedenstellendem Maße. Nutzerbewertungen im Internet lassen auf ähnliche Erfahrungswerte schließen. Die Abwertung in unserem Test kommt dadurch zustande, dass dem Programm einige Komponenten einer klassischen PC-Tuning-Software wie etwa die Live-Optimierung fehlen.

Kurz gesagt: Das Registry-Tool ist ein kompakter, sinnvoller Helfer bei der Computeroptimierung. Trotz Platzierung im unteren Mittelfeld eine Empfehlung!