united-domains

Thomas Güth
Pro
  • 500 MB E-Mail-Speicherplatz inklusive
  • Große Auswahl neuer TLDs
  • Whois Domain Privacy
Kontra Kein SSL-Zertifikat im Domain-Preis enthalten
Fazit Top Anbieter von Domains mit vielen kostenlosen Service-Angeboten sowie einer fairen und transparenten Preispolitik.
united-domains Zum Anbieter

united-domains Test

Performance

4,75 Pkt

Der Domain-Hoster united-domains ist als Unternehmen bereits seit dem Jahr 2000 tätig und gehört mittlerweile zu den größten und erfahrensten Registraren in Deutschland. Mit 713 unterschiedlichen Top-Level-Domains behauptet der Anbieter seine Marktstellung im Internet und bietet Kunden eine umfassende Auswahl an neue Domains mit vielen verschiedenen Endungen sowie unterschiedliche Pakete in den Bereichen Webhosting und E-Mail-Hosting.

Wussten Sie, dass …

der Provider united-domains ein deutschsprachiges Unternehmen ist? Die Adresse des Domain-Spezialisten befindet sich in Starnberg, Bayern.

Im Domain-Hoster-Vergleich belegt united-domains damit den dritten Platz, was den reinen Umfang des Domain-Angebots anbelangt. Das günstige Angebot des Providers ist eine „.de“-Domain für neun Euro im ersten Jahr – danach fallen jährliche Kosten in Höhe von 19 Euro an – sowie eine „.rocks“-Domain, die auch nach einer Laufzeit von zwölf Monaten nur neun Euro jährlich kostet. Die Preisgestaltung von united-domains fällt auf der Internetseite dabei stets transparent aus. Anfallende Kosten sowie temporäre vergünstigte Angebote sind auf den ersten Blick ersichtlich. Das ist längst keine Selbstverständlichkeit und verdient durchaus eine lobende Erwähnung.

Produktumfang

4,70 Pkt

Beim Kauf einer neuen Domain sollten sich Verbraucher nicht ausschließlich vom Preis leiten lassen. Ein Blick auf die Serviceleistungen lohnt sich. Bei united-domains erhalten Kunden für die Laufzeit der neu registrierten Domain ein E-Mail-Postfach mit 500 MB Speicherplatz. Die Verwaltung des DNS-Eintrages zur Einstellung vom Nameserver, A-Records, CNAME und MX-Records ist obligatorisch. Zum kostenpflichtigen Zusatzangebot des Providers zählt neben weiteren E-Mail-Paketen auch ein Webspace-Angebot.

Das Domain-Paket von united-domains beinhaltet:

  • einen technischen Support
  • Domain-Weiterleitungen (auf bestehende Homepage oder Social-Media-Profile)
  • NS- und DNS-Einträge
  • eine übersichtliche Domain-Verwaltung
  • ein E-Mail-Paket

Zudem gibt es keine Einrichtungsgebühr beim Webhoster.

Markenrechte einfach schützen

Für Großkunden bietet united-domains den Service des Trademark Clearinghouse (TCH). Für eine Gebühr von 210 Euro im Jahr können Inhaber ihre Marke durch den Hoster bei Sunrise-Phasen vertreten lassen. Wann immer neue Top-Level-Domains zugelassen werden, räumt united-domains seinen Kunden mit Eintrag im TCH ein Vorkaufsrecht auf diese ein.

Markenschutz mit TCH
Vergrößern
Markeninhaber schützen ihr Eigentum mit dem TCH effektiv.

Viele Serviceleistungen inklusive

Im Leistungsumfang von united-domains ist zudem ein Treuhandservice, der für Kunden aus dem Ausland interessant ist. Wer eine „.de“-Domain bestellen möchte, benötigt einen administrativen Ansprechpartner (Admin-C) mit Wohn- oder Geschäftssitz in Deutschland. Domain-Inhaber bleibt stets die Person, welche die Domain bestellt, lediglich der Prozess wird von united-domains treuhänderisch verwaltet.

Zu den drei beliebtesten neuen Domain-Endungen von united-domains gehören:

  • .shop
  • .web
  • .berlin

Handling

4,70 Pkt

In Sachen Vertragslaufzeit und Abrechnungszeitraum unterscheidet sich das Angebot von united-domains kaum von dem vergleichbarer Dienstleister.

Die Registrierung einer Domain erfolgt stets für mindestens ein Jahr. Kunden haben allerdings zu jeder Zeit die Möglichkeit, die Domain an andere Personen abzutreten oder zu löschen. Sollte dies innerhalb der zwölfmonatigen Laufzeit geschehen, ist der Kunde trotzdem die restliche Laufzeit über zur Zahlung verpflichtet. Auch in diesem Punkt unterscheidet sich united-domains nicht von den meisten Hosting-Diensten.

Domain-Hoster von Großunternehmen

Beim Provider united-domains ließen sich schon bekannte Unternehmen wie TUI, Fielmann oder Mövenpick ihre Domain registrieren.

Sicherheit

4,80 Pkt

Der Domain-Hoster united-domains bietet Kunden eine Whois Domain Privacy an. Der Service erlaubt es Kunden, den Whois-Eintrag ihrer Domain zu anonymisieren. Anstelle der persönlichen Kundendaten trägt united-domains die Daten eines Treuhänders im Whois-Verzeichnis des zuständigen Domainverwalters- zum Beispiel bei der DENIC für „.de“-Endungen – ein. Die Whois Domain Privacy schützt dadurch die persönlichen Daten des Domain-Inhabers, und er kann auf Anfragen selbst entscheiden, wer seine richtige Identität erfährt und wer nicht.

Anycast für mehr Verlässlichkeit

Für die Adressierung von Nameservern bei einer Anfrage verwendet united-domains Anycast-DNS. Dieses Verfahren sorgt nicht nur für eine optimierte Adressierung eines beliebigen Nameservers und damit für eine niedrige Latenz, sondern auch für eine erhöhte Ausfallsicherheit der Domain. Sollte ein Nameserver nicht ansprechbar sein, wird die Anfrage einfach an den nächst besten Server übermittelt.  

Hilfe & Support

4,75 Pkt

Der Internetauftritt von united-domains überzeugt maßgeblich durch die durchgehend transparente Preis- und Produktdarstellung. Temporär geltende Aktionspreise sind beispielweise durch den Zusatz „im 1. Jahr“ und eine nachfolgende weiterführende Erklärung im Kleingedruckten eindeutig gekennzeichnet. Detaillierte Informationen zu Teilbereichen finden Nutzer im ausführlichen FAQ-Katalog, der sich mit Suchfunktion gezielt durchsuchen oder dank Themenstruktur durchstöbern lässt. Individuelle Anfragen beantwortet der Hoster telefonisch montags bis freitags zwischen 8:00 und 18:00 Uhr. Außerhalb dieser Zeiten können Kunden und Interessierte den Support per Mail erreichen. united-domains verspricht solche Anfragen werktags innerhalb von zwölf Stunden zu beantworten.

Zusammenfassung

4,74 Pkt

Im Vergleich mit den anderen Domain-Hosting-Diensten überzeugt united-domains nicht nur durch die faire sowie transparente Preis- und Vertragsgestaltung und eine große Auswahl unterschiedlicher Endungen, sondern auch durch viele nützliche Zusatzfeatures wie Speicherplatz für E-Mails, einen Treuhandservice zur Registrierung von „.de“-Domains, und zur Anonymisierung der Whois-Einträge. Hier greifen die langjährigen Erfahrungen von united-domains. Für Großkunden ist zudem das Trademark Clearinghouse interessant, das Vorkaufsrechte auf neue Top-Level-Domains gewährt. Je nach Bedarf haben Kunden bei dem Unternehmen mit langjähriger Erfahrung die Möglichkeit, den Speicherplatz zu erweitern oder Webspace für ihre Projekte zu mieten. Features, die das Angebot des Domain-Registrar sinnvoll erweitern und einen Mehrwert für Kunden bieten.