LOADING

HostEurope

4,44 / 5
Pro: 
Professionelles Webhosting ohne Vertragsbindung. Die Zertifikate ISO 27001 und Trusted Cloud belegen einen verantwortungsvollen Umgang mit den gehosteten Daten.
Kontra: 
Relativ geringe Auswahl an Web-Applikationen.
Fazit: 
Gesundes Preis-Leistungs-Verhältnis für Einsteiger. Profis ist die Auswahl an Web-Tools vielleicht etwas zu sporadisch.

HostEurope Test

Performance: 

Überblick

Der Webhosting-Anbieter Host Europe gründete sich 1997 in Köln. Seitdem entwickelt und vermarktet das Unternehmen zuverlässige Internet-Services für Privat- und Geschäftskunden in Deutschland, Österreich und in der Schweiz. Laut eigenen Angaben vertrauen bereits 250.000 Kunden auf den Service von Host Europe.

Auf der offiziellen Website findet der Kunde ein breitgefächertes Angebot an Hosting-Lösungen: Wunschdomain, E-Mail-Lösungen zur eigenen Domain, einen Homepagebaukasten, verschiedene Webhosting- und Webserver-Angebote, individuelle Cloud Backup-Möglichkeiten und spezielle Pakete für den eigenen Online-Shop oder Blog. Das Angebot an verschiedenen Services und Tarifen ist so vielfältig, dass der Kunde bei der Suche auf der Homepage schon mal den Überblick verlieren kann. Dafür fällt allerdings das Angebot an Webtools im Vergleich zur Konkurrenz eher klein aus.

Gut für die Umwelt

HostEurope legt großen Wert auf den Schutz der Umwelt.

Wem die Umwelt am Herzen liegt, der ist bei Host Europe richtig. Das Unternehmen legt nämlich besonderen Wert auf den Schutz von Umwelt und Ressourcen. So nutzt Host Europe ausschließlich CO2-neutrale Energie und betreibt seine Rechenzentren mit zu 100 Prozent klimaneutral gewonnenem Strom. So ist das Rechenzentrum von Host Europe um 25 Prozent energieeffizienter als ein Rechenzentrum herkömmlicher Bauart. Damit kann das Unternehmen als Vorreiter in Sachen Green IT bezeichnet werden. Außerdem trägt Host Europe mit dem Plant A Tree-Programm aktiv zur CO2-Reduzierung bei.

Seit dem Jahr 2009 gehört das Thema Nachhaltigkeit sogar offiziell zu den internen Unternehmensleitlinien von Host-Europe. Der interessierte Kunde findet auf der offiziellen Homepage des Unternehmens dazu übrigens einen Nachhaltigkeitsbericht mit detaillierten Informationen. Und er kann das Programm Plant a Tree sogar aktiv unterstützen. Host Europe bietet seinen Kunden nämlich zu jeder Online-Bestellung an, die Option „Plant A Tree – Ein Baum für unser Klima“ hinzuzubuchen. Dafür zahlt der Kunde einmalig nur einen Euro und hilft dabei der Umwelt.

Umzug nach Straßburg

Das Datadock in Straßburg: Die neue Heimat einiger HostEurope-Server

Bislang befanden sich die Rechenzentren von Host Europe ausschließlich auf deutschem Boden, nämlich in Falkenstein und Köln. Um ihre Kapazitäten zu erweitern, ziehen einige Produkte und Dienste nun ab Ende November 2015 um – in das sogenannte „datadock nach Straßburg. Im ersten Quartal des Jahres 2016 soll der Umzug nach Angaben von Host Europe voraussichtlich abgeschlossen sein. Manchen Kunden mag die Auslagerung einiger Produkte und Dienste nach Frankreich sauer aufstoßen und möglicherweise Sorgen um ihre Daten bereiten. In punkto Datenschutz ändert sich aber für die betroffenen Daten nichts: Sie unterliegen weiterhin den deutschen Datenschutzbestimmungen. Das europäische Datenschutzrecht geht nämlich vom sogenannten „Sitzlandprinzip“ aus. Das bedeutet, dass sich das anzuwendende nationale Recht nach dem Sitz der verantwortlichen Stelle richtet. Und das bleibt für Host Europe weiterhin Deutschland. Für alle, die sich dennoch Sorgen bezüglich des Umzugs machen oder Fragen dazu haben, hat Host Europe auf der offiziellen Homepage einen umfangreichen FAQ-Katalog bereitgestellt, auf dem die wichtigsten Fragen zum Serverumzug nach Straßburg beantwortet werden. Außerdem gibt es eine spezielle Hotline, auf der die Kunden persönlich ihre Fragen zum Umzug stellen können.

Vier unterschiedlich umfangreiche Webhosting-Pakete hat HostEurope im Angebot.

Mit mittlerweile mehr als 270 Mitarbeitern entwickelt und betreibt HostEurope verschiedene Hosting-Lösungen, die sich in ihrem Leistungsumfang an unterschiedliche Zielgruppen richten. Der Kunde hat die Auswahl zwischen vier verschiedenen Paketen: Basic, Medium, Premium und Supreme. Während Privatkunden, die nur eine einfache Internetpräsenz erstellen möchten, bereits mit dem günstigeren Basis-Paket gut bedient sind, stehen professionellen Entwicklern und Designern mit dem größten Paket Supreme eine Vielzahl an zusätzlichen Optionen und bis zu 250 Gigabyte Webspace zur Verfügung.

Mit oder ohne Vertragsbindung

Zudem kann der Kunde wählen, ob er sein gewünschtes Paket mit oder ohne Vertragsbindung buchen möchte. Falls er sich für die flexible Variante ohne Vertragsbindung entscheidet, zahlt er zusätzlich zum monatlichen Paketpreis 14,99 Euro Setup-Gebühr. Diese Gebühr spart sich der Kunde, wenn er sich für eine Vertragslaufzeit von 12 Monaten entscheidet.

Die folgende Tabelle fasst die wichtigsten Unterschiede der vier verschiedenen Produkte zusammen:

Funktion/Produkt Basic Medium Premium Supreme
Webspace 25 GB 50 GB 100 GB 250 GB
Datenbanken (MySQL) 5 10 25 50
SSH Zugriff - - ja ja
Mailspace 10 GB 20 GB 30 GB 50 GB
FTP-Zugänge 10 15 20 25
Standardpreis/Monat 3,99 € 6,99 € 9,99 € 14,99 €

Während bestimmte Services wie ein unbegrenztes Traffic-Volumen und Virenschutz für alle Pakete gleichermaßen gelten, nehmen mit der Größe des Pakets unter anderem auch der Speicherplatz sowie die Anzahl an MySQL-Datenbanken, FTP-Zugängen und Subdomains zu. Auch die Unterstützung von verschiedenen Features wie dem SSH-Zugriff, InnoDB und Drupal wird erst ab einer bestimmten Paketgröße angeboten. Ein einbindbares SSL-Zertifikat ist ebenfalls erst ab dem Premium-Tarif im Webhosting-Paket enthalten. Optional kann der Kunde außerdem zu jedem der vier Pakete für 2,99 Euro monatlich pro E-Mail-Konto eine sogenannte Mobility Mailbox oder für 4,99 Euro im Monat pro E-Mail-Konto die Premium Mailbox hinzubuchen. Die Mobility Mailbox ermöglicht eine E-Mail-, Adressbuch- und Kalenderverwaltung über das Smartphone sowie eine Push-Synchronisation zwischen Smartphone und Webmailer. Die Premium Mailbox bietet darüber hinaus noch eine ganze Reihe weiterer Funktionen, etwa ein globales Adressbuch, einen Infostore und eine Rechteverwaltung für Benutzer und Gruppen.

Homepagebaukasten als Hilfe

Mit dem neuen Editor erstellen Nutzer des Homepage-Baukastens von HostEurope eine einzige Webseite für alle mobilen Endgeräte.

Für Nutzer, die ohne Programmierkenntnisse eine Homepage erstellen wollen, bietet HostEurope außerdem einen Homepage-Baukasten. In den vier verschiedenen Webhosting-Paketen ist nämlich nur der Homepagebaukasten Mini enthalten. Die umfangreicheren Baukästen Basic und Premium müssen bei Bedarf als kostenpflichtige Add-ons hinzugebucht werden. Außerdem können sie auch als einzelne Produkte unabhängig von einem Webhosting-Tarif gekauft werden. Im Basic-Tarif beispielsweise, der Einsteigern ein Grundpaket an Funktionen anbietet, sind unter anderem 15 Designvorlagen, ein Responsive Editor und bis zu fünf Seiten enthalten. Dafür ist dieser Tarif mit 4,99 Euro monatlich im ersten Jahr auch relativ günstig. Wer etwas höhere Ansprüche an seine eigene Homepage hat, sollte allerdings lieber zu dem etwas teureren Premium-Tarif greifen. Dieser kostet zwar 9,99 Euro monatlich im ersten Jahr, verfügt dafür aber über eine ganze Menge mehr an Funktionen, etwa bis zu 100 Seiten, über 80 Design-Vorlagen und eine HTML-, Dropbox- sowie PayPal-Integration. Was beide Tarife gemeinsam haben, ist der neue Editor, mit dem der Nutzer nun eine einzige Website für alle mobilen Endgeräte erstellen kann.

Erfolgreich im Web verkaufen

Wer im Web erfolgreich verkaufen und seinen eigenen Online-Shop aufbauen möchte, für den bietet HostEurope eine Online-Shop-Komplettlösung zu vier verschiedenen Tarifen an. Die Tarife tragen die gleichen Namen wie die bereits erwähnten Webhosting-Tarife: Basic, Medium, Premium und Supreme. Ebenso unterscheiden sie sich durch ihren Leistungs- und Funktionsumfang und richten sich damit an unterschiedliche Zielgruppen. So eignet sich der günstigste Basis-Tarif am ehesten für Einsteiger mit einer geringen Anzahl an Produkten. In diesem Tarif sind nämlich nur 100 Produkte enthalten, während es in dem größten Paket Supreme gleich 20.000 verschiedene Produkte sind, die der Händler online verkaufen kann.

Die umfangreicheren Pakete enthalten natürlich auch einige interessante Funktionen mehr als etwa der Einsteiger-Tarif. So können Nutzer des Premium- und des Supreme-Tarifs zum Beispiel zusätzlich Downloadprodukte anbieten oder eine ganze Menge mehr an Sprachen aktivieren. Die Auswahl an Sprachen ist dabei für alle vier Pakete gleich. Eine interessante Funktion, die den Usern des Supreme-Pakets zur Verfügung steht, ist das Feature „personalisierbare Produkte“. Damit kann der Betreiber des Online-Shops seinen Kunden anbieten, eigene Bilder hochzuladen, die sie dann etwa auf T-Shirts, Tassen oder Kissen drucken lassen können. Die folgende Tabelle fasst noch einmal die wichtigsten Unterschiede der vier verschiedenen Produkte, die von HostEurope speziell zur Erstellung eines Online-Shops angeboten werden, zusammen.

Funktion/Produkt Basic Medium Premium Supreme
Produkte 100 1.000 10.000 20.000
Kategorien/Seiten 10 100 1.000 2.000
SEO Cockpit - Ja ja ja
Personalisierbare Produkte - - - ja
Anzahl aktivierbarer Shop-Sprachen 1 2 13 13
Standardpreis/Monat 9,99 € 19,99 € 34,99 € 54,99 €

Lukrative Erträge durch Reselling

Als „Business-Reseller“ erhalten Kunden bei HostEurope unter anderem besonders günstige Konditionen im Domain-Einkauf.

Doch bei den Online-Shops hören die Möglichkeiten des HostEurope-Kunden noch längst nicht auf. Wer noch tiefer in das Online-Verkaufsgeschäft einsteigen möchte, hat bei HostEurope die Möglichkeit, aus einer breiten Palette an Webhosting-Paketen für das eigene Reseller-Geschäft zu wählen. Somit können sich Käufer attraktive Provisionen mit dem Reseller-Programm des Anbieters sichern, da diese so gewissermaßen selbst zu Webhostern werden, während die Kunden des Käufers von den schnellen und sicheren WebHosting-Services des Webhosters profitieren. Zudem können HostEurope-Kunden sich Preisvorteile für den Einkauf von größeren Domainmengen sichern und diese dann gewinnbringend weiterverkaufen oder vermieten. Als registrierter „Business-Reseller“ erhalten Kunden dann nicht nur besonders günstige Sonderkonditionen im Domaineinkauf, sondern haben auch uneingeschränkte Zugriffsrechte auf das Domain-Robotsystem von HostEurope (inklusive Updates, Closes, Transfers und KKs). Besagter HostEurope-Domain-Robot eröffnet Kunden vielfältige Möglichkeiten für die komfortable Registrierung und Verwaltung von Domains. Die Kosten lassen sich jedoch erst nach einem individuellen Gespräch in Erfahrung bringen, was zum einen angesichts der Vielzahl an buchbaren Optionen verständlich, zum anderen jedoch auch preispolitisch sehr untransparent ist..

Der eigene Blog

Neben den speziellen Angeboten für Online-Shops und Reseller-Optionen stellt HostEurope seinen Kunden auch drei verschiedene Pakete für den eigenen Blog bereit: Bloghosting, Blogserver und Blogserver Dedicated. Das Besondere daran: WordPress ist in allen drei Angeboten bereits vorinstalliert und der User kann sofort mit dem Bloggen loslegen – ohne komplizierte Installation oder Einrichtung. Allerdings kann sich der Blogger sein Content-Management-System dann natürlich nicht aussuchen. Wer also kein Freund von WordPress ist, sollte sich besser nach anderen Angeboten umsehen.

In Sachen Bloghosting haben Kunden von HostEurope die Wahl zwischen drei verschiedenen Tarifen.

Die drei verschiedenen Tarife unterscheiden sich auch hier durch ihren Preis sowie den Leistungs- und Funktionsumfang. So bezahlt der Nutzer für das Einsteigerpaket Bloghosting 9,99 Euro monatlich. Das nächstgrößere Paket BlogServer, welches für leistungshungrige und komplexere Website-Projekte empfohlen wird, kostet monatlich 39,99 Euro. Das größte Paket BlogServer Dedicated ist mit 169 Euro im Monat deutlich teurer. Dafür wird dem Nutzer aber auch durch redundante Festplatten eine professionelle Leistung und Ausfallsicherheit garantiert. Ein weiterer Unterschied der Bloghosting-Tarife: Die Mindestvertragslaufzeit für das Einsteigerpaket BlogHosting beträgt sechs Monate, während der User sich bei den anderen beiden Paketen zwischen einer Mindestlaufzeit von einem Monat und zwölf Monaten entscheiden kann. Entscheidet er sich für die längere Vertragslaufzeit, spart sich der Nutzer die Setup-Gebühr – für den Tarif BlogServer sind das 19,99 Euro und für BlogServer Dedicated ganze 149 Euro. Für das Einsteigerpaket muss die Setup-Gebühr von 14,99 Euro dagegen in jedem Fall bezahlt werden.

Webserver für komplexere Projekte

Wer ein komplexeres Projekt – etwa einen eigenen Webshop oder einen Blog mit hohem Besucheraufkommen – plant, dem stellt HostEurope vier verschiedene Pakete an WebServern zur Auswahl. Im Gegensatz zu den eingangs beschriebenen Webhosting-Paketen besteht hier nicht die Möglichkeit, das Wunschpaket ohne Vertragslaufzeit zu buchen. Allerdings kann der Kunde zwischen einer Mindestvertragslaufzeit von einem oder zwölf Monaten wählen. Entscheidet er sich für die längere Vertragslaufzeit von zwölf Monaten, so spart er sich die Setup-Gebühr, die für die WebServer-Pakete 19,99 Euro beträgt. Auch hier werden vier verschiedene PaketeBasic, Medium, Premium, Supreme – angeboten, die je nach Leistungsumfang zwischen 19,99 Euro und 49,99 Euro im Monat kosten.

  • Basic: Der günstigste Webserver mit 50 Gigabyte Festplattenspeicher eignet sich für Nutzer, die ein Webprojekt – etwa einen Blog – mit hohem Besucheraufkommen planen.
  • Medium: Der zweitgünstigste Tarif bietet mit 80 Gigabyte nicht nur mehr Speicherplatz, sondern gleichzeitig auch noch mehr Datenbanken, E-Mail-Konten und unlimitierte FTP-Zugänge.
  • Premium: Als Preis-Leistungstipp empfiehlt HostEurope den Premium-Tarif, der mit 120 Gigabyte über viel Speicherplatz für anspruchsvolle Webanwendungen verfügt.
  • Supreme: Der größte virtuelle Server, den HostEurope im Angebot hat, bietet dem Nutzer unter anderem 150 Gigabyte Festplattenspeicher und 150 MySQL-Datenbanken für leistungshungrige Internetprojekte.
Für komplexere Projekte bietet HostEurope dedizierte Webserver an.

Für diejenigen, die für größere Projekte einen Webserver benötigen, aber keine Zeit oder Lust haben, sich um die Administration ihres Servers zu kümmern, bietet HostEurope den WebServer Dedicated an. Dieses Angebot beinhaltet die professionelle Wartung und Überwachung von Server und Betriebssystem, sodass der Nutzer sich voll und ganz auf seine Webprojekte konzentrieren kann. Auch hier kann der Kunde wieder zwischen den vier verschiedenen Paketen Basic, Medium, Premium und Supreme wählen. Allerdings sind die Tarife für einen dedizierten Webserver deutlich teurer. Das günstigste Paket beginnt bei 99 Euro monatlich, und für das Supreme Paket muss der Käufer gleich 499 Euro im Monat bezahlen. Will der Nutzer dann noch die Vertragslaufzeit von 12 Monaten auf drei (Premium und Supreme) beziehungsweise auf einen Monat (Basic und Medium) verkürzen, so muss er zusätzlich noch eine Setup-Gebühr von 149 Euro bezahlen. Dafür spart sich der Nutzer allerdings auch eine ganze Menge Arbeit, da ihm schließlich die Überwachung und Administration des Servers abgenommen und das Betriebssystem immer auf dem aktuellen Stand gehalten wird. So benötigt er weder Administrations- noch Linux-Kenntnisse.

Cloud-Backup gegen Datenverlust

Zusätzlich zu den bereits genannten Produkten kann der Nutzer bei HostEurope auch eine einfache und sichere Cloud-Backup-Lösung gegen Datenverlust erwerben. Damit kann er nicht nur seine wichtigen Daten und Anwendungen sichern, sondern sogar komplette Betriebssysteme. Diese sind damit jederzeit vollständig wiederherstellbar – auch auf anderer Hardware. Unlimitierter Online-Speicherplatz sowie ein Easy to use-Webinterface für das Cloud-Backup sind dabei inklusive. Falls sich der Kunde nicht sicher ist, ob die Cloud-Backup-Lösung das Richtige für ihn ist, kann er diese 30 Tage kostenlos testen. Innerhalb der 30-tägigen Testphase ist das Produkt jederzeit kündbar. Danach kostet das Online-Backup 9,99 Euro monatlich pro Gerät.

Die eigene Domäne

Ein Domain-Umzug ist mit HostEurope ganz einfach.

Natürlich darf neben den vielen bereits genannten Angeboten von HostEurope die eigene Domäne nicht vergessen werden. Eine „.de-Domain“ kostet derzeit bei HostEurope 9,48 Euro jährlich. Für .com, .eu, .net oder .org muss der Nutzer 14,40 Euro im Jahr bezahlen. Die Vertragslaufzeit beträgt für alle Domains zwölf Monate. HostEurope bietet seinen Kunden aber nicht nur herkömmliche Domains an. Insgesamt stehen dem User 397 verschiedene Domains zur Auswahl. So kann sich der User auch eine der neuen Top-Level-Domains wie etwa .koeln, .berlin, .bio oder .photo sichern. Dafür muss er dann allerdings mit 14,40 bis 180 Euro im Jahr rechnen. Der Vorteil: Mit diesen Domains ergeben sich viele neue Möglichkeiten für prägnante und einprägsame Domainnamen. Die teuerste Top-Level-Domain ist übrigens mit 15 Euro monatlich .casino.

Damit der User auf der Suche nach einer passenden Top-Level-Domain aber nicht 397 Domains durchsehen muss, sind diese auf der offiziellen Homepage von HostEurope außerdem in Kategorien unterteilt. So gibt es dort unter anderem die Kategorien „Business“, wo der User Domains wie zum Beispiel .farm, .solutions oder .management findet, „Sport“ mit Domains wie .team, .golf oder .win, und „Reisen“ mit etwa .voyage, .flights oder .world. Da sollte also auch ein Nutzer mit ganz speziellen Wünschen fündig werden. Die folgende Tabelle zeigt HostEuropes aktuelle Top Ten an Domains mit den monatlichen und jährlichen Preisen.

Domain/Preis pro Monat pro Jahr
.at 1,50 € 18,00 €
.bayern 3,75 € 45,00 €
.berlin 5,00 € 60,00 €
.ch 3,75 € 45,00 €
.com 1,20 € 14,40 €
.de 0.79 € 9,48 €
.email 1,50 € 18,00 €
.koeln 1,20 € 14,40 €
.org 1,20 € 14,40 €
.xyz 1,20 € 14,40 €

Außerdem kann der User auf der offiziellen Homepage von HostEurope direkt testen, ob seine Wunschdomain verfügbar ist und wieviel ihn diese jährlich kostet. Hat ein Nutzer bereits eine Domain bei einem anderen Webhoster, mit dem er nicht mehr zufrieden ist, und möchte er mit seiner alten Domain zu HostEurope wechseln, so ist dies ebenfalls möglich. E-Mails, Kontakte, Aufgaben und Kalenderdaten können sogar mitgenommen werden.

Übersicht

Der Webhoster HostEurope bietet eine sehr große Auswahl an diversen Produkten zu meist unterschiedlichen Tarifen für verschiedene Zielgruppen – vom Einsteiger bis zum Profi mit hohen Ansprüchen. So werden neben einem allgemeinen Webhosting-Paket in vier verschiedenen Tarifen auch Pakete speziell für den eigenen Online-Shop und den eigenen Blog angeboten. Nutzer ohne Programmierkenntnisse können einen Homepagebaukasten in zwei unterschiedlich umfangreichen Varianten hinzubuchen – in den Webhosting-Paketen ist dieser nämlich nur in einer stark abgespeckten Version enthalten. Für komplexere Projekte bietet HostEurope Webserver und dedizierte Webserver zu jeweils vier verschiedenen Tarifen an. Bei letztgenannter Variante werden dem Nutzer die Wartung und Überwachung von Server und Betriebssystem abgenommen – dafür muss er allerdings auch etwas tiefer ins Portemonnaie greifen. Außerdem bietet Host-Europe seinen Kunden eine Cloud-Backup-Lösung an, die 30 Tage kostenlos getestet werden kann. Und natürlich kommt auch die eigene Domain nicht zu kurz: Aus 397 Top-Level-Domains kann sich der User seine individuelle Wunschdomain aussuchen.

Bei einer so umfangreichen Produktpalette ist es für den User nicht immer ganz einfach, den Überblick zu behalten – zumal die Website im Hinblick auf die angebotenen Produkte teilweise ein wenig unübersichtlich ist. Hier könnte etwa eine Tabelle mit allen angebotenen Produkten auf einen Blick hilfreich sein.

4.80 von 5,00 Punkten

Produktumfang: 
Auch Backup-Lösungen stellt HostEurope seinen Kunden zur Verfügung.

Die breitgefächerte Angebotspalette des Webhosters reicht von Cloud Hosting, speziellen Webshop- und Blog-Lösungen über allgemeine Webhosting-Pakete zu unterschiedlichen Tarifen bis hin zu virtuellen Webservern und dedizierten Webservern, bei denen dem Nutzer Wartung und Administration abgenommen werden. Das Angebot an Webtools fällt dagegen mit etwa 20 Anwendungen für Blog, Online-Shop und Content-Management-Systeme etwas dürftig aus. Dafür sind alle Apps kostenlos verfügbar und mit dem „Easy Application Installer“ spielend leicht einzurichten. Ein paar wenige Apps, etwa DokuWiki und Drupal, sind im Webhosting-Paket allerdings erst ab dem Tarif Medium enthalten und fehlen im günstigsten Tarif.

Hinzubuchbare Extras

Während HostEurope für jedes seiner Hosting-Produkte eine unterschiedliche Anzahl von MySQL-Datenbanken, DirectPush, E-Mail-Funktionen und Skripte wie PHP anbietet, gibt es andere Services nur als hinzubuchbare Sonderprogramme. So kostet etwa eine Mobility Mailbox, welche die Synchronisation zwischen Smartphone und dem im Hosting-Paket enthaltenen E-Mail-Programm sowie die Verwaltung von E-Mails, Adressbuch und Kalender über das Smartphone ermöglicht, 2,99 Euro monatlich pro E-Mail-Konto. Die Premium-Mailbox, die darüber hinaus noch weitere Funktionen, wie zum Beispiel gemeinsam genutzte private und öffentliche Kalender und Adressbücher, ein globales Adressbuch und einen Infostore enthält, ist für 4,99 Euro monatlich pro E-Mail-Konto hinzubuchbar.

Homepagebaukasten nur in abgespeckter Version inklusive

Der kostenpflichtigen Homepage-Baukasten ist in zwei unterschiedlich umfangreichen Versionen verfügbar.

Gerade für Einsteiger, die ohne große Programmierkenntnisse ihre erste eigene Internetpräsenz aufbauen möchten, ist ein Homepagebaukasten sehr hilfreich. In den vier Webhosting-Tarifen von HostEurope ist allerdings jeweils nur die kleinste Variante des Homepage-Baukasten (Mini) inklusive. Mit diesem kann der Nutzer eine kleine Homepage mit einer Seite und 100 Megabyte Speicherplatz gestalten. Wem dies nicht ausreicht, der kann kostenpflichtig eine der beiden größeren Varianten – Basic oder Premium – als Add-on erwerben. Beide Add-ons können 30 Tage kostenlos getestet werden und sind innerhalb dieser Testphase täglich kündbar. Mit dem Basic-Baukasten stehen dem User unter anderem 15 Design-Vorlagen, ein Drag & Drop-Interface und die Einbindung von Bildern und Videos zur Verfügung. Damit kann er dann bis zu fünf Seiten gestalten und bezahlt nach der kostenlosen Testphase 6,99 Euro monatlich. Der Premium-Baukasten kostet nach den 30 Tagen 16,99 Euro pro Monat und bietet dem Nutzer mehr als 80 Designvorlagen und einige zusätzliche Funktionen, wie zum Beispiel Google Analytics und eine HTML-, Dropbox- und PayPal-Integration.

Die beiden Homepage-Baukästen Basic und Premium können auch unabhängig von einem Webhosting-Tarif als einzelnes Produkt erworben werden. Dann ist allerdings eine Setup-Gebühr von 14,99 Euro fällig. Der Basic-Baukasten kostet im ersten Jahr 4,99 Euro und ab dem zweiten Jahr 9,99 Euro im Monat. Für den umfangreicheren Premium-Baukasten als einzelnes Produkt zahlt der Nutzer 9,99 Euro monatlich im ersten und 19,99 Euro ab dem zweiten Jahr.

4.00 von 5,00 Punkten

Sicherheit: 

Sicherheit: Selbstverständlich! Diesem Motto folgend hat HostEurope eine Reihe von Sicherheitsmaßnahmen eingerichtet, die den lückenlosen Schutz der Daten seiner Kunden gewährleisten sollen. So werden Postfächer von einem professionellen vorkonfigurierten Spam- und Virenfilter geschützt und alle gehosteten Daten nach höchsten Sicherheitsstandards und deutschen Datenschutzbestimmungen gespeichert. Daran ändert auch die Auslagerung einiger Dienste und Produkte nach Frankreich nichts. Denn nach dem sogenannten „Sitzlandprinzip“ gelten auch für die künftig in Straßburg gespeicherten Daten weiterhin die deutschen Datenschutzbestimmungen. Außerdem wird täglich eine automatische Datensicherung durchgeführt, die sich auch manuell steuern lässt. Der FTP-Lock bietet zusätzlich Schutz vor unbefugten Zugriffen, und mit der SSH-Verschlüsselung (Secure Shell) ist eine besonders sichere Verschlüsselung der Webspace-Inhalte möglich. Für letzteres Feature ist aber wenigstens der Erwerb des WebHosting Premium-Pakets nötig.

Sicherheit wird bei HostEurope groß geschrieben.

Knallharte Hardware

Die TÜV-Zertifizierung ISO 27001 sowie fünf von fünf Sternen beim eco Datacenter Star Audit zeugen von der hervorragenden Datensicherheit, Verfügbarkeit und Vertraulichkeit der HostEurope anvertrauten Daten. Die beiden Rechenzentren des Webhosters sind zudem mit Bestnoten vom eco Verband der deutschen Internetwirtschaft zertifiziert und das verwendete Backbone mit mehrfach redundanten Anbindungen an mehrere Carrier zählt zu einem der leistungsstärksten in Europa. Ein weiteres Plus ist die Nutzung optimal abgestimmter DELL-Hardware für die Server von HostEurope, die eine zuverlässige und hohe Performance Ihres Webhosting-Anbieters garantiert.

4.70 von 5,00 Punkten

Handling: 

Teilweise ist es bei der umfangreichen Angebotspalette von Host-Europe etwas schwer, den Überblick zu behalten, zumal es in der Preis-Struktur, bei den Vertragslaufzeiten und im Angebot der verschiedenen Tarife immer wieder Ausnahmen gibt. Allerdings wird alles zum jeweiligen Produkt erklärt, sodass dies dem Nutzer kaum Probleme bereiten sollte.

Benutzerfreundlicher Kundenbereich und einfache Bestellung

Besonders benutzerfreundlich: Das Admin Dashboard vereint Kundenbereich und Webspace-Verwaltung in nur einem Login – dem „Kunden-Informations-System“ (KIS). Egal ob Kontaktdaten, Rechnungsübersicht oder Domains, hier hat der Kunde mit einem Klick alles im Griff. Ebenfalls sehr lobenswert sind die vielen Video-Tutorials, die auch unerfahrenen Nutzern einen schnellen Einstieg in verschiedene Anwendungen geben.

Zudem ist die Bestellung eines Produkts einfach und schnell in drei Schritten möglich:

  • Der Kunde bestellt sein Wunschprodukt über den Webshop von HostEurope. Die Einstellungen kann er entweder direkt bei der Bestellung oder nachträglich im KIS an seine individuellen Bedürfnisse anpassen.
  • Etwa ein bis zwei Werktage nach seiner Bestellung erhält der Kunde seine Bestellbestätigung und einen Aktivierungscode per Post.
  • Damit kann er dann im KIS sein Produkt einfach online aktivieren und sofort damit arbeiten.

Mehr Flexibilität

Wer bei HostEurope die Vertragslaufzeit von 12 Monaten umgehen möchte, kann dies tun, indem er die Einrichtungsgebühren in Höhe von einmalig 14,99 Euro zahlt, die bei Vertragsabschluss erlassen werden. Das heißt also mehr Flexibilität zum kleinen Preis. Dieses Modell gilt allerdings nur für die vier Webhosting-Tarife. Für andere Produkte, etwa die speziellen Online-Shop- oder Bloghosting-Pakete, kann die Vertragsbindung nicht umgangen, sondern lediglich verkürzt werden, und auch die Setup-Gebühren sind für die verschiedenen Produkte unterschiedlich hoch. Die Kündigungsfrist beträgt für alle Produkte stets vier Wochen.

Bezahlen können Kunden per SEPA oder Paypal.

Bezahlen kann der Käufer sein Produkt per SEPA oder PayPal. Kunden aus dem Ausland können darüber hinaus mit Kreditkarte (Visa oder MasterCard) zahlen. Die Zahlung per Rechnung bleibt ausschließlich nicht-gewerblichen Organisationen wie Vereinen vorbehalten.

Domain-Umzug leicht gemacht

Nutzer, die mit ihrem bisherigen Webhoster nicht mehr zufrieden sind und zu HostEurope wechseln möchten, können ihre alte Domain ganz einfach und ohne zusätzliche Kosten umziehen. Auf der offiziellen Homepage stellt HostEurope dem Kunden dazu eine genaue Anleitung inklusive vieler Informationen, was genau dabei zu beachten ist, bereit. Für den Domain-Umzug muss der Nutzer lediglich vier einfache Schritte befolgen:

  • Freigeben: Im ersten Schritt beantragt der Kunde die Domainfreigabe bei seinem bisherigen Provider. Das Antragsformular dafür kann er bei HostEurope herunterladen.
  • Bestellen: Hat der Nutzer sich für sein Wunschprodukt von HostEurope entschieden, trägt er im Bestellprozess die Domain ein, mit der umziehen möchte, und klickt das Feld „umziehen“ an.
  • Aktivieren: Nach der Bestellung erhält der Käufer seine Bestellbestätigung und seine Zugangsdaten fürs KIS. Neukunden erhalten zudem nach etwa ein bis zwei Werktagen einen Aktivierungscode per Post, mit dem sie den Zugang zum KIS einmalig freischalten müssen. Direkt nach der Aktivierung im KIS startet der Umzug der Domain.
  • Datentransfer: Im letzten Schritt muss der User nur noch seine zuvor gesicherten Daten zu HostEurope übertragen – und fertig ist der Domain-Umzug!

4.50 von 5,00 Punkten

Hilfe & Support: 
Ein umfangreicher Support-Bereich rundet das Angebot von HostEurope ab.

Nicht nur im Hinblick auf die Produktauswahl, sondern auch in puncto Hilfe und Support stellt HostEurope seinen Kunden ein breitgefächertes Angebot zur Verfügung.

Umfangreicher FAQ-Bereich und informativer Blog

Hilfesuchenden Nutzern steht bei HostEurope zunächst ein umfangreicher FAQ-Bereich zur Verfügung. Nach Themen sortiert werden hier viele Fragen etwa zum Kundeninformationssystem oder zu den einzelnen Produkten beantwortet. Außerdem kann sich der Nutzer dort Dokumente oder Formulare wie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder Kündigungsformulare für verschiedene Produkte herunterladen. Weitere hilfreiche Tipps und Tutorials kann der User im HostEurope Blog nachlesen. Dort werden unter anderem Themen wie „15 Möglichkeiten, die E-Mail-Adresse geschützt darzustellen“ oder „Online-Shop-Optimierung – So präsentieren Sie Ihre Produkte richtig“. Wird der Kunde dort nicht fündig, steht ihm zudem ein Forum zur Verfügung, wo er Antworten oder den Rat von anderen Usern einholen kann.

24/7 Erreichbarkeit

Wer weder im FAQ-Bereich noch auf dem Blog oder im Forum eine Antwort auf seine Frage findet, der kann den geschulten Support bei HostEurope 24 Stunden am Tag an sieben Tagen in der Woche über die kostenfreie Hotline (im Inland) erreichen. Nur Anrufer aus dem Ausland (ausgenommen Österreich und die Schweiz) und aus dem deutschen Mobilfunknetz haben die üblichen Gebühren zu zahlen. Zudem stehen aber auch weitere Kontaktmöglichkeiten wie E-Mail und ein Kontaktformular zur Verfügung, wenn einmal Fragen zu Produkten oder Services sowie bei der Einrichtung der Pakete aufkommen. Störungen können dem Support außerdem per Fax, Brief oder direkt über das Kundeninformationssystem gemeldet werden.

4.20 von 5,00 Punkten

Zusammenfassung: 

Der Webhoster Host Europe kann mit einer breiten Produktpalette und flexiblen Tarifoptionen überzeugen. Die Auswahl reicht von allgemeinen Webhosting-Paketen über spezielle Angebote für den eigenen Online-Shop oder Blog hin zu virtuellen Webservern für verschiedene Ansprüche. Die meisten Produkte werden zudem zu vier unterschiedlich umfangreichen Tarifen angeboten, sodass für jede Zielgruppe – vom Einsteiger bis zum Vollprofi – das passende Angebot zu finden sein sollte. Auch in den Kategorien Sicherheit, Handling und Hilfe & Support konnte Host Europe punkten. Für seine Sicherheit hat das Unternehmen sogar bereits mehrere Auszeichnungen erhalten. Ein weiterer Pluspunkt: Host Europe macht sich für den Umweltschutz stark. So kann man den Webhoster als Vorreiter in Sachen Green IT bezeichnen. Zusätzlich leistet er mit dem Plant A Tree-Programm einen aktiven Beitrag zur CO2-Reduzierung.

Das einzige Manko: Der Produktumfang in puncto Webtools fällt mit einer Auswahl von ungefähr 20 Anwendungen etwas dürftig aus. Hier hat die Konkurrenz meist mehr zu bieten. Wen dieser Einschnitt allerdings nicht stört und wem andere Kriterien wie Sicherheit oder umfangreiche Supportmöglichkeiten wichtiger sind, dem kann die Netzsieger-Redaktion diesen Hoster uneingeschränkt empfehlen.