LOADING

Panda Internet Security

4.50 / 5
Fazit: 
Gegenüber der Vorjahresversion wurde Panda Internet Security 2016 in allen wesentlichen Punkten verbessert.
Pro: 
Gute Virenerkennung, moderne Benutzeroberfläche im Windows 8-Design.
Kontra: 
Für manche Nutzer vielleicht zu knallige Benutzeroberfläche, produktabhängiger Hilfe- und Support-Bereich.

Panda Internet Security Test

Datenblatt
Sicherheit: 

Im Bereich Sicherheit gibt es zwei Punkte zu bewerten. Wichtig ist zum einen der Schutzumfang, sprich, welche Funktionen Panda Internet Security 2016 überhaupt anbietet. Zum anderen ist natürlich die Schutzfunktion entscheidend. Die beste Sicherheitstechnologie nützt natürlich nichts, wenn sie nicht richtig funktioniert. Nicht besonders beeindruckend hat in der vergangenen Version der Antispam-Schutz funktioniert - diesen hat Panda nun auch komplett aus dem Programm entfernt.

Sicherheitsfunktionen

Wie fast alle Hersteller von Internet Security Software, greift auch Panda auf eine Virenerkennung aus der Cloud zurück. Gut, denn diese ist ressourcenschonender und vor allem schneller. Bedacht werden sollte bei einer solchen Lösung allerdings, dass sie naturgemäß nur mit einer bestehenden Internetverbindung funktioniert. Im Zweifelsfall wird der Virenschutz damit unbrauchbar. Mit an Bord ist zudem eine Online-Back-up-Option, die es dem Nutzer ermöglicht, Sicherheitskopien schnell und einfach zu erstellen. Ebenso ist eine Kindersicherung integriert. Durch diese können das Surfverhalten von Kindern überwacht und bestimmte Inhalte gesperrt werden. Wichtig in Zeiten von NSA und Datenmissbrauch ist ein Identitätsschutz. Panda legt besonderen Wert auf Schutz von persönlichen Daten sowohl im Internet als auch in den sozialen Netzwerken.

Insgesamt liefert Panda einen ordentlichen Funktionsumfang ab. Doch eine PC-Optimierungsfunktion, Schutz von mobilen Geräten, Dateiverschlüsselung oder einen Dateischredder haben wir vergebens gesucht. Wer auf diese Funktionen nicht verzichten kann, der muss zur größeren Global Protection greifen.

 

Antivirus Pro

Internet Security

Global Protection

Gold Protection

Virenschutz

Rettungskit

Firewall

Wi-Fi-Schutz

Datenabschirmung

 

Kindersicherung

 

Online-Backup

 

Kennwortmanager

 

 

Dateiverschlüsselung

 

 

Dateischredder

 

 

Tune-Up

 

 

Mobiler Schutz

 

 

Mac-Schutz

 

 

Panda Cloud Drive

 

 

 

4.50 von 5,00 Punkten

Performance: 

In Sachen Leistungsfähigkeit wird alljährlich an den Programmen gearbeitet. Kein Wunder, denn die Malwarebelastung steigt ständig und die Programme sollen selbstverständlich nicht langsamer werden. Denn eines ist klar, ein performanceschwaches Programm hat in der Gunst der Nutzer keine Chance.

Systembelastung

Panda Internet Security 2016 benötigt nur sehr wenige Systemressourcen. Dies zeigt sich bereits bei der Installation des Programmes, die bereits nach wenigen Minuten (unter vier Minuten im Test) erledigt ist. Da es sich bei dem Programm um einen cloudbasierten Virenscanner handelt, sind große Updates der Sicherheitsdatenbank auf dem Computer nicht nötig. Neue Virensignaturen werden sofort in die Cloud-Datenbank eingespielt und stehen entsprechend schnell allen Panda-Nutzern zur Verfügung.

 

Systemanforderungen
Betriebssystem Windows XP (32 Bit, SP2 oder neuer), Windows Vista (32/64 Bit),  Windows 7 (32/64 Bit),  Windows 8/8.1 (32/64 Bit), Windows 10 (32/64 Bit), Mac OS X 10.6 oder neuere Version, Android 2.3 oder neuere Version
Festplatte mindestens 240 Megabyte verfügbarer Speicher
RAM mindestens 256 Megabyte verfügbarer Speicher
Prozessor ab Pentium Prozessor mit 300 Megahertz
Unterstützte Browser ab Mozilla Firefox 2, Google Chrome, Internet Explorer 6.0

5.00 von 5,00 Punkten

Bedienung: 

Die Firewall lässt sich leicht bedienen und auf individuelle Bedürfnisse anpassen. Das ist vor allem nützlich, wenn die Firewall verdächtige Software wie Messenger und Browser sperrt. Unter der Rubrik Firewall findet man eine Auflistung von Anwendungen, denen der Zugriff gestattet wurde – in Klammern wird außerdem angezeigt, ob es sich um eingehenden oder ausgehenden Datenverkehr handelt. Auf der rechten Seite befinden sich vier Buttons, mit denen man Software entfernen, hinzufügen, bearbeiten und wiederherstellen kann.

Bunte Oberfläche im Kacheldesign

Die Benutzeroberfläche von Panda bietet ein modernes Windows-8-Kacheldesign und ist bunt gestaltet. Ob der Anzahl der Symbole wirkt die Oberfläche leicht überladen. Dennoch findet man sich gut zurecht, da die Icons klar benannt und gut strukturiert sind.

4.50 von 5,00 Punkten

Hilfe & Support: 

Panda IS 2015 BoxJe etablierter und größer das Unternehmen, desto besser sollte auch der Kundenservice sein. Denn häufig bezahlt man bei etablierten Produkten für Service und Name einen Aufpreis, durch den man sich im Problemfall eine schnelle Lösung erhofft.

Die Supportseite im Internet


Auf der Panda Security Homepage gibt es einen Support Bereich für Privatnutzer und Unternehmen. Im Bereich für Privatnutzer gibt es eine Suchfunktion für Hilfethemen. Ein ausführlicher FAQ-Bereich bietet Antworten zu den Themen: "Einstieg", "Kundendaten", "Erwerb & Verlängerung", "Werkzeuge" und "Konfiguration". Zudem kann man sich im technischen Support-Forum umsehen und eine Produkt-Wissensdatenbank aufrufen. Panda Security ist ebenso auf den sozialen Kanälen Twitter und YouTube zu erreichen. Einen Blog gibt es bei Panda Security übrigens auch, beim Klick darauf erschien dieser bei unserem Testbesuch jedoch lediglich in spanischer Sprache.

Unterschiedliche Supportfunktionen

Neu bei Panda Security ist, dass man je nach gekauftem Paket unterschiedliche Supportfunktionen erhält.

Kundensupport
  Antivirus Pro Internet Security Global Protection Gold Protection
Forum
E-Mail  
Online-Hilfe und
Virenentfernung
     

Für Nutzer der großen Programmtypen bietet Panda eine Vielfalt an Hilfe- und Supportfunktionen. Nutzer von Panda Internet Security 2016 erhalten Zugang zum Forum und Hilfe in Form eines E-Mail-Kontaktes.

4.00 von 5,00 Punkten

Zusammenfassung: 

Panda Internet Security 2016 ist wie alle Sicherheitssuiten unseres Tests eine Internet Security Suite, die umfassend vor allen Gefahren und jeglicher Malware des Internets schützt.

Panda bietet ebenso ein kleineres Antivirus Programm und eine größere Global Protections Software an. Der Funktionsumfang steigt vom kleinsten zum größten Programm. Gerade Nutzer, die mehrere Geräte schützen wollen, sollten zur Global Protection greifen, da hier ein Schutz von mobilen Endgeräten und Mac-Computern bereits integriert ist.

Panda Security Logo

Panda Security ist im nordspanischen Bilbao beheimatet. Das Software-Unternehmen besteht bereits seit 1990 und hat entsprechende Erfahrungen im Bereich IT-Sicherheit vorzuweisen. Neben dem Antivirus-Programm und der Internet Security Suite bietet Panda Security noch ein Programm namens Global Protection und Gold Protection an.


Solide Sicherheitssoftware

Im wichtigsten Punkt, der Sicherheit, schneidet Panda Internet Security 2016 gut ab. Im Virus Bulletin kann das Unternehmen 100 Prozent für die Betriebssystem Windows 7 und 8.1 abräumen. Das Schwesterprodukt Cloudantivirus blockierte im "Echte-Welt Test" 99,9 Prozent aller Malware, der Bestwert im Vergleich.

Die Benutzeroberfläche wirkt gefällig - vor allem Nutzer, die es knallig mögen, werden auf ihre Kosten kommen. Wer mit Kaspersky und Norton nichts anfangen kann und mal etwas Neues probieren möchte, sollte mal einen Blick auf Panda Internet Security 2016 werfen.


Software

Produkt Panda Internet Security Suite Image 2015 logo
Anbieter Panda Security Logo
Herstellerseite http://www.pandasecurity.com/germany/
UVP 35,99 € pro Jahr
Gratisnutzung / Testversion  ✔ 30 Tage
Sprachen Englisch, Deutsch, Spanisch, Französisch, Italienisch und viele weitere

Funktionen

  • Schutz vor Viren, Malware und Hackern
  • Schutz vor Online-Betrug
  • Verhinderung von Datendiebstahl
  • Sicherung von wichtigen Daten
  • Kindersicherung

Systemanforderungen

Betriebssystem ab Windows XP 32-Bit (SP2 oder höher)
Arbeitsspeicher 256 MB RAM
Prozessor Pentium mit 300 MHz oder schneller
Festplattenspeicher 240 MB freier Speicherplatz