Netbank Prepaid Kreditkarte

Diego Diana
Pro
  • Erschwingliche Jahresgebühren
  • Die Karte ist auch im Geschenk-Format erhältlich
Kontra
  • Beschränkte Aufladungsmöglichkeiten
  • Kein 3D-Security-System
Fazit Obwohl gewisse Dienste hier etwas beschränkt sind – die Aufladung der Karte ist unter anderem nur per Überweisung oder per Dauerauftrag möglich –, bietet die Netbank Prepaid Kreditkarte moderate Jahresgebühren und optimale Konditionen. Aus diesem Grund eignet sich die Prepaid-Karte vor allem für Studenten, die ein günstiges Zahlungsmittel für ihre bargeldlosen Einkäufe benötigen.
Netbank Prepaid Kreditkarte Zum Anbieter

Netbank Prepaid Kreditkarte Test

Leistung & Angebot

4,80 Pkt

Unter seinen verschiedenen Kreditkartenprodukten bietet das Online-Geldinstitut Netbank auch eine überzeugende Karte auf Guthabensbasis. Im Vergleich zu anderen Mitbewerbern ist dieses Produkt sparsam an Sonderangeboten. Die Netbank Prepaid-Kreditkarte beinhaltet keine Bonusprogramme oder interessanten Rabatte bei Partner-Geschäften. Dennoch sind ihre Betriebskosten sehr niedrig: Mit 19 Euro pro Jahr als Grundgebühr erweist sich die Netbank Prepaid-Kreditkarte als eine der günstigsten Guthabenkarten der auf dem Markt:

Netbank Prepaid-Kreditkarte
Jahresgebühren19 Euro
Mindestalter14 Jahre
Maximale Aufladung10.000 Euro
Einsatzgebühren (außerhalb des EWR)1,5 %
Bargeldabhebung (weltweit)3,50 Euro pro abgeholten Summe
Neben den niedrigen Jahresgebühren überzeugt das Angebot der Netbank auch mit vorteilhaften Einsatzkosten.

Die Netbank Prepaid-Kreditkarte ist auch in einer „virtuellen“ Variante erhältlich. Hierbei verzichtet der Inhaber auf die klassische Plastikkarte mit Chip und bezahlt nur für die Kundendaten, welche für die Online-Transaktionen nötig sind. Für Kunden, die ihre Kreditkarte lediglich für das Online-Shopping verwenden, kann sich der Erwerb dieser virtuellen Karte zweifellos lohnen. Die Gebühren betragen hier nur 7,50 Euro pro Jahr.

Die innovative Geschenkkarte

Das Zahlungsmittel ist außerdem auch im Geschenk-Format erhältlich. Die sogenannte Prepaid-Geschenkkarte von Netbank beinhaltet die meisten Anwendungsmöglichkeiten, die auch in der klassischen Variante vorhanden sind, wie etwa die Funktionen für den Einsatz am Lesegerät oder für Online-Transaktionen. Die wichtigste Einschränkung betrifft hier die Bargeldabhebung: Dies ist mit der Prepaid-Geschenkkarte leider nicht möglich.

Im Gegensatz zu ihrer klassischen Variante ist die Prepaid-Geschenkkarte der Netbank nur einmalig bis auf 100 Euro aufladbar.

Netbank Prepaid-Kreditkarte
Die Netbank Prepaid Kreditkarte ist auch im virtuellen Format erhältlich.

Ist das Erstguthaben ausgeschöpft, muss der Inhaber seine Karte zuerst zu dem Standard-Format upgraden, bevor eine neue Aufladung überhaupt möglich ist.

Konditionen

4,60 Pkt

Alle Interessenten, die das Alter von 14 Jahren erreicht haben, können auch ohne positive Bonität die Netbank Prepaid-Kreditkarte anfordern. Denn für die Bewilligung des Zahlungsmittels verlangt das Kreditinstitut keine SCHUFA-Prüfung. Die Beantragung der Karte erfolgt komplett online auf der Homepage des Anbieters. Das dafür nötige Formular ist dort problemlos zu finden.

Niedrige Einsatz- und Bargeldabhebungsgebühren

Die Einsatzgebühren der Netbank Prepaid-Kreditkarte sind recht günstig: Bei Rechnungen im Inland und in den Euro-Ländern fallen überhaupt keine Kosten an; für den Einsatz außerhalb des europäischen Wirtschaftsraums verlangt der Anbieter allerdings zusätzlich 1,5 Prozent der mit der Karte bezahlten Summe. Ebenfalls niedrig sind die Gebühren für Bargeldabhebungen. Ganz gleich, ob sich der Kunde im In- oder im Ausland befindet, bezahlt er mit der Netbank Prepaid-Kreditkarte 3,50 Euro der in bar abgehobenen Summe.

Unterwartet beschränkt sind allerdings die Aufladungsmöglichkeiten: Der Kunde kann seine Prepaid-Kreditkarte nur per Überweisung oder per Dauerauftrag mit neuem Geld aufladen. Als besonders flexibel erweist sich der Anbieter dennoch hinsichtlich des maximalen Ladebetrags. In der Regel darf dieser die Grenze von 10.000 Euro pro Aufladung nicht übersteigen. Die maximale Disposition kann allerdings auch erhöht werden, wenn der Kunde bei der Beantragung der Karte seine Identität per Postident bestätigt.

Als Alternative zur Prepaid-Card bietet sich die Netbank Mastercard Platinum an.

Sicherheit

4,35 Pkt

Wie die anderen Kreditkarten von Netbank ist auch die Prepaid-Version mit einer PIN ausgestattet, welche die höchste Sicherheit am Geldautomaten garantiert. Für den Fall, dass die Plastikkarte gestohlen wird oder verloren geht, verfügt der Kunde von Netbank außerdem über eine telefonische Sperrungshotline, welche 24 Stunden am Tag besetzt ist.

Was die Sicherheit im Online-Bereich angeht, schützt der Anbieter seine Kreditkarten mit der SSL-Verschlüsselung, einem Protokoll zum vertraulichen Datenaustausch im Internet. Die E-Mail-Signatur garantiert außerdem eine sichere Kommunikation zwischen dem Kunden und dem Kreditinstitut. Schade nur, dass sowohl in der Hauptkarte als auch in ihrer „virtuellen Schwester“ das 3D-Security-System fehlt, das bei Online-Einkäufen eine zuverlässige Abwehr gegen den Diebstahl der Kundendaten garantieren würde.

Hilfe & Support

4,50 Pkt

Auch im Bereich „Hilfe & Support“ überzeugt das Angebot der Netbank. Sehr übersichtlich ist die Internetseite des Anbieters. Besonders nützlich sind hier vor allem die Schaltfläche „FAQ“ und der Blog, auf welchem die wichtigsten Neuigkeiten zu den verschiedenen Produkten der Netbank regelmäßig veröffentlicht werden. Bei Fragen zum Thema Prepaid-Kreditkarte verfügt der Kreditkarteninhaber außerdem auch über einen telefonischen Support, der aber nur werktags zwischen 8 und 17 Uhr erreichbar ist. Außerhalb dieser Zeit ist nur ein E-Mail-Service aktiv, mit welchem die Kunden mittels des Online-Kontaktformulars in Kontakt treten können.

Zusammenfassung

4,56 Pkt

Das Angebot der Netbank Prepaid Kreditkarte begeistert vor allem durch die günstigen Jahresgebühren und die optimalen Konditionen hinsichtlich der Einsatzkosten. Deutliche Mankos weist das Zahlungsmittel allerdings in den beschränkten Aufladungsmöglichkeiten und in dem etwas ausbaufähigen Abwehrsystemen gegen Datenmissbrauch auf. Für Kunden, die eine zuverlässige Prepaid-Kreditkarte für ihre Einkäufe im Internet suchen, ist das „virtuelle“ Format der Guthabenkarte sehr empfehlenswert.