Hotel.de

Lukas Grzona
Pro Übersichtliche Webseite
Kontra Kaum Mehrwert für die allgemeine Reiseplanung
Fazit Eine spezialisierte Webseite, die sich ausschließlich auf die übersichtliche und informative Darstellung der Vorschläge konzentriert.
Hotel.de Zum Anbieter

Hotel.de Test

Benutzbarkeit

4,25 Pkt

Die Suchfunktion von Hotel.de hat ihre Vorteile, aber leider auch so einige Tücken. Die Lage mitsamt Entfernungsangaben zu Verkehrsanbindungen, Bewertungen, eine einblendbare Karte mit allen Standorten und die Extras eines Zimmers oder Hotels können bereits der Ergebnisliste entnommen werden. Leider sind die Einstellungen in der Hauptsuche sehr sparsam, Kinder etwa können nicht berücksichtigt werden.

Die Seite ist in allen Bereichen unaufdringlich designt und lobenswert übersichtlich. Der sehr gute Eindruck setzt sich auch in der detaillierten Ansicht der Vorschläge fort, in der alle Informationen nüchtern angeordnet sind.

Hotel.de Startseite Screenshot
Das Angebot umfasst etwa 300.000 Unterkünfte auf der ganzen Welt.

Das Angebot umfasst etwa 300.000 Unterkünfte auf der ganzen Welt, sodass sich für jedes Bedürfnis ein passender Schlafplatz finden lassen sollte. Ein Schwerpunkt liegt aber auf Unterkünften in Deutschland und der Europäischen Union. Hotel.de bietet ausschließlich Online-Dienstleistungen an und prüft die Bewertungen der Hotels aus diesem Grund nicht vor Ort nach. Es werden nur Rezensionen veröffentlicht, die nachweislich von ehemaligen Gästen abgegeben wurden. Deren Berichte sind vollkommen anonym, es wird jedoch angegeben, ob es sich um

  • Firmenkunden
  • Paare (in drei Altersstufen), 
  • Familien mt Kindern, 
  • Gruppenreisenden, 
  • privat Alleinreisende

handelt. Auf diese Weise können Nutzer sich vor allem nach Bewertungen solcher Gäste richten, die vermutlich auf ähnliche Kriterien Wert legen. Obwohl sich die Brauchbarkeit der Bewertungen nicht für jeden Gästetyp garantieren lässt, wirkt dieses System dennoch hilfreicher als bei manch anderem Anbieter.

Kosten und Konditionen

3,50 Pkt

Auch bei Hotel.de gilt das gleiche wie bei allen anderen Hotelsuchmaschinen auch: Der Anbieter erzielt seine Gewinne durch Provisionen bei der Vermittlung von Gästen an die Hotels. Die Gästehäuser bieten Portalen häufig günstigere Preise an, sodass die Kosten der Nutzer auch nach dem Provisionszuschlag niedriger ausfallen, als wenn sie die Buchung direkt beim Hotel vornehmen würden.

Eine Garantie gibt es dafür aber nicht und Bestpreisklauseln mit den Hotels, die exklusiv einem bestimmten Hotelportal den besten Preis garantieren würden, sind in den vergangenen Jahren durch das Bundeskartellamt wiederholt kritisiert worden. Ob der Reisende also bei der Buchung seines Zimmers sparen kann, hängt von dem jeweiligen Angebot ab. Die Empfehlung lautet deshalb, den Zimmerpreis eines Hotels auch auf dessen Webseite und bei mehreren Portalen nachzuprüfen. Hotel.de gehört aber zu den günstigeren Anbietern und kann häufig gute Angebote offerieren.

Der Ursprung von Hotel.de liegt in der Vermittlung von geeigneten Hotels an Geschäftsleute (Angestellte, Kleinunternehmer, Selbstständige), die auch heute noch mit einigen Vergünstigungen rechnen dürfen: Bei regelmäßigen Reisen können registrierte Nutzer teilweise Rabatte bis zu 50 Prozent erhalten.

Alle Buchungen werden unkompliziert auf der Seite erledigt, wobei auch individuelle Wünsche an das Hotel übermittelt werden können. Die Ausstattung des Zimmers sowie die Stornierungsbedingungen sind während aller Schritte der Reservierung einsehbar und transparent aufgeschlüsselt.

Hotel.de Screenshot Reiseangebote
Über die Hotel.de Deals kann zusätzlich Geld gespart werden.

Support und Beratung

3,50 Pkt

Die aus dem Festnetz kostenfreie Service-Hotline ist rund um die Uhr erreichbar und ermöglicht gemeinsam mit dem Kontaktformular und einem FAQ-Bereich die Klärung aller Fragen.

Davon abgesehen wird an Informationsmaterial auf Hotel.de gespart. Wer hier ein Zimmer sucht, der hat sich über alle anderen Aspekte bereits Gedanken gemacht und benötigt keine weitere Beratung. Von einer Hotelsuchmaschine ist letztendlich nicht mehr zu erwarten, der Trend geht aber in Richtung eines breiteren Angebots mit Mehrwert im Reise- und Freizeit-Bereich. Um auch in Zukunft den Anschluss zu Mitbewerbern nicht zu verlieren, wäre eine Erweiterung des Beratungsangebots jedenfalls nicht verkehrt.

Zusammenfassung

3,75 Pkt

Der Fokus von Hotel.de liegt klar auf der sehr einfachen Hotelsuche, der leider einige wichtige Einstellmöglichkeiten wie die Berücksichtigung von Kindern fehlen, und auf der Übersichtlichkeit der Webseite auf allen Stufen des Buchungsvorgangs. So minimalistisch auf die Funktionen reduziert ist keines der übrigen getesteten Hotelportale. Der komplette Aufbau ist so unaufdringlich und informativ, dass ein großes Lob fällig ist. Freunde barocker Stile auf der anderen Seite dürften von der farblichen Nüchternheit wenig begeistert sein.

Leider ist die Kernfunktion der einzige Grund, aus dem Reisende Hotel.de besuchen werden. Reisetipps und Ziele gehören nicht zum Angebot der Hotelsuchmaschine, und auch weiterführenden Service kann der Besucher hier nicht erwarten. Dafür gibt es für regelmäßige Nutzer aus der Geschäftswelt einige Rabatte sowie eine Bewertungsfunktion, die eine Filterung nach dem Gästetyp zulässt. Je nach Reisegrund, ob Familienurlaub oder Geschäftsreise, können so die persönlichen Prioritäten berücksichtigt werden.

Es hat 2015 nicht ganz gereicht für Hotel.de, um zum wiederholten Mal als beliebteste Website Deutschlands im Bereich Freizeit und Reisen gewählt zu werden. Aber die Bilanz der Auszeichnungen ist auch so recht beeindruckend: 2011 und 2014 Beliebteste Webseite, 2012 Beste Webseite. Schon 2007 wurde Hotel.de unter Bayerns Best 50 aufgenommen, 2006 erhielt das Portal den Deutschen Gründerpreis als Aufsteiger. Der Erfolg steigt stetig an und 2011 wurde Hotel.de vom Touristik-Konzern HRS übernommen. Zusammen beanspruchen die beiden Hotelsuchmaschinen nun über 50 Prozent des deutschen Hotelvermittler-Markts für sich.