Yello Strom

Lena Groeben
Pro
  • Übersichtliche Tarif- und Vertragsgestaltung
  • Kundenorientierte Webpräsenz
  • 100 Prozent Ökostrom im Angebot
  • Volle Preisgarantie im Plus-Tarif
Kontra
  • Kein flexibler Tarif im Angebot
  • Kein Öko- oder CO2-neutrales Gas
Fazit Yello macht es den Interessenten angenehm leicht, einen passenden Strom- oder Gastarif zu finden. Das Angebot eignet sich vorrangig für Verbraucher, die stabile Tarife mit langer Vertragslaufzeit und voller Preisgarantie wünschen.
Yello Strom Zum Anbieter

Yello Strom Test

  • Dieses Ranking basiert auf der Anzahl der Tarife im Portfolio der einzelnen Anbieter.
    Mehr ist besser.
  • 9. Yello Strom
    2,0
  • 3,0
  • 2. E.ON
    4,0
  • 4,0
  • Kategorie-Durchschnitt
    3,3
  • So viel beträgt die niedrigst mögliche Grundgebühr.
    Weniger ist besser.
  • 9. Yello Strom
    9,5 €
  • 0,0 €
  • 2. E.ON
    9,9 €
  • 4,7 €
  • Kategorie-Durchschnitt
    7,2 €
  • So viel beträgt der niedrigst mögliche Preis pro Kilowattstunde.
    Weniger ist besser.
  • 9. Yello Strom
    4,7 ct
  • 5,0 ct
  • 2. E.ON
    5,2 ct
  • 3,9 ct
  • Kategorie-Durchschnitt
    4,8 ct
  • So bewerten wir die Übersichtlichkeit der verschiedenen Webseiten.
    Mehr ist besser.
  • 9. Yello Strom
    60,0 %
  • 80,0 %
  • 2. E.ON
    45,0 %
  • 85,0 %
  • Kategorie-Durchschnitt
    63,3 %

Angebot

2,50 Pkt

Die Energievertriebsgesellschaft Yello überraschte die Deutschen 1999 mit der Frage „Welche Farbe hat eigentlich Strom?“ Die selbstgegebene Antwort darauf lautete: Gelb. Mit mehr als einer Million Kunden gehört der Anbieter Yello heute zu den bekanntesten Energiemarken in der Bundesrepublik.

Der gelbe Stromanbieter überzeugt die Kunden mit einem übersichtlichen Tarifangebot. Es besteht aus vier Tarifen:

  • Yello Strom Basic
  • Yello Strom Best
  • Yello Strom Plus
  • Yello Strom Extra

Yello Strom Basic ist ein günstiger Online-Tarif, wobei auch der Kundenservice komplett über das Web erfolgt. Etwas mehr Komfort bietet der Service-Tarif Strom Best. Neben einem umfassenden Support profitieren Kunden von Gutscheinen für den Yello Shop, wenn sie Yello zwei beziehungsweise drei Jahre treu bleiben. Dort finden Kunden tolle Elektronik- und Technik-Angebote wie etwa aktuelle Smartphones. Optional kann der Tarif gegen Aufpreis in einen Ökostrom-Tarif umgewandelt werden. Der TÜV Nord bestätigt, dass es sich dabei zu 100 Prozent um Strom aus erneuerbaren Energiequellen handelt.

Die zweijährige Vertragsbindung, die zum Kombi-Tarif Yello Strom Plus gehört, wird mit einem hochwertigen Smartphone oder einem Tablet belohnt. Unter anderem stehen iPhone SE und das Samsung Galaxy Tab A 10.1 zur Auswahl. Yello liefert für dieses Energie-Paket Ökostrom ohne Extra-Kosten und mit voller Preisgarantie. Wer auf das Smartphone oder Tablet keinen Wert legt, erhält mit Yello Strom Extra einen Tarif mit zweijähriger Mindestlaufzeit, voller Preisgarantie für 24 Monate und 100 Prozent Ökostrom ohne Aufpreis.

Yello gibt Gas!

Startseite
Yello gehört mit 1 Million Kunden zu den bekanntesten Stromanbietern in Deutschland.

Seit 2012 bietet Yello bundesweit Gas an. Mit Yello Gas Extra und Yello Gas Plus stehen interessierten Nutzern in diesem Bereich zwei Tarife zur Auswahl. Ähnlich wie bei den Yello Stromtarifen können Kunden hier zwischen einem Online-Tarif und einem Kombi-Tarif mit mobilem Gerät wählen. Dabei bieten beide Tarife eine volle Preisgarantie für 24 Monate. Ein separater Service-Tarif fehlt jedoch in diesem Angebot genauso wie ein umweltfreundlicher Klimatarif.

Der Energievertrieb, der seinen Hauptsitz in Köln hat, versorgt Privatpersonen, aber auch Firmen mit Strom beziehungsweise Gas. Einen speziellen Tarif für Wärme- oder Heizstrom gibt es jedoch nicht. Auch ein Flexibel-Tarif mit kurzer Laufzeit gehört nicht zum Angebot von Yello dazu. Flexible und günstige umweltfreundliche Tarife finden sich zum Beispiel bei Grünwelt Energie.

Kosten

3,00 Pkt

Wie andere Stromanbieter auch berechnet Yello die Preise für die Strom- und Gasversorgung nach der jeweiligen Region. Für den Kostenvoranschlag muss der Nutzer daher auch die Postleitzahl angeben. Zusätzlich sind die Angabe des jährlichen Verbrauchs sowie die Beantwortung von Fragen bezüglich eines eventuellen Umzugs erforderlich. Unsere Redaktion vergleicht die Preisgestaltung anhand folgender Beispiele: Ein Zweipersonenhaushalt verbraucht jährlich 2.500 Kilowattstunden Strom sowie 7.500 Kilowattstunden Gas und ein Vierpersonenhaushalt verbraucht 4.000 Kilowattstunden Strom sowie 15,000 Kilowattstunden Gas im Jahr. Beide Beispielhaushalte befinden sich in 10405 Berlin.

Die folgende Übersicht zeigt die voraussichtlichen Energiepreise für das Testbeispiel:

TarifMonatlicher GrundpreisArbeitspreis pro KilowattstundeJährliche Kosten (2 Personen/50 m²)Jährliche Kosten (4 Personen/100 m²)
Yello Strom Basic6,52 Euro25,78 Cent (erstes Jahr) 28,78 Cent (ab dem zweiten Jahr)722,74 Euro (erstes Jahr) 797,74 Euro (ab dem zweiten Jahr)1109,44 Euro (erstes Jahr) 1349,68 Euro (ab dem zweiten Jahr)
Yello Strom Best8,19 Euro29,35 Cent832,03 Euro1272,28 Euro
Yello Strom Best Öko8,19 Euro29,65 Cent839,53 Euro1284,28 Euro
Yello Strom Plus (100% Ökostrom)20,68 Euro29,65 Cent989,41 Euro1434,16 Euro
Yello Strom Extra (100 % Ökostrom)10,02 Euro25,78 Cent (erstes Jahr) 28,78 Cent (ab dem zweiten Jahr)764,74 Euro (erstes Jahr) 839,74 Euro (ab dem zweiten Jahr)1151.44 Euro (erstes Jahr) 1271.44 (ab dem zweiten Jahr)
Yello Gas Extra9,50 Euro4,69 Cent465,75 Euro817,50 Euro
Yello Gas Plus24,00 Euro4,69 Cent639,75 Euro991,50 Euro
Voraussichtliche Preise für die Energieversorgung eines Zwei-Personen-Haushaltes in Berlin über Yello.

Insgesamt fällt im Vergleich zum letzten Jahr auf, dass sich die Arbeitspreise leicht erhöht haben, dafür fallen aber die Grundpreise aktuell niedriger aus. Für die Plus-Tarife muss der Nutzer deutlich tiefer in die Tasche greifen. Das dazugehörige Smartphone oder Tablet erhält der Kunde also nicht geschenkt. Jedoch können diese User langfristig planen, denn durch die volle Preisgarantie bleiben die Energiekosten für zwei Jahre unverändert. Auch Steuern oder Umlagen werden nicht an den Verbraucher weitergegeben

Im Vergleich zum Grundversorger Vattenfall ist die Ersparnis in den Tarifen Best relativ gering. Insgesamt liegt Yello preislich im Vergleich mit den anderen Anbietern sowohl beim Strom als auch beim Gas im Mittelfeld.

Sparen durch Anbieterwechsel

Von Bonuszahlungen ist auf der Anbieterseite bei der Berechnung leider keine Rede. Der Anbieter Yello hat dafür Verträge mit den einschlägigen Strom- und Gasanbietervergleichsportalen abgeschlossen. Dort sind die Yello-Basic- und die Gas-Tarife günstiger, denn bei einem Wechsel winken Sofortboni beziehungsweise Neukundenbonuszahlungen. Im Vergleich zur Grundversorgung können Nutzer bis zu 300 Euro sparen. Seit 2015 nimmt Yello am Payback-Bonusprogramm teil. Neukunden werden bei einem Wechsel zu einem der Strom- oder Gastarife mit 5.000 Payback-Punkten belohnt, was einem Wert von 500 Euro entspricht. Wer gleichzeitig einen Strom- und einen Gastarif mit dem Stromanbieter Yello abschließt erhält sogar bis zu 10.000 Payback-Punkte

Konditionen

3,50 Pkt

Der Stromanbieter mit klaren und verständlichen Tarifen

Yello punktet vor allem durch eine übersichtliche Tarifstruktur. Das Angebot an Tarifen ist groß genug, dass ein Online-Tarif, ein Service-Tarif sowie die Option auf Stromversorgung durch erneuerbare Energien bereitstehen. Gleichzeitig braucht sich der Nutzer nicht mit zahllosen Varianten oder Extra-Optionen befassen. Die Extra- und Plus-Tarife punkten außerdem mit einer vollen Preisgarantie für 24 Monate und eignen sich damit hervorragend für Verbraucher, die nach einem stabilen Strom- oder Gastarif suchen. Neben dem Stromanbieter Yello bietet in unserem Vergleich lediglich E.ON eine volle Preisgarantie. In den Yello-Tarifen Strom Basic und Strom Best beschränkt sich die Preisfixierung auf zwölf Monate und Änderungen auf dem Strommarkt. Staatlich veranlasste Anpassungen der Preise sind hierbei nicht eingeschlossen.

Die Mindestvertragslaufzeit bei den Basic- und Best-Tarifen beträgt zwölf Monate. Bei den Plus- und Extra-Tarifen bindet sich der Kunde für zwei Jahre. Generell gilt eine Kündigungsfrist von sechs Wochen, die vergleichsweise lang ausfällt. Halten Kunde diese nicht ein, verlängert sich ihr Vertrag in allen Tarifen automatisch um ein weiteres Jahr. Mehr braucht sich der Yello-Kunde nicht zu merken.

Lediglich Energieverbraucher, die flexible Vertragsbindungen mit kurzen beziehungsweise gar nicht vorhandenen Mindestlaufzeiten bevorzugen, werden bei dem Anbieter Yello nicht fündig. Tarife ohne Vertragsmindestlaufzeit finden sich beispielsweise bei E.ON oder eprimo.

Beratungsangebot

4,35 Pkt

Yello bloggt

Auf Verständlichkeit und Übersicht legt Yello großen Wert. Dies zeigt sich nicht nur in der Rechnung, die so gestaltet ist, dass alle Informationen auf eine Klappkarte passen. Auch die Webseite ist so designt, dass der Nutzer nicht scrollen muss, um alle Angaben zu lesen. Die FAQs sind gut strukturiert und geben kurze, präzise Antworten. Das Service-Team von dem Stromanbieter Yello ist außerdem per E-Mail und via Telefon erreichbar. Auf unsere E-Mail mit einer allgemeinen Frage zu den Zahlungsmöglichkeiten erhielten wir zunächst einmal keine Antwort. Stattdessen verlangte das Support-Team zunächst einmal unsere Anschrift und bat anschließend darum, das Anliegen persönlich per Telefon zu klären. Zwar erhielten wir am darauffolgenden Werktag doch noch eine sehr freundliche und zufriedenstellende Antwort auf unsere Frage, wer schnelle Hilfe benötigt sollte dennoch besser direkt zum Telefon greifen.

Yello Bloghaus
Auf dem Corporate Blog finden Kunden nützliche Tipps zum Energiesparen.

Lobenswert: Die Telefon-Hotline von Yello ist montags bis samstags von 6:00 bis 22:00 erreichbar. Mit dem Yello Bloghaus betreibt das Unternehmen einen Corporate Blog und gibt Tipps zum Energiesparen sowie Erklärungen rund um Energieversorgung, Nachhaltigkeit und modernes, „smartes“ Wohnen.

Als internetaffiner Stromanbieter ist Yello auch in den bekannten sozialen Netzwerken zu finden. Ein Live-Chat ist dagegen leider nicht vorhanden. Dafür bietet Yello seinen Kunden mit kWhapp eine praktische Service-App für iOS und Android an. Damit können sie unter anderem ihren aktuellen Zählerstand eingeben und so bequem und schnell prüfen, ob ihr aktueller Strom- oder Gasverbrauch noch zu ihren Abschlägen passt.

Zusammenfassung

3,05 Pkt

Insgesamt überzeugt der Energievertrieb mit einer übersichtlichen Struktur, die es Nutzern leicht macht, sich zurechtzufinden – auf der Webseite ebenso wie im Tarifangebot. Auch das Informationsangebot von Yello ist umfassend und vor allem kundenorientiert aufbereitet. Damit ist Yello als Strom- und Gasanbieter eine klare Empfehlung für Verbraucher, die nach einem stabilen Tarif suchen. Wer über die bekannten Preisvergleichsportale wechselt, kann zudem von Bonuszahlungen profitieren. Verbraucher, die sich einen flexiblen Tarif oder CO2-neutrales Gas wünschen, finden bei Yello allerdings nicht das passende Angebot.