ExtraEnergie

Lena Groeben
Pro
  • Vielseitiges Angebot
  • Einfache Tarifstruktur
  • Ökostrom und CO2-neutrales Gas
Kontra
  • Komplexe Preisstruktur
  • Mindestverbrauch
Fazit ExtraEnergie bietet je drei umweltfreundliche Strom- und Gastarife für unterschiedliche Bedürfnisse zu kundenfreundlichen Konditionen. Je nach Region unterscheiden sich die Kosten jedoch stark.

ExtraEnergie Test

  • Dieses Ranking basiert auf der Anzahl der Tarife im Portfolio der einzelnen Anbieter.
    Mehr ist besser.
  • 12. ExtraEnergie
    3,0
  • 4,0
  • 3,0
  • 3. E.ON
    4,0
  • Kategorie-Durchschnitt
    3,7
  • So viel beträgt die niedrigst mögliche Grundgebühr.
    Weniger ist besser.
  • 12. ExtraEnergie
    5,4 €
  • 5,3 €
  • 0,0 €
  • 3. E.ON
    14,9 €
  • Kategorie-Durchschnitt
    7,0 €
  • So viel beträgt der niedrigst mögliche Preis pro Kilowattstunde.
    Weniger ist besser.
  • 12. ExtraEnergie
    27,6 ct
  • 25,8 ct
  • 25,9 ct
  • 3. E.ON
    25,7 ct
  • Kategorie-Durchschnitt
    26,1 ct
  • So bewerten wir die Übersichtlichkeit der verschiedenen Webseiten.
    Mehr ist besser.
  • 12. ExtraEnergie
    40,0 %
  • 90,0 %
  • 80,0 %
  • 3. E.ON
    45,0 %
  • Kategorie-Durchschnitt
    67,9 %
ExtraEnergie Zum Anbieter

Angebot

4,50 Pkt

Im Jahr 2008 gründete sich der konzernunabhängige Energieversorger ExtraEnergie. Das Unternehmen, mit Sitz in Neuss, beliefert seitdem bundesweit Privat- sowie Geschäftskunden mit zertifiziertem Ökostrom und klimaneutralem Erdgas. Im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern fehlt im Sortiment von ExtraEnergie allerdings Wärmestrom.

Neue Tarifstruktur

Während Verbraucher im letzten Jahr im Angebot von ExtraEnergie noch jeweils sieben verschiedene Gas- und Stromtarife fanden, hat der Anbieter sein Angebot inzwischen komplett überarbeitet und die verschiedenen Tarife auf jeweils drei reduziert: Die Tarife Extrastrom Extragas Basic gibt es nun jeweils in den drei Varianten S (Flex), M (Classic) und L (Sicher). Erfahrungen zeigen, dass das Angebot des Anbieters nun deutlich übersichtlicher ist; dafür fehlen allerdings einige der früheren Optionen wie etwa die günstigen Pakettarife. Achtung: Auf der Homepage des Stromanbieters weisen manche Texte immer noch auf die erwähnten Pakettarife hin, diese sind aber nicht mehr aktuell.

Das Unternehmen ExtraEnergie unterscheidet die drei Tarif-Modelle des neuen Angebots in erster Linie durch die Mindestvertragslaufzeit und bezeichnet sie dementsprechend als „Flex“, „Classic“ und „Sicher“. Bonuszahlungen beinhaltet keiner der Tarife. Zusätzlich zu jedem Tarif haben ExtraEnergie-Kunden die Möglichkeit, einen Haushaltsschutzbrief, der unter anderem einen 24-Stunden-Notrufdienst für Schadensfälle beinhaltet, für ein Jahr kostenlos hinzuzubuchen. Im Vergleich zum Vorjahr hat das Unternehmen ExtraEnergie für seine Kunden zwar die Auswahl reduziert, damit aber auch die Übersichtlichkeit seiner Tarifstruktur stark verbessert. Wesentlich unübersichtlicher ist die Tarifstruktur anderer Stromanbieter im Test, beispielsweise von Vattenfall.

Ökostrom und klimaneutrales Gas

Das Unternehmen ExtraEnergie richtet sich an umweltbewusste Verbraucher. Seine Kunden versorgt der Stromanbieter nämlich mit Ökostrom, der zu 100 Prozent aus regenerativen Energien stammt. Damit erzeugen ExtraEnegerie-Kunden durch ihren Stromverbrauch keine CO2-Emmissionen und keinen radioaktiven Abfall. Gaskunden erhalten bei ExtraEnergie 100 Prozent klimaneutrales Erdgas. Das bedeutet: Der Gasanbieter gleicht die bei der Verbrennung von Gas erzeugten CO2-Emissionen durch Investitionen in das Klimaschutzprojekt Wasserkraft im Himalaya aus. Sowohl der Ökostrom als auch das Gas von ExtraEnergie sind außerdem vom TÜV Nord zertifiziert.

stromanbieter-extraenergie-stromkennzeichnung
Vergrößern
Umweltfreundlich: Der ExtraEnergie-Strom stammt zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien.

Kosten

2,10 Pkt

Im Gegensatz zur Tarifstruktur aus dem letzten Jahr überzeugen die aktuellen Gas- und Stromtarife des Unternehmens mit deutlich mehr Übersichtlichkeit und Transparenz. Sowohl Ökostrom- als auch Gaskunden haben je drei Angebote zur Auswahl. Wie auch bei anderen Energieversorgern variieren die Gas- und Strompreise je nach Wohnort, Verbrauch und gewähltem Tarif. Um ihre Kosten individuell zu berechnen und so den günstigsten Tarif zu ermitteln, geben Interessierte ihre Postleitzahl sowie ihren geschätzten jährlichen Strom- beziehungsweise Gasverbrauch in den  Rechner ein. Daraufhin erscheinen unter dem Rechner die drei günstigsten Varianten der Gas- beziehungsweise Stromtarife mit den entsprechenden Preisen und Konditionen. Um die einzelnen Grund- und Arbeitspreise einzusehen, müssen Nutzer jedoch entweder auf das Info-Symbol neben dem effektiven Jahrespreis klicken oder den Tarif im Detail aufrufen. Das ginge durchaus noch nutzerfreundlicher.

stromanbieter-extraenergie-tarifrechner
Vergrößern
Der Tarifrechner von ExtraEnergie mit Ausgabe der verfügbaren Stromtarife.

Die folgende Übersicht zeigt Kostenbeispiele für die insgesamt sechs verschiedenen Gas- und Stromtarife für die Berliner Postleitzahl 10405. Bei einem jährlichen Stromverbrauch von 2.500 und 4.000 Kilowattstunden sowie einen jährlichen Gasverbrauch von 7.500 und 15.000 Kilowattstunden sieht diese wie folgt aus:

2.500/7.500 kWh pro JahrMonatlicher GrundpreisArbeitspreis pro kWhJährliche Kosten
Extrastrom Basic S8,74 €27,88 Cent801,88 €
Extrastrom Basic M7,08 €27,88 Cent781,96 €
Extrastrom Basic L5,41 €27,88 Cent761,92 €
Extrasgas Basic S8,89 € 6,14 Cent567,18 €
Extragas Basic M7,64 €6,14 Cent552,18 €
Extragas Basic L6,39 €6,14 Cent537,18 €
Die Kosten von Extraenergie für einen Zweipersonenhaushalt in 10405 Berlin (Juni 2017).
5.000/20.000 kWh pro JahrMonatlicher GrundpreisArbeitspreis pro kWhJährliche Kosten
Extrastrom Basic S9,58 €27,81 Cent1.227,36 €
Extrastrom Basic M7,49 €27,81 Cent1.202,28 €
Extrastrom Basic L5,41 €27,81 Cent1.177,32 €
Extrasgas Basic S25,16 €4,76 Cent994,14 €
Extragas Basic M23,07 €4,76 Cent969,18 €
Extragas Basic L20,99 €4,76 Cent944,22 €
Die Kosten von Extraenergie für einen Vierpersonenhaushalt in 10405 Berlin.

Je nach Wohnort können die Gas- und Strompreise stark voneinander abweichen. Beispielsweise profitieren Münchner von günstigeren Gaspreisen (Grund- und Arbeitspreis), bei Stromtarifen zahlen sie dafür aber deutlich mehr. Unsere Testeingaben im Tarifrechner ergaben, dass die Grundpreise für Strom in München teilweise fast zehn Euro über dem Berliner Grundpreis liegen. Dabei zählen die Strom- und Gaskosten für 10405 Berlin in unserem Vergleich bereits zu den überdurchschnittlich teuren. Wesentlich günstiger sind etwa E.ON und eprimo.

Konditionen

4,10 Pkt

Im Gegensatz zu den Preisen sind die Konditionen der verschiedenen Angebote sehr überschaubar gehalten. Die sogenannte Preisfixierung, bei der es sich um eine eingeschränkte Preisgarantie handelt, beträgt in den Tarifen S und M jeweils zwölf Monate. Die L-Tarife bieten mit 24 Monaten eine besonders lange Preisfixierung, gehen aber auch mit der längsten Mindestlaufzeit einher. Die Kündigungsfrist beträgt für alle Tarife mit Vertragslaufzeit sechs Wochen zum Ende der Laufzeit. Kündigt der Kunde seinen Vertrag nicht innerhalb dieser Frist, so verlängert sich der Vertrag automatisch um weitere zwölf Monate. Die verschiedenen Tarife und ihre wichtigsten Konditionen fasst die folgende Übersicht zusammen:

TarifeVertragslaufzeitPreisgarantie
Extrastrom/gas Basic SKeine12 Monate
Extrastrom/gas Basic M12 Monate12 Monate
Extrastrom/gas Basic L24 Monate24 Monate
Die Laufzeiten und Preisgarantie-Dauern der verschiedenen Tarife.

Positiv fällt auf, dass hier auch der Tarif ohne Mindestvertragslaufzeit eine Preisgarantie beinhaltet. So kundenfreundlich sind nicht alle Stromanbieter in unserem Test. Beispielsweise enthalten die flexiblen Tarife von E WIE EINFACH keine Preisgarantie.

Beratungsangebot

2,70 Pkt

Die Homepage des Energieversorgers wirkt zwar stellenweise etwas überladen und dadurch unübersichtlich, dafür bietet das Unternehmen aber auch eine ganze Reihe an Informationen etwa zu den Themen Anbieterwechsel, Naturschutz und Energiesparen. Allerdings muss der Stromanbieter manche veralteten Infos auf den aktuellen Stand bringen: Weiterhin gibt es Textabschnitte, die auf die mittlerweile nicht mehr erhältlichen Stromtarife hinweisen. Besonders kundenfreundlich: im Service-Bereich erklärt ExtraEnergie anhand von Beispielen, wie sich die Positionen der Strom- beziehungsweise Gasrechnung im Einzelnen zusammensetzen. Darüber hinaus finden Hilfesuchende auf der Webseite einen FAQ-Bereich sowie einen E-Mail-Support über ein Kontaktformular. Die Telefon-Hotline, die aus dem deutschen Festnetz kostenlos ist, ist montags bis freitags von 08:00 bis 20:00 Uhr sowie samstags von 08:00 bis 16:00 Uhr erreichbar. Kunden loggen sich zudem auf der Homepage in ihren persönlichen Bereich ein, wo sie sämtliche Vertragskonditionen online einsehen und verwalten.

Der Kunde ist König

Wer noch kein Kunde von ExtraEnergie ist, hat es unserer Erfahrung nach insgesamt schwerer an Informationen zu gelangen. Um den Support des Ökostromanbieters per Kontaktformular zu erreichen, ist die Angabe einer Vertragsnummer Pflicht. Interessierten, die die benötigten Informationen oder Antworten nicht auf der Homepage finden, bleibt also nur der Griff zum Telefon. Auch hier wird zwar die Eingabe einer Kundennummer verlangt, in unserem Test wurden wir aber auch ohne diese schnell an einen freundlichen Mitarbeiter weitergeleitet, der unsere Frage zufriedenstellend beantwortete. Dennoch fehlen uns hier zusätzliche Kontaktoptionen für Nicht-Kunden.

strom_gas-extraenergie-musterrechnung
Vergrößern
Anhand von Musterrechnungen erläutert ExtraEnergie, wie sich Strom- und Gasrechnungen zusammensetzen.

Zusammenfassung

3,35 Pkt

ExtraEnergie bietet seinen Kunden aktuell ein übersichtliches, transparentes und leicht verständliches Tarif-Modell, das sich nach unterschiedlichen Vertragslaufzeiten gliedert. Auf diese Weise finden Kunden mit unterschiedlichen Bedürfnissen das passende Angebot. Dabei ist allerdings zu beachten, dass alle Angebote online erst ab einem Verbrauch von 1.500 Kilowattstunden Strom beziehungsweise 5.000 Kilowattstunden Gas verfügbar sind. Dafür punktet ExtraEnergie mit vielen Zusatzinformationen. Besonders die Beispiele, anhand derer der Energieversorger die Zusammensetzung der Kosten erklärt, fallen in unserem Test positiv auf. Weniger positiv bewerten wir dagegen die Kontaktoptionen für Nicht-Kunden, die sich auf die Service-Hotline beschränken. Zumindest ein Kontaktformular, das nicht die Eingabe einer Kundennummer erfordert, wäre hier wünschenswert.