XOVI

Andreas Kiener
Pro
  • Komplettpaket, das nichts vermissen lässt
  • Auch im Onpage-Bereich gut ausgestattet
  • Video-Tutorials und Erklärungen im Programm
  • Teils kostenloses Schulungsangebot
Kontra
  • Braucht manchmal lange, um Datenansichten zu laden
  • Video-Tutorials nicht ganz aktuell
  • Linkdaten in Pro und Business nur wöchentlich aktualisiert
Fazit Xovi bietet alle Funktionen, die für SEO wichtig sind, setzt auf übersichtliche Daten-Darstellung mit Torten-, Linien- und Balkendiagrammen und eignet sich dank Video-Tutorials und ausführlichen Handbuchs auch für Neulinge im SEO-Bereich.

XOVI Test

  • Wie einfach kommen Anfänger mit dem Tool zurecht?
    Mehr ist besser.
  • 1. XOVI
    4,0
  • 2. Sistrix
    4,0
  • 5,0
  • Kategorie-Durchschnitt
    4,1

Leistungsumfang und Bedienung

5,00 Pkt

Die Xovi GmbH aus Köln versteht ihr gleichnamiges SEO-Tool als Komplettlösung, die alle für die Suchmaschinenoptimierung relevanten Daten liefert. Es gibt drei Produktversionen, die einen sehr ähnlichen Leistungsumfang aufweisen, sich aber in wichtigen Details deutlich unterscheiden.

Das Einsteigerprodukt Xovi Pro kostet monatlich 99,00 Euro, Xovi Business kommt auf 149,00 Euro pro Monat, und für das umfangreichste Paket Xovi Enterprise sind 499,00 Euro im Monat fällig. Rabatte gibt es, wenn sich ein Kunde länger bindet. Je länger die Bindungsfrist, desto höher die Ermäßigung. Maximal sind 24 Monate bei minus 20 Prozent möglich. Noch günstiger wird es, wenn er für den ganzen Vertragszeitraum einmalig im Voraus bezahlt. Xovi bietet einen kostenlose Demo-Zugang für 14 Tage zu seinem SEO-Tool an. Im Gegensatz zu vielen anderen SEO-Tools müssen Interessierte für den Test keine Zahlungsinformationen hinterlegen und er wird auch nicht automatisch zu einem kostenpflichtigen Abonnement verlängert.

Ein wichtiger Unterschied zwischen den Versionen des SEO-Tools ist die Anzahl der inkludierten Read-Only Accounts, bei denen nur vorkonfigurierte Datenansichten zu sehen sind. Sie sind für Agenturen gedacht, die ihre Kunden über bestimmte Performance-Indikatoren auf dem Laufenden halten wollen. 30 sind das in der Enterprise-Version, drei in Xovi Business und keiner in der günstigsten Variante. Darüber hinaus gibt es noch einige andere Unterschiede zwischen den Versionen.

FunktionXovi ProXovi BusinessXovi Enterprise
Keyword-Monitoring Abfragen pro Woche2.5003.50010.000
URLs pro Domain bei Onpage-Crawls25.00050.000250.000
API Credits500.000750.0001.500.000
LinkprüfungWöchentlichWöchentlichTäglich
Read-Only AccountsKeine330
Vollzugriff Accounts1310
Die verschiedenen Versionen von Xovi im Überblick.

Bis auf diese quantitativen Einschränkungen unterscheiden sich die Xovi-Versionen nicht. Nutzer des erschwinglichen Xovi Pro haben also weitgehend dieselben Möglichkeiten, die sie mit Xovi Enterprise hätten. Mit letzterem ist es allerdings möglich, mehr und umfangreichere Projekte zu überwachen.

Online-Tool mit Desktop-Feeling

Das Online-Tool verfügt zwar über einen großen Funktionsumfang, ist dabei aber relativ anwenderfreundlich. Allerdings nicht unbedingt anfängerfreundlich: Wer wenig Wissen über SEO aufweist, wird sich schwertun, die für ihn relevanten Daten zu finden und zu interpretieren. Dafür liefert Xovi einfach zu viele Informationen. Kompensiert wird das durch Video-Tutorials und Erklärungen im Programm, die grundlegendes Verständnis von SEO vermitteln.

Übersichtliche Diagramme und interessante Zusammenstellungen von Daten, Werte, Keywords, Rankings etc. sorgen dafür, alles Wichtige schnell im Blick zu haben. Dass Xovi ein Online-Tool ist, spürt der Anwender kaum. Die Benutzeroberfläche des SEO-Tools ist so flexibel gestaltet, dass sie auch jedem Desktop-Programm gut stehen würde. Eine ausreichend flotte Internetverbindung vorausgesetzt, laden auch datenintensive Seiten blitzschnell, es sind kaum Verzögerungen wahrnehmbar.

Das Dashboard des SEO-Tools liefert den Überblick über die wichtigsten Daten und Werte einer Website. Dabei lassen sich die Analyse-Module im Dashboard per Drag-and-Drop arrangieren. Nicht nur im Dashboard, sondern in jedem Unterpunkt des SEO-Tools, haben Analyse-Module ein aufklappbares Steuermenü in der rechten oberen Ecke. Damit legt der User beispielsweise fest, ob das Modul die Werte als Zahlen oder als Diagramm darstellt. Weiteren Einfluss auf die Darstellung der Werte, beispielsweise durch die Wahl der Farben oder des Diagrammstils, kann der Anwender jedoch nicht nehmen.

Im Menü lassen sich die Daten auch exportieren oder als „Vollbild“ darstellen, das jedoch kein wirkliches Vollbild ist: das Diagramm vergrößert sich auf nahezu die gesamte Breite des Browserfensters und macht die Werte dadurch besser sichtbar, während der Rest des Fensterinhalts abgedunkelt wird. Das Menü des SEO-Tools Xovi Pro ermöglicht es auch, Analyse-Module dem Dashboard oder Reports hinzuzufügen.

seo-tools-xovi-ovi_vollbild
Der OVI verschiedener Seiten in maximaler Größe mit dem „Vollbild“-Modus.

Dieses Menü, das in mancher Hinsicht an das Kontext-Menü in der Programmleiste moderner Windows-Versionen erinnert, ist nur ein markantes Beispiel, das einen ungefähren Einblick in die konfigurierbare Benutzeroberfläche von Xovi geben soll. Ein ähnliches Beispiel wäre die Menüleiste der Hauptnavigation, die mit einem Klick dauerhaft ein- oder ausgeblendet wird.

Das Webdesign von Xovi ist responsiv. Es passt sich also der Bildschirmgröße an, so dass die Benutzbarkeit des SEO-Tools auch auf Smartphones und Tablets gewährleistet bleibt.

Onpage

4,00 Pkt

Im Onpage-Bereich bietet Xovi selbstverständlich eine Analyse der Seite, die neben den üblichen Themen wie Inhalte, Bilder und Metainformationen auch die Klicktiefe für alle Unterseiten zeigt.

Zur Onpage-Optimierung bietet Xovi eine ganze Reihe von interessanten SEO-Tools. Zwei Beispiele: Mit der Funktion Pagespeed Monitoring kann der User die Ladezeit der Webseite im Überblick behalten; und mit der Funktion WDF*IDF („Within Document Frequency“ / „Inverse Document Frequency“) evaluiert das SEO-Tool den Belang eines Keywords in einem Text. Der SERP Snippet Generator liefert eine Vorschau darauf, wie eine Website in den Google Rankings aussieht.

Die Onpage-Tools gehören zu den umfassendsten, die wir beim Test der SEO-Tools zu Gesicht bekommen haben. Xovi wird damit seinem Anspruch, eine All-in-One-Lösung zur Suchmaschinenoptimierung zu sein, jedenfalls gerecht. Die Version Xovi Pro unterliegt hier allerdings einer Einschränkung: Nur bis zu 25.000 URLs pro Domain kann die SEO-Software auswerten.

seo-tools-xovi-serp_snippet_generator
Wie kann die Seite in den Suchergebnissen aussehen? Der SERP Snippet Generator liefert eine Vorschau.

25.000 Unterseiten sind jedoch nicht gerade wenig, viele Domains haben weitaus weniger. Wer die Rankings einer größeren Domain mit Xovi analysieren will, kann mit dem Umstieg auf Xovi Business die Anzahl auf 50.000 Unterseiten erhöhen.

Offpage

5,00 Pkt

Auch Xovi hat eine eigene Zahl zur Bewertung der Sichtbarkeit von Domains entwickelt. Hier ist sie sogar namensgebend. Was bei Sistrix der Sichtbarkeitsindex ist, ist für Xovi der Online Value Index, kurz: OVI. Der Algorithmus, den Xovi zur Berechnung der Sichtbarkeit einsetzt, beinhaltet die Qualität und die Quantität der Rankings und der rankenden Keywords. Der OVI misst, auf welchen Positionen und wie oft eine Domain bei Google gefunden wird. Er zeigt somit also ebenfalls, wie sichtbar ein Website-Projekt bei Google ist.

Selbstverständlich enthält Xovi alles, was klassischerweise zu einem SEO-Tool gehört: Auswertungen von Rankings, Keywords und Backlinks auf unterschiedlichste Weise, Keyword-Recherche, Social-Media-Analyse und sogar ein Search-Engine-Advertising-Tool (SEA), das eigene Google-AdWords-Kampagnen überwacht, aber auch die der Mitbewerber.

Die Suche nach negativen Backlinks

Xovi enthält darüber hinaus auch einige ungewöhnliche Funktionen, die bei anderen SEO-Tool-Anbietern so nicht zu finden sind. Beispielsweise das Disavow-Tool. Das englische Wort „disavow“ bedeutet übersetzt „verleugnen“. Das Disavow-Tool analysiert, ob sich ein Backlink negativ auf die eigene Website auswirkt. Falls das so ist, kann der Anwender diesen an Google senden und die Suchmaschine bitten, ihn bei der Bewertung der eigenen Website nicht zu berücksichtigen. Das ist zwar eine Möglichkeit, die Google ohnehin vorsieht, das Disavow-Tool von Xovi hilft aber bei der Erkennung der schädlichen Backlinks und vereinfacht den Prozess der Meldung an Google.

Eine weitere Funktion, die sehr nützlich ist, ist der Hubfinder. Damit lassen sich Domains aufspüren, die zwar zu Mitbewerbern verlinken, aber nicht zur eigenen Seite, was außerordentlich nützlich für die Entwicklung einer eigenen Backlink-Strategie ist.

Dokumentation und Support

5,00 Pkt

Im Bereich Dokumentation setzt Xovi ganz auf Hilfestellungen im SEO-Tool, die genauso wie die gesamte Benutzeroberfläche auf Deutsch sind. Zu jedem Menüeintrag gibt es nicht nur geschriebene Erklärungen, sondern auch ein (ebenso deutschsprachiges) Video-Tutorial mit sehr niederschwelligen Schritt-für-Schritt-Anleitungen. Die Tutorials setzen wenig SEO-Wissen voraus. Sogar, was Keywords sind, wird erklärt. Damit eignet sich Xovi auch für engagierte SEO-Anfänger, die sich mit den Tutorials grundlegendes Wissen über Suchmaschinenoptimierung aneignen möchten.

Einen Schönheitsfehler weisen die Video-Tutorials allerdings auf: Sie zeigen offensichtlich nicht die aktuelle Version von Xovi. Grundsätzlich funktioniert das SEO-Tool zwar immer noch gleich, aber das Aussehen hat sich stark geändert. Das erschwert es, den Anleitungen zu folgen.

Bei Fragen und Anregungen bietet der Hersteller Xovi seinen Usern guten Support. Der Nutzer kann mit dem Support-Team direkt in Kontakt treten, und zwar telefonisch und per Live-Chat. Er hat dabei die Wahl zwischen den Sprachen Deutsch, Englisch und Spanisch.

seo-tools-xovi-dashboard_video
Auch das Dashboard wird mit einem Video erklärt.

Der Support-Bereich wartet auch mit einem ausführlichen Handbuch auf, das die SEO-Software genau erklärt. Darüber hinaus bietet der Hersteller kostenlose Webinare und genauso kostenlose Xovi-Schulungen vor Ort in Köln an.

Darüber hinaus können Interessierte für einen angemessenen Betrag von 799 Euro an zweitägigen Seminaren zu SEO und SEM teilnehmen. Firmen haben die Möglichkeit, für 655 Euro einen Experten von Xovi für eine mehrstündige Inhouse-Schulung zu engagieren. Xovi hat also nicht nur eine sehr vielfältige SEO-Suite im Programm, sondern sorgt auch mit einem breitgefächerten Angebot zur Wissensvermittlung dafür, dass Kunden die SEO-Tools optimal nutzen.

Zusammenfassung

4,75 Pkt

Mit vielen Funktionen sowohl im Offpage- als auch im Onpage-Bereich bietet Xovi ein ausgewogenes Angebot für verschiedene Anwendungsmöglichkeiten zur Suchmaschinenoptimierung. Xovi kann als All-in-One-Lösung im SEO- und Online-Marketing-Bereich betrachtet werden, auch wenn spezialisierte Tools manche Aufgaben besser wahrnehmen. Im Bereich Backlinks beispielsweise hat Majestic die Nase vorne – aber das gilt nicht nur für Xovi, sondern für so gut wie jedes andere SEO-Tool, das nicht auf Backlinks spezialisiert ist. Die Nutzbarkeit von Xovi wird allerdings dadurch eingeschränkt, dass die Daten in den Tarifen Pro und Business nur wöchentlich aktualisiert werden. Das ist zu selten für Marketing-Projekte, bei denen es auf zeitnahe Auswertungen ankommt.

Besonders gelungen sind die vielen Analyse-Diagramme, die der Nutzer auf Wunsch auch durch schlichte Tabellen ersetzen kann. Auch die vielen Erklärungen und Video-Tutorials sowie das Support- und Schulungs-Angebot sprechen für das SEO-Tool. Xovi hinterlässt einen sehr zufriedenstellenden Gesamteindruck.