Racing Policy

Kai Sulkowski
Pro
  • Übersichtliche Prämien- und Leistungsstruktur
  • Ansprechende Website
  • Persönlicher Ansprechpartner
Kontra
  • Wenig Gestaltungsspielraum
  • Intransparente Versicherungsbedingungen
Fazit Die Racing Policy der Jühe & Jühe GmbH ist eine sehr gute Motorsport-Unfallversicherung für Hobby-Motorsportler. Die Auswahl zwischen nur drei Paketen ist ein Wermutstropfen, der jedoch durch die Möglichkeit einer individuellen Anpassung wettgemacht wird. Bereits ab einem Prozent Invalidität greift die Leistung. Wünschenswert wäre mehr Transparenz bei den Vertragsbedingungen.

Racing Policy Test

  • Progression in Prozent.
    Mehr ist besser.
  • 2. Racing Policy
    200,0 %
  • 0,0 %
  • 350,0 %
  • Kategorie-Durchschnitt
    200,0 %
  • Maximale Zusatzleistung für kosmetische Operationen.
    Mehr ist besser.
  • 2. Racing Policy
    5000,0 €
  • 10000,0 €
  • 15000,0 €
  • Kategorie-Durchschnitt
    8750,0 €
  • Maximale Zusatzleistung für Bergungskosten.
    Mehr ist besser.
  • 2. Racing Policy
    5000,0 €
  • 10000,0 €
  • 25000,0 €
  • Kategorie-Durchschnitt
    10001,3 €

Prämien und Leistungen

4,25 Pkt

Seit über 35 Jahren bietet die Racing Policy der Jühe & Jühe GmbH spezialisierte Versicherungen für den Motorsport an. Sie wird vom ADAC für Motorsportversicherungen empfohlen. Das Portfolio der Racing Policy umfasst unter anderem

  • Veranstalter: Veranstalterhaftpflicht und Veranstalterunfallversicherung
  • Vereine: Vereins-Haftpflichtversicherung, Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung, Gruppenunfallversicherungen, Rechtsschutzversicherung, KFZ-Haftpflichtversicherungen
  • Rennfahrzeuge: Rennkasko für verschiedenste Fahrzeugtypen
  • Motorsportler: Unfallversicherungen

Die Motorsportler-Versicherung ist in zwei Varianten verfügbar: Die erste deckt ausschließlich Motorsportveranstaltungen ab, die zweite Motorsportversicherung schließt zusätzlich eine herkömmliche private Unfallversicherung für den Alltag und Beruf mit ein. Beide Varianten sind in Form von drei verschiedenen Leistungspaketen buchbar. Im Sinne einer besseren Vergleichbarkeit mit den Konkurrenzprodukten in unserem Test, bewerten wir die erste Variante.

Die Racing Policy der Jühe & Jühe GmbH basiert nicht auf dem Baukastenprinzip, sondern auf drei vorgefertigten Paketoptionen: Standard, Komfort und Optimal. Jedes Paket enthält die Invaliditätsleistung, die Leistung bei Todesfall, ein Krankenhaustagesgeld, kosmetische Operationen und Bergungskosten. Ab 90 Prozent Invalidität verdoppelt sich die Leistung. Das Krankenhaustagesgeld ist ab dem vierten Tag des Krankenhausaufenthalts um 100 Prozent erhöht. Der Versicherungsschutz gilt weltweit und deckt alle Aktivitäten des Motorsports ab. Die folgende Vergleichstabelle zeigt den Leistungsumfang der verschiedenen Pakete auf einen Blick:

LeistungStandardKomfortOptimal
Invalidität50.000 Euro100.000 Euro150.000 Euro
Vollinvalidität (ab 90 Prozent)100.000 Euro200.000 Euro300.000 Euro
Todesfall10.000 Euro20.000 Euro30.000 Euro
Krankenhaustagesgeld10,00 Euro20,00 Euro30,00 Euro
Krankenhaustagesgeld ab Tag 420,00 Euro40,00 Euro60,00 Euro
Kosmetische Operationen5.000 Euro5.000 Euro5.000 Euro
Bergungskosten5.000 Euro5.000 Euro5.000 Euro
Die Tabelle zeigt das Leistungsportfolio der drei angebotenen Pakete der Racing Policy.

Vorgefertigte Pakete bieten auch andere Versicherer wie etwa der ADAC an. Zwar schränkt die Paketvariante den individuellen Gestaltungsspielraum stark ein, doch dafür ist die Tarifzusammensetzung etwas übersichtlicher strukturiert.

Die Preisangaben für die Jahresprämien bei der Jühe & Jühe GmbH inkludieren die 19 prozentige Versicherungssteuer. Für verschiedene Fahrzeugarten werden unterschiedliche Tarife veranschlagt. Die Racing Policy unterscheidet beim Motorsport in zwei Kategorien: Auto/Kart und Motorrad/Quad. Die Prämien für Letztere sind etwas höher angesetzt. Die folgende Tabelle zeigt die Tarifstaffelung für die verschiedenen Pakete und Fahrzeugtypen:

FahrzeugtypenStandardKomfortOptimal
Auto, Kart112,20 Euro224,40 Euro336,70 Euro
Motorrad, Quad168,40 Euro336,70 Euro504,90 Euro
Die Kosten des Versicherungssschutzes der Racing Policy für die drei verschiedenen Pakete.

Vertragskonditionen

4,50 Pkt

Auf Anfrage erhält der Interessent die vollständigen Vertragskonditionen als PDF-Datei. Die Bedingungen sind knappgehalten und übersichtlich strukturiert, mögliche Leistungsausschlüsse werden transparent genannt. Insgesamt sind die Bedingungen sehr fair und leicht verständlich. Sie sind sehr gut auf Motorsportler zugeschnitten. Besonders positiv ist, dass die Leistung in allen Paketen bereits ab einem Invaliditätsgrad von einem Prozent greift.

Die Versicherungsdauer beträgt zunächst ein Jahr. Eine Kündigung des Versicherungsverhältnisses muss spätestens drei Monate vor Ablauf des Versicherungsjahres erfolgen, ansonsten verlängert sich die Laufzeit stillschweigend um ein weiteres Jahr. Die Versicherung kann regulär binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen schriftlich oder via E-Mail widerrufen werden.

Der Versicherte ist berechtigt, parallel zur Racing Policy Versicherung auch weitere Unfallversicherungen abzuschließen.

Website und Antrag

3,00 Pkt

Die Website der Jühe & Jühe Racing Policy ist optisch ansprechend und übersichtlich gestaltet. Jedes Versicherungsprodukt wird auf einer eigenen Seite mit kurzer Darstellung der Leistung, Vorteilen, Konditionen und Paketvarianten vorgestellt. Für jeden Versicherungsbereich gibt es einen eigenen Ansprechpartner. Für den Schadensfall hat der Anbieter einen Link zur Schadensschnellmeldung direkt auf der Startseite implementiert.

Über die Funktion zur Antragsanfrage lässt sich der Kunde die Vertragsunterlagen zuschicken. Den ausgefüllten Vertrag kann er via Fax, E-Mail oder per Post zurücksenden. Einen Versicherugnsschutz online abschließen ist nicht möglich.

Racing Policy Website
Vergrößern
Die Website der Racing Policy ist logisch strukturiert und übersichtlich.

Leider bieten die einzelnen Versicherungs-Informationsseiten keine direkte Verlinkung zu den entsprechenden AGB oder Versicherungsbedingungen – das zeugt nicht von Transparenz. Auch in anderen Bereichen der Website ist kein entsprechender Link zu finden. Wünschenswert wäre auch die Bereitstellung von genaueren Informationen zu Versicherungsleistung und -umfang, beispielsweise eine Informationsbroschüre oder ein Flyer.

Beratung, Hilfe und Support

4,00 Pkt

Für jeden Ansprechpartner sind auf der Homepage des Anbieters eine direkte Durchwahl, Faxnummer, E-Mail-Adresse und die Bürozeiten aufgelistet. Die Ansprechperson für Unfallversicherungen steht von Montag bis Donnerstag von 9:00 bis 12:00 Uhr und 15:00 bis 18:00 sowie freitags von 9:00 bis 12:00 Uhr zur Verfügung. Darüber hinaus hat der Anbieter eine 24-Stunden-Hotline eingerichtet. Im Test beantworteten die Supportmitarbeiter sowohl unsere E-Mail-Anfrage als auch unsere telefonische Nachfrage freundlich und kompetent.

Ein FAQ-Bereich, in dem der Interessent Antworten auf gängige Fragen zum Versicherungsprodukt und Vertragsabschluss findet, fehlt leider. Auf die Möglichkeit einer persönlichen Beratung vor Ort findet sich keinerlei Hinweis.

Zusammenfassung

3,94 Pkt

Das Prämien- und Leistungsmodell der Racing Policy ist durchaus fair und bietet all das, was ein Versicherter von einer guten Motorsportversicherung im Hobbybereich erwarten darf. Das Paketmodell ist einfach strukturiert und übersichtlich, allerdings lässt es keinen Raum zur individuellen Zusammenstellung. Da eine individuelle Anpassung des Produkts auf Anfrage jedoch möglich ist, wiegt dieser Aspekt kaum. Nachbessern sollte die Jühe & Jühe GmbH hinsichtlich des Informationsangebotes auf der Homepage und der Bereitstellung der Vertragsbedingungen.