Unsere Redakteure bewerten die Produkte unabhängig, Netzsieger verdient aber gegebenenfalls Geld, wenn Sie unsere Links anklicken. Erfahren Sie mehr.

AOMEI Backupper

Thomas Güth
Pro
  • Inkrementelle und differentielle Backups
  • Backups mit Kompressionsrate bei gleichzeitiger Top-Schreibrate
  • Klonfunktionen in der Pro-Version enthalten
  • Basisversion als Freeware
  • Zeitliche Programmierung der Backups möglich
Kontra
  • Begrenztes Support-Angebot
  • Keine native Cloud-Speicher-Funktion
Fazit Im Test überzeugt AOMEI Backupper Professional durch eine sehr gute Performance im Backup-Prozess und hilfreiche Features, mit denen Nutzern zum Beispiel ihr komplettes System auf eine neue Festplatte klonen.
AOMEI Backupper Download

AOMEI Backupper Test

Funktionen

4,75 Pkt

Der Backupper von AOMEI genießt im Netz als Freeware-Version aufgrund seiner umfangreichen Funktionen und flotten Performance einen hervorragenden Ruf. Den soliden Umfang erweitert die kostenpflichtige Professional-Edition um ebenso sinnvolle wie nützliche Features. Das äußert sich sowohl in Kleinigkeiten – ereignisbasierte Sicherung durch Backups unterstützt die Standard-Version nicht – als auch in großen Erweiterungen wie den Einstellungen unterschiedlicher Backup-Schemata und der Option, ganze Systeme und Tools auf eine Festplatte zu klonen. Die folgende Tabelle zeigt, welche wichtigen Features in der Gratis- und in der Pro-Version des AOMEI Backuppers vorhanden sind:

FunktionAOMEI Backupper StandardAOMEI Backupper Professional
Backup & Wiederherstellung
Plan für automatische Backups
Dateien von Backup ausschließen
Backups verschlüsseln
Backup-Schemata
Backupimages zusammenführen
System/Tool auf Festpaltte klonen
Unterschiede zwischen der Standard- und der Professional-Edition.

AOMEI Backupper Professional bietet Usern alle wichtigen Funktionen, die sie für die Erstellung individueller Backups benötigen. Mit inkrementellen oder differentiellen Backups nehmen regelmäßige Datensicherungen nie mehr Platz ein, als sie benötigen. Unwichtige Dateien schließen Anwender zudem von vornherein von der Sicherung aus. Mit der Option, die Sicherung durch verschiedene Backups zusammenführen zu können, liefert AOMEI Backupper Pro zudem ein Feature, das nur wenige vergleichbare Programme liefern. Im Vergleich mit anderer Backup-Software vermissen wir lediglich die Einbindungen eines eigenen Cloud-Datenträgers.

Performance

4,30 Pkt

Im Test überzeugt AMOEI Backupper Professional durch eine sehr gute Backup-Geschwindigkeit auf dem Laufwerk. Der Schreibprozess ist mit durchschnittlichen 5,89 GB pro Sekunde angesichts einer Kompressionsrate von 30,4 % schnell für das Laufwerk. Das spiegelt sich allerdings auch in der Nutzung der Systemressourcen wider. In unserem Fall belastet die Backup-Software die CPU unseres Testrechners mit durchschnittlich 80 % seiner Gesamtleistung. Bei der Belegung des Datenträgers zeigt sich die Backup-Software nicht auffällig. Informationen über unser verwendetes Testsystem befinden sich im Kategorietext im Paragraph „So testen wir“.

Bedienung

4,60 Pkt

Um auch Neulingen einen leichten Einstieg in die Funktionalität einer Backup-Software zu garantieren, ist eine übersichtliche und leicht verständliche Benutzeroberfläche das A und O. Gleichzeitig sollten alle wichtigen Funktionen vorhanden sein, damit Nutzer die Sicherung mit Backups an ihre individuellen Bedürfnisse anpassen können. Diese Balance zwischen einfacher Bedienung und vielfältigen Einstellungsmöglichkeiten ist ein Gradmesser für die Güte eines Programmes. Um es vorwegzunehmen: der AOMEI Backupper Professional meistert diesen Balanceakt gekonnt.

AOMEI Backupper Startbildschirm
Aufgeräumt und zu keiner Zeit überfordernd für das Laufwerk, präsentiert sich das Backup-Programm AMOEI Backupper seinen Nutzern.

Schlicht aber nicht einfach

Im Home-Menü legen Usern, für die Sicherung, nicht nur neue Backups in der Schnellstartfunktion an, sondern behalten auch alle ihrer erstellten Datensicherungen in der Übersicht. Das Design mit seinen Blautönen und Grafiken im Comic-Stil wirkt ein wenig altbacken, stört aber bei der Bedienung nicht weiter, weil alle Menüs stets sehr übersichtlich gestaltet sind. Das gilt im Übrigen auch für die Untermenüs. Ein positives Beispiel dafür ist die Gestaltung bei der Auswahl der Backup-Schemata. Die Methoden erklärt das Programm nicht nur durch Texte, sondern auch durch unterstützende Grafiken. So verstehen selbst Anfänger sofort, worin die Differenzen bestehen und für welche Backup-Option sie sich entscheiden sollten.

AOMEI Backupper Einstellungen
Besonders einsteiger-freundlich sind die exakten Beschreibungen und Grafiken in dem Backup.

Hilfe & Support

4,60 Pkt

Anwender, die zu Funktionen und Nutzungsweise des AOMEI Backuppers Hilfe suchen, erhalten diese in erster Linie über die umfangreiche Anleitung, welche auf der Homepage des Herstellers zu finden ist. Die FAQ-Liste ist überschaubar, informiert aber grundlegend über allgemeine Fragen zu allen Produkten des Herstellers. Persönliche Anliegen, etwa bei technischen Schwierigkeiten, klären User entweder im direkten Kontakt mit dem Support über E-Mail. Alternativ existiert ein Forum, in dem Anwender bereits bekannte Probleme finden oder gemeinsam mit anderen Usern und Admins nach Antworten für individuelle Auskunft suchen. Leider gibt es das Forum lediglich in englischer Sprache. Für die – recht selbsterklärende – Backup-Software für Ihr Laufwerk dürfte der Umfang des Service-Angebots in der Regel vollkommen ausreichen. Wer allerdings tatsächlich Hilfe bei seltenen Problemen benötigt, sollte der englischen Sprache mächtig sein.

Zusammenfassung

4,56 Pkt

AOMEI Backupper Professional überzeugt durch eine ordentliche Performance, einen auf das Nötigste reduzierten Funktionsumfang und eine einsteigerfreundliche Benutzeroberfläche. Bis auf eine native Cloud-Anbindung mit Datenträger für Nutzer, vermissen wir im Funktionsumfang überhaupt nichts. Im Gegenteil: mit der Option, ein komplettes System oder ein Tool auf eine neue Festplatte zu klonen, erleichtert AOMEI Backupper Professional Anwendern die Einrichtung ihres Laufwerks auf einem fabrikneuen Datenträger. Mit einer Kompressionsrate von 30,4 Prozent bei einer Schreibrate von 5,89 Gigabyte pro Sekunde findet sich die Backup-Software in Sachen Performance im oberen Mittelfeld wieder. Die starke Leistung macht sich allerdings auch bei der CPU-Nutzung bemerkbar. Insgesamt ist AOMEI Backupper Professional aber vor allem wegen der fairen Preispolitik absolut empfehlenswert.

AOMEI Backupper Download