Xbox One Spiele brennen

xbox one cd wird gebrannt

Auch wenn es bisher noch nicht möglich ist, gebrannte Spiele auf der Xbox One abzuspielen, so ist der Kopiervorgang an sich bereits problemlos möglich. Dies ist vor allem empfehlenswert, um eine Sicherheitskopie anzulegen, sollte es bei dem Original-Medium in Zukunft zu Problemen durch Kratzer kommen.

Der Sinn mag sich für viele noch nicht erschließen, doch hat die Erfahrung mit vorangegangenen Konsolengenerationen gezeigt, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis auch auf der neuesten Xbox One gebrannte Spiele abgespielt werden können. Warum also nicht jetzt schon von den eigenen Spielen Sicherheitskopien anfertigen und diese sicher aufbewahren?

Spiele brennen – lieber langsam und gründlich

Zunächst einmal ist für das Brennen solcher Spiele ein Blu-Ray-Brenner notwendig, da die Xbox-One-Spiele ausschließlich auf diesem Medium ausgeliefert werden. Der Brenner genügt dabei als physisches Laufwerk. Es ist nicht notwendig, noch ein zusätzliches Blu-Ray-Laufwerk im Computer zu besitzen, da eine direkte On-the-fly-Kopie ohne die Zwischenspeicherung auf der Festplatte bei diesen Datenmengen weder sinnvoll noch sonderlich sicher wäre. Kleinste Fehler, etwa eine temporär hohe Auslastung des Arbeitsspeichers, sorgt dann häufig für das Scheitern

Viel wichtiger ist eine gute Brenn-Software, die in der Lage ist, die Daten des Spiels komplett zu lesen und unverändert in eine ISO-Datei umzuwandeln. Diese ist ein genaues Abbild der eigentlichen Blu-Ray-Disk und kann anschließend von der Kopiersoftware wieder exakt auf einen Blu-Ray-Rohling gebrannt werden.

Xbox-Spiele-Raubkopie
Vergrößern
Xbox-One-Spiele können nur mit einem Blu-Ray-Brenner kopiert werden.

Ist ein solches Brennprogramm installiert, kann es auch schon losgehen. Zuerst wird die gesamte Datenmenge eins zu eins auf die Festplatte geschrieben. Beim Beschreiben des Blu-Ray-Rohlings mit den zu kopierenden Daten spielt die Brenngeschwindigkeit eine entscheidende Rolle.

Es hat sich als besnders, Spiele mit der geringstmöglichen Geschwindigkeit zu brennen, da es bei einem solchen Vorgang vor allem darauf ankommt, möglichst wenige Brenn-Fehler auf das Medium zu bringen. Mit der Brenngeschwindigkeit steigt das Risiko von Fehlern deutlich an. Zwar gibt es eine gewisse Toleranz, im Vergleich zu Audio-CDs ist ein Fehler auf einem Spiele-Medium aber ungleich gravierender: Schlimmstenfalls führen einzelne Defekte dazu, dass das Spiel nicht startet oder sich zwischen einzelnen Levelabschnitten aufhängt.

Welche Systemvoraussetzungen sind nötig?

Die Hardware-Anforderungen von Brennprogrammen, selbst für große Datenträger wie Blu-Ray-Disks, sind in der Regel nicht sehr hoch. Wichtig sind vor allem der Festplattenplatz und die Geschwindigkeit, mit der Daten von der Festplatte gelesen werden können. Ein moderner Konsolentitel kann die gesamte verfügbare Speichermenge auf einer Blu-Ray-Disk einnehmen, daher verbrauchen auch die Game-Images entsprechend viel Speicherplatz auf der Festplatte. Nutzer planen also mindestens 50 Gigabyte Speicherplatz ein.

Darüber hinaus ist es sinnvoll, die Image-Datei auf einer neuen und dementsprechend schnellen Festplatte zu speichern, um auch beim Brennvorgang die Lesegeschwindigkeit bereitzustellen, die benötigt wird. Eine ausreichende Dimensionierung des Arbeitsspeichers ist insofern anzuraten, als dass dieser den Brennvorgang stabilisiert und den Transport der Daten an den Brenner somit erleichtert.

Xbox-One-Spiele heute brennen – in die Zukunft investieren

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis es auch für die Xbox One die Möglichkeit geben wird, gebrannte Spiele abzuspielen. Aktuell ist es aber weder auf Xbox One noch auf Xbox One S oder der Xbox One X möglich, gebrannte Spiele zum Laufen zu bringen. Bei allen Geräten greift der Kopierschutz und verhindert den Start, sobald erkannt wurde, dass es sich nicht um ein Original-Medium handelt.

XBox One-Spiele mit Controller
Vergrößern
Gebrannte XBox One-Spiele können nicht auf der XBox One widergegeben werden.

Darunter waren bekannte Titel wie Metal Gear Solid V: Ground Zeroes, Tomb Raider: Definitive Collection, Madden NFL 25, Forza Motorsport 5 und Battlefield 4.

Privatnutzern steht generell das Recht zu, Sicherheitskopien von legal erworbenen Titeln anzufertigen. Das soll vor dem Totalverlust bei Beschädigung des Datenträgers, in diesem Falle der Blu-Ray-Disc, verhindern. Theoretisch könnte er dann entscheiden, ob er zum Spielen das Originalmedium oder die Sicherheitskopie verwenden möchte. Doch solange diese Medien von der Konsole nicht ausgelesen werden können, haben Nutzer nichts davon. Sie können nur darauf hoffen, dass diese Funktion irgendwann möglich sein wird.

Viele Fake-Seiten, die auf Webseitenbesucher hoffen

Ziehen Interessierte Google zu Rate und suchen etwa nach Begriffen wie „Xbox One Hack“ oder „Xbox One Jailbreak“, erhalten sie eine Fülle an Ergebnissen. Viele Seiten versprechen, eine entsprechende Lösung zum Download bereitzuhalten, oder geben eine fadenscheinige Anleitung zu deren Installation. Nutzer sollten hier sehr wachsam sein, denn es handelt sich in der Mehrzahl der Anleitungen um Klickfang-Texte und Fakes, die Besucher auf die entsprechenden Websites leiten möchten, um an geschalteter Werbung zu verdienen oder Schadsoftware auf den Computer der Nutzer zu laden. Auf solchen Seiten ist also größte Vorsicht geboten.