LOADING

Die VW-Krise auf einen Blick

11 Millionen Autos sind weltweit betroffen. Allein in Deutschland ruft VW 2,4 Millionen VW-Modelle zurück. Die Quittung ist ein Quartalsverlust von 3,5 Milliarden Euro - der erste seit 20 Jahren. Dennoch: Die Bestellungen bei VW in Deutschland steigen. Die tatsächlichen Folgen sind noch nicht abzusehen, fest steht aber, dass es teuer wird: Die Norddeutsche Landesbank rechnet mit Kosten in Höhe von 30 Milliarden Euro. Nun sind viele Aktionäre verunsichert und stoßen ihre VW Aktien über eine Aktien Software ab. Dennoch hält so eine Krise eingefleischte Spekulanten nicht davon ab weiterzumachen. Im Gegenteil es wird immer mehr spekuliert, weshalb CFD-Broker und Daytrading für viele keine Fremdwörter mehr sind. Bleibt nur zu hoffen, dass die Verluste nicht so hoch sind wie die von VW.

 

VW Krise