WinDVD

Timm Hendrich
Pro
  • Sehr, sehr viele Funktionen
  • Das Programm schaltet - falls die technischen Möglichkeiten auf dem Gerät vorhanden sind - automatisch in den 3D-Modus um
  • Spielt alle gängige Videoformate ab
Kontra Recht teuer
Fazit Ein gutes Programm zum Abspielen von Blu-ray Discs mit vielen zusätzlichen Funktionen. Aufgrund des höheren Preises lohnt sich das Programm nur, wenn der Anwender wirklich sämtliche Anwendungen ausnutzt.
WinDVD Zum Anbieter

WinDVD Test

Zusammenfassung

4,65 Pkt

Mit WinDVD Pro kann der User Blu-ray-Discs, DVDs und alle gängigen Videoformate abspielen. Die Software ermöglicht dank der optionalen Wiedergabe von 4K- sowie 3D-Videos besondere Filmerlebnisse. Diese Anwendungen benötigen natürlich ein Gerät, welches das betreffende Format abspielen kann.
Neben der Wiedergabe von Filmen ist auch deren Konvertierung mit WinDVD Pro 12 möglich. Standard-Videos in DVD-Qualität skalieren Nutzer auf Wunsch ins High-Definition-Format hoch. Auch Clips, die auf der Festplatte in einem 2D-Format existieren, konvertiert der Verbraucher in 3D-Filme.

WinDVD ermöglicht klangtechnisch Dolby Digital 5.1 Surround-Sound. Der Ton lässt sich, je nach Lautstärke der Umgebung, anhand verschiedener Effekte variabel anpassen, etwa mithilfe des Theater-Effekts, der eine Tonqualität wie im Kino erzeugt. Praktisch ist ebenfalls der Corel FlixFinder, der auf Videoseiten nach den preisgünstigsten Angeboten für Filme sucht. Der Käufer kann schnell die Preise vergleichen und bestimmte Filme mit einem Lesezeichen versehen. Des Weiteren kann der Nutzer mit WinDVD Pro 12 einzelne Filmszenen dank der neuen Benutzeroberfläche aufnehmen und für einen späteren Zeitpunkt abspeichern.

Die Software kostet 42 Euro, steht den Nutzern jedoch auch in einer dreißigtägigen Demoversion zur Verfügung. Wer eine Blu-ray-Player-Software sucht, die sich auf die Wiedergabe der Filme beschränkt, sollte sich nach preisgünstigeren Alternativen umsehen.