Tele2 DSL

Thomas Güth
Pro
  • Bis zu fünf E-Mail-Adressen inklusive
  • Automatische Konfiguration des WLAN-Routers
Kontra
  • Maximale Downloadgeschwindigkeit von 16 MBit/s
  • Insgesamt schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis
Fazit Angesichts der sehr begrenzten Produktauswahl und der limitierten Surfgeschwindigkeit von 16 Mbit/s ist das Angebot von Tele2 wenig konkurrenzfähig.

Tele2 DSL Test

  • Der maximale Download.
    Mehr ist besser.
  • 7. Tele2 DSL
    16,0 Mbit/s
  • 500,0 Mbit/s
  • 1000,0 Mbit/s
  • 3. 1&1 DSL
    100,0 Mbit/s
  • Kategorie-Durchschnitt
    266,6 Mbit/s
  • Der maximale Upload.
    Mehr ist besser.
  • 7. Tele2 DSL
    1,0 Mbit/s
  • 50,0 Mbit/s
  • 50,0 Mbit/s
  • 3. 1&1 DSL
    20,0 Mbit/s
  • Kategorie-Durchschnitt
    30,1 Mbit/s
  • Der Preis für eine Laufzeit von 24 Monaten.
    Niedriger ist besser.
  • 7. Tele2 DSL
    695,5 €
  • 659,8 €
  • 779,8 €
  • 3. 1&1 DSL
    623,9 €
  • Kategorie-Durchschnitt
    712,5 €
Tele2 DSL Zum Anbieter

Angebot

2,75 Pkt

Beim DSL-Anbieter Tele2 wählen Kunden zwischen lediglich zwei Internet-Tarifen: Tele2 Surf und Tele2 Komplett. Ersteres beinhaltet eine Internetflatrate mit maximal 16 Megabit pro Sekunde im Download und 1 Megabit pro Sekunde im Upload. Im DSL-Tarif Tele2 Komplett für monatlich 5 Euro mehr (insgesamt 24,99 Euro pro Monat) ist zudem eine Telefonflatrate für das deutsche Festnetz enthalten. Die folgende Tabelle bietet einen Überblick über die Kosten des DSL-Anbieters:

DSL-TarifMax. DownloadTelefonflatrateMonatliche Gebühren Mindestlaufzeit
Tele2 Surf16 Mbit/s19,99 Euro pro Monat24 Monate
Tele2 Komplett16 Mbit/s24,99 Euro pro Monat24 Monate
Die zwei Internet-Angebote von Tele2 kosten jeweils 19,99 und 24,99 Euro pro Monat.

Sowohl beim kleineren DSL-Tarif Tele2 Surf als auch beim teureren DSL-Tarif Tele2 Komplett bleiben die Grundgebühren über die gesamte Abo-Laufzeit gleich. Der jeweilige Gesamtpreis für die Laufzeit von zwei Jahren fällt wie folgt aus:

Gesamtkosten für zwei Jahre
  • Tele2 Surf: 479,76 Euro
  • Tele2 Komplett: 599.76 Euro

Sowohl die Bereitstellungsgebühr als auch die Versandkosten für die Hardware (die Tele2 Box) fallen beim DSL-Anbieter Tele2 mit 39,95 Euro beziehungsweise 9,95 Euro moderat aus. Zusätzlich berechnet das Unternehmen für die Nutzung des Routers eine monatliche Mietgebühr von 1,95 Euro. Bei einer Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten ergibt das im Schnitt eine Grundgebühr von jeweils 24,02 Euro beziehungsweise 28,89 Euro. Für einen DSL-Anschluss mit einer Geschwindigkeit von 16 Megabit pro Sekunde ist das nicht gerade günstig. Es gibt sogar VDSL-Angebote mit 50-Megabit-Anbindung inklusive Telefonie-Flatrate für immer noch geringere Gebühren. Das DSL-Angebot von Tele2 lässt uns daher nicht nur angesichts des beschränkten Umfangs, sondern auch wegen des Preisniveaus ratlos zurück.

Zusatzfeatures

2,00 Pkt

Über den Tele2-Webmailer erhalten Kunden sowohl im Tarif Surf als auch im Tarif Komplett die Möglichkeit, bis zu fünf eigene E-Mail-Adressen einzurichten. Neben der Flatrate für das deutsche Festnetz haben Kunden im Komplett-Tarif zudem die Option, eine Flatrate für eine Reihe von Ländern für 4,95 Euro monatlich hinzuzubuchen - eigentlich gut für alle, die Familie oder Freunde in der Ferne haben. Osteuropäische Länder sind allerdings nicht Teil dieser Flatrate, was etwas ärgerlich ist, denn immerhin leben beispielsweise verhältnismäßig viele Menschen mit engeren Bindungen nach Polen in Deutschland. Auch die Türkei bleibt in der Länderliste von Tele2 außen vor. Wer allerdings öfter mal beim Papst durchklingelt, profitiert von der Flatrate für Vatikanstadt.

Für 3,95 Euro monatlich besteht bei beiden Tarifen die Möglichkeit, eine Sicherheitssoftware von Tele2 zu mieten. Kunden, die über ihren Festnetzanschluss viel ins Mobilfunknetz telefonieren, können für eine Pauschale von 4,95 Euro pro Monat eine Flat ins Mobilfunknetz wählen.

Liste der Internationalen-1-Länder in der Auslands-Option

Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Irland, Italien, Kanada, Lichtenstein, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, San Marino, Schweden, Schweiz, Spanien, USA, Vatikanstadt

Vertrag

2,60 Pkt

Die Mindestvertragslaufzeit beträgt, wie bei Internet- und Festnetzanschlüssen üblich, 24 Monate. Kündigen Verbraucher ihre Verträge nicht zwei Monate vor deren Ablauf, verlängert sich die Laufzeit um weitere zwölf Monate - auch das ist branchenüblich. Tele2 verzichtet auf verwirrende Rechenspielereien mit Online- oder Neukundenboni, die gegebenenfalls durch eine Erhöhung der Grundgebühr nach einem Jahr wieder hinfällig werden. Die Informationen zu den angebotenen DSL-Tarifen sind sehr klar und transparent.

Bei Tele2 sind die Infos zu den Leistungen und Konditionen sehr klar und transparent dargestellt.

Beratung & Suppport

3,40 Pkt

Bei Störungen, Anschlussschwierigkeiten oder sonstigen Komplikationen hilft in vielen Fällen nur ein guter Support weiter. Allgemeine Fragen beantwortet der ausführliche und gut strukturierte FAQ-Bereich des DSL-Anbieters. Antworten und Schritt-für-Schritt-Anleitungen erhalten Verbraucher per E-Mail – oder wahlweise auch per E-Post-Brief – sowie über eine Hotline. Diese ist an sieben Tagen in der Woche in der Zeit von 8:00 bis 21:00 Uhr besetzt. Dieses Telefonsupport-Zeitfenster ist angemessen und entspricht den Branchenstandards.

Zusammenfassung

2,68 Pkt

Eine Empfehlung für einen DSL-Anschluss bei Tele2 können wir nicht aussprechen. Das Preis-Leistungsverhältnis bei den zwei angebotenen Internetpaketen ist wenig konkurrenzfähig. Aber nicht alles ist schlecht: Interessenten erhalten eine sehr gute Übersicht über die anfallenden Kosten, die Informationen zu den Abo-Modellen sind sehr klar und transparent. Hier weiß der Kunde, woran er ist. Das allein reicht jedoch nicht, um eine ernsthafte Konkurrenz für die großen DSL-Anbieter zu sein.