YourSecureCloud

Jenny Gebel
Pro
  • Übersichtliches Webinterface
  • Ende-zu-Ende-Verschlüsselung
  • Clients für alle Windows, Mac und Linux
  • ISO-zertifiziertes Rechenzentrum
  • Online-Bearbeitung von Dateien
  • In 24 Sprachen verfügbar
Kontra Englischsprachige Softwareinstallation
Fazit YourSecureCloud verbindet flexible Tarifkonditionen, Nutzerfreundlichkeit und hohe Sicherheitsstandards. Wegen der zahlreichen Funktionen zum Benutzermanagement ist der Anbieter eine Empfehlung für Unternehmen, öffentliche Institutionen und Vereine.
YourSecureCloud Zum Anbieter

YourSecureCloud Test

Funktionen

4,65 Pkt

Ständige Verfügbarkeit erwarten wir im Zeitalter von Internet und Digitalisierung nicht nur von Personen, sondern ebenso von Daten, ganz gleich, ob es sich um Mediatheken von Streaming-Diensten oder um eigene Dateien, Fotos und Dokumente handelt. Cloud-Speicher unterstützen diese Datenverfügbarkeit über das Netz und ermöglichen außerdem die Synchronisierung der Dokumentenordner auf PC, Laptop und Smartphone oder Tablet.

Diese Auslagerung von Daten auf einen Webserver ist einerseits bequem, birgt andererseits aber auch die Gefahr, dass persönliche Daten in die Hände von Unbefugten oder von Cyberkriminellen gelangen.

YourSecureCloud Startseite
Vergrößern
YourSecureCloud spricht mit seinen Cloudlösungen vor allem Unternehmen an.

Wer heute auf dem Markt der Cloud-Speicher-Anbieter etwas erreichen will, muss den Nutzern daher neben Bedienkomfort und Speicherplatz auch Sicherheit in Sachen Speicherung und Datenschutz bieten.

Der deutsche Cloud-Anbieter YourSecureCloud stellt sich diesen Herausforderungen, die sich aus den Verbraucheransprüchen ergeben. Er stellt einen Cloud-Speicher zur Verfügung, der den Komfort eines Online-Speichers mit Passwortschutz und Ende-zu-Ende-Verschlüsselung vereint. Mit diesen Leistungen richtet sich der Anbieter aus Nürnberg vor allem an Unternehmen.

Allgemeine Funktionen von YourSecureCloud

Die grundlegenden Funktionen eines Cloud-Speichers bringt YourSecureCloud selbstverständlich mit. Der User kann einzelne Dateien oder ganze Ordner hochladen, in der Cloud sichern und von dort auch wieder auf den Rechner herunterladen. Clients für Windows, Mac, Linux, Android und iOS synchronisieren die Dateien in der Cloud sowie den Zugriffsgeräten und sorgen dafür, dass die Dokumente einheitlich bleiben.

Bei der Erstellung eines Freigabe-Links stehen dem User mehrere Einschränkungsoptionen zur Verfügung. So kann er einen Link erstellen, der nur zum Up- beziehungsweise Download dienen soll. Weiterhin ist es möglich, den Zugriffslink mit einem Passwort zu schützen oder die Gültigkeit der Verbindung zu begrenzen.

Dokumente erstellen & bearbeiten

Lobenswert sind die erweiterten Optionen zur Dokumenterstellung, die seit Kurzem bei YourSecureCloud verfügbar sind. Der User kann nun nicht nur Dokumente im Markdown-Format erstellen und online bearbeiten, sondern auch in Microsoft Word, Excel und PowerPoint.

YourSecureCloud Markdown Datei
Vergrößern
Das Markdown-Format ermöglicht die Online-Bearbeitung eines Dokumentes.

Ein installiertes Microsoft-Office-Paket oder OpenOffice benötigen Anwender dafür nicht. YourSecureCloud hat für diese Funktion bereits die Software ONLYOFFICE integriert.

Arbeiten im Team

Dank der integrierten Chat-Funktion können sich die registrierten User über die geteilten Dateien austauschen. Dies spielt in erster Linie für Unternehmen und Teams eine Rolle. Doch auch für Privatnutzer kann die Chat-Funktion ein nützlicher Zusatz sein, etwa, wenn sie Fotoalben mit Familie und Freunden teilen. Über den Chat schließen sich alle Beteiligten direkt über die Cloud kurz.

Weiterhin können in der YourSecureCloud mehrere Benutzer gemeinsam auf Dokumente zugreifen und diese bearbeiten. Über den Synchronisations-Client, der auf dem PC installiert wird, ist eine File-Locking-Funktion verfügbar. Diese sperrt den Zugriff auf eine Datei, solange diese von einem Benutzer bearbeitet wird. Das verhindert Konflikte bei der Speicherung und Aktualisierung von Dateien.

Bei der Freigabe von Ordnern und Bibliotheken an andere Benutzer wählt der Administrator zwischen den Nutzerberechtigungen „Lesen und Schreiben“ oder „Nur Lesen“ aus. Eine Online-Dateiansicht gehört daher selbstverständlich zum Funktionsumfang dazu. Das Aktivitätenprotokoll verzeichnet alle in der Cloud erfolgenden Aktionen. Der Administrator kann dadurch mitverfolgen, wer welche Dokumente bearbeitet.

Wiederherstellung & Datensicherheit

Bei der Änderung einer Datei legt das Programm eine neue Version an und speichert das Abbild der früheren Fassung ab. Bei Bedarf stellt der User so eine frühere Version wieder her. Für Unternehmen ist dieses Feature auch interessant, um beispielsweise die Entwicklung eines Projektes zu dokumentieren. Auch den Bestand der Bibliothek protokolliert die Software genau. Vor jeder neuen Aktion wie einem Dateiupload oder der Erstellung eines Dokuments legt YourSecureCloud einen „Schnappschuss“ an, der zeigt, wie die Bibliothek vor der Änderung aussah.

Ist das Cloud-Angebot businesstauglich?

YourSecureCloud ermöglicht die Einrichtung und Organisation verschiedener Benutzerprofile und -teams. Der Administrator legt Zugriffs- und Bearbeitungsrechte fest. Das macht die Plattform zu einem Tool zum sicheren Austausch von Dateien und Dokumenten in Teams oder mit Geschäftspartnern und Kunden. Außerdem kann der Cloud-Speicher mit hohen Datenmengen umgehen. Mindestens 100 Gigabyte Speicherplatz stehen dem Business-Kunden zur Verfügung. Auf Wunsch erhöht der Anbieter diese Kapazität. Die Möglichkeit, Dokumente zu bearbeiten, rundet das Angebot ab.

Praktisch und für Unternehmen unbedingt erforderlich ist die Remote-Wipe-Funktion. Sie löscht Daten auf einem Gerät, welches aus der Konfiguration entfernt wurde, und zwar sobald der PC, der Laptop oder das Smartphone das nächste Mal mit dem Internet verbunden sind.

Extras wie Mail-Funktionen gehören nicht zum Feature-Umfang dazu.

Mit diesen Business-Funktionen eignet sich YourSecureCloud optimal für Unternehmen oder für Bildungseinrichtungen und Vereine.

YourSecureCloud Remote Wipe
Vergrößern
Die Remote-Wipe-Funktion entfernt Daten per Fernsteuerung.

Kosten

4,85 Pkt

Flexibilität und Anpassungsfähigkeit sind die Kriterien, die dem Pricing von YourSecureCloud zugrunde liegen. Kunden können Hardware oder Dienstleistungen wie Speicherplatz oder Benutzer-Accounts kurzfristig mieten. Aufgrund der kurzen Vertragslaufzeiten entstehen daraus nur monatliche Kosten. Damit reagieren Unternehmen schnell auf Wachstum und vorrübergehenden Bedarf an höheren Ressourcen.

Für Unternehmen bietet YourSecureCloud die beiden Preismodelle Business und Enterprise an. Die folgende Übersicht zeigt die wichtigsten Konditionen der Unternehmens-Tarife:

Business
  • 4,00 Euro pro Nutzer pro Monat
  • Teams mit 2 bis 15 Personen
  • 50 GB Speicherplatz pro User
  • Ende-zu-Ende-Verschlüsselung
  • Serverstandort Deutschland
  • Keine Mindestvertragslaufzeit
  • Eigener Account-Manager
  • Dokumente online bearbeiten
Enterprise
  • Alle Funktionen von Business
  • Preis auf Anfrage
  • Individuelle Angebote ab 10 Usern
  • Eigene Subdomain oder Domain
  • Separate SLA- und ADV-Verträge
  • Serverstandort Deutschland
  • Managed-Server (optional)

Für Privatnutzer stehen auf der Webseite sechs Tarife zur Auswahl. Preislich startet das Angebot mit 2,49 Euro pro Monat (brutto) für einen Speicherplatz von 10 Gigabyte. Die maximale Kapazität, die der Anbieter in seinen Leistungspaketen für Privatanwender vorschlägt, sind 1.000 Gigabyte für rund 50 Euro pro Monat (brutto). Bei Vertragsabschluss wählt der Kunde den Abrechnungszeitraum (1/3/6/12/24 Monate).

Vor einem verbindlichen Vertragsabschluss können interessierte Unternehmen die Leistungen des Cloud-Anbieters einen Monat lang kostenfrei testen. Privatnutzer können jeden Tarif zunächst 14 Tage lang kostenlos testen. Eine Free-Version bietet YourSecureCloud nicht an.

Sicherheit

5,00 Pkt

In Sachen Sicherheit verspricht YourSecureCloud eine sichere Online-Speicherung, die auch die Unternehmensstandards erfüllt.

Verschlüsselt von PC bis zur Cloud

Als einer von wenigen Cloud-Anbietern stellt YourSecureCloud eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung bereit. Voraussetzung ist der Synchronisations-Client, den der User auf dem PC installieren muss. Die Software basiert auf dem Open-Source-Programm Seafile. Der Programm-Code ist öffentlich zugänglich und wird stetig verbessert. Außerdem steht es Nutzern frei, die Programmierung von Experten auf mögliche Hintertürchen prüfen zu lassen.

Die Anwendung verschlüsselt die Daten, die vom Rechner in die Cloud geladen werden sollen, noch vor dem Upload nach AES-256. Im Cloud-Speicher kommen damit keine Klardaten an. Das Passwort, welches zum Entschlüsseln der Daten erforderlich ist, bleibt auf dem PC. Das bedeutet, dass weder der Cloud-Anbieter noch sonstige Dritte über die Cloud auf die gespeicherten Daten zugreifen können. Das Zugangskennwort ist dem Anbieter ebenfalls nicht bekannt. Der User ist selbst dafür verantwortlich, die Verschlüsselungspasswörter sicher aufzubewahren.

Daten, die der User über den Browser oder eine mobile App in die Cloud lädt, werden durch eine SSL-verschlüsselte Verbindung geschützt. Ein Schweizer SSL-Zertifikat bestätigt die sichere Datenübertragung.

Für die Bibliotheken in der Cloud bestimmt der User ebenfalls Zugangspasswörter. Diese Mehrfach-Sicherung bietet kaum ein anderer Cloud-Dienst.

Zertifizierte Sicherheit

YourSecureCloud ist ein Cloud-Anbieter mit Unternehmenssitz in Deutschland. Auch die Server befinden sich im Inland. Gehostet werden sie in Rechenzentren, die nach der Norm ISO 27001 zertifiziert sind. Die Datenspeicherung findet also nach deutschem Datenschutzrecht statt.

Die Server-Hardware gehört dem Cloudanbieter. Dieser prüft und wartet die Technik selbst, sorgt für stetige Verfügbarkeit, schnelle Datenübertragung und garantiert eine hohe Ausfallsicherheit.

Benutzbarkeit

4,70 Pkt

Für den Test von YourSecureCloud stellte uns der Anbieter dankenswerterweise einen Zugang mit Business-Funktionen zur Verfügung.

Anmeldung und Zugänge

Für die Anmeldung sind eine E-Mail-Adresse und ein Passwort erforderlich. Weiterhin bietet YourSecureCloud Apps und Clients für folgende Betriebssysteme an:

  • Windows (ab Windows Vista aufwärts)
  • Mac OSX (ab 10.7)
  • Linux (ab Ubuntu 12.04)
  • Terminal-Client für Linux
  • Mobile Apps für iOS und Android
  • Drive-Client (für Windows, Mac und Linux)

Ein Upload via FTP steht nicht zur Auswahl. Dieser Zugang entspricht auch nicht dem Sicherheitskonzept. Außerdem würde ein solcher Daten-Upload keine Versionierung ermöglichen, sondern die vorhandenen Daten einfach überschreiben.

Unser Test fokussiert sich auf die Bedienung im Web und den Synchronisations-Client für Windows.

Das Webinterface von YourSecureCloud

Das Dashboard zeigt übersichtlich alle Bibliotheken und die darin gespeicherten Dateien an und listet Aktivitäten, Freigaben und verbundene Geräte auf. Dank einer Suchfunktion findet der User auch bei großen Datenmengen zügig das gesuchte Dokument oder den entsprechenden Ordner.

Der Zugang zum Admin-Panel versteckt sich im Profil des Organisators.

YourSecureCloud Webinterface
Vergrößern
Die Benutzeroberfläche im Web zeigt Dateien und Cloud-Funktionen übersichtlich an.

In diesem Bereich verwaltet der Administrator Benutzerzugänge und Zugriffsrechte. Auch das Audit-Log, welches sämtliche Aktivitäten aller Benutzer protokolliert, ruft der Admin in dieser Sektion ab.

Gelöschte Dateien landen zunächst im Papierkorb und können von dort aus wiederhergestellt werden. Für Verwirrung sorgte allerdings das Papierkorb-Icon, da es in ähnlicher Weise auch für die Funktion „Löschen“ verwendet wird.

YourSecureCloud Löschen Pfeile
Vergrößern
Löschen oder Papierkorb öffnen? Diese Icons sorgen für Verwirrung.

Die Software unterstützt insgesamt 24 Sprachen.

Bibliotheken, Ordner, Dokumente – Die Dateiorganisation bei YourSecureCloud

Innerhalb der Cloud legt der User seine Dateien und Ordner in sogenannten „Bibliotheken“ ab. Dies sind Speicherbereiche, die der User mit einem Passwort versehen kann. Man kann sie sich als abschließbare Aktenschränke vorstellen. Dieser zweifache Schutz (Verschlüsselung und Passwortschutz) sorgt für verstärkte Datensicherheit in der YourSecureCloud. Bibliotheken lassen sich außerdem separat freigeben und synchronisieren.

Der Seafile-Client

Ein Kritikpunkt bei der Installation der Seafile-Client-Software ist der Fakt, dass die Dialoge auf Englisch und nicht auf Deutsch gehalten sind.

Unerfahrene PC-Nutzer kann es verunsichern, wenn sie nicht genau verstehen, welche Aktionen sie per Klick bestätigen. Im Großen und Ganzen ist die Installation jedoch einfach. Um die Software mit der Cloud zu verbinden, gibt der User die URL sowie die Login-Daten ein.

An dieser Stelle muss der User meist erst die entsprechenden Angaben suchen. Fündig wird er im Bereich „Hilfe & Support“ im Kapitel zu den Clients, in der dreiseitigen Kurzanleitung, die der User als „Begrüßung“ in der ersten Bibliothek findet, oder auf der Seite, die die verschiedenen Clients auflistet.

Der Client überzeugt im Test durch Bedienkomfort und Schnelligkeit. Die Standard-Bibliothek wird nach der Installation sofort synchronisiert. Per Drag-and-Drop schiebt der User Dateien in die Bibliothek im Client. Danach aktualisiert das Programm die Änderung sofort in der Cloud-Bibliothek. Diese Methode funktioniert jedoch nur bei einzelnen Dateien. Wer viele Daten im Cloudspeicher ablegen möchte, sollte dafür den Synchronisationsordner verwenden. Gängige Icons wie grüne Häkchen zeigen an, dass eine Bibliothek aktuell synchronisiert auf dem PC vorliegt.

Insgesamt erschließen sich Funktionen und Navigation von YourSecureCloud sehr schnell.

YourSecureCloud Client
Vergrößern
Der Client synchronisiert schnell und zeigt den Status der Aktualisierung an.

Die Software fügt sich außerdem nahtlos in die Ordnerstruktur des Rechners ein. Aufgrund der kinderleichten Bedienung sollte die Zusammenarbeit innerhalb eines Unternehmens oder in einem Team durch diesen Cloud-Speicher deutlich einfacher werden.

Hilfe & Support

4,40 Pkt

Auf der Webseite finden Kunden einen ausführlichen und übersichtlich strukturierten FAQ-Bereich. Die Themen darin umfassen die ersten Schritte mit Step-by-Step-Installationsanleitungen für alle verfügbaren Clients sowie das Wichtigste zu den Cloud-Funktionen, zum Vertrag und zu den Zahlungsmodalitäten. Findet der User in dieser Sammlung keine Antwort auf seine Frage, kann er sein Anliegen gleich über den FAQ-Bereich an das Service-Team senden. Auch Feedback nehmen die Anbieter gern entgegen. Der Hilfe-Bereich ist auf Deutsch und Englisch verfügbar.

YourSecureCloud Support
Vergrößern
Der FAQ-Bereich gibt zu den wichtigsten Themen zur Nutzung von YourSecureCloud Auskunft.

Darüber hinaus kann der User eine Status-Abfrage starten. Sie prüft, ob es Fehler beim Login, bei der Cloud-Verfügbarkeit oder im Netzwerk gibt.

Hilfesuchende Kunden setzen sich per Live-Chat mit dem Service-Team in Verbindung oder nehmen, wenn dieser nicht online ist, via E-Mail Kontakt auf. Telefonisch ist der Kundendienst werktags jeweils von 08:30 bis 17:30 Uhr erreichbar. Geschäftskunden, die einen 24/7-Support buchen, erhalten eine entsprechende Service-Telefonnummer.

Darüber hinaus ist YourSecureCloud in den sozialen Netzwerken Twitter und Facebook aktiv.

Zusammenfassung

4,72 Pkt

Der deutsche Cloud-Anbieter YourSecureCloud kombiniert in seinem Angebot Datenschutz, Ende-zu-Ende-Verschlüsselung und flexible Tarifkonditionen. Wegen der praktischen Business-Funktionen, die die Teamarbeit erleichtern und einen sicheren Datenaustausch mit Kunden und Geschäftspartnern ermöglichen, ist YourSecureCloud eine Empfehlung für Unternehmen, öffentliche Einrichtungen und Vereine. Darüber hinaus punktet der Cloud-Anbieter aus Nürnberg mit hohen Sicherheitsstandards und selbstgehosteter Server-Hardware. Clients und Apps sind für jedes gängige Betriebssystem verfügbar. Im Test punktet YourSecureCloud mit sofortiger Synchronisation und hoher Benutzerfreundlichkeit. Auch die Support-Leistungen entsprechen der Business-Klasse.

Kostenlose Dienste gehören bei YourSecureCloud nicht zum Leistungsspektrum. Das bedeutet auch, dass die Kundendaten bei diesem Cloud-Anbieter sicher sind und nicht an Werbekunden herausgegeben werden.