Apple Store Bildung

Niklas Gollan
Bereich:
Pro
  • Einkauf direkt im Apple Store bei reduzierten Preisen
  • Sämtliche Bestellungen sind versandkostenfrei
Kontra
  • Ratenzahlung mit 5,99 Prozent effektivem Jahreszins vergleichsweise teuer
  • EDU-Preise gelten nicht für das gesamte Sortiment
  • Ausschließlich Rabattberechtigte können in den Shops einkaufen
Fazit Der Apple Store Bildung ist ein Online-„Rabattladen“, der speziell für Schüler, Studierende und Dozenten konzipiert ist. Die rabattierten Geräte erhält der Nutzer ebenso über die Vermittler UNiDAYS und Unimall. Das Angebot ist gegenüber dem Hersteller-Listenpreis durchaus attraktiv, dennoch sind konkurrierende Anbieter bei einer Vielzahl der Produkte noch günstiger.

Apple Store Bildung Test

  • Mehr ist besser.
  • 4. Apple Store Bildung
    1,9%
  • 32,7%
  • 2. GRAVIS
    28,9%
  • 3. Comspot
    32,7%
  • Kategorie-Durchschnitt
    20,0%
  • Mehr ist besser.
  • 4. Apple Store Bildung
    15,0
  • 0,0
  • 2. GRAVIS
    41,0
  • 3. Comspot
    11,0
  • Kategorie-Durchschnitt
    13,6
Apple Store Bildung Zum Shop

Sortiment

2,80 Pkt

Der Apple Store Bildung ist ein spezieller Bereich des Apple-Webshops. Berechtigte aus dem Bildungsbereich, etwa Studierende und Dozenten, kaufen hier zu rabattierten Bildungspreisen ein. Die Anmeldung für das Programm übernimmt in diesem Fall der Vermittler UNiDAYS. Dafür ist eine gültige Hochschul-E-Mail-Adresse notwendig.

Ein weiterer Vermittler ist Unimall, der sich auf die Verbreitung von Einsparpotentialen für Studenten bei verschiedenen Herstellern spezialisiert hat. Auf der Webseite laden Studenten ein Dokument, das ihre Berechtigung beweist – etwa den Immatrikulationsausweis – hoch. Anschließend tätigen sie ihre Bestellung auf der Apple-Homepage.

Da sich diese Vorgänge sehr ähneln und da der Kauf am Ende jeweils auf der Apple-Homepage abgeschlossen wird, haben wir die drei Händler zusammengefasst. UNiDAYS und Unimall dienen nur als Vermittler. Bei einem Kauf kommt also in beiden Fällen ein direkter Vertrag mit Apple zustande.

Für welchen der drei Wege Nutzer sich entscheiden ist letztendlich nicht von Bedeutung. Die Preise gleichen sich auf den Cent.

Apple Store Bildung / UNiDAYS

In allen Shops ist das gesamte aktuell verfügbare Apple-Sortiment vorhanden. Der Hersteller gewährt Studierenden, Schülern und Dozenten mit entsprechenden Berechtigungsnachweisen Rabatte. Diese Ermäßigungen betragen bis zu 10 Prozent und sind besonders bei größeren Anschaffungen spürbar, beispielsweise beim Kauf eines Laptops oder Tablets.

Besucher der Apple-Store-Seiten werden zunächst einmal zur Verifizierung zum UNiDAYS-Portal weitergeleitet Dort weisen sie nach, dass sie ermäßigungsberechtigt sind. Da bei UNiDAYS auch Produkte anderer Hersteller rabattiert angeboten werden, wählen sie nun aus, dass sie sich für Produkte des Herstellers Apple interessieren und werden auf die entsprechende Hersteller-Homepage geleitet. Die angezeigten Produktpreise enthalten bereits den Rabatt.

Der Kunde hat die Möglichkeit, direkt über UNiDAYS zum Apple-Shop zu gelangen. Dadurch entfällt der erste Schritt, der Start auf der Apple-Webseite.

Apple Store Bildung im Test
Vergrößern
Nach erfolgreicher Anmeldung gelangen Studenten in den nicht öffentlich zugänglichen Apple Store Bildung.

Unimall

Auch über den Vermittler Unimall gelangen Nutzer in den EDU-Bereich des Herstellers Apple. Nach Eingabe ihrer Daten gelangen sie auf die Apple-Webseite. Dort werden dann die rabattierten Education-Preise angezeigt. Diese gleichen sich auf den Cent genau mit den Preisen des Apple Store Bildung und denen von UNiDAYS. Die Freischaltung erkennt der Kunde daran, dass in der Top-Bar „Partner Ed Indiv Unimall DE. Store Home“ angezeigt wird.

Registrierung

5,00 Pkt

Freischaltung für das EDU-Programm

Die vergünstigten Preise gelten für eingeschriebene Studenten an Hochschulen, Eltern, die für Studenten einkaufen, sowie für Lehrer, Lehrkräfte an Universitäten und sonstige Hochschulmitarbeiter

Apple Store Bildung/UNiDAYS

Die Verfahren, die für die Freischaltung notwendig sind, unterscheiden sich.Navigieren Nutzer direkt in den Apple Store Bildung, werden sie aufgefordert, sich über UNiDAYS als berechtigte Kunden auszuweisen. Haben sie bereits ein Nutzerkonto, entfällt dieser Schritt. Neukunden registrieren sich mit ihrer Hochschul-E-Mail-Adresse. Vorschlag: Nach Anklicken des Links in der Bestätigungsmail ist die Verifizierung abgeschlossen, und der User gelangt zurück auf die Apple-Homepage. Im Folgenden werden die rabattierten Preise angezeigt.

Beginnt der Nutzer seinen Einkauf hingegen auf der UNiDAYS-Homepage, erstellt er direkt ein Benutzerkonto oder loggt sich ein. Nach erfolgreicher Anmeldung und Auswahl des Herstellers Apple werden Kunden in den ermäßigten Shop-Bereich des Herstellers weitergeleitet.

Optisch besteht der einzige Unterschied darin, dass oben in der Top-Bar nicht „Apple Store Bildung“, sondern „UNiDAYS DE Store Bildung“ angezeigt wird.

Für unseren Test registrierten wir uns mit einer gültigen E-Mail-Adresse und erhielten so Zugang zum EDU-Bereich.

Unimall

Ein weiterer Vermittler für die Bildungspreise ist Unimall. Unimall erfordert ebenfalls eine Registrierung. Anders als bei der UNiDAYS-Verifikation ist keine gültige Hochschul-E-Mail-Adresse notwendig. Stattdessen lädt der Nutzer nach Abschluss des Kaufs ein Dokument hoch, das belegt, dass eine Berechtigung zur Nutzung der vergünstigten Preise vorliegt.

Apple Store Bildung Bildungsnachweis
Vergrößern
Im FAQ-Bereich wird verständlich erklärt, wie die Nachweise für eine Bestellung einzureichen sind.

Für unseren Test erstellten wir ein Benutzerkonto und konnten anschließend durch den Webshop mit den rabattierten Preisen navigieren. Für die Inanspruchnahme der Rabatte hätten wir nach Abschluss eines Kaufes nur noch entsprechende Belege hochladen müssen.

Abschluss der Bestellung

Zum Abschließen der Bestellung ist es nicht zwingend erforderlich, ein Nutzerkonto bei Apple zu erstellen. Der Nutzer hat die Möglichkeit, als Gast zu bestellen – er muss in diesem Fall lediglich seine Adresse angeben. Dieses Vorgehen spart aber nur wenig Zeit und ist lediglich dann zu empfehlen, wenn für die Zukunft keine weiteren Bestellungen geplant sind.

Die Preise zweier Produkte im Vergleich. In unserem Test war der iMac Pro das einzige Gerät, das Kunden im Apple-Bildungspreise-Programm zum günstigen Preis ergattern. Konkurrierende Händler haben deutlich mehr Geräte zum Bestpreis im Sortiment. Für einige Produkte ist es auch lohnend, eine Preisvergleichs-Suchmaschine wie billiger.de zu bemühen.

Apple Store Bildung Preisvergleich
Vergrößern
Die Preise von zwei Produkten im Vergleich. Studenten sparen dank der Bildungsrabatte zum Teil viel Geld. Für einige Produkte lohnt sich aber auch der Einsatz einer Preissuchmaschine. Stand jeweils 26.01.2018.

Bedienung

5,00 Pkt

Darstellung auf unterschiedlichen Endgeräten

Die Webseiten von Apple und UNiDAYS sind responsiv, das heißt sie passen sich automatisch der optimalen Bildschirmauflösung des Endgerätes an. Bei Unimall ist das leider nicht der Fall. Wer dieses Portal mit seinem Smartphone aufruft, muss umständlich scrollen und die entsprechenden Links beziehungsweise Eingabefelder suchen.

UNiDAYS bietet als einziger Anbieter zusätzlich eine App für iOS- und Android-Geräte an. Sie bietet aber keinen großen Mehrwert, denn die Ansicht ähnelt sehr stark der mobilen Webseite, und zur Angebotsauswahl wird ohnehin die Apple-Homepage im Browser geöffnet.

Preisanzeige

Nachdem der Nutzer auf den Seiten von UNiDAYS oder Unimall die rabattierten Apple-Produkte auswählt, gelangt der Nutzer auf die Homepage des Herstellers. Nur durch die Anzeige des Partners in der Kopfzeile und die rabattierten Preise erkennen Nutzer, dass sie zu Education-Konditionen einkaufen.

Suche

Apple Store Bildung mobile Ansicht
Vergrößern
Mobile Ansicht der Webseite von UNiDAYS.

Da es sich bei UNiDAYS und Unimall, wie erwähnt, lediglich um Vermittler handelt, verwendet der Nutzer auch bei einem Zugang über sie die Apple-Shop-Suchfunktion. Diese erreicht er über das Lupen-Symbol in der Top-Bar. Bereits nach wenigen Tastenanschlägen werden passende Vorschläge angezeigt, eine Fehlertoleranz, etwa für Rechtschreibfehler oder doppelte Leerzeichen ist vorhanden.

Einen FAQ-Bereich haben wir in unserem Test nur bei Unimall gefunden. Ein Impressum mit einer Adresse in Deutschland hat ebenfalls nur dieser Anbieter. Bei Apple selbst wird unter „Apple Kontakt“ eine Adresse in Irland angeben. Dort befindet sich der europäische Hauptsitz des IT-Konzerns.

Kontaktmöglichkeiten

Am einfachsten ist die Kontaktaufnahme mit Apple selbst. Bei Fragen oder Problemen wenden sich Kunden per E-Mail oder Telefon an das Support-Team. Auch in den Apple-Filialen Hilfe erhalten sie Hilfe.

Anders sieht es bei UNiDAYS und Unimall aus: Nutzer erreichen die Support-Abteilung in beiden Fällen nur über ein E-Mail-Kontaktformular.

Garantie und Gewährleistung

Generell gilt eine einjährige Hardware-Garantie des Herstellers, anschließend ist der Händler für die gesetzliche Gewährleistung zuständig. Da bei Einkäufen in den drei Shops jeweils Apple zuständig ist, vereinbaren Kunden einen Termin in einem Apple Store oder bei einem autorisierten Service-Provider in der Nähe. Alternativ schickt er die Geräte nach Absprache ein.

Zahlung & Lieferung

3,55 Pkt

Versandbedingungen

Den Versand wickelt Apple ab – unabhängig davon, ob der Kunde direkt bei Apple Store Bildung oder über einen der beiden Vermittler bestellt. Einen Mindestbestellwert gibt es derzeit nicht, und fast alle Lieferungen sind unabhängig von der Höhe des Bestellwertes versandkostenfrei. Lediglich für „Printprodukte“, also Bücher, Anleitungen und Ratgeber, fallen entsprechende Gebühren an.

Bestellungen bis 40 Euro werden per Post abgewickelt, ab diesem Kostenwert werden sie per Spedition geliefert. Bei der letzteren Variante ist eine Lieferung am Folgetag möglich, sofern die Artikel auf Lager sind.

Neben dem Versand ist auch die Lieferung an eine Abholstation möglich. Abholstationen sind Einzelhändler wie Tankstellen oder Handyshops, die sich bereit erklärt haben, die Pakete bis zur Abholung sicher zu verwahren. Wir stellten fest, dass der Nutzer auch einen in der Nähe befindlichen Apple-Store auswählen kann – diese Option war jedoch ein wenig versteckt. Ist das Gerät dort auf Lager, spart sich der Kunde sogar die Wartezeit auf den Versand und nimmt es direkt mit.

Unimall Abholung Karte
Vergrößern
Etwas versteckt ist die Möglichkeit, als Abholstelle einen Apple Store auszuwählen.

Sonderkonfigurationen nach Kundenwusch sind möglich. Ihre Anfertigung verlängert jedoch die Lieferzeit.

Expressversand

Bei vielen Artikeln besteht die Möglichkeit, für jeden Artikel einer Bestellung ein geplantes Zustellfenster auszuwählen. Informationen zu den Kosten sehen Kunden vor Abschluss ihrer Bestellung ein.

Lieferung ins Ausland

Bestellungen, die im Apple Store Deutschland aufgegeben werden, sind nur an Adressen innerhalb der Bundesrepublik lieferbar.

Zahlungsmöglichkeiten

Der Kunde kann per Kreditkarte, Paypal oder Finanzierung bezahlen. Bei Ratenzahlung beträgt der effektive Jahreszins 5,99 Prozent.

Sicherheit

5,00 Pkt

Sowohl auf der Apple-Webseite als auch auf den Portalen UNiDAYS und Unimall ist der Datenverkehr SSL-verschlüsselt.

Zusammenfassung

3,68 Pkt

Über den Apple Store Bildung sowie die Vermittler UNiDAYS und Unimall gelangen Berechtigte günstiger an Produkte des Herstellers Apple. Da sich die Preise in allen drei Shops auf den Cent genau gleichen und bei allen Varianten ein direkter Vertrag mit dem Hersteller zustande kommt, spielt es keine große Rolle, für welchen der drei Möglichkeiten Kunden sich entscheiden.

Nutzer mit gültigen E-Mail-Zugangsdaten einer Hochschule können eine der beiden ersten Möglichkeiten nutzen. Bei Unimall muss der Kunde zum Abschluss seiner Bestellung ein Dokument hochladen, mit dem er seinen Status als rabattberechtigte Person nachweist, beispielsweise die Immatrikulationsbescheinigung.

Bei den Anbietern erhalten Kunden allerdings nur für ein Produkt aus dem Vergleich den Bestpreis. Hier lohnt sich ein Preisvergleich bei den anderen Studenten-Rabatt-Anbietern aus unserem Test Konkurrenz sowie bei Preissuchmaschinen wie billiger.de.

Da im ersten Jahr die Apple-Garantie gilt, lassen Kunden ihre Produkte in jedem Shop vor reparieren, der als Service-Provider autorisiert ist. Das sind unter anderem auch GRAVIS und Comspot. Erst danach wenden sie sich bezüglich der Gewährleistung an den Verkäufer.

Alleinstellungsmerkmale, die unbedingt für genau diese Webshops sprächen, gibt es also eigentlich nicht – außer, der Kunde möchte sein Gerät unbedingt persönlich in einem der Apple Stores abholen.